Neu einrichten TK-Anlage,FritzBox7170

  • Hallo ich möchte meine veraltet Telfon/Wlan usw. Anlage neu anschließen.


    Ich habe :


    Eine TK Anlage Eumex...( muss ich mal nachgucken welche das genau ist)
    ISDN-NTBA
    Splitter
    TAE Anschluss
    und eine Fritzbox Fon Wlan 7170
    sowie 3 unterschiedliche Telefonnummern zu 3 Telefonen(analog)


    So ist es bisher:


    Die TK Anlage Eumax verwaltet die Telefonnummern und ist mit denn NTBA/Splitter/TAE irgentwie verbunden (ich muss mal nachher gucken wie genau).
    Vom NTBA geht ein Anschluss direkt zu meiner FritzCard PCI in den PC.
    Vom Splitter geht der eine Anschluss in die Fritzbox.
    Aus der Fritzbox gehen die Netzwerkanschlüsse einmal in den PC und einer in eine andere Wohnung zu eine DSl Router (aber das ist hier momentan nicht relevant ;) )


    So hab ich es vor:


    Ich möchte die FritzCard PCI,analoge Telefone abschaffen und diese über die Fritzbox laufen lassen was ja laut Herstellerbeschreibung möglich ist.
    Achja und meine Faxe sollen auch über die Fritzbox laufen.
    Nur ich weiß nicht was ich mit der Eumex Anlage machen soll und wie die 3 Telefonnummer dann verteilt werden und wie das ganze angeschlossen werde soll.
    Ich bin jetzt nicht ganz der Anfänger aber trotzdem benötige ich hilfe :)


    Ich hoffe mir kann man helfen.:-)

  • FritzCard und Eumex brauchst du nicht, deren Funktion kann die FritzBox übernehmen.
    Anschluss wie folgt:
    - TEA-Dose > Splitter > NTBA
    - FritzBox über mitgeliefertes Y-Kabel an Splitter und NTBA anschliessen (siehe hier Handbuch S.28)
    - zwei analoge Telefone direkt oder wenn erforderlich über die mitgelieferten TAE/RJ11-Adapter an die RJ11 Buchsen (Fon1+2) anschliessen
    - für das dritte analoge Telefon kannst du den Klemmanschluss (Fon3) verwenden, hier musst du dir ggf. was basteln
    - Nummernzuordnung zu Fon1-3 wird in der Konfigurationoberfläche der FritzBox vorgenommen
    - Netzwerkanschlüsse bleiben wie gehabt


    Alternativ könntest du natürlich auch deine Eumex weiter verwenden. Diese wird dann, müsste ja eine ISDN-Anlage sein, an die Buchse Fon S0 angeschlossen. Rufnummernzuordnung und Anschluss der analogen Telefone dann über die Eumex.


    Ich empfehle dir das Handbuch der FritzBox mal zu lesen, dort ist eigentlich alles ausführlich beschrieben.


    EDIT:
    Wie ich gerade sehe gibt es verschiedene Ausführungen der 7170. Das was ich oben geschrieben habe würde speziell für die 7170 V2 gelten (das Prinzip wäre aber bei allen Varianten gleich). Bei der 7170 ohne V2 gibt es keine Klemmanschluss und nur eine RJ11-Buchse für analoge Geräte (Fon1-3) an die man dann über einen mitgelieferten Adapter drei analoge Geräte anschliessen kann. Und dann gäbe es auch noch die SL-Varianten...
    FitzBox 7170 Anschluss ISDN HIER
    FitzBox 7170 V2 Anschluss ISDN HIER

  • Danke schonmal für die schnelle Antwort .


    Ich hab mal geguckt habe eine Eumex 209 (altes Ding).
    Hab ganz vergessen zu erwähnen das ich noch einen All-In-One Drucker besitze (Samsung SCX 4623F).
    Laut der Beschreibung hab ich einen FitzBox 7170 V2 Anschluss ISDN


    Als wenn möglich sollen die Eumex und PCI FritzCard weg.
    Desweiteren möchte ich das so habe das ich mit dem Drucker Faxe versenden kann und mit dem PC empfangen ( würde ja über Fritzbox gehen-> an Email senden /USB Stick speichern).


    Jetzt meine Frage ich hab aktuelle an der TK Eumex die Telefonanschlüsse liegen (2 adrig). Wenn ich das richtig gelesen hab muss man zum für ISDN Telefone ein 4 adriges haben. Wie kann ich die umbauen/umsticken das die 2adrigen auf eine Stecker passen und dann in die Fritzbox gehen (würde mir das wohl zutrauen.
    Geht das überhaupt?


    Würde es helfen wenn ich mal aufzeichen wie aktuell unsere ganze TK/ISDN/DSL Anlage aufgebaut ist?

  • Zitat von Becks2013;976071

    ...das ich mit dem Drucker Faxe versenden kann und mit dem PC empfangen...


    Warum mit dem PC empfangen? Dein Drucker ist auch ein Faxgerät, kann also Faxe senden und empfangen. Also mit Telefonkabel an die FritzBox gehen, dem Anschluss an dem der Drucker hängt eine Telefonnummer zuordnen und das war's dann, der Drucker sendet und empfängt dann Faxe. Willst du tatsächlich, dass eingehende Faxe ausschliesslich auf der FritzBox landen, dann den Faxempfang in der Fritzbox konfigurieren (Beschreibung hier, der Pkt. 1 Faxweiche überspringen es sei denn du willst über die Nummer auch telefonieren, dann wird das alles komplizierter). Als Rufnummer nimmst du die gleiche wie für den Drucker. Die FritzBox übernimmt dann alle eingehenden Anrufe auf dieser Nummer, schnappt sie quasi dem Drucker weg.


    Zitat von Becks2013;976071

    ...an der TK Eumex die Telefonanschlüsse liegen (2 adrig). Wenn ich das richtig gelesen hab muss man zum für ISDN Telefone ein 4 adriges haben. Wie kann ich die umbauen/umsticken das die 2adrigen auf eine Stecker passen und dann in die Fritzbox gehen...


    Hast du ein ISDN-Telefon? Ich glaube nicht. Wenn ich das richtig verstehe, hast du monentan 3 Telefone an deiner Eumex. Da man an diese lediglich analoge Endgeräte anschliessen kann wirst du wohl auch nur analoge Telefone haben, da bleibts auch bei zwei Adern. Die Telefone werden direkt, ohne Umbaumaßnahmen, an die FritzBox gesteckt. Da es an der Eumex jedoch nur Klemmanschlüsse gibt, würd ich vermuten, dass du da drei separate Telefonleitungen angeklemmt hast an deren anderen Ende eine TAE-Dose hängt in welcher wiederum ein Telefon steckt. Das bleibt alles so, nur dass die drei Leitungen nun an die FritzBox gehören. Eine Leitung kannst du direkt an denn Klemmanschluss (Fon3) der FritzBox klemmen, an die anderen beiden Leitungen wird je ein RJ11-Westernstecker angecrimpt und diese gehören dann in die entsprechende Buchse der FritzBox (Fon1 und Fon2). Die beiden Adern a und b (es sind und bleiben nur zwei Adern je Leitung) gehören an die beiden Kontakte in der Mitte des Steckers (Kontakte 3 und 4).


    Zitat von Becks2013;976071

    ...Würde es helfen wenn ich mal aufzeichen wie aktuell unsere ganze TK/ISDN/DSL Anlage aufgebaut ist?


    Ja, einschliesslich angeklemmter Leitungen/Dosen.
    Damit man dir dann vernüftigt weiterhelfen kann, bitte exakt beschreiben wie der angestrebte Aufbau aussieht...also wieviel Telefoniegeräte (Fax/Telefon/separater Anrufbeantworter) sollen betrieben werden...sollen die direkt an die FritzBox oder, weil weiter entfernt, via zusätzlicher Leitung und Dose...wie sollen die Rufnummern verteilt werden, insb. wenn du mehr Geräte als Nummern hast (ich denke da z.B an das Fax, soll es eine exklusive Faxnummer geben oder soll über die Nummer auch telefoniert werden)...

  • Zitat von Matze2;976238

    Warum mit dem PC empfangen? Dein Drucker ist auch ein Faxgerät, kann also Faxe senden und empfangen. Also mit Telefonkabel an die FritzBox gehen, dem Anschluss an dem der Drucker hängt eine Telefonnummer zuordnen und das war's dann, der Drucker sendet und empfängt dann Faxe. Willst du tatsächlich, dass eingehende Faxe ausschliesslich auf der FritzBox landen, dann den Faxempfang in der Fritzbox konfigurieren (Beschreibung hier, der Pkt. 1 Faxweiche überspringen es sei denn du willst über die Nummer auch telefonieren, dann wird das alles komplizierter). Als Rufnummer nimmst du die gleiche wie für den Drucker. Die FritzBox übernimmt dann alle eingehenden Anrufe auf dieser Nummer, schnappt sie quasi dem Drucker weg.


    Ich glaube ich werde das über denn Drucker laufen lassen. Habe das schon Probiert aber das ging irgentwie nicht.


    Jetzt haben wa noch ein weitere Problem unser Rechner ist kaputt d.h. neuen gekauft aber die haben ja alle keinen PCI steckplatz :-/ so das ich jetzt die Faxe entweder über die Fritzbox oder Drucker empfangen und versenden wollen.


    Jetzt ist die Frage wie genau läuft das wenn der Drucker die Faxe empfangen (dann auch gleich ausdrucken) soll und auch versenden. Muss er dann an die Fritzbix angeschlossen sein?

    Zitat von Matze2;976238


    Hast du ein ISDN-Telefon? Ich glaube nicht. Wenn ich das richtig verstehe, hast du monentan 3 Telefone an deiner Eumex. Da man an diese lediglich analoge Endgeräte anschliessen kann wirst du wohl auch nur analoge Telefone haben, da bleibts auch bei zwei Adern. Die Telefone werden direkt, ohne Umbaumaßnahmen, an die FritzBox gesteckt. Da es an der Eumex jedoch nur Klemmanschlüsse gibt, würd ich vermuten, dass du da drei separate Telefonleitungen angeklemmt hast an deren anderen Ende eine TAE-Dose hängt in welcher wiederum ein Telefon steckt. Das bleibt alles so, nur dass die drei Leitungen nun an die FritzBox gehören. Eine Leitung kannst du direkt an denn Klemmanschluss (Fon3) der FritzBox klemmen, an die anderen beiden Leitungen wird je ein RJ11-Westernstecker angecrimpt und diese gehören dann in die entsprechende Buchse der FritzBox (Fon1 und Fon2). Die beiden Adern a und b (es sind und bleiben nur zwei Adern je Leitung) gehören an die beiden Kontakte in der Mitte des Steckers (Kontakte 3 und 4).


    Richtig bin da drucheinander gekommen ;)
    Also wir haben insgesammt 4 Leitungen:(Ich geben ihnen jetzt mal Namen um das einfach zu machen)
    Leitung 1 : Telefon Büro
    Leitung 2: Telefon Wohnung
    Leitung 3: Telefon Oma
    Leitung 4: Faxnummer
    Ja das mit dem Anschließen hab ich kapiert ;) so schwer scheint das ja nicht zu sein ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!