Tipp: Inverto.tv Volksbox Netzlaufwerk richtig hinzufügen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Tipp: Inverto.tv Volksbox Netzlaufwerk richtig hinzufügen

      Hallo Community :-)

      1. Vorwort
      Nachdem ich in letzter Zeit des öfteren gelesen und auch gehört hab das es immer wieder Probleme gibt wenn man die Volksbox (was für ein Name :grinz: ) zum NAS bzw. Netzlaufwerk Hinzufügen will, dachte ich mir Schreibe ich hier mal eine "kleine" Anleitung wie das (bei mir) funktioniert :)


      2. Was wird benötigt?
      Natürlich der Volksbox Receiver (der Natürlich Netzwerk fähig ist). Ein NAS Server bzw. der Netzwerkspeicher. Eine LAN bzw. W-Lan Verbindung für den Receiver und Server (wer häts gedacht?) wobei ich hier LAN empfehle weil bei WLAN die Aufnahmen ruckeln könnten da die Übertragung zu langsam sein könnte, vor allem bei HD aufzeichnungen!

      3. Und so gehts!
      Als erstes müssen wir einen Benutzer in unseren NAS festlegen und für diesen ein Kennwort. Das ist von Serversystem zu Serversystem unterschiedlich und deshalb werde ich das jetzt nicht zeigen. Wenn das gemacht ist und beide mit Geräte (Volksbox und Server) mit den Netzwerk verbunden sind kannst losgehen.
      Wenn wir den Receiver angeschaltet haben müssen wir in das Menü gehen. Hier gehen wir Runter bis zum Punkt "Einstellungen" (Bild)
      [Blockierte Grafik: http://beta.lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.05.57-1024x768.jpg]


      Da müssen wir rein! Hier haben wir wieder einige Auswahlmöglichkeiten, für uns ist aber nur "Netzwerk" Wichtig. Das wählen wir wieder an und gehen in dieses Menü rein. Das sieht dann so aus:
      [Blockierte Grafik: http://beta.lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.15.08-1024x768.jpg]


      Hier wählen wir "Netzwerkspeicher" an und drücken OK. Hier haben wir jetzt wieder "Netzwerkspeicher" und wenn wir hier auf OK drücken haben wir die Möglichkeiten "An" oder "Aus". Da wählen wir Natürlich "An" aus und drücken wieder OK. Das gleiche Spielchen noch einmal bei "Automatisches Wiederverbinden". Jetzt haben wir den Punkt "Netzwerk Anmeldung" und genau hier scheitern die meisten, weil sie die Arbeitsgruppe nicht mit oder falsch angeben :!:. Deshlab wählen wir das jetzt an und geben die Arbeitsgruppe an und DANACH den Benutzername, also ungefähr so: ARBEITSGRUPPE/Benutzer. Wenn ihr die Arbeitsgruppe nicht wisst dann müsst ihr sie rausfinden bei einen Windows (Home) Server geht das indem man in die Systemsteuerung geht und auf "System" (in der Symbolansicht wenn nicht einfach bei der Suche eingeben). Das ganze sieht dann ungefär so aus:
      [Blockierte Grafik: http://beta.lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/sysinfo-sv.jpg]


      Bei den Abschnitt "System" findet man dieser nun auser es ist so wie hier gezeigt und der Server ist in einer Domäne was aber auch kein Problem ist dann muss man einfach anstatt der Arbeitsgruppe die Domäne beim Receiver angeben. Das ganze funktionier natürlich auch mit einer FRITZ!Box da findet man die Arbeitsgruppe unter "Heimnetzwerk" --> "Speicher (NAS)" wie man hier sehen kann:
      [Blockierte Grafik: http://beta.lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/fritz.jpg]


      Sollte euer Server ein anderes System haben müsst ihr etwas suchen :thumbsup:
      Wenn wir das dann hinter uns haben müssen wir einfach nur noch bei "Netzwerk Passwort" das Passwort für den Benutzer angeben :thumbsup: und das wiederum sieht dann zum Beispiel so aus:
      [Blockierte Grafik: http://beta.lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.32.10-1024x768.jpg]


      Jetzt das ganze noch mit der Grünen Taste abgespeichert und wir sind fast fertig und ja ich habe fast gesagt, weil es jetzt noch nicht funktioniert :flopp: denn wir müssen die Volksbox erst neu Verbinden damit die Einstellungen übernohmen werden also bei LAN müssen wir auf "Netzwerk" und auf "Auto IP Konfiguration" oder bei W-Lan auf "Kabelloses Netzwerk" und ebenfalls auf "Auto IP...".


      Und wenn wir jetzt im Hauptmenü auf "Medien" und danach auf "Netzwerk" gehen können wir auch unseren Server sehen und uns damit verbinden und ihn als Standard Aufnahme und Timeshift Ordner setzten :)


      4. Fazit
      Ich habe auch sehr lang die Bedienungsanleitung durchsucht um nach einer Lösung zu suchen jedoch findet man in dieser rein gar nix über dieses Thema. Bis ich selbst drauf gekommen bin :)
      Meine Systeme: Hauptsystem - Nebensystem - Server (ehemals Laptop wg. toten Bildschirm jetzt Server)
    • Hallo Lukas,

      vielen Dank für diese tolle und ausführliche Anleitung! :top:
      Dein Einverständnis vorausgesetzt, würde ich diese Anleitung gerne in unsere Infothek übernehmen. Natürlich mir Deinem Namen als Autor! :-)
      Beispiel: Microsoft Virtual Wifi Miniport Adapter unter Win7 deaktivieren

      Gruß
      Schwabenpfeil!
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Update des Beitrags!

      ACHTUNG es gibt eine Neuere Version bitte die nächste Anleitung verwenden!

      Autor: Lukas1838, Bearbeitet durch: guepewi

      Volksbox erfolgreich zum NAS Hinzufügen!


      1. Vorwort

      Nachdem ich in letzter Zeit des Öfteren gelesen und auch gehört habe, dass es immer wieder Probleme gibt, wenn man
      die Volksbox (was für ein Name) zum NAS bzw. Netzlaufwerk hinzufügen will, dachte
      ich mir, ich schreibe hier eine
      "kleine" Anleitung , wie die Vorgehensweise bei mir funktioniert.



      2. Was wird benötigt?

      Natürlich wird der Netzwerk fähige
      Volksbox Receiver benötigt. Dazu
      kommt ein NAS Server,
      bzw. der Netzwerkspeicher, eine funktionierende LAN- bzw. W-LAN- Verbindung für den Receiver und
      Server (wer hätte es gedacht?) gehören auch dazu. Hier empfehle ich den
      Einsatz einer LAN- Verbindung, weil bei
      WLAN Aufnahmen, im Fall einer langsamen Übertragung Aussetzer entstehen könnten, vor allem bei HD- Aufzeichnungen!



      3. Und so geht es!

      Zunächst muss im NAS ein Benutzer und für diesen ein Kennwort eingetragen
      werden. Das ist von Serversystem zu Serversystem unterschiedlich. Deshalb kann ich das hier nicht zeigen. Wenn nun so beide
      mit Geräte (Volksbox und Server) mit den Netzwerk verbunden sind, kann es
      losgehen.

      Wenn der Receiver eingeschaltet ist, muss
      dort das Menü geöffnet werden. Hier fährt man hinunter bis zum Punkt
      "Einstellungen" (Bild)
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.05.57-1024x768.jpg]

      Bitte dort öffnen! Hier sind wieder einige Auswahlmöglichkeiten. Der Punkt
      "Netzwerk" ist für das
      Weiterkommen wichtig. Dort öffnet man
      das Menü. Das sieht dann so aus:
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.15.08-1024x768.jpg]

      Die weitere Wahl ist "Netzwerkspeicher" und OK.
      "Netzwerkspeicher" erscheint erneut. Drückt man hier auf OK findet man die Möglichkeiten "An" oder
      "Aus". Dies wird Natürlich auf "An" gesetzt und mit OK bestätigt.
      Das gleiche Spielchen wird nun bei "Automatisches Wiederverbinden"
      wiederholt. Jetzt erscheint der Punkt "Netzwerk Anmeldung" . Genau an
      dieser Stelle scheitern die meisten User, weil

      die Arbeitsgruppe nicht mit oder falsch angegeben wird. Deshalb sollte nun
      dieser Punkt gewählt und die Arbeitsgruppe angegeben werden. DANACH
      ERST
      wählt man den Benutzername! Beispiel: ARBEITSGRUPPE/Benutzer. Wenn man die Arbeitsgruppe nicht kennt, muss diese gefunden werden. Bei einem Windows (Home) Server sucht man die
      Systemsteuerung und geht auf "System" (oder nutzt einfach die Suchfunktion).
      Das Ganze sieht dann etwa so aus:
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/sysinfo-sv.jpg]

      Beim Abschnitt "System" findet man nun dies, es sei denn hier gezeigt, der Server ist in einer Domäne .
      Das dürfte aber kein Problem sein. Man muss dann einfach beim Receiver, anstatt
      der Arbeitsgruppe die Domäne angeben. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit
      einer FRITZ!Box. Dort findet man die Arbeitsgruppe unter
      "Heimnetzwerk" --> "Speicher (NAS)" wie man hier erkennen kann:
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/fritz.jpg]

      Sollte der Server ein anderes System
      haben, muss selbst gesucht werden. Aber das findet man schon. ;-)

      Wenn alles eingerichtet wurde, muss schlussendlich noch bei "Netzwerk Passwort" das
      Passwort für den Benutzer angeben. Das ganze sieht dann wenn es fertig ist so aus:
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.32.10-1024x768.jpg]

      Mit der grünen Taste wird die
      Konfiguration nun abgespeichert und gesichert. Damit zum guten Schluss auch alles
      funktioniert und die Einstellungen übernommen werden, muss die Volksbox sich
      erst neu verbunden werden , also bei LAN
      muss man auf "Netzwerk" und auf "Auto IP Konfiguration"
      oder bei W-LAN auf "Kabelloses Netzwerk" und ebenfalls auf "Auto
      IP...".

      Und wenn man jetzt im Hauptmenü auf "Medien" und danach auf "Netzwerk"
      geht, kann man auch den genutzten Server sehen, sich damit verbinden und ihn
      als Standard Aufnahme und Timeshift Ordner setzen.


      4. Fazit

      Ich habe auch sehr lange nach einer Bedienungsanleitung gesucht, um eine Lösung zu finden. Das jedoch vergeblich,
      denn man in dieser Art rein gar nichts über dieses Thema. Man muss sich selbst
      damit befassen, so dass man wie ich zu einem Ergebnis kommt.
      Meine Systeme: Hauptsystem - Nebensystem - Server (ehemals Laptop wg. toten Bildschirm jetzt Server)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lukas1838 ()

    • ACHTUNG Update des 2 Beitrags bitte diese Anleitung verwenden!

      Autor: Lukas1838, bearbeitet durch: guepewi

      Volksbox erfolgreich zum NAS Hinzufügen!


      1. Vorwort

      Nachdem ich in letzter Zeit des Öfteren gelesen und auch gehört habe, dass es immer wieder Probleme gibt, wenn man die Volksbox (was für ein Name) zum NAS bzw. Netzlaufwerk hinzufügen will, dachte ich mir, ich schreibe hier eine "kleine" Anleitung , wie die Vorgehensweise bei mir funktioniert.



      2. Was wird benötigt?

      Natürlich wird der Netzwerk fähige Volksbox Receiver benötigt. Dazu kommt ein NAS Server, bzw. der Netzwerkspeicher, eine funktionierende LAN- bzw. W-LAN-Verbindung für den Receiver und Server (wer hätte es gedacht?) gehören auch dazu. Hier empfehle ich den Einsatz einer LAN- Verbindung, weil bei WLAN Aufnahmen, im Fall einer langsamen Übertragung, Aussetzer entstehen könnten, vor allem bei HD- Aufzeichnungen!


      3. Und so geht es!

      Zunächst muss im NAS ein Benutzer und für diesen ein Kennwort eingetragen werden. Das ist von Serversystem zu Serversystem unterschiedlich. Deshalb kann ich das hier nicht zeigen. Wenn nun so beide Geräte (Volksbox und Server) mit den Netzwerk verbunden sind, kann es losgehen.

      Wenn der Receiver eingeschaltet ist, muss dort das Menü geöffnet werden. Hier fährt man hinunter bis zum Punkt "Einstellungen" (Bild)
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.05.57-1024x768.jpg]

      Bitte dort öffnen! Hier sind wieder einige Auswahlmöglichkeiten. Der Punkt "Netzwerk" ist für das Weiterkommen wichtig. Dort öffnet man das Menü. Das sieht dann so aus:
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.15.08-1024x768.jpg]

      Die weitere Wahl ist "Netzwerkspeicher" und OK. "Netzwerkspeicher" erscheint erneut. Drückt man hier auf OK, findet man die Möglichkeiten "An" oder "Aus". Dies wird natürlich auf "An" gesetzt und mit OK bestätigt.
      Das gleiche Spielchen wird nun bei "Automatisches Wiederverbinden" wiederholt. Jetzt erscheint der Punkt "Netzwerk Anmeldung". Genau an dieser Stelle scheitern die meisten User, weil
      die Arbeitsgruppe nicht oder falsch angegeben wird. Deshalb sollte nun dieser Punkt gewählt und die Arbeitsgruppe genannt werden. DANACH ERST wählt man den Benutzername! Beispiel: ARBEITSGRUPPE/Benutzer. Wenn man die Arbeitsgruppe nicht kennt, muss diese gefunden werden. Bei einem Windows (Home) Server sucht man die Systemsteuerung und geht auf "System" (oder nutzt einfach die Suchfunktion).
      Das Ganze sieht dann etwa so aus:
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/sysinfo-sv.jpg]

      Beim Abschnitt "System" findet man nun dies, es sei denn, wie hier gezeigt, der Server ist in einer Domäne. Das dürfte aber kein Problem sein. Man muss dann einfach beim Receiver, anstatt der Arbeitsgruppe die Domäne angeben. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit einer FRITZ!Box. Dort findet man die Arbeitsgruppe unter "Heimnetzwerk" --> "Speicher (NAS)" wie man hier erkennen kann:


      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/fritz.jpg]

      Sollte der Server ein anderes System haben, muss selbst gesucht werden. Aber das findet man schon. ;-)

      Wenn alles eingerichtet wurde, muss schlussendlich noch bei "Netzwerk Passwort" das Passwort für den Benutzer angegeben werden. Das Ganze sieht dann, wenn es fertig ist so aus:
      [Blockierte Grafik: http://lukas1838.de/wp-content/uploads/2014/03/2014-03-26-21.32.10-1024x768.jpg]

      Mit der grünen Taste wird die Konfiguration nun abgespeichert und gesichert. Damit zum guten Schluss auch alles funktioniert und die Einstellungen übernommen werden, muss die Volksbox sich erst neu verbunden werden. Bei LAN muss man auf "Netzwerk" und auf "Auto IP Konfiguration" oder bei W-LAN auf "Kabelloses Netzwerk" und ebenfalls auf "Auto IP...".

      Und wenn man jetzt im Hauptmenü auf "Medien" und danach auf "Netzwerk" geht, kann man auch den genutzten Server sehen, sich damit verbinden und ihn als Standard Aufnahme und Timeshift Ordner setzen.

      4. Fazit

      Ich habe auch sehr lange nach einer Bedienungsanleitung gesucht, um eine Lösung zu finden. Das war jedoch vergeblich, denn man fand in dieser Art über dieses Thema rein gar nichts. Man muss sich selbst damit befassen, so dass man wie ich zu einem Ergebnis kommt.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von guepewi ()

    • Vielen Dank Lukas und guepewi! :top:

      Die Anleitung ist nun in der Infothek zu finden! Volksbox erfolgreich zum NAS Hinzufügen!
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Hey, also bei mir keine Chance, habe alle Mgl probiert. Kann auch die Bilder in der Anleitung nicht sehen, aber egal, habe ne Fritzbox und dort eine Arbeitsgruppe festgelegtund einen Benutzer mitZugriff, ich sehe einfach die Platte nicht,vom PC kein thema....
      Aßerdem habe ich es mit Domain \\fritz.box\benutzer probiert ging auch nicht :-(
      Könnte ausflippen.
      Weiß jemand noch nen Trick ?

      Wenn ich aufs Netzwerk gehe sehe ich einfach garnix :-(