Wondershare Fantashow

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Wondershare Fantashow

      Autor: Schwabenpfeil!
      Wondershare Fantashow

      Einfache Diashows waren gestern! Heute erstellt man mit seinen eigenen Bildern kleine Filme mit Musikuntermalung. Wer sich nicht durch dicke Ableitungsbücher wälzen oder sich nicht durch die Menüs und Einstellungsmöglichkeiten aufwendiger und funktionsüberladener Programme klicken möchte, hat mit Fantashow von Wondershare die perfekte Lösung gefunden. Fügen Sie Ihre Bilder oder auch Videos per Mausklick in ein der Vorlagen ein, legen ein Musikstück dahinter und konvertieren Sie am Ende das Werk als Video-Datei oder teilen Sie es auf Youtube.

      Von der Vorlage zur fertigen Bildershow

      Die Programmoberfläche präsentiert sich sehr aufgeräumt und übersichtlich. Tatsächlich kann man den ersten Schritt nicht falsch machen, denn zunächst hat man, für die zu erstellende Bildershow, nur die Möglichkeit zur Auswahl einer Vorlage. Eine Vorlage ist bereits integriert, 15 weitere lassen sich herunterladen. Vor dem Download kann man sich bereits eine Vorschau anzeigen lassen, oder man lädt einfach alle verfügbaren Vorlagen in einem Vorgang ins Programm.


      Bild 1: Vorlagen betrachten oder herunterladen

      Hat man die passende Vorlage gefunden, öffnet man diese mit einem Klick auf die Schaltfläche Anwenden.

      Das Programmfenster wird nun geteilt, oben ist die aktuelle Bildershow zu sehen, unten in einer Zeitleiste Start und Ende des Videos, sowie einige wenige Menüpunkte.
      Zunächst fügt man über Medien hinzufügen die gewünschten Bilder oder auch Videos dem Projekt hinzu.


      Bild 2: Eigene Bilder wurden hinzugefügt

      Für dieses Beispiel habe ich mal nur 3 Bilder eingefügt. Das Programm fügt automatisch Text-Zwischensequenzen ein, die missverständlich als Untertitel (Subtitle) bezeichnet werden, obwohl es eben keine Bilduntertitel sind. Natürlich können diese Zwischensequenzen entfernt oder der Text geändert werden. Leider lässt sich aber weder die Schriftart noch die Größe ändern.

      Innerhalb der Zeitleiste können die Bilder beliebig per Drag'n'Drop positioniert werden und auch das Hinzufügen eines Textes direkt auf dem Bild ist möglich (Eigentlich wäre das nun ein Untertitel; diese Funktion wird aber einfach als Text hinzufügen bezeichnet). Hat man schließlich alle Bilder angeordnet und gegebenenfalls beschriftet, kann man über den Menüpunkt Musik ändern einen eigenen Musiktitel zur Untermalung einfügen oder es beim voreingestellten Titel belassen. An dieser Stelle habe ich leider keine Möglichkeit gefunden, die Musik komplett zu entfernen. Das ist ein dicker Minuspunkt, denn nicht immer ist eine musikalische Untermalung gewünscht. Zwar könnte man die Lautstärke der Musik auf Null stellen, die Sounddatei wäre dann aber trotzdem im Video integriert und würde das Dateivolumen unnötig aufblähen, auch wenn der Titel gar nicht zu hören ist. Sind schließlich alle Einstellungen getroffen, kann man das Werk in der oberen Fensterhälfte betrachten.


      Bild 3: Das fertige Video kann vorab betrachtet werden

      Spätestens jetzt fällt auf, dass man keinerlei Einfluss darauf hat, wie lange die Bilder zu sehen sind oder welche Übergangseffekte angewandt werden sollten. Etwa 4 Sekunden ist jedes Bild zu sehen und eingefügte Videos werden nach dieser Zeit einfach abgebrochen. Im Vorfeld muss also darauf geachtet werden, wirklich nur sehr kurze Videosequenzen zu verwenden. Der Ton der Videos wurde 1-2 Sekunden zu früh abgespielt, als das vorhergehende Bild noch zu sehen war.

      Die Fertigstellung

      Alles passt, das Video gefällt und nun soll es fertiggestellt werden. Ein Klick auf Nächste (Weiter) öffnet die Exportfunktion. Zahlreiche Optionen stehen zur Verfügung und auch das Teilen direkt über Youtube ist möglich.


      Bild 4: Export des Videos in verschiedene Formate

      Über Exportieren wird der Vorgang abgeschlossen und das Video im gewünschten Format erstellt.

      Fantashow kostet 49,99 Euro und kann als Testversion hier heruntegeladen werden.
      wondershare.de/photo-software/photo-slideshow.html

      Fazit:
      Wondershare hat bei der Programmierung des Programms großen Wert auf eine sehr einfache Bedienung gelegt. Das ist gelungen, denn auch unerfahrene Anwender sollten mit Fantashow innerhalb weniger Minuten ansprechende Bildershows erstellen können. Bei aller Einfachheit blieb aber leider die Kreativität der Anwender auf der Stecke. Außer der Reihenfolge der Bilder und gegebenenfalls einer Beschriftung dieser, gibt es keinerlei Gestaltungsmöglichkeiten. Insgesamt stehen dem Anwender nur 16 Vorlagen zur Verfügung, z.B. für einen Geburtstag, eine Hochzeit, ein Tennisspiel oder einem Urlaub. Das ist deutlich zu wenig, denn für 50 Euro sollte man hier eine größere Auswahl erwarten dürfen. Einfache Bedienung, jedoch wenig Gestaltungsmöglichkeiten und zu wenige Vorlagen ergibt eine Wertung von 3 von 6 Punkten.