Kostenloses Antispy-Tool für Windows 10 von O&O

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Kostenloses Antispy-Tool für Windows 10 von O&O

      Windows 10 möchte dem Benutzer einen möglichst einfachen täglichen Einsatz ermöglichen und ihn möglichst selten dazu zwingen, einen Sicherheitshinweis zu lesen und zu bestätigen. Leider führt diese als Vereinfachung gedachte Herangehensweise von Microsoft dazu, dass eventuell mehr Daten an Microsoft übertragen werden, als vielen Nutzern angenehm ist. Zwar bietet Windows 10 die Möglichkeit in den jeweiligen Datenschutzeinstellungen nahezu alle Weitergaben von Hand zu deaktivieren, aber die Einstellungen sind teils recht umständlich zu erreichen. Der Software-Hersteller O&O hat nun das kleine kostenlos Tool ShutUp 10 veröffentlicht, welches die wichtigsten Einstellungen in einer übersichtlichen und einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche vereint.

      [Blockierte Grafik: http://s13.postimg.org/kvo25tb7b/image.png]


      :pin: Weitere Informationen zum Programm und den kostenlosen Download findest Du unter: oo-software.com/de/shutup10
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Kann ich nicht sagen, weil ich DoNotSpy nicht installiert habe. Vermutlich bieten aber beiden Tools die gleichen Möglichkeiten. Das O&O-Tool muss nicht installiert werden, daher kannst Du es ja mal ausprobieren.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Finde da bisher keinen Unterschied. Habe auch eben ein Video gesehem von SemperVideo. Diese präsentieren auch noch ein paar Tools, hier mal das Video:

      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Der Software-Hersteller O&O hat nun das kleine kostenlos Tool ShutUp 10 veröffentlicht
      Hi Jörg

      Habe auch eine E-Mail von TuneUp bezüglich dieses Programm bekommen.
      Warst wieder mal schneller. ;-)
      Wollte das hier posten, aber hatte gestern Abend keine Zeit mehr. :-D
      Gruss, Martin



      Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Hallo Martin,

      hat TuneUp das gleiche Tool empfohlen oder ein eigenes?
      Sie haben mir ihr eigenes empfohlen (ShutUp 10).
      Mal schauen, vielleicht habe ich die Mail noch nicht gelöscht.

      Edit:

      Habe es Dir gerade an info(at)paules-pc-forum.de geschickt.
      Gruss, Martin



      Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.
    • buena_vista2 schrieb:

      Sie haben mir ihr eigenes empfohlen (ShutUp 10).
      ShutUp 10 ist das hier genannte von O&O. Vielleicht arbeiten sie zusammen?
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • AHT schrieb:

      Auf was wirken sich die Einstellungen dieser Tools überhaupt aus?
      Das kommt auf die jeweilige Funktion an. Beispielsweise kann man darüber das P2P-Update abschalten oder sogar den Windows Defender. Zu jeder Einstellung gibt es eine kurze Erklärung, allerdings befüchte ich das viele diese gar nicht lesen werden und einfach alles abschalten.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Grund meiner Frage:
      Ich persönlich habe den Eindruck, dass die meisten Leute eine falsche Vorstellung davon haben, was damit überhaupt eingestellt wird und wie sich das auswirkt (kann auch sein, das ich da falsch liege - habe in 10 erst wenig rumprobiert).
      Zum einen führt das dann über eine mir merkwürdig erscheinende Aufregung in Bezug auf "Spionage von Windows10", zum anderen eventuell zu einer ganz falschen Vorstellung von "Sicherheit vor Spionage" nach der Anwendung solcher Tools.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • AHT schrieb:

      Grund meiner Frage:
      Ich persönlich habe den Eindruck, dass die meisten Leute eine falsche Vorstellung davon haben, was damit überhaupt eingestellt wird und wie sich das auswirkt (kann auch sein, das ich da falsch liege - habe in 10 erst wenig rumprobiert).
      Zum einen führt das dann über eine mir merkwürdig erscheinende Aufregung in Bezug auf "Spionage von Windows10", zum anderen eventuell zu einer ganz falschen Vorstellung von "Sicherheit vor Spionage" nach der Anwendung solcher Tools.
      Diese Tools übernehmen halt die Einstellungen die der User auch selbst treffen kann. Änderungen der Registry usw. Ich habs lieber von Hand aus gemacht, mir traue ich halt immer noch am meisten auch wenn es nicht viel ist. In Sicherheiten wiegen sollte man sich dennoch nicht, ein Tool wurde auch nur durch Menschenhand erschaffen und wie wir alle wissen gibt es für alles Mittel und Wege.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • AHT schrieb:

      Du beantwortest meine Frage nicht. Könnmen fremde Anwendungen dann die Kamera nicht mehr nutzen - egal ob von Hand eingestellt oder nicht?
      Ich nehme mal einige Beispiele:

      Nvidia Shadowplay für Livestreams kann die Kamera genutzt werden.
      Skype kann die Kamera nutzen.
      Open Broadcaster kann die Kamera noch nutzen.

      Obwohl die Funktion deaktivert ist, kann ich weiterhin mit meiner Kamera arbeiten. Vermute mal das die Einstellungen sich darauf beziehen das die Apps/Programme ohne Erlaubnis auf die Kamera zugreifen dürfen.

      Ps: Als du die Frage gestellt hast konnte ich diese noch nicht sehen. :-)
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • Es gibt 2 Einstellungen zur Kamera:
      - Deaktiviere Kamera im Sperrbildschirm (sollte selbsterklärend sein)
      - Deaktiviere APP-Zugriff auf Kamera (dies betrifft alle APPs, aber keine normalen Anwendung (Desktop-Anwendungen))
      z.B. Die Skype APP hat dann keinen Zugriff mehr, die Skype Anwendung hat Zugriff.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Darauf will ich hinaus. Spionageanwendungen sind Desktopanwendungen - die müssen sich um die dort gesetzen Einstellungen in der Regel gar nicht kümmern. Diese Einstellungen haben also nichts mit der Verhinderung von Spionage zu tun - erst recht nicht damit, das Windows10 mehr Spionage betreibt als 8 oder 7.
      In der Regel werden diese Einstellungen (was das Tool genau einstellt, weiß ich aber nicht) eher verhindern, das harmlose Apps korrekt funktionieren, als das Spionage betrieben wird.
      Auch das der Windows Defender sich auf Dauer unter Umständen nicht so einfach deaktivieren lässt, hat nichts mit Spionage zu tun. Viele Systemkomponeten von 10 nutzen betreits das Antimalware Scan Interface. Microsoft geht bei AMSI nicht mehr davon aus, das Malware in lesbarer Form auf der Festplatte vorhanden sein muss. Malware kann auch erst im Speicher entstehen - und das dem so ist, nutzt Malware seit Jahren aus. Mit AMSI ist es nun jeder Anwendung möglich, eigene Speicherbereiche vor der Ausführung von Code (zum Beispiel durch ein Script) auf Malware hin untersuchen zu lassen und die Ausführung zu stoppen, wenn der Scanner Malware gefuinden hat. Systemkomponeten von Microsoft können aber nur in der Weise gegen Malware vorgehen, wenn der installierte Scanner auch AMSI unterstützt.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • AHT schrieb:

      Zum einen führt das dann über eine mir merkwürdig erscheinende Aufregung in Bezug auf "Spionage von Windows10", zum anderen eventuell zu einer ganz falschen Vorstellung von "Sicherheit vor Spionage" nach der Anwendung solcher Tools.
      Du sprichst mir aus der Seele! Das ist ein unglaublicher Hype der gerade die Runde macht und viele falsche Informationen werden für bare Münze genommen und weiter erzählt. Ein Aufschrei der Empörung über die angeblichen Spionageaktivitäten und im gleichen Satz werden dann unbekannte, dubiose Tools angepriesen mit denen man per Knopfdruck alles Böse unterdrücken könne.

      AHT schrieb:

      In der Regel werden diese Einstellungen (was das Tool genau einstellt, weiß ich aber nicht) eher verhindern, das harmlose Apps korrekt funktionieren, als das Spionage betrieben wird.
      Genau das wird passieren! Dann geht die Fehlersuche los und man wundert sich, warum die harmlose App X plötzliche nicht mehr funktioniert.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.