Moslem will Oktoberfest verbieten lassen – Beleidigung aller Muslime

  • Die Veranstaltung sei intolerant und islamfeindlich.


    Zuviel Nacktheit und Alkoholkonsum seien mit dem islamischen Glauben nicht zu vereinbaren. Man habe versucht diese „Handlungen“ zu ignorieren, aber da immer mehr muslimische Flüchtlinge nach München kämen, dürfe man nicht länger schweigen. Das Oktoberfest sei eine Beleidigung für die Muslime auf der ganzen Welt.


    Ganzer Artikel kann hier nachgelesen werden.



    Auch wenn ich jetzt evtl. einigen hier auf den Schlips trete (bin nicht Ausländerfeindlich!), aber diese Menschen sollen sich doch bitte ihrem Gastland anpassen!
    Das muss (und tue es auch freiwillig, man hat ja in der Jugend Anstand gelernt), wenn ich z.B. auf die Philippinen gehe.



    Das kann und darf nicht sein, dass wir uns anpassen müssen.

  • Ist mit vielen Weihnachtsmärkten mittlerweile genauso. Wie sieht es bei den anderen aus? Heißen die Weihnachtsmärkte bei euch auch nun Wintermärkte?


    Ich habe mal einem Kollegen in der Uni, der ebenfalls der Meinung war Deutschland müsse sich auch den Muslimen anpassen, folgenden Satz geschrieben: "Toleriere doch bitte die Kultur in diesem Land, Menschen wie du und ich, ohne deutsche Wurzeln, sind hier geboren bzw. aufgewachsen. Du möchtest auch nicht das jemand in deine Heimat geht und verschiedene Feste eurer Kultur nicht toleriert oder? Akzeptiere also die Kultur in diesem Land, dann können wir gerne über Toleranz sprechen. Wer einem anderen Land die Kultur raubt, und deinem Land wurde sie bereits einmal geraubt, sollte nicht verlangen das diese Kultur überall selbstverständlich ist, freue dich lieber auf die Menschen die dich mit offenen Armen empfangen! Anstatt zu verlangen das sich die Länder den Kulturen anpassen, können wir lieber voneinender lernen. Und auf einem Weihnachtsmarkt kannst auch du und deine Familie spaß haben, ihr müsst nur mal eure Religion bzw. eure Kultur aus dem Spiel lassen, iht tut euch nur selbst einen gefallen."

  • :top: Nagel auf dem Kopf getroffen"

    Ist doch wahr! Wir können alle Spaß in diesem Land haben, wir müssen nur mal damit aufhören uns als Mensch zu unterscheiden! Manchmal habe ich das Gefühl das Deutschland mit allen Mitteln versuchen will ihren "Nazi-Status" reinzuwaschen! Niemand von uns kann etwas dafür was geschehen ist, daher sollte man die Erinnerung an das was geschehen ist im Kopf behalten aber keine Vorurteile drauss schließen!

  • Was der konservative Moslem nicht weiss, macht ihn nicht heiss... in anderen Worten: Soll er dem Treiben doch fernbleiben so kann ihm das ganze nichts angehen. Er brennt ja auch nicht jede Kneipe nieder, nur weil dort Alkohol getrunken wird.
    Respekt ist eine zweiseitige Medaille. Wer Respekt verlangt, muss in der Lage sein, dieses vorzuleben.
    Lässt man "uns" in Ruh', so lässt man "euch" in Ruh'

  • Ich denke auch, wenn ich in ein fremdes Land gehe, kann ich nicht verlangen, daß sich dieses Gastland meinen Vorstellungen und eventuellen religiösen Überzeugungen entsprechend anpassen muß. Vielmehr muß ich als Gast die Gebräuche meiner Gastgeber zumindest tolerieren, auch wenn ich sie nicht teilen will. Das ist in meinen Augen nicht ausländerfeindlich und auch nicht radikal in irgend einer Richtung. Es ist eine Grundlage, um miteinander umzugehen.


    Gruß Volkmar

  • Ich denke auch, wenn ich in ein fremdes Land gehe, kann ich nicht verlangen, daß sich dieses Gastland meinen Vorstellungen und eventuellen religiösen Überzeugungen entsprechend anpassen muß.

    Dies tut Deutschland aber leider. Meine Aussage mit den Weihnachtsmärkten ist nur ein gutes Beispiel. Was hat sich nun verändert da die Märkte nun "Wintermärkte" heißen? Gar nichts! Wozu also etwas ändern wenn sich eh nichts verändert? Wer Spaß haben will, kann Spaß haben! Da ist es egal wie die Gegenden, Atraktionen usw. heißen. Ganz im Gegenteil: Mittlerweile werden die Leute, besonders in so politischen Zeiten wie dieser, immer rebellischer und wollen für ihr Recht kämpfen. Und wo das endet können wir uns alle gut vorstellen. Wenn man es genauer betrachtet versuchen die deutschen nur ihre kleine Kultur die ihnen übrig geblieben ist zu verteidigen, hat also nichts mit Rechts usw. zu tun.

  • Bei uns nicht mehr. Hier heißen sie nun Wintermärkte. Das man den Mensch nicht einmal Leben lassen kann.




    Der gute Herr schreibt also es würden zuviele Un-Islamische Aktivitäten auf dem Oktoberfest stattfinden und will dieses daher abschaffen. Gut gut...


    Was ist das Oktoberfest sollte man sich fragen, besonders der junge Herr der diese Anfrage bzw. Forderung stellt.


    Aufgrund der Hochzeit des Kronprinzen Ludwig und seiner geliebten Therese/Theresa, die am 12 Oktober 1810 in München stattfand, fanden unzählige Feiern statt. Die letzte Feier, das Pfererennen am 17. Oktober, ist die Feier gewesen die auf das Oktoberfest zurück schließt.


    Aber ein Muslim irgendwas verbracht hat sollen wir dies jederzeit würdigen? Die Muslimen können also diese deutsche Tradition nicht dulden und sehen diese als falsch? Ernsthaft? Christen hatten zwar die heiligen Kreuzzüge doch wir morden nicht in der modernen Zeit für Zwangshochzeiten (Toleranz).


    Zudem schreibt der junge Herr das es jeden Muslimen auf der Welt betrifft. Schauen die sich etwa einen Livestream an? Außerdem gehen viele der Muslime selbst dorthin um mit den Menschen spaß zuhaben. (so sollte es auch sein)


    Am Ende schreibt er noch das die Flüchtlinge nicht ihre Herkunft vergessen sollen, die mit dem Islam verbunden sind. Gut...Wirtschaftsflüchtlinge mal außen vorgelassen. Islamischer Staat...hat genug Menschen getötet und sorgt dafür das viele ihre Heimat verlassen mussten, schöne Erinnerungen für die Flüchtlinge.


    Jemand der glaubt, dazu noch ein WAHRER Muslim ist, der wird auch weiterhin für sich selbst glauben.




    Sollte das Oktoberfest wirklich verschwinden, ist es mir egal was die deutschen anstellen, jemand der seiner Kultur beraubt wird kann in seinem eigenen Land seine eigenen Kultur nicht mehr ausleben! Immer noch begreifen die Menschen den Begriff von Freiheit nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Adell Vállieré ()

  • Islamischer Staat...hat genug Menschen getötet und sorgt dafür das viele ihre Heimat verlassen sollen,

    Vielleicht haben sich von denen sogar welche unter die Flüchtlinge gemischt?
    Möglich wäre alles...

  • Vielleicht haben sich von denen sogar welche unter die Flüchtlinge gemischt?Möglich wäre alles...

    Möglich schon, doch eher unwahrscheinlich. Beispielsweise es wären 100 getarnte Flüchtlinge. Was wollen die in Deutschland bewirken? Unsere öffentliche Sicherheit ist recht gut und kontrolliert wird bei den Flüchtlingen zum Glück auch mit oberster Sorgfalt.

  • Möglich schon, doch eher unwahrscheinlich. Beispielsweise es wären 100 getarnte Flüchtlinge. Was wollen die in Deutschland bewirken? Unsere öffentliche Sicherheit ist recht gut und kontrolliert wird bei den Flüchtlingen zum Glück auch mit oberster Sorgfalt.

    Glaubst Du noch an den Weinachtsmann ?


    Gruß Christian

  • Glaubst Du noch an den Weinachtsmann ?
    Gruß Christian

    Ich bin der Weihnachtsmann, beantwortet dies deine Frage? Ho ho ho! :nikolaus1:


    Nein Spaß beiseite...was genau meinst du? Kontrollen an der Grenze finden wieder statt, an Bahnhöfen wird noch besser kontrolliert, dafür kommt die Bahn zu spät.

  • Leute die was machen wollen (terror) die wissen schon wie sie das System
    aushebeln können.
    Das ist wie beim Computer, es gibt immer welche die eine Lücke finden
    um Viren zu installieren.


    Gruß Christian

    Eine dunkle Minute hat auch nur 60 Sekunden

  • Leute die was machen wollen (terror) die wissen schon wie sie das System
    aushebeln können.
    Das ist wie beim Computer, es gibt immer welche die eine Lücke finden
    um Viren zu installieren.


    Gruß Christian

    Da stimme ich dir zu, doch du siehst das bisher nichts passiert ist. Hoffe es wird auch so bleiben.

  • @V40


    Dies kann man jedoch auf zwei Seiten sehen.


    Der Gast, welcher versucht das Land so zu verändern und uns somit zwingt sich anzupassen oder der Gast passt sich dem Land an. :P


    Spaß beiseite, ich gebe dir vollkommen recht. Und mittlerweile kann ich es dem Volk nicht mehr übel nehmen das dieses "rechte" Denken immer wieder verstärkt wird, dennoch ist das der falsche Weg.

  • Unsere öffentliche Sicherheit ist recht gut und kontrolliert wird bei den Flüchtlingen zum Glück auch


    Glaubst Du noch an den Weinachtsmann ?

    Christian, wie kannst du das beurteilen, wenn dein Hauptwohnsitz 12.000 Kilometer weit weg ist von Deutschland?!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!