Blinde Prophetin sagte düstere Zukunft voraus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Blinde Prophetin sagte düstere Zukunft voraus

      Viele Menschen glauben nicht an Hellseher. Doch die blinde Prophetin Baba Wanga lag mit ihren Prophezeiungen erstaunlich oft richtig.
      So soll die Bulgarin unter anderem die Anschläge vom 11. September 2001, Fukushima, die schmelzenden Polkappen und den Aufstieg des IS vorausgesagt haben.
      Sie starb bereits 1996. Doch auch für das neue Jahr hatte sie eine Vision.

      Der ganze Artikel kann hier in der Quelle nachgelesen werden.
      Gruss, Martin



      Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.
    • Und was sagt uns das? Religionen sorgen IMMER für Hass, Verschiedenheit, Krieg und Blutvergießen! Dabei sollte der Glaube doch etwas gutes sein oder nicht? Ich habe immer gedacht das irgendwelche Religionen die an Lucifer oder den Dämonen hängen solche Tragödien bringen würden. Ich meine mich zu erinnern das die Frau damals im TV die Welt vor den Anschlägen am 11. September gewarnt hat. Leider verkaufte man diese Frau als unglaubwürdig (was der Mensch eben nicht kennt macht ihm Angst), ich hoffe einfach dass die aktuelle Vision entweder nicht eintrifft oder das man rechtzeitig handelt.

      Schafft Religion ab, wegen einem irrsinnigem Glauben, egal welcher Religion, sind schon genug Menschen gestorben!


      IdefixWindhund schrieb:

      Hat Sie auch Windows 10 voraus gesagt?
      Microsoft sollte mal eher dem IS das Zwangsupgrade auf Windows 10 anbieten! Dann weiß man zumindest immer wo die Halunken stecken. :0suche:
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Ad3LL schrieb:

      Schafft Religion ab, wegen einem irrsinnigem Glauben, egal welcher Religion, sind schon genug Menschen gestorben!
      Und das soll helfen? Daran glaube ich nicht. Religion als Kriegsgrund war schon immer nur ein dummer Spruch von noch dümmeren Fanatikern. Und solche Dummköpfe gibt es auch weiterhin. Mir fällt da zum Beispiel ein Österreicher ein, der als Neudeutscher dann einen schlimmen Krieg vom Zaun gebrochen hat. Und das ging ganz ohne Religion. Ganz im Gegenteil, der Herr duldete Religion gerade noch so, weil die Kirche im versprach, sich in seine Belange nicht einzumischen.
      Im Gegenzug finde ich in den Religionen, ja auch in der Islamischen die Gebote zu Friede und Nächstenliebe. Nicht die Religion ist schlecht sondern das, was einige Wirrköpfe in deren Namen machen.

      Gruß Volkmar
    • Volkmar schrieb:

      Ad3LL schrieb:

      Schafft Religion ab, wegen einem irrsinnigem Glauben, egal welcher Religion, sind schon genug Menschen gestorben!
      Und das soll helfen? Daran glaube ich nicht. Religion als Kriegsgrund war schon immer nur ein dummer Spruch von noch dümmeren Fanatikern. Und solche Dummköpfe gibt es auch weiterhin. Mir fällt da zum Beispiel ein Österreicher ein, der als Neudeutscher dann einen schlimmen Krieg vom Zaun gebrochen hat. Und das ging ganz ohne Religion. Ganz im Gegenteil, der Herr duldete Religion gerade noch so, weil die Kirche im versprach, sich in seine Belange nicht einzumischen.Im Gegenzug finde ich in den Religionen, ja auch in der Islamischen die Gebote zu Friede und Nächstenliebe. Nicht die Religion ist schlecht sondern das, was einige Wirrköpfe in deren Namen machen.
      Es wird natürlich das Blutvergießen nicht verhindern, doch was bringt die Religion einem Menschen? Frieden? Nächstenliebe? Nein. Nächstenliebe erlernt man auch so, da braucht man kein Buch oder eine Religion für, dasselbe gilt auch für Frieden. Wenn die Religion den Menschen eine Sache gebracht hat, dann war es garantiert nicht der Frieden. Kreuzzüge, Hinrichtungen, Hexenverbrennungen, Massenmorde usw. entstanden alle aus dem Irrglauben. Und wenn ein hohes Tier seines Glaubens irgendwelche irrelevanten Dinge erfindet gehen viele Gläubige drauf ein. Man sollte sich vielleicht mal die Arche-Internetz ansehen! Dies ist ein Forum welches durch Satire verdeutlicht wie manche Menschen in der Religion leben. Es gibt auch genug Menschen die sich NUR an das Buch (Bibel usw.) halten und NUR danach leben was auch falsch ist. So wie du daran nichts glaubst das es ohne Religionen besser laufen würde, so glaube ich nicht das Religionen dazu beitragen den Frieden und das Gute zu sichern. Die Vergangenheit ist dafür der beste Beweis.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Ad3LL schrieb:

      Es wird natürlich das Blutvergießen nicht verhindern
      ... aber man kanns ja erst mal verbieten. Übrigens, Geldscheine zu fälschen ist verboten. Und es wird doch gemacht.

      Ad3LL schrieb:

      Kreuzzüge, Hinrichtungen, Hexenverbrennungen, Massenmorde usw. entstanden alle aus dem Irrglauben.
      Nein! Religion war nur eine Rechtfertigung. Nehmen wir zum Beispiel, da Du die Hexenverbrennungen anführst den Hexenhammer. Der Autor war einfach nur über alles sadistisch veranlagt und hat Unterschriften gefälscht, um dieses Buch glaubhaft zu machen. Und das Massenmorde nicht der Religion entspringen, haben wir ja schon geklärt mit jenem oben von mir angeführten AH. Dem deutschen Kaiserhaus war es übrigens auch egal, daß Franzosen und Engländer Christen sind. War auch nichts mit Religion.

      Ad3LL schrieb:

      Dies ist ein Forum welches durch Satire verdeutlicht wie manche Menschen in der Religion leben.
      Satire überspitzt. Und wie Du selbst sagst, ...wie manche Menschen... . Daraus auf alle schließen?

      Ad3LL schrieb:

      Die Vergangenheit ist dafür der beste Beweis.
      Mit Geschichte hast Du wohl nicht viel am Hut. Oder versuchst nicht, Hintergründe zu erkennen.


      Ad3LL schrieb:

      So wie du daran nichts glaubst das es ohne Religionen besser laufen würde
      Weil Religion nicht der Grund ist, daß etwas schlecht läuft. Wenn Religion nicht wäre, würde sich eine andere Ausrede finden, etwas Falsches zu tun. Ich für mich selbst kann ganz gut ohne den "alten Mann" auskommen. Fühle mich seit fast 62 Jahren keiner Religion zugehörig. Aber ich ich kann denen nicht verbieten, daran zu glauben, die sie sich dann besser fühlen.
      Übrigens noch ein paar Beispiele. Der Ostblock ist ganz ohne Religion in die damalige CSSR einmarschiert und Andersdenke "auf Linie" zu bringen. So auch die damalige Sowjetunion in Afghanistan. Und die Bushs haben auch nicht nach der Relionszugehörigkeit von Sadam gefragt. Und allen gemeinsam: keiner hat je die Religion als Rechtfertigung gebraucht.

      Gruß Volkmar
    • Volkmar schrieb:

      ... aber man kanns ja erst mal verbieten. Übrigens, Geldscheine zu fälschen ist verboten. Und es wird doch gemacht.
      Man kann Birnen nicht mit Äpfeln vergleichen. Abschaffen ist nicht gleich verbieten. Damit war eher gemeint das jeder für sich glauben kann, hierfür braucht mein kein Buch, keine Kirche oder sonstiges.


      Volkmar schrieb:

      Nein! Religion war nur eine Rechtfertigung.
      Ob nun Irrglauben oder eben eine Rechtfertigung...beides bezieht sich auf Menschen die ihre Macht bzw. ihre Position missbrauchen. Einer redet vom großen bösen und alle anderen rennen hinterher. Egal wie man es dreht, egal wem man die Schuld gibt, die Allgemeinheit ist ebenso mitschuldig.




      Volkmar schrieb:

      Daraus auf alle schließen?
      Genau! Kurz vor Weihnachten standen beispielsweise die Zeugen Jehovas bei mir vor der Tür. Sie erzählten mir etwas über eine "Schlange", als ich die beiden Herren fragte, da sie meinten die Welt wäre verdorben und voll vom bösen und wir wären ein Traum Gottes, ob vielleicht nicht Menschen wie sie diejenigen sind die verdorben und böse sind oder vielleicht nur träumen. Die beiden wurden plötzlich total sauer und fingen sogar an zu beleidigen. Menschen die ihren Glauben ruhig ausleben (ohne Diskriminierung, ohne Gewalt, ohne Ausgrenzung usw.) dürfen ihn auch ausleben. Aber dennoch schließe ich dies auf die Allgemeinheit.




      Volkmar schrieb:

      Oder versuchst nicht, Hintergründe zu erkennen.
      Ich muss keine Hintergründe kennen um zu verstehen das es falsch ist jemanden das Leben zu nehmen. Meine Aussage bezog sich darauf dass in der Vergangenheit immer Menschen im Glauben waren das "Richtige" zu tun. Geendet hat dies in Gewalt, Wut und Mord. => Darauf war die Aussage bezogen. Ich sage damit auch nicht das die Religion das oberste Böse ist, es ist wie du sagtest: "Die Menschen dahinter sind die bösen."
      Gib einem Menschen Macht und er wird sie missbrauchen.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Man könnte die eigene Vorhersage ja auch mal in die "düstere" Abteilung stellen.
      Was haben wir den:
      Einen Planeten, der "auf dem letzten Loch pfeift", weil wir, die Krone der Schöpfung, rücksichtslos alles ausbeuten und zerstören.
      Jeden Tag stirbt eine Tierrasse aus. Durch die Umwelterwärmung steigen die Ozeane an. ES gibt jetzt schon Archipele in der Südsee, die evakuiert werden mussten. Gleichzeitig sind die Wüsten auf dem Vormarsch, der grüne Lebensstreifen der Erde wird immer schmaler. Pakistan und Indien bekämpfen sich an ihren Grenzen wegen Wasser. Das gleiche passiert jetzt an der Grenze Ägypten-Äthiopien.
      Allerdings haben wir dafür über 7 Milliarden Menschen auf dieser kranken Erde. Es werden trotz Hunger und Seuchen immer noch mehr Menschen geboren wie sterben.
      Fazit:
      Die Natur (hier kann jeder einsetzen, was er will) wehrt sich ! Das geht für menschliche Verhältnisse langsam voran, aber es geht voran. Die jetzigen Kriege sind nur Übungsoperationen. Der absolute Krieg steht bevor. Ob ich ihn noch erleben muss, weiß ich nicht. Aber dieser GAU wird kommen. Fanatiker und die gibt es in allen Rassen und Religionen, werden die Lunte zünden. Ob dann der Rest Menschheit überleben und schlauer wird, ist unbekannt. Dass es aber so kommen wird, dessen bin ich mir sicher !
      Ende der Vorhersage !
    • Volkmar schrieb:

      Doller Witz, gefällt mir. Aber ich fürchte fast, irgend jemand hat das ernst gemeint.
      Der dritte Weltkrieg beginnt 2010 und ist im Herbst 2014 vorbei, haha. Habe ich irgend was verpaßt?

      Gruß Volkmar
      Lebst auch in deiner Welt oder ?
      Wie stehst du zu den Krawallen in Köln und anderen Städten ?
      Alles Witze oder ?
      Warum verschließt du die Augen ?
      Wie würdest du reagieren, wenn deine Frau dabei gewesen wäre ?
      Aber ich vergesse immer wieder, dieses Forum ist ja nur für "Heile Welt-Themen" zuständig !
    • Augenscheinlich habe ich doch was verpaßt. In Heidelberg hat der dritte Weltkrieg wirklich planmäßig stattgefunden, nehme ich an. Wie Du den Medien entnehemn kannst, bei mir hat kein Weltkrieg stattgefunden. Also lebe ich in der Tat in meiner Welt und nicht in der, die in BuenaVistas Link beschrieben ist. Und wie ich zu den Vorkommnissen in Köln stehe, habe ich in dem Thread gesagt: Ich stimme BuenaVista zu, daß die Schuldigen ausgewiesen werden sollten. Ich verschließe nicht meine Augen, Du aber augenscheinlich schon. Liest nur Beiträge, die in Dein Bild passen.

      Gruß Volkmar
    • Volkmar schrieb:

      Augenscheinlich habe ich doch was verpaßt. In Heidelberg hat der dritte Weltkrieg wirklich planmäßig stattgefunden, nehme ich an.
      Sehr witzig, deine Antwort. Könnte mich schieflachen.
      Solltest du meinen Beitrag richtig gelesen haben, dann ist das meine Prognose (bitte googeln)
      Ich wäre glücklich, wenn das Gegenteil eintreffen würde. Das glaube ich aber nicht.
      Ich habe auch nichts von 2010 oder 2014 geschrieben, sondern es in den Raum gestellt.
      Anscheinend ist aber in "deiner Welt" dafür kein Verständnis vorhanden !
      Hier bekommst du vielleicht Applaus. Ich brauche keinen !
    • ... bevor sich die Gemüter zu sehr erhitzen. ;-)
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 67.0.4 - Thunderbird 60.7.2 - ABP 3.5.2 - MBAM Premium 3.7.1 - Tablet PC-LifeTab