Kindererziehung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Information: Wir verlosen 9 Kinderbüchlein von Microsoft Mein Papa arbeitet bei Microsoft. Und ich darf mit!

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Kindererziehung

      Hallo V40,

      dazu bedarf es IMHO keiner Software, sondern die konsequente Hand der Eltern. Mit anderen Worten: Klare Regeln aufstellen, so auf die Art:

      "Wenn Du den Müll runtergebracht hast, Deine Hausaufgaben erledigt hast und mit dem Hund Gassi warst, darfst Du 90 Minuten spielen." Punkt.

      Keine Diskussionen, sondern klare Ansagen helfen da enorm weiter :-)
    • _Petra_ schrieb:

      Keine Diskussionen, sondern klare Ansagen helfen da enorm weiter
      Dann aber auch nicht: "Würdest du bitte.....?", sondern "das machst du jetzt, basta...!"
      Damit oder ähnlich kam ich im Beruf gut zurecht. Heute noch freuen sich meine Ehemaligen, wenn sie mich treffen! :-)
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Mindcraft mit Metzelei zu betiteln ist wie wenn ich sagen würde Office ist eine Software zum Einkaufszettel schreiben :-P

      Irgendwie habe ich das Gefühl das heutige Eltern zwar Spaß am Kinder machen haben, aber keinen Bock Sie zu erziehen.
      Spoiler anzeigen
      Computer sind wie Frauen - Zicken periodisch herum, man gibt ein Schweinegeld für Sie aus, investiert fast seine komplette Freizeit, keine Sau rafft was eigentlich in ihnen vor geht, machst du einmal etwas Falsch wird es dir ewig nach getragen, und sie befriedigen einen in Form von Informationsbeschaffung, soziales Miteinander, Spieltrieb, Entspannung, ... und ab und zu brauchen sie ihre Streicheleinheiten
    • IdefixWindhund schrieb:

      Irgendwie habe ich das Gefühl das heutige Eltern zwar Spaß am Kinder machen haben, aber keinen Bock Sie zu erziehen.
      Dafür hättest Du mehrere Likes verdient! :top:
      In der Tat, Eltern gestresst, da bleibt keine Zeit für die Erziehung, wofür gibt´s die Schule (Lehrer).
      Wenn man manche Familien mal so beobachtet, man könnte meinen jeder macht sein Ding.
      R.I.P. ♥





    • Oder wenn man keinen Nerv, Zeit, Geld, ... für Kinder hat, es gibt vielerlei Verhütungsmöglichkeiten. Für Sie und Ihn. Und dann gibt es noch Sexualpraktiken die eine erfolgreiche Befruchtung der Eizelle ausschließen.

      Heutige Eltern die erfolgreich ihre Kinder erziehen, trotz der Wirtschaft, KiTa Streiks, wahrscheinlich noch beide Eltern berufstätig, ... hätten einen Orden verdient.
      Spoiler anzeigen
      Computer sind wie Frauen - Zicken periodisch herum, man gibt ein Schweinegeld für Sie aus, investiert fast seine komplette Freizeit, keine Sau rafft was eigentlich in ihnen vor geht, machst du einmal etwas Falsch wird es dir ewig nach getragen, und sie befriedigen einen in Form von Informationsbeschaffung, soziales Miteinander, Spieltrieb, Entspannung, ... und ab und zu brauchen sie ihre Streicheleinheiten
    • IdefixWindhund schrieb:

      Heutige Eltern die erfolgreich ihre Kinder erziehen,[..] wahrscheinlich noch beide Eltern berufstätig, ... hätten einen Orden verdient.
      Früher bei uns (ehemalige DDR) waren meist beide Eltern berufstätig, nach der Arbeit ging die Hetzerei beim Einkaufen los.
      Wie ja bekannt ist musste man sich bei uns sehr oft bücken, sonst war der Einkaufswagen leer, Stichwort: Mangel.
      Trotzdem klappte das mit der Erziehung zuhause, verstehe auch nicht wo heute das Problem ist.
      R.I.P. ♥





    • Hieß es nicht "Bückware" so hab ich das im Kopf.

      In der DDR hatte man aber Ganztagskindergärten, und das ohne Probleme.
      Spoiler anzeigen
      Computer sind wie Frauen - Zicken periodisch herum, man gibt ein Schweinegeld für Sie aus, investiert fast seine komplette Freizeit, keine Sau rafft was eigentlich in ihnen vor geht, machst du einmal etwas Falsch wird es dir ewig nach getragen, und sie befriedigen einen in Form von Informationsbeschaffung, soziales Miteinander, Spieltrieb, Entspannung, ... und ab und zu brauchen sie ihre Streicheleinheiten
    • Oder die Erziehung, ist ja nicht alleinige Aufgabe der Schule die Kinder richtig zu erziehen.
      Spoiler anzeigen
      Computer sind wie Frauen - Zicken periodisch herum, man gibt ein Schweinegeld für Sie aus, investiert fast seine komplette Freizeit, keine Sau rafft was eigentlich in ihnen vor geht, machst du einmal etwas Falsch wird es dir ewig nach getragen, und sie befriedigen einen in Form von Informationsbeschaffung, soziales Miteinander, Spieltrieb, Entspannung, ... und ab und zu brauchen sie ihre Streicheleinheiten
    • Willst du mich"pflaumen"? Ich meine mit Elternhaus eine intakte Familie. Erziehung ist in erster Linie Elternsache. Die schwierigsten Fälle hatte man mit alleinerziehenden Eltern, seien es Vater oder Mütter, weil da die Familie unvollständig war.

      IdefixWindhund schrieb:

      Erziehung, ist ja nicht alleinige Aufgabe der Schule
      Das ist heute die irrige Meinung allgemein. Die Schule kann nicht erziehen, wenn ein "Grundstock" an Erziehung vom Elternhaus fehlt. Da wären oder sind die Schulen überfordert.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • In erster Linie!! Nur werden die Kinder heute leider nicht auf Rücksichtnahme und Gemeinschaftssinn, sondern auf "Ellenbogen" und "eigene Verwirklichung" erzogen. Die Schule versucht das IMHO vergeblich zurecht zu biegen. Der Egoismus ist leider heute die Regel.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • IdefixWindhund schrieb:

      ...Heutige Eltern die erfolgreich ihre Kinder erziehen, trotz der Wirtschaft, KiTa Streiks, wahrscheinlich noch beide Eltern berufstätig, ... hätten einen Orden verdient.

      Wo isser????? ;-) :-D

      Das wäre ja dann ich, oder?

      Habe 4 Kinder, Jahrgang 1993, 1997, 1999 und 2000. Die ersten 2 sind Mädchen (beide bereits ausgezogen) und die 2 anderen sind Buben.

      Es war eine haarige Zeit, da nur ich verdiene und hier in der Schweiz ist es ganz anders als bei euch in DE, sprich, man ist eigentlich der Gestrafte, wenn man Kinder hat.

      In Sachen Erziehung wollen es hier viele Eltern dem Lehrer überlassen, aber der darf absolut nichts machen, sonst kriegt er sein Fett weg.
      Auch gehen Lehrer (ab etwa der 5. Klasse) ungern ins Ferienlager, weil sie verantwortlich sind, wenn was passiert.
      Und das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, da ich früher immer mit einem Lehrer meiner Kinder (3 gingen beim gleichen Lehrer in die 4.-6- Klasse) ins Ferienlager mitging, sprich, als Unterstützung.
      Da musst Du des Nachts schon aufbleiben, dass die Buben nicht zu den Mädchen ins Zimmer gehen und da dann die Post zwischen 2 abgeht.

      War jeweils ne stressige Woche, aber ich kam da gratis an Orte hin, wo ich ansonsten normalerweise nicht hinkomme. Auch habe ich für 5 Tage noch CHF 600.- verdient. :-)
      Gruss, Martin

      Alle möchten so sein wie ein Schweizer, aber keiner schafft es! :-D
      Hollywoodstar Bill Pullmann

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von buena_vista2 ()

    • Guepewi schrieb:

      Nur werden die Kinder heute leider nicht auf Rücksichtnahme und Gemeinschaftssinn, sondern auf "Ellenbogen" und "eigene Verwirklichung" erzogen.
      Geht doch schon im Kindergarten los.
      Wenn man mal an einem vorbeigeht, ein Geschreie und Gekreische.... X/
      Und wer am lautesten ist hat später das Sagen.
      Mag altmodisch sein, aber selbst meine Mutter sagt: " so war das früher nicht".
      R.I.P. ♥





    • buena_vista2 schrieb:

      Wo isser?????
      :applaus: das Bild vom Bundesverdienstkreuz verlinke ich hier mal aus rechtlichen Gründen nicht.

      buena_vista2 schrieb:

      Da musst Du des Nachts schon aufbleiben, dass die Buben nicht zu den Mädchen ins Zimmer gehen und da dann die Post zwischen 2 abgeht.
      What :8O: Ich dachte das kann nur unser Lehrer bringen. Aber unsere 2 Lehrer haben schon gewusst warum der einzige Weg zu den Mädchen ein schmaler, enger, und verwinkelter Weg nach unten war, da konnten die Lehrer super Wache halten.

      War "lustig" damals, da ich mit meiner festen Schulfreundin offiziell zusammen war. Das wussten also auch die Lehrer. :saint:
      Spoiler anzeigen
      Computer sind wie Frauen - Zicken periodisch herum, man gibt ein Schweinegeld für Sie aus, investiert fast seine komplette Freizeit, keine Sau rafft was eigentlich in ihnen vor geht, machst du einmal etwas Falsch wird es dir ewig nach getragen, und sie befriedigen einen in Form von Informationsbeschaffung, soziales Miteinander, Spieltrieb, Entspannung, ... und ab und zu brauchen sie ihre Streicheleinheiten