AVG TuneUp Utilities 2014

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • AVG TuneUp Utilities 2014

      Autor: Wuotan
      AVG TuneUp Utilities 2014


      Da meine letzte Version von TuneUp die 2012er war, kann ich AVG TuneUp 2014 nur mit dieser vergleichen.

      Die Installation
      :

      Die Installation gestaltet sich recht einfach, die alte Version der TuneUp Utilities 2012 wurde bei der Installation der neuen Version deinstalliert.
      Nach der Installation startet die erste "AVG 1-Klick-Wartung" automatisch, wobei mir auffiel, das die Position „Temporäre Dateien löschen“ verschwunden und dafür "Windows und Programme aufräumen" und "Browser bereinigen" erscheint.


      Bild 1: Die 1-Klick-Wartung

      Nach Abschluss der 1. Wartung war ich doch erstaunt, wie viel dort gefunden wurde, benutze ich doch TuneUp regelmäßig und eine 1-Klick-Wartung läuft im Hintergrund.
      Die gefundenen Elemente lassen sich detailliert auflisten und zur Behebung/Reinigung auswählen. Die Beschreibung der Kategorien wird bei der Auswahl angezeigt und erleichtert eine Entscheidung.
      Alle Einstellungs- und Wartungsmöglichkeiten hier im Einzelnen aufzuführen, würde den Rahmen sprengen. Deswegen hier nur die (für mich) Wichtigsten.

      Das Startfenster:

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/bild03i195rnq6vb.jpg]
      Bild 2: Das Startfenster

      Die Einstellungen:
      Hier lässt sich das Verhalten von TuneUp selbst einstellen.
      - Verhalten/Aussehen auf dem Desktop, im Kontextmenü
      - Benachrichtigungen durch TuneUp
      - Updates
      - Sicherung der Einstellung durch Vergabe eines Kennwortes
      - Einstellungen von Zeit und Umfang der 1-Klick-Wartung
      - uvm.

      Das Dashboard:
      Warum das "Kind" "Status und Empfehlungen" hier einen neuen Namen bekommen hat, entzieht sich meinen Kenntnissen. Nur so weit erwähnt: Außer einer anderen Namensgebung hat sich hier nichts geändert.

      - Wartung:
      Hier lässt sich die "1-Klick-Wartung" starten und über das Zahnrad in dem entsprechenden Einstellungen-Reiter konfigurieren.

      - PC-Leistung:
      Mit den Angaben zur Nutzung des PCs (Wert auf Leistung, Ausgewogenheit, oder Optik) wird der PC vorkonfiguriert (Menü-/Mausschatten anzeigen oder ausblenden uvm.)
      Empfehlungen, die man aus persönlichen Gründen ignorieren möchte, lassen sich zeitlich oder dauerhaft ausblenden.

      - Zustand des PCs
      Die einzelnen Kategorien der Prüfung sind auf dem Bild unten zu sehen. Was nun im Einzelnen genau geprüft und welche Einstellungen vorgenommen wurden, konnte ich leider nicht ermitteln.

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/b34infuzx0vj.jpg]
      Bild 3: Der Zustand des PCs im Überblick

      - Rescue Center:
      Unter diesem Punkt lassen sich Änderungen durch TuneUp zurücksetzen und gezielt Wiederherstellungspunkte des Systems anlegen.

      Optimieren:
      Hier lassen sich m Hintergrund laufende Programme („Programme deaktivieren“) und solche die beim Hochfahren automatisch starten („Autostartprogramme deaktivieren“) konfigurieren und die Leistung des Rechners für "wichtige Programme" erhöhen.
      Keine Ahnung, warum dabei z.B. Office im Hintergrund laufen "muss"? Ich habe auf jeden Fall bisher noch keinerlei Probleme damit, das es nicht eingeschaltet ist. Beim Start eines Programms, wie z.B Word oder Excel, wird Office aktiviert, um nach dem Schließen wieder deaktiviert zu werden.
      Zudem können auch lästige Programme, die automatisch starten und dabei unnötig Ressourcen verbrauchen, entsprechend deaktiviert werden.

      - Programme deinstallieren:
      Viele Programme stellen keine "Deinstallationsroutine" ( z.B. „Uninstall XYZ“) zur Verfügung. Mit diesen Programm lassen sich jedoch sämtliche installierten Programme bequem und einfach wieder von der Festplatte schmeißen.

      Auf der rechten Seite befinden sich Optionen, die auch über die "1-Klick-Wartung" zu finden sind. Sie können hier einzeln aufgerufen werden. Der größte Streitpunkt unter den "Experten" dürfte hier wohl die Funktionen "Registrierung reinigen" und "Registrierung defragmentieren" sein. Fest steht allerdings, ganz ohne diese Features geht es manchmal nicht. Besonders nach einer Deinstallation, bei einer Neuinstallation oder dem Downgrade eines Programms, kann die Registrierung Probleme bereiten und es zu Fehlermeldungen kommen, bzw. eine Installation verhindert werden.

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/b4unh7e3w8pt.jpg]
      Bild 4: Die Systemoptimierung

      Bereinigen:
      Auf diesem Reiter befinden sich alle wichtige Optionen, um Speicherplatz auf der Festplatte frei zu machen und "Spuren" zu vernichten.

      Mit der Zeit sammelt sich eine Menge "Müll" auf der Festplatte, egal ob es sich dabei um Temporäre Dateien aus den Browsern, Windows Update-Dateien oder Wiederherstellungspunkte des Systems handelt. Auf dieser Seite lässt sich so ziemlich alles beseitigen: Einzelne Dateien, ganze Ordner oder den Papierkorb (sicher) löschen. Zusätzlich lässt sich auch der freie Speicherplatz z.B. von deinstallierten Programmen bereinigen.

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/b5pf8i7cezhj.jpg]
      Bild 5: Optionen zur Datenlöschung

      Probleme beheben:
      Probleme :roll: Ja Nee! Wem ist es nicht schon passiert, dass er seinen Papierkorb (vom Desktop) "gelöscht" oder voreilig geleert und sich danach gefragt hat: "Wat nu?" Oder man zweifelt: "Ist meine Festplatte noch in Ordnung?" Hier findet er für Beides eine Lösung. Allerdings gibt es bei der Option "Gelöschte Dateien wiederherstellen" eine Einschränkung. Dies funktioniert nur wenn der leere Speicherplatz nicht schon, sei es durch "Sicheres Löschen", durch eine Installation oder durch Speicherung von Daten nach "einfachem Löschen" überschrieben wurde.

      Individuell anpassen:
      Viel zu umfangreich um es alles auf zu zählen ;-)

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/b6izmj7920lk.jpg]
      Bild 6: Individuell Anpassen


      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/b77jiy15htlx.jpg]
      Bild 7: Windows-Einstellungen verändern


      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/b81l7afu4ghi.jpg]
      Bild 8: Windows-Design verändern


      Alle Funktionen:
      Hier sind alle Funktionen noch einmal zusammen aufgeführt. Alle vorgenommenen Einstellungen lassen sich schrittweise oder insgesamt rückgängig machen.

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/b90v7xta8d6s.jpg]
      Bild 9: Alle Funktionen

      Fazit:
      AVG TuneUp 2014 ist ein durchaus schönes und nützliches Programm, dass es besonders dem PC-Anwender, der lediglich seinen PC benutzen will, ohne ans Eingemachte zu gehen, die ein oder andere Einstellung ermöglicht und insbesondere die Wartung des PCs erleichtert. Das Programm ist zwar in manchen Kreisen umstritten, weil Einstellungen, auch im System, ohne Hilfsmittel vorgenommen werden können. Die Meinung besteht, dass DAUs (Dümmster anzunehmender User) die Finger von solchen Einstellungen lassen sollten. Aber, wie schon bei "ALLE FUNKTIONEN" angemerkt, lässt sich alles auf einen Schlag rückgängig machen, so dass Fehler nicht mühsam gesucht und beseitigt werden müssen. Ich selbst benutze TuneUp auf einem Desktop-Rechner und mit Windows 7 Home Premium.

      Mit diesem Tool ist es den Machern von TuneUp gelungen die Software an das neuste Betriebssystem von Microsoft anzupassen. Dieser nützliche Helfer sollte auf keinem PC fehlen und ist vom Anfänger bis hin zum Profi gut zu Händeln.

      Da in dieser Rezension nicht der gesamte Funktionsumfang das Programms beschrieben werden kann, sollten Interessierte die Homepage vom Hersteller besuchen. Dort wird die gesamte Palette der Möglichkeiten die in diesem Tool stecken angezeigt und noch viel mehr.

      - Zur Homepage der AVG PC TuneUP: http://www.tuneup.de/products/tuneup-utilities/screenshots/
      - Zum Download einer Testversion: Hier noch einmal ein Link zur Seite von TuneUp mit Downloadmöglichkeit für die kostenlose 15 Tage Testversion.

      Die Bewertung des Tools:



      Viel Spaß mit der Software!