Bahnstreiks

  • Wie witzig ich lach mich tot. Aber mittlerweile hat es ja auch wohl der letzte bemerkt, das die GdL im Recht ist und nur ihren Job macht um bessere Arbeitsbedingungen für IHRE Mitglieder zu erreichen.


    Gruß ein EVGler.

  • Wie witzig ich lach mich tot. Aber mittlerweile hat es ja auch wohl der letzte bemerkt, das die GdL im Recht ist und nur ihren Job macht um bessere Arbeitsbedingungen für IHRE Mitglieder zu erreichen.


    Gruß ein EVGler.


    Wie witzig ich lach mich tot. Aber mittlerweile hat es ja auch wohl der letzte bemerkt, das die GdL im Recht ist und nur ihren Job macht um bessere Arbeitsbedingungen für IHRE Mitglieder zu erreichen.


    Gruß ein EVGler.


    Das ist so nicht richtig !
    W. will auch andere DB-Angestellte in seine Gewerkschaft aufnehmen und für die dann auch noch Löhne verhandeln. (Streiken)
    Es ist ein Machtpoker, der auf dem Rücken der Reisenden, Schüler und anderer auf die Bahn Angewiesenen ausgetragen wird !
    W. ist erst in 2. Linie an Lohnveränderungen interessiert.
    Im Übrigen hatte die DB hier schon vorher Zugeständnisse gemacht. W. wollte aber da schon nicht verhandeln !
    Ihm und allen Befürwortern seinen unsinnigen Streiks ist es egal, wieviel Schaden entsteht.
    W. denkt nur an die Macht. Man kennt das von einem anderen Schnauzbart-Träger, aber der kam nicht aus Sachsen ! :evil:

  • W. denkt nur an die Macht. Man kennt das von einem anderen Schnauzbart-Träger, aber der kam nicht aus Sachsen ! :evil:


    Da ist was dran.


    Männer mit Macht und Schnauzbart. Hier mal Twitter lesen: http://www.sueddeutsche.de/dig…ernbus-lobbyist-1.2205421


    Pack' die Sachsen nicht in einen Topf. Auch wenn es im Westen so scheinen mag dass sie an vielem Schuld sind. Dadurch dass sie als Soldaten an der Berliner Mauer tätig waren haben sie sich natürlich viele Feinde gemacht. Das wirkt nach, ist aber nicht von den Sachsen selbst verursacht. Die Machthaber wussten das ein Berliner den anderen wahrscheinlich nicht abknallen würde.
    Also ich kenne die Sachsen als pfiffiges und freundliches Völkchen wenn man mal die rechtradikale Szene draussen lässt die dort leider schon teilweise im Bürgertum angekommen ist.

    Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )

  • Herr Konopka
    Du hast das falsch verstanden.
    Mit meiner Bemerkung, dass der andere nicht aus Sachsen käme, wollte ich nur einen "Unaussprechlichen" anführen.
    Das heißt nicht, dass alle Schauzbart-Träger gleich Demagogen sind.
    Der Vergleich drängt sich aber auf und wird nicht von mir alleine benutzt !
    Habe während der Streikzeit in verschiedenen Foren gestöbert und da stand so einiges, dass meine Meinung untermauert.
    Was W. da angezettelt hat, ist noch nicht vorbei und für mich Erpressung !
    Da kann sich jetzt Wuotan auf den Kopf stellen und mit den Füssen "Hurra" schreien.
    Für mich gehört W. abgewählt. In seiner eigenen Gewerkschaft mehren sich schon die Stimmen dafür.
    Austritte aus dieser Gewerkschaft gab es auch und nicht wenige !

  • Horst


    Wg. Schnauzbart: Ich bin ja im Nebenberuf Vertreter für Wilkonson-Rasierklingen, da bitte ich um Verständnis. :D


    W. vergewaltigt mit juristischer Rechthaberei die Idee der Gewerkschaftsbewegung. 'Einer für Alle, Alle für einen'


    Spartengewerkschaften gibt es ja noch nicht so lange. Irgendwie EU-Recht. Das wäre mal interessant zu erfahren wie das zustande gekommen ist.


    Ich bin gut 25 Jahre in der Gewerkschaft gewesen, als Gärtner in einer schlecht bezahlten Branche. Für mich brauchte ich das nicht, weil ich immer über Tarif bekommen hatte, aber allein die Hilfsarbeiter brauchen ja auch jemanden der für sie die Stimme erhebt. Nicht selten schon rein sprachlich.


    Aber, wenn ich es mir so recht überlege bin ich doch für eine Bauleitergewerkschaft. Das könnte lukrativ sein und legt die Baubranche lahm. ;) *g*


    Wg. Bahn: Die sollen mal wie bei der Papstwahl ins Konklave ohne Handy etc. gehen und nicht erst aus dem Bahnhof heraus dürfen bevor nicht eine Einigung gefunden worden ist.

    Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )


  • Nur weil eine Gewerkschaft etwas für ihre Mitglieder unternimmt und nicht Arbeitgeber und Regierungsfreundlich ist wird so über sie her gezogen? Ich kann mich noch gut an Streiks der ÖTV, IG-Metall und andere erinnern die wesentlich länger gedauert haben und einen wesentlich höheren wirtschaftlichen Schaden hatten als die 6Tg Streik der GdL. In der IG-Metall gab es Streiks für eine 35Std/Wo bei schon 37,5 Std Arbeitszeit. Dank Schröder und seiner "Arbeiterpartei" SPD und deren nahen Gewerkschaften des DGBs haben wir mit der Agenda 20/10 Nidriglöhne, Zeitarbeiter, Aufstocker, Hartz 4, 38-42Std/Wo und Sozialabbau Privatisierung der DB, Post, Wasser und Stromversorgung ohne Ende. Die Propagandamaschinerie der ÖR und der Politik scheint ja gut zu funktionieren wenn sogar hier ein Gewerkschaftsboss der seinen Job tut gleich wegen seines Schnautzbartes in die rechte Ecke gesteckt wird. Jeder "dusselige" Verein wirbt um mehr Mitglieder. Auch Schwabenpfeil ist froh über jedes Mitglied das sich hier offiziell anmeldet. Je mehr Mitglieder ein Verein hat um so mächtiger und angesehener wird er im Dorf, Bezirk, Stadt, Land, usw. Nur eine GdL darf dies nicht. Selbst wenn die Gericht entschieden haben das ihr Handeln rechtmäßig ist?
    V40 DU sorgst wirklich dafür, dass das Niveau hier im Forum immer weiter sinkt, schließlich bist auch du es gewesen der hinter einem freundliche Wink eines Freizeitcowboys in die Kamera, sofort einen HITLERgruß vermutete und nun vergleichst du Weselsky auch noch mit Hitler. Nur weil er seinen Job macht für den er von dem MITGLIEDERN der GdL bezahlt wird.


    Mich wundert nur das Schwabenpfeil bei solchen beleidigend und diffamierenden Äußerungen von dir noch nicht eingeschritten ist.
    Aber du hast recht, dank User wie dir geht das Niveau hier langsam in den Keller.

  • Wuotan, Du solltest endlich mal begreifen, dass nicht Jeder der gleichen Meinung wie Du sein muss und vor allem, dass Du nicht jeden zur Deiner Meinung zwingen kannst. Egal um welches Thema es geht, Du darfst nicht immer gleich eingeschnappt sein, wenn Anderen eben andere Meinungen vertreten.


    Wo hat denn bitte V40 Weselsky mit Hitler verglichen?

  • Wollte so ähnlich antworten, aber Schwabenpfeil ist mir zuvor gekommen ! :top:

  • Wenn ein Streik nicht schmerzhaft ist, erfüllt er nie seinen Zweck!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Streik
    Wer gibt schon freiwillig etwas ab, wenn er nicht muss?


    Versprechungen bei Lohnverzicht, Vezicht auf Urlaubsgeld usw. haben auch noch keinen Arbeitsplatz erhalten, sondern die Taschen derer gefüllt, die bereits einen sehr hohen Lebensstandard auf Kosten der Allgemeinheit haben und ihn nicht aufgeben wollen.

  • Zitat

    W. denkt nur an die Macht. Man kennt das von einem anderen Schnauzbart-Träger, aber der kam nicht aus Sachsen ! :evil:



    Zitat

    Da ist was dran.


    Männer mit Macht und Schnauzbart. Hier mal Twitter lesen:


    Zitat

    Herr Konopka
    Du hast das falsch verstanden.
    Mit meiner Bemerkung, dass der andere nicht aus Sachsen käme, wollte ich nur einen "Unaussprechlichen" anführen.


    @ Swabenpfeil:


    Hätte dir aber bei Lesen des Threades auch auffallen müssen. Aber wie es mir scheint sind hier nur noch Meinungen des "offinziellen" Mainstreams erwünscht wie es die Regierungspropaganda auch über die öffentlich Rechtlichen verbreiten lässt. Selbst Gerichte sehen die Sache anders und komischer Weise haben die GdL Lokführer der "Privatbahnen" nicht gestreikt. Schon mal erkundigt warum? Weil bei denen möglich ist was angeblich bei der DB nicht geht. Verschiedene Tarife für ein und den selben Job.
    Ich lasse mir auch hier keine regierungskonforme Meinung aufzwingen wie es wohl gerne von dir gewünscht wird. Andere (Mainstraemkonforme) Meinungen, sogar mit Nazidifamierungen, sind hier wohl lieber gesehen.

  • Vergessen,


    die Streikdiskussion gehört genausoweing hierher, wie eine Museumsdiskussion,
    die einigen nicht gepasst hat.


    Wenn hier viel Wert auf eine Computerdiskussion gelegt werden soll, dann bitte soll es für alle gelten.

  • Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, das wir hier in der Schweiz kein Streikrecht haben, resp. dass es nicht genutzt wird!!


    Vergessen,


    die Streikdiskussion gehört genausoweing hierher, wie eine Museumsdiskussion,
    die einigen nicht gepasst hat.


    Wenn hier viel Wert auf eine Computerdiskussion gelegt werden soll, dann bitte soll es für alle gelten.


    @ Eisbär, dass hier ist die Plauderecke, wo nicht über Computer diskutiert werden muss. Es kann und darf ja auch über anderes noch Diskussionen geben.

  • Mein Reden: Macht die Stammtische dicht oder findet euch damit ab das hier unterschiedliche Meinungen vertreten und diskutiert werden. Und damit auch Meinungen die NICHT Regierungskonform sind. Aber Nazihetze gegen einen Menschen der lediglich seinen Job macht und die Interessen seiner Mitglieder vertritt und sich nicht vom Konzern und Regierung unterbuttern lässt nebenbei sogar in zwei Instanzen Recht bekommt ist total daneben und das werd ich hier auch weiter sagen.

  • @buena_vista2


    Leider ufern in der Plauderecke die Diskussionen oft aus und werden beleidigend und unsachlich, wenn Meinungen kontrovers aufeinanderprallen.

  • Ich lasse mir auch hier keine regierungskonforme Meinung aufzwingen wie es wohl gerne von dir gewünscht wird. Andere (Mainstraemkonforme) Meinungen, sogar mit Nazidifamierungen, sind hier wohl lieber gesehen.


    Siehst Du, Detlef, genau das habe ich gemeint! :) Ich schreibe Dir ganz bestimmt nicht vor welche Meinung Du vertreten sollst, weil mir das nämlich völlig egal ist. Ich habe in meinem Beitrag für keine Seite Partei ergriffen sondern Dich lediglich darauf Aufmerksam gemacht, dass nicht jeder immer Deiner Meinung sein muss. Mehr nicht! So wie Du für Dich das Recht einfoderst Deine Meinung sagen zu dürfen, genau so musst es es akzeptieren, wenn es Leute gibt die eben eine andere Meinung vertreten und diese kundtun. Leider kannst Du das nicht. :(

  • Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, das wir hier in der Schweiz kein Streikrecht haben, resp. dass es nicht genutzt wird!!
    @ Eisbär, dass hier ist die Plauderecke, wo nicht über Computer diskutiert werden muss. Es kann und darf ja auch über anderes noch Diskussionen geben.


    Warum glaubst du, waren früher Lokführer, Lehrer, Postboten usw BEAMTE (ohne Streikrecht)?
    Aber es mußte ja alles Privatisiert werden und da haben die DGB-Gewerkschaften und die "Arbeiterpartei" SPD zu bei getragen. Der Gewerkschaftsboss der Transnet ist nach der Privatisierung in den Vorstand der DB gewechselt. Die Zusammenhänge sind frei im Netz zugänglich ebenso die alten Tarifverträge der DB mit der EVG und GdL ebenso der Tarifvorschlag der DB, der die Rechte der GdL wieder knebeln soll. Und wer meint die Lokführer verdienen schon genug kann sich auch da auf den entsprechenden Seiten erkundigen (ich glaube die Schweizer stehen sich weitaus besser). Die alten Knebelverträge sind nun ausgelaufen und die GdL will sich nicht weiter knebeln lassen und die Verhandlungen der Arbeitgebernahen EVG überlassen. Nein, das ist KEINE Meinung, das ist die Ausgangslage die jeder nachprüfen kann.

  • Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, das wir hier in der Schweiz kein Streikrecht haben, resp. dass es nicht genutzt wird!!



    @ Eisbär, dass hier ist die Plauderecke, wo nicht über Computer diskutiert werden muss. Es kann und darf ja auch über anderes noch Diskussionen geben.



    Alles o.k.


    Kein Streikrecht? Nie genutzt? Euch geht's zu gut ;)


    Verbessere mich wenn ich Unrecht habe. Folgendes: Bei der schweizerischen Bahn sind alle verbeamtet. Der s.g. 'Postbus' im Nahverkehr gehört auch dazu, oder?


    Wenn s.g. 'systemrelevanten' Banken mit Milliarden von Euros - man lese und vegleiche die Zahlen! - gestützt werden, dann verstehe ich nicht warum die Exportnation Deutschland diese 'systemrelevante' Bahn nicht mit dem Beamtentum unterstützt.


    Andererseits, ich bin ja Verschwöhrungstheoretiker, kann es sich Vater Staat, nein Mutti Staat, ja zur Zeit bei der guten Haushaltskasse leisten die Bevölkerung gegen die Gewerkschaften aufzuhetzen, auflaufen lassen, statt Gewerkschaften sinnvoll zusammenzubringen. Stichwort ÖTV.

    Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!