Selfie-Wahn - die Deutsche Bahn warnt eindringlich!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Selfie-Wahn - die Deutsche Bahn warnt eindringlich!

      Was für ein wahnsinniger Trend. Vor allem junge Mädchen im alten von 12 - 16 Jahren fotografieren sich mit ihrer besten Freundin auf Bahngleisen. Die Schienen die am Horizont verschwinden sollen ein Zeichen der ewig anhaltenden Freundschaft sein. Bei dieser Idee sind bereits einige junge Mädchen schwer verletzt oder gar getötet worden! Der neue Film in der Reihe "Wir wollen, dass du sicher ankommst" klärt über die Gefahren auf. Weitere Infos zum richtigen Verhalten an Bahnanlagen sind zu finden unter: deutschebahn.com/de/nachhaltig…schaft/unfallpraevention/


      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Da mangelt es einfach nur an Erziehung und Aufklärung. Habe selbst im "Freundeskreis" zwei Frauen, ich nenne sie lieber mal Idioten, die solche abgefahrenen Dinge ebenfalls als "cool" betiteln. Habe die Freundschaft gekündigt und ihnen viel Glück gewünscht das im besten Fall ein ICE angefahren kommt, dann merkt man nichts mehr. Mag zwar hart klingen, doch ständig kommen irgendwelche Vollidioten auf die Idee sie müssten sich selbst beweisen.

      Freundschaft? Durch so ein Verhalten? Meine beste Freundin und ich sind nun seit 19 Jahren befreundet, seit meinem 5.Lebensjahr, sowas aber haben wie nicht nötig.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • Die Freundschaft würde ich nicht gleich kündigen, am Ende ist das ja deren Sache. Aber ich würde natürlich schon deutlich meine Meinung kund tun, sehr deutlich.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Die Freundschaft würde ich nicht gleich kündigen, am Ende ist das ja deren Sache. Aber ich würde natürlich schon deutlich meine Meinung kund tun, sehr deutlich.
      Da bin ich etwas anders getrickt. Ich kündige in solchen Extremfällen die Freundschaft, anders kann ich keine "Ist mir egal" - Einstellung mir einreden. Die Leute wissen eben nicht wieviele Tränen bei ihren Freunden sie damit auslösen können.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Vor allem junge Mädchen im alten von 12 - 16 Jahren fotografieren sich mit ihrer besten Freundin auf Bahngleisen.
      Kurz und knapp: [Blockierte Grafik: http://www.smilies.4-user.de/include/Frech/smilie_frech_139.gif]
      die Deutsche Bahn warnt eindringlich!
      Das geht bei den Kids am Allerwertesten vorbei, so wie die meisten Warnungen!

      Ad3LL schrieb:

      Da mangelt es einfach nur an Erziehung und Aufklärung
      Wohl wahr....
      R.I.P. ♥





    • Ad3LL schrieb:

      Da mangelt es einfach nur an Erziehung und Aufklärung.
      Nein, dem ist nicht so. In der Regel fehlt es an Orientierung und an Erkenntnis von Sachen, was das Leben bedeutet und was im Leben wichtig ist. Die meisten von uns haben in dieser Zeit wohl auch Sachen getan, die einem mal eben hätten das Leben kosten können - manche gefährlichere Sachen, manche etwas harmlosere - weil man anders in dem Alter manchmal nicht merkt, dass es irgendwie wichtig ist, zu leben.
      Problem ist auch, dass man von sich selbst glaubt, erwachsen zu sein und alles im Leben bereits erkannt zu haben und einordnen zu können. Man nimmt also keine Ratschläge an. Dem ist aber nicht so - das Erkennen zieht sich viel weiter ins Leben hin. Manche stehen mit 20 im Leben, manche mit 30, manche mit 40, manche mit 60, manche erkennen nie etwas.
      Leider hat man in dem Alter eine sehr erschreckende Vorstellung vom Leben, weil das Leben ansonsten für einen eher erschreckend ist. Leider ist das, was man eigentlich gar nicht akzeptieren will, genau das, was im Leben die richtige Würze an der Sache bringt.

      Was fehlt ist also nicht Erziehung und Aufklärung, sondern Orientierung. Orientierung kann nicht eingeprügelt werden, die muss man erfahren. Die kann man am besten an Leuten erfahren, die Orientierung haben - denn die sind sehr glücklich im Leben, tun bestimmte Sachen und verhalten sich auf eine bestimmte Art - egal was kommt.
      Freundschaft kündigen sollte man da wohl eher, wenn man selbst orientierungslos ist und kein Beispiel bieten kann. Ist ein schwieriges Alter - habe zum Glück alle meine Kinder mit meiner Frau zusammen drüber hinweggebracht.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • AHT schrieb:

      Ad3LL schrieb:

      Da mangelt es einfach nur an Erziehung und Aufklärung.
      Nein, dem ist nicht so. In der Regel fehlt es an Orientierung und an Erkenntnis von Sachen, was das Leben bedeutet und was im Leben wichtig ist. Die meisten von uns haben in dieser Zeit wohl auch Sachen getan, die einem mal eben hätten das Leben kosten können - manche gefährlichere Sachen, manche etwas harmlosere - weil man anders in dem Alter manchmal nicht merkt, dass es irgendwie wichtig ist, zu leben.Problem ist auch, dass man von sich selbst glaubt, erwachsen zu sein und alles im Leben bereits erkannt zu haben und einordnen zu können. Man nimmt also keine Ratschläge an. Dem ist aber nicht so - das Erkennen zieht sich viel weiter ins Leben hin. Manche stehen mit 20 im Leben, manche mit 30, manche mit 40, manche mit 60, manche erkennen nie etwas.
      Leider hat man in dem Alter eine sehr erschreckende Vorstellung vom Leben, weil das Leben ansonsten für einen eher erschreckend ist. Leider ist das, was man eigentlich gar nicht akzeptieren will, genau das, was im Leben die richtige Würze an der Sache bringt.

      Was fehlt ist also nicht Erziehung und Aufklärung, sondern Orientierung. Orientierung kann nicht eingeprügelt werden, die muss man erfahren. Die kann man am besten an Leuten erfahren, die Orientierung haben - denn die sind sehr glücklich im Leben, tun bestimmte Sachen und verhalten sich auf eine bestimmte Art - egal was kommt.
      Also mit einer Begründung auf die Frage warum man sowas überhaupt tut, worauf dann die Antwort "Da passiert doch nix bei, man ist ganz schnell wieder von den Gleisen runter." kommt, sehe ich nicht als fehlende/falsche Orientierung. Hier wurde einfach niemanden klar gemacht das man nicht mit Menschenleben zu spielen hat. Darf aber jeder sehen wie er will, doch Orientierung ist für mich etwas anderes. Und auf Gleisen den Helden spielen hat auch relativ wenig mit einem "falschen Weg" zu tun.

      Und wie du schon schriebst "In der Regel", "Die meisten von uns" usw.


      AHT schrieb:

      Freundschaft kündigen sollte man da wohl eher, wenn man selbst orientierungslos ist und kein Beispiel bieten kann. Ist ein schwieriges Alter - habe zum Glück alle meine Kinder mit meiner Frau zusammen drüber hinweggebracht.
      Aus der Phase bin ich raus. Ich laufe niemanden hinterher der mir die oben geschriebene Antwort liefert. Man kennt die Gefahr auf Gleisen, wer sich nicht beachtet der versteht diese einfach nicht. Aber auch da lasse ich jedem seine Meinung.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • Ad3LL schrieb:

      Also mit einer Begründung auf die Frage warum man sowas überhaupt tut, worauf dann die Antwort "Da passiert doch nix bei, man ist ganz schnell wieder von den Gleisen runter
      Das ist eine Standardantwort - hätte ich wohl auch gebracht ;-) .
      Wenn nichts passieren kann, ist es bedeutungslos, was man tut. Warum tut die Person etwas Bedeutungsloses? Warum tut jemand etwas, was komplett bedeutungslos ist, aber gefährlich werden könnte? Um sich vor anderen auf einfache Art zu profilieren? Wer etwas Bedeutungsloses tut, um sich vor anderen damit zu profilieren, ist schwach - auch in den Augen von anderen. Wäre es nicht stärker, in der Zeit etwas bedeutungsvolles zu tun und auf die Annerkung anderer zu verzichten? Warum ist die Person so schwach, das sie meint etwas für sie einfaches tun zu müssen, um sich in den Augen von anderen profilieren zu können, weil sie es für gefährlich halten.

      Im Prinzip verstärkst du da das Verhalten, denn du gibst im Prinzip Anerkennung und kündigst die Freundschaft, weil du das Verhalten scheinbar für gefährlich und bedeutungsvoll hälst.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • AHT schrieb:

      Ad3LL schrieb:

      Also mit einer Begründung auf die Frage warum man sowas überhaupt tut, worauf dann die Antwort "Da passiert doch nix bei, man ist ganz schnell wieder von den Gleisen runter
      Im Prinzip verstärkst du da das Verhalten, denn du gibst im Prinzip Anerkennung und kündigst die Freundschaft, weil du das Verhalten scheinbar für gefährlich und bedeutungsvoll hälst.
      Du solltest mich mittlerweile kennen. Ich betrachte alles aus einem anderen Blickwinkel. Ob ich dies bei den Betroffenen verstärke ist mir da herzlichst egal, ich habe am Ende ein Problem weniger worum ich mich kümmern müsste. Natürlich gibt es aber auch Ausnahmen.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.