Ich kann nur das Handy oder unseren Haupt-Rechner mit Internet verbinden!

  • ...nicht mehr über ihren Handyanbieter ins Netz...dann geht sie eben über unsere Livebox und unseren Anbieter ins Internet.
    Könnte es daran liegen?


    Nein, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
    Der Hinweis von Tunarus klingt da schon interessanter, kann aber hier nicht sein, da Laptop, Tablet-PC und Handy gleichzeitig in's Internet kommen. Abgesehen davon würde das Handy, wenn die Livebox als Modem fungiert, nicht über deren WLan in's Internet kommen, da Android keine PPPOE-Verbindung kann (zumindest nicht ohne zusätzliche App und Root).


    ...sobald Nina mit ihrem Handy ins Netz geht falle ich mit meinem Bürorechner 'raus...


    Wie äussert sich das "raus fallen"? Ist lediglich kein Zugriff auf's Internet mehr möglich oder wird die Netzwerk-/WLan-Verbindung unterbrochen, also kannst du vom PC noch auf das Konfigmenü der Livebox zugreifen oder diese anpingen oder nicht?
    In der Eingabeaufforderung mal
    ipconfig /all
    eingeben, in beiden Fällen (PC kommt/kommt nicht in's Internet).
    Was passiert wenn ausschliesslich PC und Handy im Wlan sind (alle anderen Geräte mal trennen)?
    Wie sehen denn die die Einstellungen der WLan-Verbindung auf Tochters Handy aus? Welches Handy genau?
    Welcher Funkübertragungsstandard ist für die WLan-Karte im PC eingestellt?

  • Dein Profilbild ist gut geworden!


    Danke :)


    Wenn wir die Verbindung trennen wollen, dann müssen wir das manuell machen.


    Und genau das macht mich stutzig. Bei einem Rechner, der über die Netzwerkverbindung eines Routers ins Internet verbunden wird, gibt es keine Möglichkeit, die Internetverbindung "manuell zu trennen", es sei denn du kappst das Netzwerk. Was also meinst du mit "...dann müssen wir das manuell machen"?


    Matzes Idee mit dem Inkrement (->Unterschied) zwischen geht / geht nicht mit dem ipconfig-Status ist ausgezeichnet, mach das mal.


    matze:
    Es gibt Internettarife - insbesondere bei Geschäftskunden - die Zugangsverbindungen einer bestimmten Clientanzahl ermöglichen. Wird die Clientanzahl überschritten, dann wird entweder keine Verbindung mehr aufgebaut oder einer (...meistens der erste -> Fifo = "First In / First Out") fliegt wieder raus. Da das Smartphone sich drahtlos mit dem Router verbindet, kann es sein, dass der Router ihm beim Verbindungsaufbau eine höhere Priorität einräumt und den Bürorechner in die Wüste schickt.


    Lieben Gruß,
    Tunarus

  • @Tunaurus
    Wenn jeder Client seine eigene (PPPOE-)Internetverbindung aufbaut, die Livebox also als Modem konfiguriert ist, kann der Provider die Verbindungsanzahl limitieren. Nur dürfte das hier wegen Handy und Tablet (hat vermutlich auch Android) nicht über Wählverbindungen laufen. Inwiefern der Provider dann allerdings nachvollziehen kann wieviele Clients an dem Router hängen, dessen Internetverbindung nutzen und ggf. von aussen einen Client rauswerfen kann weiss ich jetzt nicht. Ich kenne aber Router, bei denen man einstellen kann, wieviele Geräte sich mit dem Router via WLan gleichzeitig verbinden dürfen oder wieviele Clients gleichzeitig die vom Router bereitgestellte Internetverbindung nutzen können. An eine wie auch immer geartete Limitierung habe also auch gedacht, darum meine Frage was passiert wenn lediglich die beiden Problemgeräte mit der Livebox verbunden sind.
    Sollte dann der PC immer noch nicht in's Internet kommen tendiere ich ganz stark dazu, dass es sich hier um ein technisches WLan-Problem handelt, irgend ein Kombatibilitäts- oder Einstellungsproblem. Hab mich selber schon mal damit rumärgern müssen, dass mein WLan rumspackte wenn zwei bestimmte Geräte gleichzeitig mit diesem verbunden waren...


  • Und genau das macht mich stutzig. Bei einem Rechner, der über die Netzwerkverbindung eines Routers ins Internet verbunden wird, gibt es keine Möglichkeit, die Internetverbindung "manuell zu trennen", es sei denn du kappst das Netzwerk. Was also meinst du mit "...dann müssen wir das manuell machen"?


    Ich meine, dann müssen wir die Netzwerkverbindung deaktivieren.
    Wir machen das über das Symbol unten rechts, das wie 'ne seitenansicht einer Treppe aussieht.
    Am besten ist es, Du schaust es Dir hier an, wie ich vorgehe:
    [Blockierte Grafik: http://s14.postimg.org/wt2i67wwd/Verbindung_trennen.jpg]


    Zitat


    Wie äussert sich das "raus fallen"? Ist lediglich kein Zugriff auf's Internet mehr möglich oder wird die Netzwerk-/WLan-Verbindung unterbrochen, also kannst du vom PC noch auf das Konfigmenü der Livebox zugreifen oder diese anpingen oder nicht?


    Also sobald Nina mit ihrem Handy im Netz ist komme ich auf keinen Fall mehr ins Internet.
    Aber früher (mit dem alten XP-Rechner) gab ich in der Adressleiste eines Browsers die IP-Adresse (192.1....) ein und schon landete ich auf der Seite meiner Livebox. Dann Passwort eingegeben und schon konnte ich in die Konfiguration gehen.
    Aber das klappt jetzt nicht mehr und somit vermute ich, dass die komplette Netzwerk-Verbindung unterbrochen ist.
    Anpingen? Ich weiss nicht, wie ich das machen könnte?


    Zitat


    Matzes Idee mit dem Inkrement (->Unterschied) zwischen geht / geht nicht mit dem ipconfig-Status ist ausgezeichnet, mach das mal.


    Hab' ich gemacht und ich habe auch von beiden ERgebnissen Screenshots gemacht. Es gibt da sehr wohl Unterschiede, aber ehrlich gesagt traue ich mich nciht recht, die Screenshots hier 'reinzustellen, weil ich Angst habe, dass das ein gefundenes Fressen für einen Hacker ist.
    Was darf man, und was darf man NICHT in ein Forum stellen?


    Danke Euch beiden für Eure Hilfe!
    Herzliche Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Wenn du die Livbox-Konfigoberfläche nicht mehr erreichst ist die Netzwerkverbindung zur selbigen getrennt.
    Mit anpingen kannst du auch die Verbindung zum Router testen. In die Eingabeaufforderung
    ping 192.168.1.1
    eingeben und das Ergebnis posten. Vermutlich ergibt das einen Zeitüberschreitungsfehler.


    Ansich solltest du dann auch bei Klick auf das Symbol in der Taskleiste sehen, dass die Verbindung zur Livbox getrennt ist. Taucht dort in der Liste dann das WLan der Livebox überhaupt noch auf? Was ist das dort für ein orange-WLan?


    Die Screenshots kannst du hier ohne Bedenken posten.

  • Hallo Tunarus, hallo Matze,


    entschuldigt, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber das Problem ist zur Zeit nicht aufgetreten!
    Wahrscheinlich weil:
    Meine Tochter hat laut Handyvertrag ein gewisses Kontingent an Internetstunden, das in den vergangenen Wochen leer war und weshalb sie über unseren Internetanbieter ins Netz gegangen ist (und ich mit meinem Rechner nicht gleichzeitig ins Netz konnte).


    Dann wurde das "Konto" aufgeladen und seither geht sie über ihren Handyanbieter ins Netz - und das Problem tritt nicht mehr auf!


    Könnt' Ihr mit dieser Info 'was anfangen?
    Seht Ihr eine Möglichkeit, dass unsere Tochter über unsere Livebox ins Internet kann, wenn ihr Internetkonto leer ist?
    UNd: war/ist das überhaupt das Problem?


    Liebe Grüsse,
    majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Hallo MaJo,


    üblicherweise verhält es sich so, dass ein Smartphone die Internetverbindung immer über die eigene Verbindung (SIM-Karte) herstellt, solange der WLAN-Anschluss im Gerät nicht aktiviert ist. Sobald deine Tochter WLAN anktiviert und das Smartphone eine Netzwerkverbindung mit dem Router aufbaut, verwendet das Smartphone sofort die Internetverbindung des Routers und nicht mehr die eigene. Daher sollte man größere Downloads (Aktualisierungen der Apps, neue Apps, besonders Geräteupdates, etc.) grundsätzlich im WLAN ausführen, da dies nicht zu Lasten des begrenzten Downloadvolumens des Handyvertrages geht und obendrein auch deutlich schneller ist.


    Gruß,
    Tunarus

  • Hallo Tunarus,


    meistens nutzt sie das Internet fürs Whats'up oder wie das heisst.


    Jedenfalls ist heute ihr Konto alle und deshlab kann ich jetzt endlich auch 'mal die Links 'reinstellen:


    Nur der Bürorechner im Internet:
    Ping:
    [Blockierte Grafik: http://s22.postimg.org/nwcsl1dz1/ping_nur_buero.jpg]


    Ipconfig/all:
    [Blockierte Grafik: http://s8.postimg.org/mcdandslt/ipconfig_wenn_nur_buerorechner_im_net_jpg.jpg]


    nur Handy im Net, Bürorechner kann nciht ins Netz:
    Ping:
    [Blockierte Grafik: http://s30.postimg.org/uw513doxp/ping_buero_und_handy.jpg]


    Ipconfig/all:
    [Blockierte Grafik: http://s9.postimg.org/vxyynkuxn/ipconfig_wenn_Handy_im_net_jpg.jpg]


    Kannst Duu damit etwas anfangen?


    Ciao und liebe Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Die App, die deine Tochter nutzt heißt ->WhatsApp<- und dabei handelt es sich in der Hauptfunktion um eine Anwendung, die kostenfrei SMS versendet. Die Anwendung auf dem Smartphone ist unschuldig an deinem Dilemma - ich erteile ihr hiermit Absoulution. :)


    Klar ist, dass deine Netzwerkverbindung sofort abgebaut wird, wenn deine Tochter ihr WLAN anschmeißt und sich das Smartphone mit dem Router verbindet. Das kann dein Rechner selbst nicht, sondern nur der Router - auch dein Rechner erhält das Prädikat "unschuldig".


    Aber...


    Mir ist aufgefallen, dass du einen VPN-Tunnel zu einem Firmennetzwerk eingerichtet hast (ETU). Wir müssen uns deinen Router näher anschauen, ich halte ihn für den Täter. Es sieht für mich danach aus, dass auf dem Router eine Verbindung exklusiv eingerichtet wird und diese Verbindung abgebaut wird, sobald eine WLAN Verbindung aktiv ist. Eine derartige Konfiguration, die so agiert kenne ich eigentlich nur bei einer Tunneleinwahl - also der Verbindung mit einem Firmennetzwerk - aber nach dem Screenshot zu urteilen, ist der Tunnel auch bei bestehender Verbindung des Bürorechners inaktiv.


    Ist der Router dir von deiner Firma zur Verfügung gestellt worden oder hast du den mit einem allgemeinen und freien Tarif von Orange erhalten?


    Herzlichen Gruß,
    Tunarus

  • Ciao Tunarus,



    Mir ist aufgefallen, dass du einen VPN-Tunnel zu einem Firmennetzwerk eingerichtet hast (ETU). Wir müssen uns deinen Router näher anschauen, ich halte ihn für den Täter. Es sieht für mich danach aus, dass auf dem Router eine Verbindung exklusiv eingerichtet wird und diese Verbindung abgebaut wird, sobald eine WLAN Verbindung aktiv ist. Eine derartige Konfiguration, die so agiert kenne ich eigentlich nur bei einer Tunneleinwahl - also der Verbindung mit einem Firmennetzwerk - aber nach dem Screenshot zu urteilen, ist der Tunnel auch bei bestehender Verbindung des Bürorechners inaktiv.


    Ist der Router dir von deiner Firma zur Verfügung gestellt worden oder hast du den mit einem allgemeinen und freien Tarif von Orange erhalten?


    Jetzt bin ich etwas irritiert: woher liest Du den Namen "ETU" heraus?
    In den Screenshots steht doch überall "edelstahl-ulm"?!
    Jedenfalls wurde mir diese Verbindung von der Firma zur Verfügung gestellt und per Hotline eingerichtet.
    Interessant ist aber, dass ich so eine VPN-Verbindung auch auf meinem Laptop habe - und dort kommen sich Handy und Laptop ja nicht in die Quere?!
    Wobei ich zu 99,9999% nur mit dem Bürorechner die verbindung aufbaue.
    Kann man da 'was einstellen?


    Danke für Deine Mühe und liebe Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo


  • "ETU" ist die ->Edelstahl Technik Ulm<-.


    Wow! Du kennst "uns"? Vielleicht haben wir ja schon mal miteinander telefoniert und wissen es gar nicht? :zorro:

    Zitat


    Wie sieht es denn mit dem Router und deinem Internettarif aus? Ist das ein ganz normaler frei erhältlicher Zugang oder wurde dir der Router auch von der/einer Firma zur Verfügung gestellt?


    Nee, wir haben unseren ganz eigenen, privaten Internetzugang.
    Die Firma hat das nur so eingestellt, dass ich über VPN eine Verbindung zum Firmenserver aufbauen kann.


    Viele liebe Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Wow! Du kennst "uns"? Vielleicht haben wir ja schon mal miteinander telefoniert und wissen es gar nicht? :zorro:


    ...bei dem, was ich beruflich mache, ist es besser, wir haben nie miteinander telefoniert, glaub mir. :D


    OK, versuchen wir, uns anders zu nähern:
    - Wie sieht´s eigentlich aus, wenn ein anderes Gerät eine WLAN-Verbindung aufbaut?
    - Ist vielleicht auf dem Handy Thetering aktiviert? Was das ist und wie das geht steht ->hier<-.
    Überprüfe, ob beim Smartphone der Haken wie unter Punkt E. beschrieben aktiviert ist und deaktiviere ihn ggf.


    Gruß,
    Tunarus

  • Tethering kann hier nicht das Problem sein, da WLan und mobiler Hotspot nicht parallel betrieben werden können (schaltet man Tethering an wird WLan deaktiviert und umgekehrt)


    MaJo
    Du hast einige meiner Fragen noch nicht beantwortet:
    - Was passiert wenn ausschliesslich der PC im Wlan ist (alle anderen Geräte wie Laptop, Tablet usw. vom WLan getrennt) und dann das Handy dazukommt? Wird der PC dann auch aus dem WLan geschmissen?
    - Wenn der PC aus dem WLan geschmissen wird, taucht dann das Livebox-WLan noch in der Liste der verfügbaren Drahtlosnetzwerke (Linksklick auf das WLan-Symbol im Systray der Taskleiste) als verfügbar auf? Wenn ja, was passiert wenn du dann versuchst dich manuell damit zu verbinden?
    - Wie sehen die Einstellungen für die Livebox-WLan-Verbindung auf dem Handy aus?...auf dem Handy wenn mit WLan verbunden > Einstellungen > Wlan > Klicken und halten auf das Livebox-Wlan > Netzwerkonfig.ändern > Häkchen bei 'Erweiterte Optionen anzeigen' setzen und alles posten was dir dann dort angezeigt wird. Danach das ganze mit 'Abbrechen' verlassen, willst ja (vorerst) nichts ändern.
    - Wie sehen die Einstellungen für die Livebox-WLan-Verbindung auf dem PC aus?...auf dem PC wenn mit dem WLan verbunden > Linksklick auf das WLan-Symbol im Systray der Taskleiste > in der Liste der Drahtlosnetzwerke Rechtsklick auf das Livebox-WLan > Eigenschaften > posten wie die Einstellungen auf beiden Reitern (Verbindung und Sicherheit) gesetzt sind.
    - Dann noch zur WLankarte (oder ist das ein WLan-Stick?)...Rechtsklick auf das WLan-Symbol im Systray der Taskleiste > 'Netzwerk- und Freigabecenter öffnen' > am linken Rand 'Adaptereinstellungen ändern' > WLan-Karte markieren (Realtek RTL818...) und dann Rechtsklick > Eigenschaften > Reiter Netzwerk auf Schaltfläche 'Konfigurieren' > Reiter 'Erweitert' > alles posten was im Fensterchen 'Eigenschaft:' aufgeführt ist und wie die jeweilige Einstellung dazu gesetzt ist.


    Fakt ist, dass dein PC aus dem WLan gekickt wird wenn sich das Handy da einbindet. Irgendwie reagiert der Router auf das Teil und ändert was am WLan was dann dem PC wieder nicht schmeckt. Die Frage ist jetzt was sich da ändert. Leider sind, wenn man mal googelt, solche Pobleme (ein Gerät kickt das andere aus dem WLan) nicht so extrem aussergewöhnlich, da fallen immer mal wieder bestimmte HTC-Geräte, auch das iPhone und die Playstation auf.
    Ich selbst hab mich am Wochenende bei einem Freund mit einem vergleichbaren Problem geärgert. Die ansonsten stabile WLan-Verbindung vom TV wurde absolut instabil bis zum völligen Zusammenbruch sobald er mit seinem Handy (irgend ein Sony Android-Smartphone) in's WLan ging. Lösung des Problems war hier die Verschlüsselungseinstellungen zu ändern...

  • Thetering kann aber DHCP und bei zwei DHCP Servern im selben Netz kann es zu IP-Konflikten kommen. :)
    Die Änderung der Verschlüsselung und/oder des Kanals halte ich für eine gute Idee, Matze!


    MaJo, wenn du die Infos nach denen Matze gefragt hat hier eingestellt hast - weißt du, wie du du den Verschlüsselungstyp oder den Kanal änderst?

  • Du hast schon recht, zwei DHCP-Server im gleichen Netzwerk sind tödlich. Kann aber im Zusammenhang mit Tethering nicht passieren. Aktiviert man auf dem Handy die Tetheringfunktion wird ggf. aktives Wlan(empfang) ausgeschalten und damit auch eine entsprechende Netzwerkverbindung gekappt. Umgekehrt wird ggf. aktives Tethering deaktiviert, damit auch das dazugehörige DHCP, wenn man den WLanempfang einschaltet. So ein Handy lässt sich einfach nicht als drahtloser (via WLan) Accespoint oder Repeater missbrauchen (zumindest ist mir keine Möglichkeit bekannt).

  • ...bei dem, was ich beruflich mache, ist es besser, wir haben nie miteinander telefoniert, glaub mir. :D


    Totengräber? Pathologe? Schlächter? Henker? Gerichtsvollzieher?....


    Zitat


    OK, versuchen wir, uns anders zu nähern:
    - Wie sieht´s eigentlich aus, wenn ein anderes Gerät eine WLAN-Verbindung aufbaut?
    - Ist vielleicht auf dem Handy Thetering aktiviert? Was das ist und wie das geht steht ->hier<-.
    Überprüfe, ob beim Smartphone der Haken wie unter Punkt E. beschrieben aktiviert ist und deaktiviere ihn ggf.


    Ich muss das prüfen, wenn Töchterlein wach ist und mir das handy überlässt....


    Viele liebe Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • MaJo
    Du hast einige meiner Fragen noch nicht beantwortet:


    Hallo Matze,
    entschuldige, ich dachte, ich hätte alles beantwortet :?:


    Also dann versuche ich 'mal, alles zu beantworten. Und stelle auch gleich 'mal ein paar screenshots hier 'rein:
    Nur Bürorechner im Netz, Livebox ist connectiert:
    [Blockierte Grafik: http://s28.postimg.org/7zucxkuxl/Adapter_connexions_reseaux.jpg]


    Nur Handy im Netz, Livebox erscheint déconnectiert:
    [Blockierte Grafik: http://s28.postimg.org/7zucxkuxl/Adapter_connexions_reseaux.jpg]



    Zitat


    - Was passiert wenn ausschliesslich der PC im Wlan ist (alle anderen Geräte wie Laptop, Tablet usw. vom WLan getrennt) und dann das Handy dazukommt? Wird der PC dann auch aus dem WLan geschmissen?


    Ja! Es kann alles ausgeschaltet sein, also ausser meinem Bürorechner, kaum macht unsere Tochter das handy an und geht ins Internet, flieg' ich 'raus!
    Und ja: das Symbol (das so ähnlich aussieht wie eine Treppe) ist entweder mit einem roten Kreuz versehen, oder es zeigt sich ein Kreis, der sich dreht (was darauf schliessen lässt, dass er eine Verbindung sucht).

    Zitat


    - Wenn der PC aus dem WLan geschmissen wird, taucht dann das Livebox-WLan noch in der Liste der verfügbaren Drahtlosnetzwerke (Linksklick auf das WLan-Symbol im Systray der Taskleiste) als verfügbar auf? Wenn ja, was passiert wenn du dann versuchst dich manuell damit zu verbinden?


    Ja, die Livebox ist noch in der Liste, wird sogar als connectiert dargestellt und der Button zum Deaktivieren könnte ich anklicken.
    Gleichzeitig kommt die Fehlermeldung, dass WINDOWS keine Verbindung zur Livebox herstellen kann. Ständig versucht er, die Verbindung aufzubauen, aber das schlâgt halt fehl.

    Zitat


    - Wie sehen die Einstellungen für die Livebox-WLan-Verbindung auf dem PC aus?...auf dem PC wenn mit dem WLan verbunden > Linksklick auf das WLan-Symbol im Systray der Taskleiste > in der Liste der Drahtlosnetzwerke Rechtsklick auf das Livebox-WLan > Eigenschaften > posten wie die Einstellungen auf beiden Reitern (Verbindung und Sicherheit) gesetzt sind.


    Okay, hier:
    [Blockierte Grafik: http://s16.postimg.org/dz9o7zv4x/proprietes_connexion.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://s24.postimg.org/95ocouwf5/proprietes_securite.jpg]

    Zitat


    - Wie sehen die Einstellungen für die Livebox-WLan-Verbindung auf dem Handy aus?...auf dem Handy wenn mit WLan verbunden > Einstellungen > Wlan > Klicken und halten auf das Livebox-Wlan > Netzwerkonfig.ändern > Häkchen bei 'Erweiterte Optionen anzeigen' setzen und alles posten was dir dann dort angezeigt wird. Danach das ganze mit 'Abbrechen' verlassen, willst ja (vorerst) nichts ändern.


    DAZU BRAUCHE ICH DAS HANDY UND DIE ERLAUBNIS MEINER TOCHTER.....


    Zitat


    - Dann noch zur WLankarte (oder ist das ein WLan-Stick?)...


    keine Ahnung!!!! Wir haben einen Stick, den wir für die Internetverbindung brauchen (REaltek....), also gehe ich davon aus, dass es ein Wlanstick ist, oder?


    Zitat


    Rechtsklick auf das WLan-Symbol im Systray der Taskleiste > 'Netzwerk- und Freigabecenter öffnen' > am linken Rand 'Adaptereinstellungen ändern' > WLan-Karte markieren (Realtek RTL818...) und dann Rechtsklick > Eigenschaften > Reiter Netzwerk auf Schaltfläche 'Konfigurieren' > Reiter 'Erweitert' > alles posten was im Fensterchen 'Eigenschaft:' aufgeführt ist und wie die jeweilige Einstellung dazu gesetzt ist.


    siehe hier: (Eigenschaften/erweitert):
    802.11d: désactiver
    Associated Power Save:AUTO
    Intervalle balise:100
    Mode preambule: Short & long
    Mode sans fil:IEEE802.11b/g/n
    Roaming Sensitivity Level:Low
    TX Power Level: AUTO

    Zitat


    Fakt ist, dass dein PC aus dem WLan gekickt wird wenn sich das Handy da einbindet. Irgendwie reagiert der Router auf das Teil und ändert was am WLan was dann dem PC wieder nicht schmeckt. Die Frage ist jetzt was sich da ändert. Leider sind, wenn man mal googelt, solche Pobleme (ein Gerät kickt das andere aus dem WLan) nicht so extrem aussergewöhnlich, da fallen immer mal wieder bestimmte HTC-Geräte, auch das iPhone und die Playstation auf.
    Ich selbst hab mich am Wochenende bei einem Freund mit einem vergleichbaren Problem geärgert. Die ansonsten stabile WLan-Verbindung vom TV wurde absolut instabil bis zum völligen Zusammenbruch sobald er mit seinem Handy (irgend ein Sony Android-Smartphone) in's WLan ging. Lösung des Problems war hier die Verschlüsselungseinstellungen zu ändern...


    Ach Gott, da muss man aber auch erstmal ‹draufkommen!!
    Danke für Deine mühe und viele Grüsse,
    Majo

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • MaJo, wenn du die Infos nach denen Matze gefragt hat hier eingestellt hast - weißt du, wie du du den Verschlüsselungstyp oder den Kanal änderst?


    Nee! Keinen blassen Schimmer!


    Ciao und viele liebe Grüsse,
    Margit

    Viele liebe Grüsse,
    Majo

  • Der PC "sieht" das WLan noch, versucht aber erfolglos eine Verbindung herzustellen. Da würde ich doch auf ein Problem mit der Verschlüsselung tippen.


    Nun zwei Lösungsansätze


    1. WLan-Profil auf dem PC löschen und neu anlegen...
    ...das Handy der Tochter sollte mit dem WLan verbunden sein...auf dem PC > Rechtsklick auf das WLan-Symbol im Systray der Taskleiste > 'Netzwerk- und Freigabecenter öffnen' > am linken Rand 'Drahtlosnetzwerke verwalten' > Listeneintrag des Livbox-WLan durch einfachen Linksklick markieren > am oberen Rand auf die erscheinende Schaltfläche 'Entfernen' klicken oder Rechtsklick auf Listeneintrag des Livbox-WLan und dann im Kontextmenü 'Netzwerk entfernen'...
    ...nun Linksklick auf das WLan-Symbol im Systray der Taskleiste > in der Liste der verfügbaren Drahtlosnetzwerke auf das Livebox-WLan klicken > Verbinden > wie aufgefordert den Netzwerkschlüssel eingeben und 'OK' > nun sollte sich der PC verbinden und dich danach noch nach der Netzwerkadresse fragen, dort Heimnetzwerk auswählen...
    Wenn die Verbindungsherstellung funktioniert hat und auch der Internetzugriff gegeben ist, dann jetzt als Gegencheck das Handy der Tochter vom WLan trennen...schauen ob noch alles auf dem PC funktioniert...Handy der Tochter wieder mit dem WLan verbinden...nochmal schauen ob auf dem PC alles funktioniert. Wenn ja, dann ist an dieser Stelle Schluss, ansonsten...


    2.Verschlüsselungseinstellungen der Livbox ändern
    Auf die Konfigoberfläche der Livebox gehen und die Verschlüsselung (heisst bei dir 'Mode de sécurité') auf WPA2 stellen (steht bei dir momentan auf Mischbetrieb WPA/WPA2, das kann Probleme bereiten). Wenn du gerade dabei bist, dann deaktiviere noch WPS, sofern du das nicht zwingend benötigst. auf allen WLan-geräten muss jetzt der Netzwerkschlüssel neu eingegeben werden oder du löschst auf allen Geräten das Livebox-WLan-Profil und legst es neu an (siehe Schritt 1). Führt das nicht zum Erfolg stelle alternativ als Verschlüsselung WPA ein.


    ...DAZU BRAUCHE ICH DAS HANDY UND DIE ERLAUBNIS MEINER TOCHTER.....


    Mal ehrlich...Wie alt ist deine Tochter, wie alt bist du? Wer verursacht die Probleme im WLan? Wer möchte via WLan in's Internet und wer verwaltet den Router und damit das WLan? Ich habe selbst eine 13-jährige Tochter mit pubertären Allüren (und die zweite fängt auch langsam an). Wenn ich sage...Handy raus, ich brauch das mal weil ich was am Netzwerk tun muss...dann bekomme ich das auch. Ansonsten ziehe ich die rigerose Konsequenz und sperre das Handy aus dem WLan aus. Das kannst auch du, musst nur sicherstellen, dass nur du Zugriff auf die Routerkonfiguration hast (Passwortschutz). Also Tochter vor die Wahl stellen...volle Mitarbeit, dann gibt es auch WLan/Internet oder Verweigerungshaltung, dann gibt es eben kein WLan/Internet


    Für Schritt 1, damit es leichter wird, mal zwei schön bebilderte Links WLan-Profil löschen WLan-Profil anlegen


    Für Schritt 2 mit Markierung wo du die Verschlüsselung änderst (und wie du die Tochter aussperrst ;) )[Blockierte Grafik: http://s18.postimg.org/xjzor702t/geraete.jpg]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!