Externe Festplatte Trekstor 500GB hat sich "aufgehängt", zeigt rotes Dauerlicht

  • Tagesgruß,
    ich bitte um Hilfe, meine externe Festplatte Trekstor Datastation maxi g.u (500GB), die ich zur Datensicherung und Backups benutze, zeigt beim Einschalten rotes Dauerlicht.
    Normal wäre zuerst blaues Licht, welches in ein rotes Flackerlicht übergeht, wenn sie sich am PC anmeldet und erkannt wird.


    Ich benutze sie sowohl am PC mit WIN XP, wie auch am PC mit WIN10, es klappte immer einwandfrei.


    Ich habe die Platte bereits vollständig eine längere Zeit stromlos gemacht, es bleibt beim Einschalten rotes Dauerlicht, am PC wird sie nicht erkannt.


    Ich gebrauche die Daten von der Platte.


    Wie könnte ich diese wieder zum Leben erwecken?


    Danke für Ratschläge


    mfG

  • Nachtrag:
    Habe die Festplatte aus dem Gehäuse entfernt -Sata 500 GB-, in ein anderes Gehäuse eingebaut, auch dort und mit weiteren Tricks konnte ich sie nicht zum Leben erwecken.
    Folglich habe ich sie geschrottet und eine 1 TB in das Gehäuse eingebaut, nun spiele ich gerade neue Backups rauf.


    mfG

  • Kann auch gut sein dass das Dateisystem zerschossen wurde. Aber jetzt ist es eh zu Spät.

  • Folglich habe ich sie geschrottet

    Sicher zu voreilig gewesen.
    Wenn mir so etwas passiert, lege ich das Teil erst mal zur Seite, wenn allgemeine Zugriffsoptionen nicht greifen.
    Danach kann man sich mit Hilfe Google über Erfahrungen anderer User zu diesem Problem informieren.
    Oft erhält man dann auch einen Lösungsansatz und das Teil wird wieder zum Leben erweckt.


    Zwei Löcher in die Festplatte bohren und mit Wasser füllen kann man immer noch.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!