Angepinnt Alles Wissenswerte zu Windows 10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Alles Wissenswerte zu Windows 10

    [Blockierte Grafik: http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/windows10logoq3o9g81xi5.jpg]

    :pin: Teil 1: Die ultimative Windows 10 FAQ und Tipps.
    :pin: Teil 2: Die Entwicklung von Windows 10 in zeitlicher Abfolge.


    ::: Die ultimative Windows 10 FAQ und Tipps

    F: Wann kommt Windows 10
    A: Am 29.07.2015

    F: Gibt es wieder ein Startmenü?
    A: Ja, das gibt es wieder.

    F: Wie lauten die Systemvoraussetzungen für Windows 10?
    A: Die Systemoraussetzungen lauten:
    • Prozessor: Prozessor oder SoC mit mindestens 1 GHz
    • RAM: 1GB für 32-Bit oder 2GB für 64-Bit
    • Festplattenspeicher: 16 GB für 32-Bit-Betriebssystem oder 20 GB für 64-Bit-Betriebssystem
    • Grafik-Karte: DirectX 9 oder höher mit WDDM 1.0 Treiber
    • Bildschirmauflösung: 1024×600
    F: Wie kann ich prüfen, ob mein PC die Voraussetzungen erfüllt?
    A: Klicke hierfür rechts unten in der Taskleiste auf das neue Windows-Symbol und wähle dann aus dem Menü
    links oben im Fenster die Option PC überprüfen. (Siehe auch: Windows 10-Symbol in der Taskleiste - Was ist das?)

    F: Kann ich meine Daten, Einstellungen und Programme aus Windows 7/8.1 übernehmen?
    A: Anwendungen, Dateien und Einstellungen werden während der Aktualisierung übernommen.
    Einige Anwendungen oder Einstellungen können aber eventuell bei der Migration nicht berücksichtigt werden

    F: Ist ein Microsoft-Konto Pflicht?
    A: Eine sichere Aussage kann hier noch nicht getätigt werden. Vermutlich wird es wie unter Windows 8.1 aber möglich sein, Windows auch ohne
    ein Microsoft-Konto zu betreiben. Für einige Funktionen wie z.B. den Windows Store, ist ein Microsoft-Konto aber erforderlich.

    F: Ist es möglich auch lokale Benutzer ohne Microsoft-Konto anzulegen?
    A: Ja, das geht weiterhin.

    F: Was ist die Biometrische Registrierung?
    A: Unter Windows 10 ist es möglich, sich per Fingerabdruck oder Gesichtsfelderkennung, am System anzumelden. Entsprechende Hardware vorausgesetzt.

    F: Kann ich mein altes Antiviren-Programm weiter nutzen?
    A: In den meisten Fällen muss man sein AV-Programm aktualisieren um es nutzen zu können. Hier hilft ein Blick auf die Webseite des Herstellers.

    F: Ich habe OneDrive über die Windows Live Essentials installiert, kann ich dies weiter nutzen?
    A: OneDrive wird automatisch durch die in Windows 10 integrierte Version ersetzt.

    F: Wer erhält das Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Windows 10?

    A: Alle Anwender von Windows 7 mit installiertem Service Pack 1 oder Windows 8.1 mit Update 1.

    F: Auch welche Version kann ich wechseln?
    A: Siehe Bild:

    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/01-06-_2015_23-32-3608bsx.png]
    * Windows 7 (Service Pack 1) ist für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 über Windows Update erforderlich.
    ** Windows 8 (Windows 8.1 Update) ist für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 über Windows Update erforderlich.
    *** Gilt auch für länderspezifische Versionen von Windows 8.1, Windows 8.1 Single Language, Windows 8.1 mit Bing.
    **** Die Verfügbarkeit des Windows 10-Upgrades für Windows Phone 8.1-Geräte ist vom jeweiligen OEM oder Mobilfunkanbieter abhängig.

    "N"- und "KN"-Editionen folgen dem Aktualisierungspfad der Vorgängereditionen (z. B. Windows 7 Professional N wird auf Windows 10 Pro aktualisiert).

    Einige Editionen sind von diesem Angebot ausgeschlossen: Windows 7 Enterprise, Windows 8/8.1 Enterprise und Windows RT/RT 8.1. Aktive Software Assurance-Kunden in der Volumenlizenzierung dürfen außerhalb dieses Angebots auf Windows 10 Enterprise-Angebote aktualisieren. [Quelle: Microsoft]

    F: Wie lange gilt das Upgrade-Angebot?
    A: 1 komplettes Jahr, bis zum 27.06.2016

    F: Wird die Nutzung von Windows 10 nach dem 1. Jahr kostenpflichtig?
    A: Nein, die Nutzung bleibt kostenfrei.

    F: Was kostet Windows 10, wenn ich mich erst nach dem Angebotsjahr zum Wechsel entscheide?
    A: Die Preise stehen noch nicht endgültig fest, vermutlich gleichen Sie den Preisen für Windows 8.1

    F: Kann ich das Windows Media Center weiter nutzen?
    A: Nein, das Windows Media Center steht unter Windows 10 nicht mehr zur Verfügung!

    F: Stimmt es, dass der Media Player unter Windows 10 keine DVDs abspielen kann?
    A: Ja, der Media Player kann tatsächlich keine DVDs abspielen, hier muss man auf eine andere Software ausweichen, wie z.B. den VLC Player.

    F: Werden Windows 7 Desktop-Gadgets (Minianwendungen) unter Windows 10 unterstützt?
    A: Nein, für Gadgets gibt es keine Unterstützung mehr.

    F: Werden Windows Updates tatsächlich künftig automatisch installiert?
    A: Ja, zumindest unter Windows 10 Home gibt es keine Möglichkeit die Update-Installation zu deaktivieren. Welche Lösung für die Pro-Version vorgesehen ist, ist noch unklar.

    F: Bleiben die Windows 7-Spiele Solitaire, Minesweeper und Hearts erhalten?
    A: Nein, diese werden unter Windows 10 entfernt. Es gibt im App-Store aber zahlreiche, kostenlose Alternativen.

    F: In welcher Version steht BitLocker To Go zur Verfügung?
    A: Nur in Windows 10 Pro

    Der Artikel wird laufend erweitert!

    Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

    »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
    Johann Wolfgang von Goethe.
  • Microsoft hat am Abend des 30. September die Katze aus dem Sack gelassen und auf einer Pressekonferenz für Geschäftskunden den Namen für das neue Windows, sowie einige Infos zu neuen Funktionen bekannt gegeben. Die neue Windows-Version trägt den überraschenden Namen Windows 10! Microsoft überspringt also mal eben eine komplette Versionsnummer, eine Erklärung wie man zu diesem Namen kam, gab es bisher nicht.


    Bild 1: Das neue Motto: Eine Produktfamilie, eine Plattform, ein Store.

    Ich habe mal versucht aus der Flut der Informationen die wichtigsten zusammenzufassen. Wichtig zu wissen ist, dass die nun bekannten Neuerungen mit Sicherheit nicht die Letzten sein werden. Microsoft hat explizit darauf hingewiesen, das Informationen für Consumer, also für die normalen Anwender, erst Anfang 2015 folgen werden. Es ist damit zu rechnen, dass Preise für Vollversionen und Upgrades ebenfalls erst im Januar 2015 genannt werden.


    Die Neuerungen in Windows 10

    - Apps können in Fenstern auf dem Desktop ausgeführt werden und erweiterte Snap-Funktion.

    Eine der Funktionen die bereits im Vorfeld bekannt waren und die schon mit Windows 8.2 hätte kommen sollen. Apps können nun also wie normale Desktop-Anwendungen in Fenstern ausgeführt und entsprechend maximiert und minimiert werden. Eine erweiterte Snap-Funktion macht es möglich, Apps und Desktop-Anwendungen nebeneinander auf dem Desktop zu platzieren. Bis zu 4 Fenster sollen so gleichzeitig auf dem Desktop Platz finden. Wirklich neu ist das allerdings nicht, denn schon unter Windows 7 gibt es diese Möglichkeit bereits. Vermutlich ist das neue daran die Art und Weise wie es gemacht wird, also durch einfaches ziehen derAnwendung an einen Bildrand bzw. in eine Ecke.


    Bild 2: Apps laufen in Fenstern. Links eine App, rechts eine Desktop-Anwendung


    - Das Startmenü kehrt zurück

    Für die meisten Anwender vermutlich die wichtigste Meldung. Das Startmenü kehrt, es ähnelt dem Startmenü unter Windows 7, enthält aber zusätzlich Windows 8-Designelmente. So wurden die Kacheln des Startbildschirms nun in das Startmenü integriert. Bevor nun aber Gegner der Kacheln Schnappatmung erleiden sei darauf hingewiesen, dass man das Startmenü seinen Wünschen anpassen und die Kacheln auch aus dem Menü verbannen kann. Wie bereits jetzt unter Windows 8.1, wer die Kacheln nicht nutzen möchte, muss das auch nicht.

    Zusätzlich wird das Startmenü mit der schon unter Windows 8.1 bekannten universalen Suche ausgestattet. Das heißt, dass zu eingegebenen Suchbegriffen nicht nur lokale Treffer, sondern auch übereinstimmende Treffer aus dem Internet angezeigt werden.


    Bild 3: Das neue Startmenü


    - Task View und Multi-Desktops

    In die Taskleiste wird eine neue Schaltfläche integriert die eine Doppelfunktion aufweist. Zum Einen kann man sich darüber alle geöffneten Anwendungen anzeigen lassen, ähnlich wie die Funktion Flip3D unter Windows 7 und zeitgleich lassen sich darüber neue, virtuelle Desktops erstellen. So kann man sich z.B. zwei Desktops anlegen, einen für die private Nutzung und einen weiteren fürs Büro. Jeder Desktop kann dann die Programme enthalten, die man für de jeweiligen Fall am meisten verwendet. Vermutlich lässt sich auch für jeden Desktop ein eigenes Hintergrundbild festlegen.



    Bild 4: Task View und Multi-Desktops

    Und hier folgt noch ein Video, welches ein paar der neuen Funktionen aufzeigt.



    Die wichtigsten Punkte nochmals in einer kurzen Zusammenfassung:

    • - Das neue Windows erhält überraschend den Namen Windows 10
    • - Weitere Infos für normale Kunden/Anwender folgen Anfang 2015!
    • - Auf der Build 2015 sollen Infos zu den neuen Universal Apps folgen.
    • - Windows 10 kommt später in 2015, also vermutlich wie üblich im Herbst.
    • - Informationen zu Preisen und Update-Pfaden gab es bisher keine!
    • - Die Preview zu Windows 10 steht ab dem 1.10.2014 zum Download bereit.
    • - Für die Preview muss man sich als Windows Insider einschreiben. preview.windows.com/
    • - Bisher wurden keine nennenswerten Neuerungen genannt, die nicht ohnehin schon bekannt sind. (Apps in Fenstern, Startmenü,Multi-Desktops, etc.)
    • - Weitere Infos unter: http://blogs.windows.com/bloggingwindows…ing-windows-10/ (Teils schwer erreichbar)
    Ergänzung vom 01.10.2014:

    - Die Technical Preview ist ab sofort verfügbar! Wer sie installieren möchte, muss sich mit einem Microsoft-Konto für das Windows Insider Programm anmelden.
    - Ich empfehle für die Preview ein neues Microsoft-Konto zu erstellen und sich damit dann anzumelden. preview.windows.com/
    - Installiert die Testversion auf keinen Fall auf Eurem Hauptrechner. Das ist eine Testversion und dafür verwendet man am besten auch einen Test-Rechner oder eine virtuelle Umgebung.
    - Die Preview wird über das Windows Update automatisch aktualisiert!
    - Die Update-Funktion kann in der Preview nicht abgeschaltet werden.
    - Die Preview steht nur in Englisch, Chinesisch und Portugiesisch zur Verfügung!
    - Die Preview läuft am 15. April 2015 ab! (Dann gibt es vermutlich die Consumer Preview)
    - Microsoft hat zusätzlich ein Informationsblatt erstellt, in dem u.a. die Systemvoraussetzungen aufgeführt sind.

    Ergänzung vom 04.10.2014:

    - Verwendung der Windows 10 Technical Preview. Ein paar nützliche Tipps unter: windows.microsoft.com/de-de/wi…review-how-to#how-to=tab0
    - Windows Technical Preview Guide, in Englisch (PDF). news.microsoft.com/download/pr…owstechnicalpreviewqg.pdf

    Ergänzung vom 05.10.2014:

    Ein paar neue Tastaturkürzel gibt es für Windows 10

    - [Windows] + [Pfeil links] oder [Pfeil rechts] oder [Pfeil oben] oder [Pfeil unten] = Geöffnete Fenster werden an den jeweiligen Bildrand angedockt.
    - [Windows] + [TAB] = Schnelles umschalten zwischen Apps und virtuellen Desktops.
    - [Alt]+ [Tab] = Schnelles umschalten zwischen Apps.
    - [Windows] + [Strg] + [D] = Neuen Desktop erstellen.
    - [Windows] + [Strg] + [F4] = Aktuellen Desktop schließen.
    - [Windows] + [Strg] + [Pfeil links] oder [Pfeil rechts] = Zwischen Desktops umschalten.

    Ergänzung vom 21.01.2015:

    Inzwischen sind einige Wochen vergangen und es gab immer mal wieder ein kleines Update der Vorabversion. Für den normalen Anwender hielten sich die Änderungen allerdings sehr in Grenzen.
    In einer zuvor groß angekündigten Veranstaltung hat Microsoft einige Neuerungen preisgegeben und das neue Windows 10 präsentiert. So wirklich viel ist aber auch bei dieser Präsentation nicht zusammengekommen. Die wichtigsten Infos im Überblick.

    [Blockierte Grafik: http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/18888837ljtpr0uc.jpg]

    • Windows 10 wird für alle Windows 7- und Windows 8.1-Anwender, innerhalb des 1 Jahres nach Erscheinen, als kostenloses Upgrade angeboten!
    • Bereits bekannt, das Startmenü kehrt zurück!
    • Sprachassistent Cortana finden den Weg in Windows 10
    • Das Benachrichtigungscenter kommt. (Windows Phone-Nutzer kennen das schon)
    • Das Benachrichtigungscenter ersetzt die ungeliebte Charms-Leiste und wird auf die gleiche Weise am rechten Bildrand einblendet.
    • Es wird eine kostenlose Office-App geben (Word, Excel, Powerpoint, OneNote und Outlook), die auf dem Windows Phone und kleinen Tablets bereits vorinstalliert ist, aber auch über den Store bezogen werden kann.
    • Ein neuer Browser kommt, Codename "Spartan". Vermutlich wird einfach der Internet Explorer 12 so heißen.
    • Erscheinungstermin bleibt weiter offen. Wahrscheinlich im Herbst 2015.
    Ergänzung vom 01.04.2015:

    Erneut sind einige Wochen ins Land gezogen, die aktuelle Testversion trägt die Nummer 10049.
    • Microsoft hat inzwischen bekannt gegeben, dass Windows 10 bereits im Sommer erscheinen wird! Noch wurde kein genaueres Datum genannt.
    • Ob auch Anwender von OEM-Versionen (auf dem Rechner beim Kauf vorinstallierte Windows-Versionen) zum kostenlosen Upgrade auf Windows 10 berechtigt sind, ist weiter unklar.
    • Inzwischen steht fest, dass man von Windows 7 mit Sp1 und Windows 8.1 mit Update 1, direkt über die Funktion "Windows-Update" auf das neue System wechseln kann.
    • Auch ein Wechsel von der aktuellen Windows 10 Preview auf die finale Version soll ohne Datenverlust möglich werden.
    • Der neue Browser "Spartan" ist in einer frühen Version in der aktuellen Build 10049 enthalten.
    • Der Sprachassistent "Cortana" ist nun ebenfalls in der Testversion enthalten. Auf einem Windows Smartphone läuft Cortana bereits sehr gut.
    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/cortana2m5ulm.jpg]

    Ergänzung vom 29.04.2015:

    Auf der heutigen Entwicklerkonferenz //build in San Francisco, gab Microsoft ein paar wenige, zusätzliche Neuerungen bekannt.
    • - Windows 10 wird ein Subsystem für Android und Apple iOS enthalten! Dies ermöglicht Programmieren mit wenig Aufwand ihren App-Code nach Windows 10 zu konvertieren!
    • - Der Browser Spartan heißt künftige Microsoft Edge und wird der neue Standard-Browser.
    • - Alle Windows 10 Apps lassen sich auch mit er neuen Hardware Holo Lens nutzen.
    • - Nutzer können mit Hilfe der Windows Phone Funktion "Continuum", Ihr Smartphone an einen Bildschirm anschließen und Apps mit Tastatur und Maus nutzen. Damit wird das Smartphone zum vollwertigen PC.
    • - Windows schlägt an mehreren Stellen Apps vor, die einem gefallen könnten, so z.B. m Startmenü. Klingt im ersten Moment eher nervig. Man wird abwarten müssen, wie das umgesetzt wird.
    • - Der Sperrbildschirm zeigt wechselnde Bilder an. Der Anwender kann angeben welche Bilder ihm gefallen und der Sperrbildschirm will daraus lernen.
    • - Auch auf dem Sperrbilschirm zeigt Windows App-Vorschläge an.
    • - Und auch Cortana gibt App-Empfehlungen aus, die sich nach den Sucheingaben orientieren.
    • - Über den Store wird man künftig auch herkömmliche Desktop-Programme beziehen können.
    • - Die Windows 10 Technical Preview wird ab sofort die Windows 10 Insider Preview.
    Die Keynote der Veranstaltung kann hier in einer Aufzeichnung angesehen werden. (Englisch)

    channel9.msdn.com/Events/Build/2015/KEY01

    [Blockierte Grafik: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/2904201520o4ixmvngcb.png]
    Satja Nadella


    Ergänzung vom 13.05.2015:

    Diese Versionen wird es geben. Für den Privatanwender sind eigentlich nur die Versionen Windows 10 Home und Pro und für das Smartphone Windows 10 Mobile von Bedeutung.

    Windows 10 Home, Windows 10 Pro und Windows 10 Mobile werden für qualifizierte Windows 7, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 Geräte im ersten Jahr ab Verfügbarkeit als kostenloses Upgrade zur Verfügung stehen.

    Die Windows 10 Editionen auf einem Blick
    • Windows 10 Home ist ideal für den Anwender zuhause. Sie bietet die neuesten Innovationen für produktives Arbeiten wie die persönliche digitale Assistentin Cortana, den neuen Browser Edge, Continuum Tablet-Modus für touch-fähige Geräte sowie die Möglichkeit des PC-Logins via Gesichts- oder Iriserkennung sowie Fingerabdruck. Darüber hinaus sind Universal Apps wie Fotos, Karten, Mail, Kalender, Musik und Video enthalten.
    • Windows 10 Po basiert auf Windows 10 Home und erweitert diese Edition um Funktionen für ein effizientes Device Management und Datensicherheit speziell für die Bedürfnisse kleiner Unternehmen. Windows 10 Pro Kunden profitieren von den neuen Windows Update for Business Optionen für mehr Flexibilität bei der Verteilung von Updates und einer Reduktion der IT-Verwaltungskosten.
    • Windows 10 Mobile ist die Edition für Smartphones und kleine Tablets. Es kommt mit denselben Universal Apps wie Windows 10 Home sowie der neuen touch-optimierten Version von Office. Windows 10 Mobile unterstützt Continuum für Phones.
    • Windows 10 Enterprise fürVolumenlizenzkundenist die Erweiterung von Windows 10 Pro speziell für die Anforderungen mittelständischer und großer Unternehmen. Erweiterte Sicherheitsfunktionen schützen vor modernen Angriffsszenarien. Windows 10 Enterprise bietet den größten Funktionsumfang für die flexible Verwaltung des Betriebssystems, unterschiedlicher Geräte sowie Apps. Neben den Optionen im Rahmen von Windows Update for Business profitieren Unternehmenskunden darüber hinaus vom „Long Term Servicing Branch“ mit ausschließlich Sicherheitsupdates für mission critial devices in Unternehmen. Wie bereits in der Vergangenheit haben Firmenkunden die Möglichkeit, im Rahmen der „Windows Software Assurance” auf Windows 10 Enterprise aufzurüsten.
    • Windows 10 Education basiert auf Windows 10 Enterprise und ist die Edition für Lehrer, Studenten und Mitarbeiter in Bildungseinrichtungen und verfügbar über das akademische Volumenlizenzprogramm. Kunden haben darüber die Möglichkeit, auch von Windows 10 Home und Windows 10 Pro auf Windows 10 Education aufzurüsten.
    • Windows 10 Mobile Enterprise ist die Windows 10 Edition für Smartphones und kleine Tablets für Volumenlizenzkunden. Neben den Funktionen von Windows 10 Mobile bietet diese Edition zudem noch flexiblere Möglichkeiten für die Verwaltung von Updates im Unternehmen.
    Für Industrie-Geräte wie Geldautomaten, POS-Handhelds oder Industrieroboter wird es spezielle Windows 10 Enterprise und Windows 10 Mobile Enterprise Versionen geben sowie Windows 10 IoT Core
    für kleine, kostengünstige Geräte

    Ergänzung vom 19.05.2015:

    Welche Version bekomme ich nun, wenn ich von Windows 7 oder 8.1 auf 10 wechsele?

    - Windows 7 Home Basic und Home Premium sowie Windows 8.1 (Core) ---> Windows 10 Home
    - Windows 7 Professional und Ultimate sowie Windows 8.1 Pro ---> Windows 10 Pro

    Die Updates werden über das Windows-Update bereitgestellt. Bei den Versionen Enterprise für Geschätfskunden und Education für Schulen und Unis, gibt es eine DVD mit den passenden System.

    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/01-06-_2015_23-32-3608bsx.png]

    * Windows 7 (Service Pack 1) ist für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 über Windows Update erforderlich.
    ** Windows 8 (Windows 8.1 Update) ist für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 über Windows Update erforderlich.
    *** Gilt auch für länderspezifische Versionen von Windows 8.1, Windows 8.1 Single Language, Windows 8.1 mit Bing.
    **** Die Verfügbarkeit des Windows 10-Upgrades für Windows Phone 8.1-Geräte ist vom jeweiligen OEM oder Mobilfunkanbieter abhängig.

    Ergänzung vom 01.06.2015:

    Microsoft hat heute das Erscheinungsdatum bekanntgegeben. Windows 10 wird am dem 27.07.2015 verfügbar sein.

    Ebenfalls seit dem 1. Juni 2015 taucht in der Taskleiste ein Windows 10-Symbol auf.



    Über diese Schaltfläche kann man sein kostenloses Upgrade auf Windows reservieren!
    In diesem Artikel haben wir das ganze nochmals ausführlicher beschrieben: Windows 10-Symbol in der Taskleiste - Was ist das?
    Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

    »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
    Johann Wolfgang von Goethe.