Laptop selber zusammenstellen

  • Hallo Leute


    Ich möchte für ein Architektenstudium meiner Tochter einen Lenovo Laptop online selber zusammenstellen, finde aber keinen Shop, wo man so etwas machen kann. Immer nur PC-Systeme.


    Kann mir da jemand einen Tipp geben?


    Gruss und Danke Ralf

    Einen herzlichen Gruß von Raja

  • Hi Raja,


    ist deine Tochter bereits Studentin? Dann gibt es nämlich sehr gute Preise auf Lenovo ThinkPads. Sehr geile Dinger, hatte ich selbst nur fürs (Wirtschaftsinformatik-) Studium. Gekauft habe ich bei diesem Laden. Da kannst du ja einfach mal stöbern, ob du etwas findest, was euren Vorstellungen entspricht.
    Notebooks


    Aber mal unabhängig davon. Habt ihr euch mal schlau gemacht (unter der Annahme, dass das Studium gerade erst beginnt), ob Apple eventuell die bessere Wahl ist? Alles, das irgendwie mit Design & Musik zu tun hat, setzt ja gerne auf Apple, da es dort viele gute und entsprechend viel genutzte Programme für gibt. Da lohnt es sich sicher ein wenig nach der Masse zu gehen. Gleiches galt bei mir im Studium, da war Windows absolut gesetzt und die Apple-Käufer mussten immer schauen, dass sie zurecht kommen.


    VG

    "Lange Tage und angenehme Nächte!" - Roland von Gilead

  • Ich habe auch einen Lenovo Thinkpad, und zwar den T510, wirklich sehr gutes und empfehlenswertes Teil. Und man kann sie benutzt so um die 500€ im Netz finden. Sie gilten als sehr wiederstandsfähig, daher muss man sich nicht so viel sorgen machen wenn es jemand bereits benutzt hat. Falls du deiner Tochter etwas neues gönnen willst, kannst ein online Konfigurator finden und dort ein paar Optionen Übersichtlich ansehen und entscheiden. Hier, das habe ich schnell mit google gefunden. anobo.de/pcconfigurator Versuche es auch, recherchier auch gut. Und ich rate auch, nicht das unbedingt teuerste Modell zu kaufen, dafür wird es Zeit geben.

  • Aber mal unabhängig davon. Habt ihr euch mal schlau gemacht (unter der Annahme, dass das Studium gerade erst beginnt), ob Apple eventuell die bessere Wahl ist? Alles, das irgendwie mit Design & Musik zu tun hat, setzt ja gerne auf Apple, da es dort viele gute und entsprechend viel genutzte Programme für gibt. Da lohnt es sich sicher ein wenig nach der Masse zu gehen. Gleiches galt bei mir im Studium, da war Windows absolut gesetzt und die Apple-Käufer mussten immer schauen, dass sie zurecht kommen.


    VG


    Mal abgesehen, das du bei der Musik recht hast, würde ich ein Studium auf Mac schon sehr merkwürdig finden, da die Mehrzahl der Firmen sicher nicht mit Mac sondern Windows arbeiten werden. Archicad sowie die Produkte von Autodesk laufen bzw gibt es auch für Mac. Aber zuerst sollte einmal geklärt werden, was für Programme benötigt werden, bevor man sich auf ein "exotisches" Betriebssystem einlässt wo anschließend erforderliche Software nicht drauf läuft. MS Office soll ja mittlerweile wohl auch auf Mac laufen können oder irre ich mich da? Z.B PowerPoint. Oder wenn Daten unter einander ausgetauscht werden müssen. Auf Mac erstellt und über Windows Präsentieren usw. Wenn mein Sohn (Mac) hier mit mir (Win7) nur alleine Fotos über externe Festplatte tauschen will, gibt es Streß. :flopp: Außerdem müßt ihr euch informieren was die Software für Hardwareansprüche stellt. Für CAD 3D mußt du schon einen etwas leistungsfähigeren Rechenknecht haben. Z.B Hier Lenovo ThinkPad Workstation. Und sorry Katsche ein Rechner der für Wirtschaftsinformatik gut ist, muß für Architektur mit ansprechender CAD und 3D Software noch lange nicht reichen.

    Einmal editiert, zuletzt von Wuotan ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!