Briefkopf mit Word 2003 erstellen?

  • Guten Morgen zusammen,


    ich wollte einen Briefkopf in Word erstellen und bräuchte da ein wenig Hilfe.


    Der Briefkopf soll ungefähr wie folgt aussehen:


    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/unbenanntcxoyc.png]



    Mein Problem bei der ganzen Sache ist, dass ich die Kopfzeile als Grafik eingefügt habe.
    Wenn ich nun schreiben will, muss ich jedes Mal ein Textfeld erstellen, weil wenn ich ein paar Zeilenumbrüche machen möchte,
    dann springt die Grafik auch mit runter.


    Ich hoffe Ihr versteht was ich meine. Weiß gerade nicht, wie ich das erklären soll :D.
    Am besten wäre, wenn die Grafik im "Hintergrund" ist und man ganz normal schreiben kann, ohne ein Textfeld erstellen zu müssen.

  • Hi,
    ich hab mir in der Tat eine Word-Vorlage mit den entsprechenden Textfeldern fertig zurecht gebastelt, wo ich die Anschrift, Betreff, und anschließend den Text eingeben kann. Zusätzlich sind auch die Falz- und Lochmarken gesetzt, damit alles immer einen Fensterbriefumschlag passt. Vorteil der Vorlage ist, dass beim Speichern nicht aus versehen die Vorlage zerschossen wird sondern immer eine neue Word-Datei erstellt wird.

  • Wenn ich die Grafik in die Kopfzeile einfüge, kann ich im Dokument machen, was ich will. Dadurch ändert sich doch die Kopfzeile nicht!
    => Leeres Dokument und Doppelklick oberhalb der Textbegrenzung, um die Kopfzeile bearbeiten zu können.
    => Bild einfügen
    => Doppelklick unterhalb der jetzt unter den Bild liegenden Textbegrenzung um wieder im Hauptdokument zu arbeiten. Nötigenfalls, um etwas Abstand von der Bildunterkante zur ersten Textzeile zu erhalten, im senkrechten Lineal links den Anfang des weißen Bereichs mit der Maus ein Stück nach unten ziehen (erweitert die Kopfzeile bis dahin ohne das Bild noch zu verändern).


    Nur für die Seitenleiste brauchst Du ein Textfeld. Das mußt Du so formatieren, daß der äußere Text das Textfeld umfließt. Rechtsklick auf den Rahmen des Textfeldes und dann zum Beispiel bei Office 2010 sinnvollerweise "Zeilenumbruch" -> "Quadrat" (Wer vergibt eigentlich solche Bezeichungen? In Word 97 stand das noch in den Eigenschaften des Textfeldes und hieß Textfluß, da konnte man sich noch was drunter vorstellen.)


    Gruß Volkmar

  • An die Kopfzeile hab ich auch zuerst gedacht, ist auf jeden Fall Sinnvoll wenn es sich nur um das Bild handelt. Ich gehe aber mal davon aus, das links von der Firmenadresse die Anschrift hin soll, da bleiben dir eigentlich nur Textfelder.

  • Ja, kannst Du alles in der Kopfzeile machen. Bild und auch Textfelder für Anschrift und Absender für normgerechte Briefe jeweils an den richtigen Postionen. Wenn Du diese Kopfzeile einmal so gestaltet hast, kannst Du unten im Dokument machen was Du willst, am Briefkopf, egal wie aufwendig gestaltet, ändert sich nichts mehr.


    Gruß Volkmar

  • Ich probier's mal aus. Bin nicht allzu fit in Word.


    So schaut's nun erstmal aus.


    Ich hätte aber gerne rechts den Text auch als Grafik. Gibt's da ein ähnliches Verfahren wie bei der Kopfzeile? <- Hat sich erledigt :)
    Und wie bekomme ich die volle Deckkraft der Grafik wieder? Die ist nun in der Kopfzeile und ich hätte gerne die Transparenz weg.
    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/unbenannt-2yusys.png]

  • War die Grafik beim Einfügen schon mal deutlicher? Dann paßt das so schon. Wenn Du nämlich nach dem Bearbeiten der Kopfzeile wieder zurück ins Hauptdokument gehst, wird die Kopfzeile nur auf dem Bildschirm abgeblendet dargestellt, um zu zeigen, daß Du da jetzt nicht aktiv drin bist. Klickst Du in die Kopfzeile, wird die Kopfzeile wieder scharf und dafür unten das eigentliche Dokument blaß. Ist aber nur eine Bildschirmdarstellung, um Dir zu zeigen, wo Du gerade aktiv arbeitest. Beim Ausdruck kommt das dann alles ganz normal.


    Gruß Volkmar

  • Ach so okay. Ich dachte das die Kopfzeile eine gewisse Transparenz hat. Aber klar, dass leuchtet irgendwo ein, dass es so dargestellt wird, wenn man nicht mehr in der Kopfzeile aktiv ist.



    Bedankt :)

  • Ich hab da ein Problemchen. Der Text rechts ist in einem Textfeld. Wenn ich nun einen Zeilenumbruch mache, dann wandert der Text nach unten. Ich habe es auch schon mit "vor dem Text" und "hinter dem Text" versucht, vergeblich.


    Also was mach ich da am besten?

  • Klicke mit rechts in den Text, dann "Absatz". Unter Einzüge und Abstände kannst Du "Abstand vor" und "Abstand nach" einstellen. Setze diese beide auf 0. Das machst Du am Besten, wenn Du das Textfeld erstellt hast, noch bevor Du Text rein schreibst. Zusätzlich könntest Du auch den Zeilenabstand von "mehrfach" auf "Einfach" umstellen.
    Machst Du das nachträglich, wenn der Text schon geschrieben ist, mußt Du beachten, daß die Einstellung sich dann auf den Absatz bezieht, in den Du geklickt hast. Bist Du also im zweiten Absatz und der rutscht nach unten, dann mußt Du im darüberstehenden Absatz "Abstand nach" auf 0 setzen. Kannst aber auch dann den kompletten Text, also alle Abätze, markieren und damit die Einstellung für den kompletten Text setzen.
    Wenn Du das vor dem Schreiben des Textes machst, sollte sich das Ganze dann auch als Vorlage eignen. Also Kopfzeile, das Textfeld leer, wenn es mit wechselnden Texten bestückt werden soll aber schon so formatiert und weitere feststehende Elemente des Dokumentes einfügen und dann als Vorlage speichern.
    Das Gleiche funktioniert natürlich auch im nomalen Text, wo ja auch automatisch Abstände ziwschen Absätzen eingefügt werden.


    In früheren Versionen war das mal anders, da waren die Abstände nicht vorgegeben. Wenn ich da Abstände wollte, mußte ich die einstellen, ansonsten wurde ohne Abstände geschrieben. Fand ich persönlich besser, als eine bestimmte Form vorzugeben.


    Gruß Volkmar

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!