RFID-Schutzhüllen zum Schutz Deiner Daten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • RFID-Schutzhüllen zum Schutz Deiner Daten

      Autor: Schwabenpfeil!
      RFID-Schutzhüllen zum Schutz Deiner Daten

      Die Nahfeldkommunikation (Near Field Communication, kurz NFC) ist ein auf der RFID-Technologie basierender Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Distanzen mittels Funktechnik. RFID-Chips findet man heute auf vielen Kredit- und Bankkarten, Kundenkarten, Mitarbeiterausweisen, Hotelkarten sowie Personal- und Reisepässen. Praktisch, wenn man im Urlaub einfach nur die Karte an die Türe halten muss und sich dann die Zimmertüre öffnet, oder man beim Einstieg in Bus und Bahn die elektronische Fahrkarte zur Entwertung kurz vor das Lesegerät halten muss. Im Supermarkt genügt es auch die Geldkarte an das Lesegerät zu halten. Schon wird der zu zahlende Betrag von der Karte abgebucht. Das ist für uns Kunden sehr bequem, leider aber nicht ohne Risiko.

      In der Adventszeit schlendert man gemütlich über den Weihnachtsmarkt. Weil man um die Gefahr von Taschendieben weiß, verstaut man seinen Geldbeutel sicher in der Jackeninnentasche oder trägt die Handtasche vor dem Bauch, um den Langfingern einen Diebstahl zu erschweren. Dennoch kann es sein, dass man ausgeraubt wird, ohne unserer Geldbeutel tatsächlich entwendet wird oder sogar ohne das überhaupt eine Berührung stattfindet. Was nur wenige wissen: Die auf den RFID-Chips gespeicherten Daten können von Kriminellen im wahrsten Sinne des Wortes im Vorbeigehen und ohne jeglichen Kontakt, gestohlen werden. Der digitale Taschendieb benötigt lediglich ein frei im Handel zu erwerbendes Auslesegerät oder installiert sich eine entsprechende App auf sein Smartphone. Es genügt dann bereits, wenn der Dieb knapp an uns vorbeigeht oder in der Bahn scheinbar teilnahmslos neben uns sitzt.


      Die Gefahr besteht jetzt nicht nur darin, dass z.B. ein Mitarbeiterausweis ausgelesen wird und Unbefugte sich mit einer kopierten Karte Zugang zu sensiblen Bereichen verschaffen können, oder das im Urlaub die Hotelkarte dupliziert und das Zimmer ausgeräumt wird, während man nichts ahnend am Strand sitzt, sondern vor allem droht ein Diebstahl der eigenen Identität! Die Folgen eines Identitätsdiebstahls können dramatisch sein., wenn z.B. Einkäufe mit den Daten ausspionierter Kundenkarten getätigt oder Leistungen bei Krankenkassen oder an anderen Stellen erschlichen werden. Der finanzielle Schaden, aber eben auch die daraus entstehenden Unannehmlichkeiten, sind enorm.

      Wie kann man sich nun vor dem unbefugten Auslesen der Daten, auch RFID-Skimming genannt, schützen? Die Lösung ist einfach und praktisch zugleich - RFID-Schutzhüllen.


      Die Schweizer Firma soomz bietet nützliche und optisch ansprechende Schutzhüllen in Sets mit 2 Pass- oder 4 Kartenhüllen. Die Hüllen sind hochwertig verarbeitet und können und unkompliziert verwendet werden. Einfach die wichtigsten Karten in eine dieser Hüllen packen. Schon gehen die Kriminellen leer aus.

      Jedes Set kostet 10,90 Euro und wird weltweit versandkostenfrei geliefert. Bestellmöglichkeit und weitere Informationen unter: soomz.io/de/detail/rfid-schutzhuellen_a31

      Fazit:

      Eine empfehlenswerte Anschaffung. Mit wenig Aufwand kann man die eigene Datensicherheit wesentlich erhöhen und den digitalen Taschendieben der Neuzeit ein Schnippchen schlagen.