Es wird nach Updates gesucht, und gesucht, weiter gesucht, immer noch am suchen, sucht Windows 7

  • Hat auf jeden Fall was gebracht der Patch:

    Stimmt, er hat bei mir (zumindestens auf dem Netbook mit Win 7 Starter) eine Verschlimmbesserung gebracht.
    Nachdem beim letzten Patchday die Benachrichtung über Updates erschien blieb sie heute aus.
    Wenn ich nicht zufällig manuell das Windows-Update mal aufgerufen hätte wüßte ich gar nicht dass 12 wichtige und 1 optionales Update bereitstehen.
    Das Gleiche hatte ich schon mal, siehe Post #12.
    Somit kann ich auch nicht wissen wie lange die Updatesuche heute gedauert hat.
    Okay, nicht zu vergessen: habe Surfstick angeschlossen.

    Einmal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • CPU Auslastung war zu Anfang, noch mit geöffnetem Browser bei 100%.

    Kann ich derzeit am PC auch beobachten, viel scheint der Patch also nicht gebracht zu haben.


    [Blockierte Grafik: http://www2.pic-upload.de/thumb/28826351/Unbenannt.jpg]
    Musste auch das Datenbankupdate von Kaspersky stoppen und auf manuell umstellen, weil es bei 9% hängen blieb.
    <X
    Updatesuche dauert bei mir auch schon wieder mehr als 15 Minuten.

    Einmal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • Hat bei mir nichts gebracht, auf drei W7 Sp1 Rechnern (32/64) Updatesuche gestern abend ca. 20 Uhr bzw. heute früh um 8 jeweils mind. eine halbe Stunde.

  • jeweils mind. eine halbe Stunde.

    Bei mir ca. 20 Minuten bis das Benachrichtigungs-PopUp endlich erschien:
    [Blockierte Grafik: http://www2.pic-upload.de/img/28826410/Unbenannt.jpg]


    Gleich zu merken wie die CPU-Last von 100% plötzlich auf 20 % fiel...


    Und so sieht es nach einen weiteren halben Stunde aus:


    [Blockierte Grafik: http://www2.pic-upload.de/img/28826615/Unbenannt.jpg]


    Absoluter Wahnsinn, von wegen Patch für ein schnelleres Windows-Update.
    Das war wohl nix! :thumbdown:
    Edit: nach fast 45 Minuten:
    :cursing:


    [Blockierte Grafik: http://www2.pic-upload.de/img/28826780/Unbenannt.jpg]

    2 Mal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • Zusammenfassung:
    Vom Beginn der Updatesuche bis zur fertigen Installation : 1 3/4 Stunde! :applaus:
    Danke Microsoft, dafür:



    einen Patch um die langen Ladezeiten und hohe CPU Auslastung bei
    der Suche zu flicken: KB 3102810

    :wacko::thumbdown:

  • Zu früh gefreut, die ersten 2 (das aller erste Update an sich, sowie die zweite Runde optionale Updates) ging ratzfatz. Nun, wollte ich manuell die dritte Updaterunde einleuten, ... und mittlerweile sind schon über 50min ins Land gegangen. Und es sucht, und sucht, und sucht weiter, sucht immer noch. Und der CPU Lüfter schaufelt kochend heiße Luft ums Leben des Prozessors aus dem Gehäuse.


    Doof, um nicht zu sagen Blöd. Hab mich schon gefreut nicht den ganzen Abend, nach dem Feierabend, damit zu verbringen Updates zu ziehen/ und zu installieren. :flopp:

  • mittlerweile sind schon über 50min ins Land gegangen. Und es sucht, und sucht, und sucht weiter, sucht immer noch. Und der CPU Lüfter schaufelt kochend heiße Luft ums Leben des Prozessors aus dem Gehäuse.

    So war es auch bei mir, bin ich froh diesen Schei.. wieder hinter mir zu haben, zumindestens am PC! :evil:
    Apropos:
    kannst Du Dir vorstellen wie lange das gestern Abend mit Surfstick und Netbook gedauert hatte?
    Nach 2 Stunden hatte ich die Schnauze gestrichen voll und das Ding zugeklappt (Ruhemodus).
    Geht also heute Abend weiter.... :hurra:

    2 Mal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • Nach 2 Stunden hatte ich die Schnauze gestrichen voll und das Ding zugeklappt (Ruhemodus).
    Geht also heute Abend weiter....

    Ja Freude schöner Götterfunken, Windows Updates, ein Spaß für mehrere Stunden.


    Eigentlich wollte ich die Kist, heute noch auseinander nehmen und reinigen. Pfff, kann ich wohl morgen erst machen. Sofern die CPU nicht das zeitige segnet.

  • Glaubt ihr im Ernst, der sucht, da wird der PC gescannt, Schnüffelpraktiken sind doch sooo vielfältig.
    :0suche::plausch:

  • Egal, wie auch immer, gibt bestimmt schnellere "Scanner".
    Was mich dieses verdammte Windows-Update unter Win 7 in letzter Zeit nervt.... :cursing:
    Was soll dieser Patch seitens MS zum schnelleren Ablauf bitte gebracht haben?
    NICHTS :!!:

  • Nur so eine Idee...
    Quasi ein Schuß ins Blaue:
    [Blockierte Grafik: http://s5.postimg.org/v3cykgmzn/patchday_5.jpg]
    Als ich mit der Windows Update Bereinigung angefangen habe (vor gut einem Jahr)
    wurden in 2 Tranchen (nach Patchdays) erhebliche Mengen weggeschaufelt:
    Zuerst knapp über 1.000 MB und dann ziemlich genau 1.500 MB.


    Zusammen sind das immerhin gut 2,5 GB, das ist auf jeden Fall eine respektable Menge.


    Ich weiß ja nicht ob ihr da schon bei seid, deshalb die Idee [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/a015x6o9o.gif]

  • Ich weiß ja nicht ob ihr da schon bei seid, deshalb die Idee

    Datenträgerbereinigung ( inkl. Update-Bereinigung) mache ich regelmäßig, hat mit dem langsamen Windows-Update auch nichts zu tun. :0angst:
    Eher dass die Server bei MS lahmarschig sind, überlastet oder weiß der Geier....
    Ist ja auch nicht immer so, gab Monate wo das ruckzuck durchlief.


    (nach Patchdays) erhebliche Mengen weggeschaufelt:
    Zuerst knapp über 1.000 MB und dann ziemlich genau 1.500 MB.

    Das sind die Sicherungsdateien der Updates, nichts anderes.

    3 Mal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • Glaubt ihr im Ernst, der sucht, da wird der PC gescannt, Schnüffelpraktiken sind doch sooo vielfältig.
    :0suche::plausch:

    Das sollte nur ein Geck sein.


    Vielleicht ist das auch so gewollt und betrifft nur diejenigen User, die die Updates manuell suchen und selbst festlegen, was installiert wird und was nicht.
    Wer die Updates automatisch installieren lässt, merkt das gar nicht wie lange das dauert.
    Er merkt dann nur, das Windows 10 winkt! :evil2:

  • Wer die Updates automatisch installieren lässt, merkt das gar nicht wie lange das dauert.

    An der CPU-Auslastung, die ständig bei 100% rödelt, merkt das jeder. :wink:
    Siehe die letzten Beiträge dazu.


    Vielleicht ist das auch so gewollt und betrifft nur diejenigen User, die die Updates manuell suchen

    Eher nicht, ich z.B. suche die Updates allgemein nicht manuell sondern:


    [Blockierte Grafik: http://www2.pic-upload.de/img/28827824/Unbenannt.jpg]
    Hatte ich nur gemacht um nachzusehen ob heute noch in der Richtung etwas passiert.

  • Vielleicht ist das auch so gewollt und betrifft nur diejenigen User, die die Updates
    manuell suchen und selbst festlegen, was installiert wird und was nicht.

    Eher nicht, von mir ausgehend:


    Denn ich lasse stets am Patchday Punkt 19:00:01 Uhr nach Updates suchen
    und bin dann auch noch "schleggig" und lasse nicht alles installieren, gestern
    von 13 angebotenen Patches 11. Und ich hatte noch gar nie die im Faden
    mannigfach beschriebenen Probleme

  • Da sich bei mir seit einiger Zeit auf dem Windows 7 Hauptrechner keine Updates gemeldet haben, was wohl an einer ungünstigen Einstellung* lag, habe ich es heute um 16:32 manuell angestoßen.


    Eigentlich wollte ich aufpassen, wann sie gefunden und heruntergeladen sind, wurde aber abgelenkt. Als ich um 17:50 wieder an den Rechner kam, standen 27 wichtige Updates zur Installation bereit. Darunter auch einige für Office 2010, was ich installiert habe und nutze. Ich starte die Installation.


    Inzwischen war das Essen fertig und als ich um 18:09 wieder am Rechner saß, waren alle Updates installiert und baten um den Neustart des Rechners. Um 18:14 konnte ich weiterarbeiten.


    Ich finde, das hielt sich alles im üblichen Rahmen. Und ich hatte vorher keinen Patch geladen.


    Gruß
    Roland


    (* Es war - aus welchem Grund auch immer, vermutlich Default - eingestellt, dass täglich um 03:00 nach Updates gesucht wird und sie automatisch installiert werden. Da um diese Zeit mein Rechner fast immer schon ausgeschaltet - und mit ausgeschaltet meine ich ausgeschaltet - ist, hatten die Updates keine Chance. Jetzt habe ich es so eingestellt, wie ich es normalerweise halte: automatisch herunterladen, aber nicht installieren, sondern nur Bescheid geben.)

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Bei mir jetzt etwa 10 Minuten für die Suche. Ist auch OK.
    Die meiste Zeit braucht die Updatesuche scheinbar nicht beim Netzkontakt, sondern ohne Internetkontakt beim Suchen auf der Platte. Es werden scheinbar mehrere Datenbanken geöffnet und dabei zeitweise mit etwa 100MB an Daten "am Stück" hantiert.
    Wenn es wieder länger dauert, könnte man ja mal mit netstat -abo schauen, ob der Dienst wuauserv überhaupt im Netz rödelt, oder ob er die Festplatte beschäftigt (kann man mit dem Performance Monitor testen). Ist der Dienst mit der Platte beschäftigt, könnten da andere Sachen das Ding in die Länge ziehen, die ebenfalls was von der Platte wollen - der Kompatibilitätstest für Windows10 zum Beispiel.

  • Jetzt habe ich es so eingestellt, wie ich es normalerweise halte: automatisch herunterladen, aber nicht installieren, sondern nur Bescheid geben.

    Wenn das mit dem "Bescheid geben" nur immer klappen würde.
    Siehe Post #61.

  • Dieses bereinigte KB 3097877, das heute von MS kam, hat auch wieder eine sagenhafte Stunde gebraucht bis es endlich installiert war. :wacko::applaus:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!