Drucker HP Officejet 6500a scannt unter win7 nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Drucker HP Officejet 6500a scannt unter win7 nicht mehr

      Hallo,
      InfoGarten twittert jetzt mal hier:

      Fakten:
      Neuer PC
      mit Win7, Drucker HP Officejet 6500a angeschlossen, alte Software
      reichte nicht, also Internetdownload, erst Macken beim Drucken, ging
      zuerst nur über virtuellen Port, dann Meldungen, dass USB-Treiber
      fehlen, ließen sich nicht installieren. Alles deinstalliert,
      Onlinesoftware neu rauf, Drucker geht, aber mit Fehlermeldungen. Scannen
      nicht möglich.

      Was können wir noch ausprobieren oder neuer Drucker? Ist win7 das Problem? Unter xp lief der Drucker einwandfrei...

      Danke schon mal

      Ursula
    • Gartenplanerin schrieb:

      Was können wir noch ausprobieren oder neuer Drucker? Ist win7 das Problem? Unter xp lief der Drucker einwandfrei...

      Nur nicht so schnell aufgeben. Wenn der Drucker unter XP lief, sollte er auch unter Windows 7 laufen.
      Nimm mal dieses Tool zur Hilfe: HP Print and Scan Doctor!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Das Tool habe ich auch schon mal versucht. Ist meiner Meinung nach nicht besonders
      hilfreich. Diese Tools checken immer nur Standard Fehler.
      Sowas wie, IP Konflikte oder Stecker nicht drin...

      Ich hatte mal ein Problem mit alten Treibern.
      WLAN Drucker sind sowieso sehr anfällig. Manchmal funktionieren sie einfach nicht mehr.
      Dann muss man alles mögliche neu starten... Jedenfalls hatte ich mir damals ein Tool gezogen
      dass alte Treiber entfernt. Das kann vorübergehend zu einem Sicherheitsrisiko führen, aber
      man installiert ja in kurzer Zeit wieder den richtigen Treiber.

      Entscheidend ist, dass der Treiber (eigentlich) aus Windows 7 automatisch installiert werden
      sollte. Eigentlich sollte der Treiber auch auf dem Drucker vorhanden sein. Treiber aus dem
      Netz, auch wenn sie von der Herstellerseite kommen, sind meiner Meinung nach nicht immer
      sicher. Ich habe auch mal gelesen, dass die Füllstände der Patronen mittlerweile auch bei
      der Installation hinderlich sein können. Heutzutage denken sich die Hersteller immer mehr
      Methoden aus um ihre Patronen zu verkaufen und zu schützen.
      Gelesen im Absatz:"Früher selten heute häufiger - Tintenfüllstandsanzeige funktioniert nicht".