Ich kann nur das Handy oder unseren Haupt-Rechner mit Internet verbinden!

  • Hallo,


    und damit es keinem langweilig wird auch gleich das nâchste Problem:


    Unsere Tochter hat ihr Handy an unserer Livebox verbunden, um ins Internet zu kommen und seither kann ich mit unserem Hauptrechner nicht mehr gleichzeitig ins Internet. Also enweder Handy oder Hauptrechner!


    An unserer Livebox sind angeschlossen:

    • der Rechner aus unserem Büro ("Büro Rechner")
    • mein Laptop ("Margit Toshiba...")
    • Laptop unserer Tochter ("Nina Laptop")
    • Tablett meines Mannes ("Joachim Tablet")
    • Ninas Handy, das dem Büro-Rechner in die Quere kommt
    • TV, Radio, Telefon


    hier die Datei:
    192.docx


    Habt Ihr 'ne Ahnung, wie ich herauskriege, um welches Gerät an der Livebox es sich jeweils handelt?
    Ich blick' nicht durch und habe auch keine Ahnung, was beim Anschluss des Handys an den Rechner falsch gelaufen sein könnte.


    Danke für's Lesen und jeden Tipp!
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Hallo Majo,
    zu deinem Problemen kann ich dir keinen Tipp geben, aber in deinem Dokument ist das Bild kaum zu erkennen. Damit dir besser geholfen werden kann, habe ich es von dort extrahiert und hier hoch geladen. Nimm auch du in Zukunft am Besten einen Bilderhoster und stelle dann das Bild hier ein.
    Beispiele für solche Hoster:
    http://www.fotos-hochladen.net/
    http://www.myimg.de/
    Ich habe das Bild damit "familienfreundlich" geladen: http://postimage.org/?lang=german


    [Blockierte Grafik: http://s16.postimg.org/6dd5lec75/Livebox.jpg]


    Klick auf das Bild vergrößert!

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Hallo MaJo,


    ergänzend ist es auch besser ein Bild (JPG) oder AdobeAcrobat Dokument (PDF) zu verwenden, da Word Dokumente nicht von jedem geöffnet werden können aber das nur am Rande.


    Kannst du dir in der Box eine Übersicht über die verbundenen Netzwerkadressen anzeigen lassen? Das würde dir über die Netzwerkadressen der Geräte eine Identifikation ermöglichen. Bei PC/Laptops öffnest du dazu einfach über Start, Ausführen "cmd" eine Kommandozeile und ermittelst mit dem Befehl "ipconfig" die Netzwerkadresse. Es ist der Eintrag unter "IPV4-Adresse" und lautet in deinem Fall "192.168.1.xxx". Das "xxx" steht für den variablen Teil der Adresse, der bei jedem Gerät anders zugeteilt wird.


    Bei einem Android Gerät (Smartphone oder Tablet) rufst du die WLAN-Einstellungen auf und lässt dir die Eigenschaften des verbundenen Netzwerkes anzeigen:



    Durch die Zuordnung der Netzwerkadresse zu den Geräten gelingt dir vielleicht die Identifizierung auf dem Router.


    Gruß,
    Tunarus

  • Hallo Guepewi,
    danke für die "forumfreundliche" Korrektur und den Link!



    Hallo Tunarus,
    die meisten Geräte habe ich ja mit ipconfig 'rausgekriegt (siehe Word-Dokument ;) - Danke für den Hinweis!)


    Nur eben nicht alle:
    Um zu sehen, welche Geräte aktuell connectiert sind, gebe ich in die Adressleiste die private IP-Adresse ein, worauf ich ja zu der Liste komme, welches mir die Geräte auflistet (also so wie auf dem Bild oben).


    Also:

    • Unter "keine Ahnung" schätze ich, dass sich dahinter das Telefon verbirgt, weil es in der Liste der Geräte (s. Bild) FAST ständig connectiert ist.
      Andererseits erscheint es manchmal als deconnectiert, es funktioniert aber trotzdem einwandfrei!
      Was auch für das Telefon spricht: als symbol wird eine Ethernetverbindung angezeigt und das Telefon hängt ja direkt an der Livebox.



    • das Gerät "Büro Rechner" ist laut Liste heute morgen die ganze Zeit connectiert, der Rechner ist aber DEFINITIV ausgeschaltet!
      Weil sich aber nur entweder der "Büro Rechner" ODER das Handy connectiert sein können hatte ich den Verdacht, dass dieses Gerät/dieses Symbol sowohl für den "Büro Rechner" als auch für das handy gilt. Das hätte erklärt, weshalb es als connectiert angezeigt wird, vorausgesetzt, das handy unserer Tochter ist angeschaltet/ Aber auch das ist DEFINITIF ausgeschaltet!!


    Kann es sein, dass die Geräteliste nicht immer den korrekten Stand anzeigt?
    Und wenn das der Fall ist, dann kann ich ja auch nicht das handy unserer Tochter identifizieren?
    Sonst würde ich jetzt alles ausser dem Handy und meinem Laptop abschalten und nachschauen, was in der Liste angezeigt wird. Aber wenn die nicht immer aktuell ist macht das ja auch keinen Sinn, oder?


    Danke für Eure Hilfe,
    majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

    2 Mal editiert, zuletzt von MaJo ()

  • Nachtrag:
    unsere Tochter hat die Internetverbindung wie folgt vorgenommen:
    Auf Wifi-Symbol geklickt und dann den Sicherheitsschlüssel xxxx-xxxx-xxxx-.... eingegeben.
    War das korrekt?
    Ciao!

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Hallo MaJo,


    die WiFi Verbindung ist für das Smartphone die richtige. Das sollte auch keinerlei Einfluss auf andere bestehende Verbindungen haben.
    Grundsätzlich siehst du im Router die Verbindung des Gerätes bei einer Kabelverbindung auch, wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Die Kabelverbindung ist "terminiert", das heißt vereinfacht gesagt, dass der Router erkennt, das ein Kabel zwischen den Geräten existiert auch wenn das Gerät gerade nicht antwortet. Dass du also auch ausgeschaltete Geräte im Router siehst ist ok.


    Handelt es sich bei dem Telefon um ein netzwerkfähiges IP-Telefon? Wenn nicht (...also normaler TAE oder RJ11/12 Anschluss), dann ist das Telefon nicht als Netzwerkgerät aufgeführt. Am Router über TAE oder RJ11/12 angeschlossene Telefone laufen nicht als Netzwerkgeräte.


    Wenn Bürorechner und Handy sich gegenseitig stören, kann das an einer doppelt vergebenen Netzwerkadresse liegen. Liste doch bitte mal alle IP-Adressen aller Geräte hier untereinander auf:


    - Büro-Rechner
    - Smartphone der Tochter
    - Margit Toshiba
    - Joachim Tablet
    - Nina Laptop


    Möglich wäre eine gemeinsame IP-Adresse von Bürorechner und Smartphone. Ein Adresskonflikt hätte genau diese Wirkung.


    Gruß,
    Tunarus

  • Hallo Tunarus,


    Danke für Deine Antworten.



    ...Grundsätzlich siehst du im Router die Verbindung des Gerätes bei einer Kabelverbindung auch, wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Die Kabelverbindung ist "terminiert", das heißt vereinfacht gesagt, dass der Router erkennt, das ein Kabel zwischen den Geräten existiert auch wenn das Gerät gerade nicht antwortet. Dass du also auch ausgeschaltete Geräte im Router siehst ist ok.


    Alles klar!


    Zitat


    Handelt es sich bei dem Telefon um ein netzwerkfähiges IP-Telefon? Wenn nicht (...also normaler TAE oder RJ11/12 Anschluss), dann ist das Telefon nicht als Netzwerkgerät aufgeführt. Am Router über TAE oder RJ11/12 angeschlossene Telefone laufen nicht als Netzwerkgeräte.


    Wie erkenne ich, ob ein Telefon netzwerkfähig ist?
    Ist die Livebox ein Rooter? Dort ist das Telefon nämlich angeschlossen.
    Die Verbindungen sind wie folgt:
    Von der Telefonbuchse an der Wand geht über ein Adapter ein Kabel an die Livebox.
    Und vom Telefon aus geht dann ein Kabel mit Adapter an die Livebox.
    Ist es richtig, dass unser Telefon dann NICHT als Netzwerkgerät läuft und somit auch nicht das Wifi-Symbol, sondern das Sympbol mit den drei Rechnern an einer Leitung (=Ethernet?)?
    Die Zuordnung könnte also stimmen, oder?



    Zitat


    Wenn Bürorechner und Handy sich gegenseitig stören, kann das an einer doppelt vergebenen Netzwerkadresse liegen.


    Ja, so denke ich es mir aber wie kann das passieren? Ich habe auch keine Ahnung, wie ich die Wifi-Verbindung vom Handy löschen kann. Ich sehe nur den Schalter, um das Wifi auszuschalten.


    Okay:

    • Büro-Rechner: 192.168.17
    • Smartphone der Tochter: ????
    • Margit Toshiba Laptop: 192.168.14
    • Joachim Tablet: 192.168.13
    • Nina Laptop: 192.168.15
    • Stereoanlage: 192.168.16
    • (wahrscheinlich) Telefon: 192.168.12
    • android.....: 192.168.10 = wahrscheinlich die Verbindung zum "Besucherrechner", also wenn Ninas Freundin mit ihrem Rechner kommt. Kann das sein?


    So, jetzt ist halt die Frage, wie ich die Ip-Adresse des Smartphones 'rauskriege.
    Das müsste dann ebenfalls die 17 als Endnummer haben. Aber wie finde ich das heraus?


    Gruß,
    Margit

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Hi,


    hier erst mal was Grundsätzliches (...ich vereinfache stark um der Verständlichkeit willen):


    Die Livebox ist ein Router. Sie/er verbindet alle Geräte mit dem Internet und auch untereinander.


    Für den Anschluss eines Telefons gibt es verschiedene Möglichkeiten, hier ein paar Beispiele:


    1. Herkömmlicher Telefonanschluss:
    Das Telefon wird selbst mit einem ->TAE-Stecker<- mit dem Hauptanschluss der Telefonleitung verbunden. Das ist bis Ende des letzten Jahrtausends eher die Regel gewesen. Im letzten Jahrzehnt hat sich dies jedoch verschoben zugunsten eines...


    2. IP- oder auch Netzwerktelefonanschluss:
    Hier ist das Telefon nicht mehr direkt mit einer Telefonleitung verbunden, sondern das Telefon steckt im Router und du bekommst von deinem Internetprovider eine Internet-Telefonnummer zugewiesen, mit der du dann über das Internet telefonierst. Deine Sprache wird dabei über das Internet zur Gegenstelle übertragen. Hat dein gegenüber keine Internettelefonie, erfolgt an irgendeiner Stelle der so genannte "Medienbruch", an der das Gespräch vom Internet in das herkömmliche Telefonnetz oder auch in das Funknetz der Handyanbieter vermittelt wird. Das Telefon kann dabei mit einem TAE-Stecker oder auch mit einem ->RJ11<- Stecker mit dem Router verbunden werden.


    3. ISDN-Telefonie:
    Gegen Mitte der 90er Jahre in Mode gekommen, erfreuen sich digitale ISDN-Telefone immer noch großer Beliebtheit. Aufgrund ihrer digitalen Kommunikation über den so genannten "S0-Bus" bieten ISDN Telefone oder auch Telefonanlagen zusätzliche Vorteile, die auch im Zusammenspiel mit einer Netzwerkbasierten IP-Telefonie Sinn ergeben; ich selbst habe ein ISDN-Telefon als Basisanlage an meinem Router angeschlossen und verschiedene Handgeräte mit verschiedenen Telefonnummern in der Wohnung verteilt.


    Wenn zwischen deinem Telefon und dem Router ein Adapter steckt, kann das mehrere Ursachen haben - simplerweise kann der Adapter schlicht einen alten TAE-Anschluss auf einen RJ11 Anschluss ändern aber auch ein ISDN-Telefon am Internettelefonieanschluss oder ein Analogtelefon am S0 Bus und vieles andere ist da denkbar. Wegen des Adapters gehe ich allerdings von einer "normalen" Internettelefonie mit einem analogen Telefon aus, weil ein netzwerkfähiges (Internet-)Telefon keinen Adapter benötigen würde. Dieses Telefon bekommt keine IP-Netzwerkadresse zugewiesen, da es nicht Teil des Datennetzwerkes ist.


    Wie bekommen Netzwerkgeräte eine Netzwerkadresse?


    Entweder ist die Adresse im Gerät festgelegt oder das Gerät bekommt von der der "übergeordneten Netzwerkinstanz" - in deinem Falle vom Router - eine Netzwerkadresse zugeteilt. Diesen Vorgang nennt man ->"DHCP"<-. Üblicherweise vergibt der Router also jedem Gerät eine Adresse und daher bekommen auch alle Geräte eine andere Adresse (...weil der das ja weiß und sich auch merkt). Ist einem Gerät eine Adresse jedoch fest zugeteilt, kann es zu mehrfach vergebenen Adressen kommen, was zu Kollisionen führt. Früher war dann schnell Schluss mit lustig und der Windows-PC verabschiedete sich gerne mal mit einer Fehlermeldung auf blauem Bildschirm (...so genannter ->"Blue Screen"<-), heute funktioniert dann schlicht das Netzwerk nicht mehr.


    Das Smartphone verbindet sich über das Funknetz (WLAN) und damit fast sicher über DHCP. Du kannst die Adresse auf dem Smartphone wie oben beschrieben in den Netzwerkeinstellungen, WLAN, Eigenschaften ablesen.


    Ich vermute - wenn überhaupt - den Bürorechner als Täter. Welches Betriebssystem hat der Rechner?


    Kannst du den Effekt eigentlich mehrfach nachvollziehen? Also PC an und im Netzwerk / Smartphone an und PC fliegt aus Netzwerk / Smartphone wieder aus und PC ist wieder da und das mehrfach hintereinander mit immer demselben Ergebnis? Dann brauchen wir alle anderen Geräte nämlich nicht mehr betrachten.


    Herzlichen Gruß,
    Tunarus

  • Moin Tunarus,



    vielen Dank für die Erklärung - und noch viel mehr Dank, dass Du sie auch für Dummies 'runtergebrochen hast!
    Ich muss es jetzt nur 10mal, anstatt 100mal lesen, um es zu verstehen UND es mir zu merken.
    Im Ernst: so übersichtlich, zusammenhângend UND verständlich habe ich das noch nie beschrieben gesehen! DANKE!


    So, und nun zu Deinen Fragen:




    Wegen des Adapters gehe ich allerdings von einer "normalen" Internettelefonie mit einem analogen Telefon aus, weil ein netzwerkfähiges (Internet-)Telefon keinen Adapter benötigen würde.
    Dieses Telefon bekommt keine IP-Netzwerkadresse zugewiesen, da es nicht Teil des Datennetzwerkes ist.


    Aber zu welchem Gerät könnte sonst die Ip-Adresse 192.168.12 gehören?
    Auch zu einem "Besucher-Rechner", der irgendwann 'mal unseren Livebox-Schlüssel eingegeben hat, um bei uns ins Internet zu gelangen?
    Wie kann ich das prüfen? Die IP-Adresse löschen und dann sehen, ob er eine neue anlegt?

    Zitat


    Das Smartphone verbindet sich über das Funknetz (WLAN) und damit fast sicher über DHCP. Du kannst die Adresse auf dem Smartphone wie oben beschrieben in den Netzwerkeinstellungen, WLAN, Eigenschaften ablesen.


    Meine Tochter, die pubertierende Zicke, lässt mich nicht an ihr Handy 'ran, hat mir aber den Bildschirm gezeigt, der erscheint, wenn sie unsere Livebox anklickt: da erscheint zwar, ob das Signal stark ist oder nicht aber ich sehe einfach keine IP-Adresse!
    Allerdings bin ich kein Handynutzer, habe nur so einen "alten Knochen", wie man ihn vor etwa 132 Jahren als handy benutzt hat...ich sollte meinen Mann da 'mal drüberschauen lassen. Ich geb' Dir Bescheid, wenn ich die Adresse 'rausgekriegt habe.

    Zitat


    Ich vermute - wenn überhaupt - den Bürorechner als Täter. Welches Betriebssystem hat der Rechner?
    Kannst du den Effekt eigentlich mehrfach nachvollziehen? Also PC an und im Netzwerk / Smartphone an und PC fliegt aus Netzwerk / Smartphone wieder aus und PC ist wieder da und das mehrfach hintereinander mit immer demselben Ergebnis? Dann brauchen wir alle anderen Geräte nämlich nicht mehr betrachten.


    Ja, es kann nur der Büro-Rechner sein, da nur bei ihm dieser Effekt nachvollziehbar ist.
    Es handelt sich um einen Windows-7-Rechner.


    Siehst Du eine Lösungsmöglichkeit?
    Meine Tochte ist jetzt allerdings in der Schule und hat gemeinerweise ihr Handy mitgenommen :wacko:


    Viele liebe Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Eventuell noch ein paar andere Möglichkeiten:


    1. Stelle auf dem Windows-Rechner eine neue Verbindung her. (damit bekommst Du dann auch ne andere IP-Adresse)


    2.
    Lösche den IP-Cache des DHCP-Servers auf dem Router, anschließend
    müssen sich alle Geräte neu anmelden, und bekommen auch wieder neue
    IP-Adressen.


    Viel Erfolg


    MfG Karo

    MfG Karo

  • Hallo Karo,



    Eventuell noch ein paar andere Möglichkeiten:
    1. Stelle auf dem Windows-Rechner eine neue Verbindung her. (damit bekommst Du dann auch ne andere IP-Adresse)


    Ich krieg' das nicht hin!
    Wir haben ein frz; Betriebssystem und da finde ich mich mit den Fachausdrücken nicht zurecht.
    Der erste Versuch lief wie folgt:
    ich habe die aktuelle Internetverbindung deconnektiert, habe irgendwas angeklickt, das nach neuer Verbindung aussah, klickte aus der Liste der zur Verfügung stehenden Rootern (von uns und die der Nachbarn) unsere Livebox an und siehr da: er legte wieder die gleiche IP-Adresse an, bzw. hat die alte gar nicht gelöscht!


    Zitat


    2.
    Lösche den IP-Cache des DHCP-Servers auf dem Router, anschließend müssen sich alle Geräte neu anmelden, und bekommen auch wieder neue IP-Adressen.


    Wie lösche ich den IP-Cache? Muss ich dabei irgendetwas neu einstellen oder macht er das ganz automatisch, wenn ich das jeweilige Gerät einschalte? Ich meine, die Geräte brauchen doch zumindest den Namen des Rooters und den Sicherheitscode?
    Ich traue mich das nicht so recht, weil ich befürchte, dass dann irgendetwas schief geht und irgendein Gerät nicht mehr funktioniert!


    Unsere Tochter hat die Internetverbindung zu unserer Livebox auch gekappt, aber beim Verbinden hat sie anscheinend wieder die gleiche IP-Adresse wie die des Büro-Rechners bekommen.


    Schaut 'mal:
    [Blockierte Grafik: http://s28.postimg.org/cmx3wk3a1/geraete.jpg]
    Da hat der Büro-Rechner wieder die 17!


    Und nu?


    Danke und viele liebe Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Hallo MaJo,


    die 12er Adresse gehört vermutlich tatsächlich einem alten Anschluss. Lösch´ sie einfach im Router - kommt das Gerät wieder, bekommt es auch wieder eine (neue) Adresse.


    In Anbetracht der Funknetzverbindung des Smartphones vom Töchterchen ist es nicht so tragisch, dass sie´s nicht rausrückt - ich halte es für ausgesprochen unwahrscheinlich bis unmöglich, dass das Smartphone der Täter ist. (...meine Große ist 21 und meine Kleine 15 - ich weiß, was du leidest und kann dir sagen - es wird bald besser. ;) )


    Die Idee mit dem Zurücksetzen der IP-Adresse von Karo ist gut - mach dazu folgendes:


    - Start, Ausführen, cmd eingeben und das oben angezeigte Programm cmd starten
    - Folgenden Befehl eingeben und mit der Eingabetaste abschicken:


    [b ipconfig /renew[/b]


    Dabei wird eine per DHCP zugewiesenen Adresse erneuert.


    Du kannst hier überprüfen, und einstellen, dass die Netzwerkkarte sich eine Adresse vom Rouer holen soll:


    Systemsteuerung:
    Wenn du die Ansicht Startseite der Systemsteuerung verwendest, klickst du im Abschnitt Netzwerk und Internet auf Netzwerkstatus und -aufgaben anzeigen.
    Wenn du die klassische Ansicht verwendest, klickst du auf Netzwerk- und Freigabecenter.


    - Dann oben links auf "Adaptereinstellungen ändern"


    - Rechsklick auf das verbundene Netzgerät (...das ohne rotes Kreuz) und "Eigenschaften"


    - Doppelklick auf "Internetprotokoll Version 4"


    - Beide Adressen (IP- und DNS Serveradresse) auf "Automatisch" stellen und OK


    Lieben Gruß,
    Tunarus

  • Hi Tunarus,


    ich habe den ipconfig /renew eingegeben, aber da bringt er u.a. die Fehlermeldung, dass er keine Verbindung zum DHCP-Server herstellen kann!
    So sieht das aus:
    [Blockierte Grafik: http://s13.postimg.org/ssg72o5gz/ipconfig.jpg]



    Kannst Du damit 'was anfangen?


    **
    In der Systemsteuerung sieht das bei mir so aus:
    [Blockierte Grafik: http://s22.postimg.org/55iy79pml/connexions_ip_adresses.jpg]


    Stimmen die Einstellungen?


    Und soll ich die ungenutzten Netzwerkverbindungen(?) "connexion au reseau local", "connexion au reseau local 2" und "connexion reseau sans fil 2" löschen?


    Viele liebe Grüsse und Danke für Eure Mühe,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Nicht löschen, sondern deaktivieren. Einfach mit der Rechten Maustaste anklicken und dann "Deaktivieren".
    Auf dem aktiven Adapter hast du keinen IP Adresskonflikt, da bin ich sicher. Möglich, dass ein anderer Adapter dir in die Suppe spuckt, also mal die anderen (außer der aktiven "réseau sans fil") testweise deaktivieren und gucken, was passiert.


    Deaktiviere auch einmal den aktiven Adapter und aktiviere ihn danach wieder, dass setzt die Netzwerkverbindung ebenfalls zurück (...unter anderem auch ein Weg ohne die Kommandokonsole "ipconfig /renew" durchzuführen).


    Herzlichen Gruß,
    Tunarus

  • Hallo Tunarus,


    meine Tochter hat heute ihren guten Tag:
    sie hat mir das handy ERKLÄRT UND ÜBERLASSEN!


    Und so habe ich jetzt auch die IP-Adresse und den Namen 'rausgekriegt!
    Ninas Handy hat die Endziffer 10, der Bürorechner hatte vorher die 17 und nachdem ich den Adapter(?) deaktiviert und wieder aktiviert habe, hat er jetzt die Ziffer 11.
    Somit dürften sich die beiden doch gar nicht in die Quere kommen?


    Ciao, bis später,
    Margit

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Den Erfolg wirst Du nur sehen, wenn Das Handy und der Rechner parallel online sind. Aber theoretisch sollte es jetzt funktionieren.

    MfG Karo

  • Ich drück mal ganz feste die Daumen. :)


    Hat leider nichts genutzt: es funzt immer noch nicht!


    Ich habe auch alle Adapter 'mal deaktiviert und wieder aktiviert: das Problem ist das gleiche, sobald Nina mit ihrem Handy ins Netz geht falle ich mit meinem Bürorechner 'raus - alle anderen Geräte (beide Laptops + Tablet) bleiben online!


    Also kann es doch nicht an der IP-Adresse liegen, oder doch?


    Ich habe auch Ninas IP-Adresse vom Handy auf der Livebox-Seite 'mal gelöscht: auch ohne Erfolg! Beim nächsten Versuch ins Internet zu kommen hatte sie prompt wieder die 10 als Endnummer.


    Was meinem Mann noch eingefallen ist:
    Unsere Tochter hat einen Vertrag, mit dem sie nur eine gewisse Anzahl von Minuten ins Internet (über ihren Handyanbieter) darf. Ist diese Zeit aufgebraucht, kommt sie auch nicht mehr über ihren Handyanbieter ins Netz, das muss und kann dann auch nur von den Eltern aufgeladen werden (jaahaaaa, in Frankreich sind sie da ein bisschen vorsichtiger!).
    UNd wenn Ninas Internetkonto leer ist, was recht schnell geschieht, dann geht sie eben über unsere Livebox und unseren Anbieter ins Internet.
    Könnte es daran liegen?


    Viele liebe Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Das würde nur dann so sein, wenn der Bürorechner seine Internetverbindung manuell aufbaut.


    Was macht ihr, um mit dem Bürorechner ins Internet zu kommen? Baut ihr mit dem Bürorechner manuell eine Internetverbindung auf? Oder ist der Bürorechner sofort nach dem Hochfahren permanent online?


    Ein IP-Adresskonflikt können wir ausschließen, daran liegt es nicht. Möglich ist jetzt eigentlich nur noch, dass Bürorechner und Smartphone mit denselben Zusagngsdaten eine manuelle Onlineverbindung aufbauen und sich das Smartphone diese Onlineverbindung krallt, sobald es sich mit dem Router verbindet.


    Nun ist eine Anfrage an euren Provider fällig.


    Fragt konkret:
    Wird die vom Router aufgebaute Internetverbindung an alle angeschlossenen Geräte weitergereicht (...das wäre bei einem Internetrouter das Standardverfahren) oder bauen Geräte über eine Einwählverbindung (...so gegannte PPPOE-Verbindung) manuell eine Internetverbindung über Zugangsdaten (Benutzername/Kennwort) auf?


    Genau danach sieht es aus.


    Gruß,
    Tunarus

  • Hallo Tunarus,


    Dein Profilbild ist gut geworden! :santa:



    Das würde nur dann so sein, wenn der Bürorechner seine Internetverbindung manuell aufbaut.
    Was macht ihr, um mit dem Bürorechner ins Internet zu kommen? Baut ihr mit dem Bürorechner manuell eine Internetverbindung auf? Oder ist der Bürorechner sofort nach dem Hochfahren permanent online?


    Nein, nein, alle unsere Rechner/Laptops verbinden sich beim Hochfahren direkt und automatisch mit dem Internet. Wenn wir die Verbindung trennen wollen, dann müssen wir das manuell machen.


    Zitat


    Ein IP-Adresskonflikt können wir ausschließen, daran liegt es nicht. Möglich ist jetzt eigentlich nur noch, dass Bürorechner und Smartphone mit denselben Zusagngsdaten eine manuelle Onlineverbindung aufbauen und sich das Smartphone diese Onlineverbindung krallt, sobald es sich mit dem Router verbindet.


    Klingt logisch!

    Zitat


    Nun ist eine Anfrage an euren Provider fällig.


    Fragt konkret:
    Wird die vom Router aufgebaute Internetverbindung an alle angeschlossenen Geräte weitergereicht (...das wäre bei einem Internetrouter das Standardverfahren) oder bauen Geräte über eine Einwählverbindung (...so gegannte PPPOE-Verbindung) manuell eine Internetverbindung über Zugangsdaten (Benutzername/Kennwort) auf?
    Genau danach sieht es aus.


    Au weia, und das alles auf Französisch? So gut ist mein Französisch nicht, diese Begriffe kenne ich ja noch nicht einmal auf Deutsch!
    Kann ich das nicht sonst irgendwo ablesen?


    Viele liebe Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!