Kehrtwende! Herbst-Update nun doch wieder verfügbar!

  • [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/win10jekdt.png]Was für ein Chaos, zunächst zieht Microsoft das große Herbst-Update heimlich still und leise zurück und dementiert das zunächst, nur um es jetzt doch zuzugeben und das Update nun wieder zur Verfügung zu stellen. Ein Fehler in den Privatsphäre-Einstellungen soll für den Rückzug verantwortlich gewesen sein. Das Update führt demnach bei vielen Anwendern zu einer ungewollten Zurücksetzung der getroffenen Datenschutzeinstellungen. Ein heikles Thema und verständlich, dass Microsoft neue Schlagzeilen á la "Microsoft setzt Datenschutzeinstellungen ungefragt zurück" vermeiden wollte. Dennoch wäre es ehrlicher gewesen auf den Fehler hinzuweisen und den Grund für den Rückzug zu schildern, statt den Anwendern weismachen zu wollen, das Update würde nur deshalb bei vielen nicht angezeigt, weil es ja in Wellen ausgeliefert würde. In Sachen Glaubwürdigkeit hat man sich damit mal wieder keinen Gefallen getan.




    Folgende Einstellungen wurden möglicherweise zurückgesetzt:



    Datenschutz -> Allgemein
    - Apps die Verwendung der Werbungs-ID erlauben
    - SmartScreen Filter ein-/azuschalten


    Weitere Geräte
    - Mit Geräten synchronisieren


    Hintergrund-Apps
    - Alle Einstellungen!


    Und so nebenbei kann die ISO der Version 1511 nun auch wieder über das TechBench-Programm und das Media Creation Tool heruntergeladen werden. ;) Siehe auch: Windows 10 kostenlos herunterladen (ISO)

  • Das Problem ist die mangelhafte Kommunikation mit den Endanwendern. Das zieht sich seit Jahren durch alle Bereiche, bei Windows 10 und auch bei Windows 10 Phone. Statt zu sagen warum etwas im Moment nicht möglich ist, wird es lange verschwiegen und es kommen nur schwache Infos ans Licht. Bei den Updates sagen sie kaum noch was geändert oder hinzugefügt wurde. Eine sehr unschöne Entwicklung. :(

  • Eine Frechheit! Alles umsonst.
    Am 26-11-2015 bis 12:35 Uhr über das MediaCreationsTool immer noch die alte Version nach fast 4 Stunden Download erhalten. (mein DSL gibt nicht mehr her)


    Leider stellt man das erst fest, wenn der Download beendet ist und man die idwbinfo.txt öffnen kann.


    Inhalt:
    [BUILDINFO]
    BuildArch=x86
    BuildType=fre
    BuildBranch=th1
    OfficialBuild=TRUE
    MainBuild=FALSE
    Coverage=FALSE

  • Wie erkennt man aus diesen Angaben, dass es nicht die 1511er ist?

    Das steht bei der Version 1511 für x64 drin:
    [BUILDINFO]
    BuildArch=amd64
    BuildType=fre
    BuildBranch=th2_release
    OfficialBuild=TRUE
    MainBuild=FALSE
    Coverage=FALSE

  • Ich habe jetzt 2 Sticks erstellt, einen mit W10 32 und einen mit W10 64, ich habe in beiden in der besagten Datei "th2_release", allerdings habe ich bei BuildArch jeweils x86. Ausserdem sind die Sticks aufs Byte gleich groß, die 64er ist doch normalerweise grösser?

  • Dann ist bei dir was schief gelaufen.
    2 Mal x86 und die gleiche Größe weisen auf 2x Windows 10 x86.


    Die x64 ist in der Tat etwas größer.

  • Habe es jetzt nocheinmal versucht mit W10 64, jetzt hab ich =amd64, ausserdem aind auf dem Stick jetzt rd. 600 MB mehr belegt wie bei W 10 32, danke für die Hilfestellung!

  • Das ist eine ganz kuriose Geschichte, denn manchmal erhält man die 1511 und beim nächsten mal wieder nicht! Am besten versucht man es über die hier beschriebene Variante 2 (Windows 10 kostenlos herunterladen (ISO)) also über das TechBench-Programm. Dort kann man bereits am Dateinamen erkenne, ob es sich um die richtige Version handelt, es muss der Zusatz 1511 im Namen vorhanden sein. Ich habe mir darüber die 1511 geholt. Wenn der Dateiname ohne 1511 angegeben wird, kann es schon helfen einen anderen Browser zu verwenden. Mir scheint, also wenn dort auf den Servern beide Versionen liegen und man eben mal auf diese und mal auf jede geleitet wird.

  • Kurios, ich habe es gerade auch versucht und mir wieder wieder nur die Version ohne 1511 angeboten.
    Man muss es wohl nicht verstehen. ;)


    Bei der Ausarbeitung der neuen Emigrationsmöglichkeiten gab es wiederum Streit unter den fernen Nachfahren
    der Genmanipulierten, in die die Genmanipulation durch Vererbung ja auch übertragen war.


    Massgebend für die ausbrechenden Streitereien war in nicht unbeachtlichem Masse eine neue Lehre, die durch die
    Wohlgesinnten erstellt wurde, die besagte, dass sie, die Wohlgesinnten, die Schöpfer der Genmanipulierten resp.
    deren ferne Nachkommen seien, denen man absoluten Gehorsam und Anbetung zollen müsse, denn sie seien das
    höchste Existierende, eben die Schöpfer und Erzeuger.


    Dies war allerdings nicht die Meinung und Forderung aller Wohlgesinnten, wodurch zwei verschiedene Lager
    entstanden, so eben in einer Form das Lager der angeblichen Schöpfer, und in der anderen Form das Lager jener,
    die in jeder Beziehung wohlgesinnt blieben und sich von einem Schöpfertum distanzierten.


    So also gab es einerseits Streit zwischen diesen beiden Lagern, und andererseits auch Streit zwischen den
    Anhängern resp. Gläubigen der beiden Parteien.


    :pfeifend:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!