NAS-System für Einsteiger/Laien

  • Hallo,


    ich bin am Überlegen, meine Daten per NAS zu speichern und aufzurufen.
    Mittlerweile habe ich mich ein wenig eingelesen, aber trotzdem noch viele Fragezeichen.
    Hoffe, hier ein wenig Klarheit zu erhalten.


    1. Muss der NAS per LAN mit dem Router verbunden sein?
    Mein Router steht nicht auf dem gleichen Stockwerk wie mein Arbeitszimmer. Ich würde den NAS aber gerne in meinem Büro stehen haben. Funktioniert dies auch über Stockwerke hinweg (per WLAN) oder ist eine Kabelverbindung zum Router bei einem NAS unabdingbar?


    2. NAS bedeutet ja Network Attached Storage. Was ist mit diesem Netzwerk gemeint? Muss ich dieses anlegen? Oder können alle Geräte automatisch die per WLAN auf den Router zugreifen, auch auf den NAS zugreifen?


    3. Gibt es irgendeine Möglichkeit die NAS zum Abspielen auf einem Fernseher zu verwenden, der aber kein Smart-TV ist (und kein WLAN besitzt) - also über irgendein Zwischengerät den Fernseher mit der NAS verbinden, um die darauf vorhandenen Mediadateien abspielen zu können?


    Viele Fragen, die beiden ersten sind vielleicht essentiell, bei der Nutzung von NAS. Die dritte Anwendung ist nicht zwingend notwenig...

  • zu 1.
    Das NAS-System muß entweder per LAN oder evtl. auch per WLAN an das Netzwerk gebunden sein. Ein Router ist nicht zwingend, aber dadurch ergibt sich erst der Sinn des NAS. Wo das NAS im endeffekt steht ist auch vollkommen wurscht, aber per Kabel direkt am Router wäre schon sinnvoll. Ich weiß auch nicht, warum das NAS im Arbeitszimmer stehen soll? Es sollte ständig an sein, bzw. zumindest in Standbye, und es bedarf eigentlich keiner händischen Tätigkeit am NAS.


    zu 2.
    Alle Geräte, die sich im Netzwerk des Routers befinden, können auf das NAS zugreifen.

  • @REH
    Je nach Hersteller/Typ der NAS-Geräte verursachen diese auch Geräusche durch die verbaute/n Fetsplatte/n und der evtl. vorhandenen Lüfter.
    In unmittenbarer Nähe des Arbeitsplatzes könnte der "Lärmpegel" als störend empfunden werden.
    Wenn die jeweilige NAS ständig im Standby aktiv ist, braucht man auch keinen direkten manuellen Zugriff auf das Gerät. (ts-soft schrieb das schon)


    Die Auswahl richtet sich nach mehreren Faktoren wie Preis, Datengröße, Sicherheitshöhe bei Ausfall usw.
    Man kann sich seine NAS selbstzusammenstellen oder bereits Fertigteile kaufen.
    Hier ein paar Tipps:
    http://www.computerwoche.de/a/…s-zur-nas-auswahl,2551349
    http://www.heise.de/ct/ausgabe…d-einrichten-2737322.html

  • Vielen Dank für die Infos und die Links. Morgen werde ich sie mir genauer anschauen.Die räumliche Distanz zu dem Router hat den Grund,dass ich den Router meiner Eltern mitverwende. Die werden sich freuen,wenn da auf einmal so ein kleiner Kasten dranhängen würde. Mir ist schon bewusst,dass eine direkte Verbindung auch für die Datenübertragung besser wäre. In meinem Fall ist dies jedoch nicht umsetzbar,weshalb ich die Frage der Nutzung per WLAN gestellt hatte.






Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!