Witziges...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Gemein!
      Kommt ein Mann in eine Metzgerei und sagt: "Ich hätte gerne 200 Gramm Leberwurst, und zwar von der fetten, groben!" Sagt die Verkäuferin: "Tut mir leid, die hat heute Berufsschule!"
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Makaber!

      Ein Mann möchte seine Frau umbringen. Er geht zur Apotheke und verlangt Zyankali. Der Apotheker mustert ihn streng und meint: "Sie wissen aber schon, dass ich Ihnen das so ohne Weiteres nicht geben darf?" Der Mann öffnet seinen Geldbeutel, holt ein Foto seiner Gattin heraus und legt es auf die Theke. Der Apotheker wirft einen Blick darauf und meint: Entschuldigung, ich wusste nicht, dass Sie ein Rezept haben."
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Brocha




      Kohn hat sich einen neuen Maserati gekauft: elfenbeinweiß, rote Polsterung, zweihundertvierzig Kilometer. Sara bittet Ihn inständig, den Rebbe die Broche über den Wagen sprechen zu lassen. Kohn geht zu einem orthodoxen, altmodischen Rebbe:
      "Rebbe, ich habe mir gekauft einen tollen Maserati. Ich bitte dich, sprich über ihn eine Broche!"
      "Maserati? Was ist das?"
      "Ein modernes Auto mit acht Zylindern."
      "Bist du meschugge? Wozu braucht ein Auto acht Kopfbedeckungen? Mit so einem Teufelszeug will ich nichts zu tun haben!"
      Kohn berichtet Sara von seinem Misserfolg. Sara schickt ihn zu einem jungen, "aufgeklärten" Reformrabbiner. Also geht Kohn zu diesem und fragt ihn:
      "Herr Rabbiner, ich habe gekauft einen Maserati..."
      "Was Sie nicht sagen! Am Ende das neue Modell: elfenbeinweiß, mit roten Polstern, zweihundertvierzig Kilometer? Ja? Darf ich einmal mitfahren?"
      "Gewiss, Herr Rabbiner, aber vorher sollen Sie sprechen über den Wagen eine Broche."
      "Broche - was ist das?"

      Zur Erläuterung; Brocha (Broche) bedeutet zwar Hochzeitzeremonie, in diesem Fall aber Segen, Segnung!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Der Diktator eines arabischen Staates wacht am Morgen auf. Er sieht die Sonne und sagt: „Guten Morgen, Sonne!“ Darauf die Sonne: „Guten Morgen, mein Diktator, wie geht es Ihnen, ich hoffe gut!?“ Der Diktator freut sich und deshalb geht er auch am Mittag wieder ans Fenster und grüßt die Sonne: „Guten Tag, Sonne!“ „Oh, lieber Diktator, ich hoffe es geht Ihnen gut, einen schönen Tag!“ Am Abend geht der Diktator wieder ans Fenster und grüßt die Sonne: „Guten Abend, Sonne!“… keine Antwort. Der Diktator etwas zornig: „Sonne!? Ich rede mir dir!“ Darauf die Sonne: „Mir doch scheißegal wie es dir geht. Ich bin jetzt im Westen!!!“
    • Ein Berliner Taxifahrer und ein Pastor, Nachbarn, sterben zufällig am gleichen Tag und kommen an die Himmelstür. Petrus prüft das goldene Buch und lässt den Taxifahrer sofort ein. Dem Pastor dagegen werden noch weitere schwere Prüfungen auferlegt. Schließlich beschwert sich der: "Ich habe jeden Tag gepredigt und das Wort Gottes verkündet, aber den Taxifahrer habe ich nie in der Kirche gesehen!". Petrus: "Das stimmt, aber wenn du gepredigt hast haben alle geschlafen, wenn aber der Taxifahrer gefahren ist, haben rundherum alle gebetet!“
    • Drei Männer finden am Strand eine Zauberlampe. Als der erste daran reibt, erscheint ein Dschinn: „Ich bin der Geist der Lampe, und weil du mich befreit hast erfülle ich dir einen von drei möglichen Wünschen: Willst Du
      - eine Million Dollar, oder
      - ewige Gesundheit bis zum natürlichen Ableben, oder
      - Erleuchtung, Weisheit und alles Wissen der Welt?"

      Der Mann überlegt kurz und meint dann: „Ich wähle die Erleuchtung!“ "So sei es denn!": Der Dschinn klatscht in die Hände, und ein grelles Licht verklärt den Bedachten. Seine Freunde aber sehen sein verzerrtes Gesicht und fragen erschrocken: "Alles in Ordnung? Gehts dir gut?" Darauf der Erleuchtete: "Naja, es hat wirklich geklappt: Ich hätte das Geld nehmen sollen!"
    • Extremsex
      Ein Löwenrudel beobachtet in der heißen Sonne eine Elefantenherde. Immer, in regelmäßigen Abständen geht ein Elefant in den naheliegenden Dschungel. Alsdann hört man lautet Affengekreische und ein höllisches Spektakel aus dem Wald. Und wenn der Elefant trompetet wieder bei der Herde ankommt, schmeißen sich die anderen Elefanten in den Staub, halten sich den Bauch und können vor lauter Lachkrämpfen nicht aufstehen ... solange, bis der nächste Elefant in den Wald verschwindet.
      Der Boss der Löwen hält es vor Neugier schließlich nicht mehr aus. Er geht zu den Elefanten hinüber und fragt, was denn im Dschungel mit der Affenbande so lustig wäre, dass sich alle Elefanten vor Lachen im Unrat wälzten. Der Oberelefant antwortet darauf: "Wir bumsen die Affen!". Sagt der Löwe: "Na und, das machen wir doch auch! Was ist denn daran so extrem lustig?" "Na ja ..." meint der Elefant "... bei euch platzen sie halt nicht!"
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Der ist hart, Günther! :-D
      Gruss, Martin
      Meine Lebensregeln:
      1.Vergib Deinem Feind, aber behalte den Namen des Schweinehunds
      2. Mit Geld kann man kein Glück kaufen, aber es weint sich in einem Mercedes besser als auf einem Fahrrad
      3. Alkohol kann keine Probleme lösen, aber das kann Milch auch nicht
      4. Manche Menschen sind nur am Leben, weil es ungesetzlich ist, sie zu erschiessen
    • Lehrerin: Fritz, du hast in Deutsch schwer nachgelassen. Wenn du eine 3 möchtest, sagst du mir einen Satz mit einem Punkt!"
      Fritz:" Das ist aber leicht: Meine Schwester ist schön. Ich möchte aber eine 2."
      Lehrerin: " Dann sage mir einen Satz, mit Komma und Punkt!"
      Fritz: " Das ist auch leicht: Meine Schwester weiß, dass sie schon ist. Ich möchte eine 1."
      Lehrerin: "Dann sage mir einen Satz mit zwei Kommata und einem Strichpunkt, denn das schaffst du nie!"
      Fritz: " Wieso? Das ist doch auch leicht: Seit meine Schwester weiß, (Komma) dass sie schön ist, (Komma) geht sie auf den Strich (Punkt)."
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Ein Kunde kommt zum Bankschalter: "Ich hätte gern ein neues Scheckheft, Sie Arsch!" Bankangestellter: "Wie bitte?" Kunde: "Nochmal: Ich hätte gern ein neues Scheckheft, Sie Arsch!" Bankangestellter ganz verdattert: "Moment bitte." Aufgeregt geht der Angestellte zu seinem Chef: "Ich möchte sie ja ungern stören - aber da ist ein Kunde am Schalter und sagt zu mir: "Ich hätte gern ein neues Scheckheft, Sie Arsch, muss ich mir das gefallen lassen?" Chef: "Wieviel ist denn auf seinem Konto?" Angestellter: "10 Millionen Schweizer Franken." Chef: "Ja, dann geben Sie ihm doch das Scheckheft, Sie Arsch!"
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Nichts geht über eine gute Sekretärin

      Im Vorzimmer vom Chef hocken 3 Sekretärinnen.
      Sagt die Erste:
      "Ihr glaubt es nicht ... ich habe heute auf dem Schreibtisch vom Chef ein Kondom gefunden!"
      Sagt die Zweite:
      "Pfui ... aber ich ich habe eine Nadel geholt und ein Loch rein gestochen!"
      Sagt die Dritte:
      "Ich glaube mir wird schlecht!"
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Müller stirbt und soll eingeäschert werden. Der zuständige Krematoriumsbeamte inspiziert den Leichnam und stellt fest: So ein riesiges Teil hat er noch nie gesehen. "Tut leid, Herr Müller, so etwas sollte auf keinen Fall eingeäschert werden!". Gesagt, getan: Das Teil landet in einem hohen Glas in Spiritus. In einer Aktentasche befördert der Mann den Fund nach Hause und zeigt ihn seiner Frau. Meint die: "Was, der Müller ist tot?"
    • Ein Ingenieur, ein Softwareentwickler und ihr Bereichsleiter fahren mit dem Auto zu einer Besprechung in die Schweiz. Als sie einen Berg hinunterfahren, versagen plötzlich die Bremsen. Das Auto rast den Berg hinunter, stösst mal an eine Leitplanke, mal schrammt es einen Hang entlang, kommt aber dann glücklicherweise an einer Steigung wieder zum Stehen. Die Insassen - unverletzt, aber schwer geschockt - sehen sich nun einem Problem gegenüber: Sie stehen mit ihrem Fahrzeug mit defekten Bremsen bei Nacht mitten im Wald, und der Termin drängt. Was sollen sie tun?

      "Ich hab's" sagt der Bereichsleiter. "Wir machen ein Meeting, formulieren eine Vision und ein Mission Statement, definieren einige Goals und Actionpoints und geben das Ganze in einen Continious Improvement Process, finden Solutions für die Critical Problems und schon sind wir wieder on the way."
      "Nein, nein" sagt der Ingenieur. "Das dauert viel zu lange und hat ausserdem noch nie funktioniert. Ich könnte das Bremssystem mit meinem Schweizer Taschenmesser auseinander nehmen und die Elektronik kurzschliessen. Dann können wir das Auto wieder notdürftig bremsen."
      Der Softwarespezialist schüttelt nur den Kopf: "Wo ist überhaupt das Problem? Warum schieben wir das Auto nicht einfach wieder nach oben und schauen, ob es noch mal passiert?"
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)