Moslem will Oktoberfest verbieten lassen – Beleidigung aller Muslime

  • Erkenne ich an der typischen Markierung für R(echts) und L (inks)

    Hatten die leicht verwirrten Menschen im Altenheim auch :D Allerdings durch eigene Handarbeit geschneidert. :D

  • @PCHSwS


    Vorab: ich teile deine Aversion gegen derartige Massenbesäufnisse.


    In diesem Thread ging es aber in der Mehrzahl der Posts (über 9 Seiten !) darum, "Stimmung" zu machen, mit immer wieder verlinkten "Nachrichten" aus teilweise unseriösen Quellen, siehe hierzu meinen Beitrag # 124.


    Oder Schilderung "eigener Erlebnisse" (nicht nachprüfbar) durch ein Mitglied des Forums.


    Diese unverhohlene Stimmungsmache in unserem Land kotzt mich mehr an, als das Massenbesäufnis in München.


    Ich habe versucht, in meinem Beitrag # 63 darauf hinzuweisen, dass bereits kleine Kinder Angst vor einem großen Krieg haben, der durch die Flüchtlinge verursacht werden würde.


    Scheinbar wird im Eltern- oder Freundeskreis der Schüler der Klasse, die meine Nichte (8 Jahre alt) besucht, derartig gehetzt.


    Ich möchte nicht anmaßend erscheinen, und Andere belehren. Aber ich habe eine Bitte:
    Sprecht nicht vor den Kindern in dieser Art. Sie können das nicht einordnen, es führt bei ihnen zu massiven Ängsten. Das ist nicht mehr so schnell zu reparieren !

  • Vor allem ihr Ausspruch:
    "Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da",
    verstörte einige Teilnehmer.

    WOW, und so eine ist oberste Deutsche? :roll:


    Armes Deutschland.

  • Zum eigentlichen Thema: ich kann absolut nachvollziehen, dass ejmand das Oktoberfest verbieten lassen will. Vielleicht nicht genau mit der Begründung, aber nach dem ich in den letzten Tagen von ca 2 dutzend Besoffenen Lederhosenträgern angepöbelt wurde, von einem beinahe beklaut und von einem anderen beinahe angekotzt worden wäre, insgesamt über 2 Stunden Sbahnverspätung durch Personen im Gleis erdulden musste, und 2 mal auf die nächste SBahn warten musste weil die, in der ich mich befand, zwecks Reinigungsarbeiten aka Kotze wegwischen abgestellt wurde, ist meine allgemeine Begründung einfach "unaushaltbarer Wahnsinn als Ergebnis einer schamlosen Massenbesäufnis".
    Und dann zündet der Security-Typ am Bahnsteig doch glatt einem Besoffenen eine Zigarette an, im Nichtraucherbereich, direkt neben mir! Alle verrückt die Leute, alle verrückt. Traurig und peinlich. Ich schäme mich zu dieser Zeit, in München zu leben.

    Tja, das ist bei uns so in etwa die OLMA, die dieses Jahr vom 08.10. - 18.10.2015 geht. Auch da sieht man leider Unmengen von Besoffenen, Pöblern und anderem "Gesindel".
    Keiner kann sich mehr benehmen, ist traurig, aber wahr.


    Wenn ich daran denke, früher, als ich klein war, konnte man aus dem Haus gehen und es nicht zu sperren. Wenn man dann nach ein paar Stunden wieder nach Hause kam, war alles noch da.
    Aber heute kannst Du nicht mal mehr in die Stadt gehen und das Portemonnaie im Hosensack haben, da macht es "zack" und es ist weg!

  • Oder Schilderung "eigener Erlebnisse" (nicht nachprüfbar) durch ein Mitglied des Forums.

    Du darfst ruhig sagen, dass Du mich meinst.



    "Stimmung" zu machen

    Ich mache keine Stimmung gegen Flüchtlinge, aber es muss mir keiner sagen, dass das alles Flüchtlinge sind. Niemand!


    Es hat sicherlich echte Flüchtlinge unter diesen Menschen, aber der grosse Teil sind einfach Wirtschaftsflüchtlinge.
    Ansonsten gäbe es nämlich nicht diese Berichte, wo sie 2000.- Euros fordern, unzufrieden mit der Unterkunft sind etc.!


    Und dann sag mir auch noch, wer das alles finanzieren will? Der deutsche Steuerzahler? Wie lange?


    Und ja, ich wohne nicht in Deutschland sondern in der Schweiz. Von der es ja heisst, wir seien alle reich.

  • Diese unverhohlene Stimmungsmache in unserem Land

    Man muss in der Gegend wohnen, wo genau das der Realität entspricht...

    Aber ich habe eine Bitte:
    Sprecht nicht vor den Kindern in dieser Art.

    eigentlich eine selbstverständlichkeit....



    @Buena
    er meint Adell....

  • Frag ich mich auch jedes Mal. Auf der Flucht sein, womöglich noch Todesangst haben, auf dem Weg nach Deutschland wohl noch Kind(er) oder Frau/ Mann verloren, Erpressung, Vergewaltigungen, ... und dann die Frechheit besitzen sich zu beschweren dass die Unterkünfte nicht dem Hotelstandart entspricht. Das passt irgendwie so überhaupt nicht zusammen.

  • Du raffst nicht dass ich dies sehr wohl kritisch sehe. Generell glaube ich schon sehr lange nichts mehr was mir die Nachrichten einflößen wollen.

  • Es gibt nicht nur die öffentlichen, und rechtlichen Medien um an Informationen zu gelangen.

  • Liebe Leute. Persönliche Meinungsverschiedenheiten tragt doch bitte per PN aus. Ich werde das Thema an dieser Stelle schließen, da ohnehin alles zum eigentlichen Problem gesagt sein dürfte.


    Gruß Volkmar

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!