Das größte "subventionierte" Symbol der Welt...

  • So sollte das nicht rüberkommen, klar dass Lurker sich da sofort dranhängt. :pfeifend:

  • Das ist doch eine persönliche Kritik.

    Das sollte eben keine Kritik sein, verstehe nicht warum man gleich so lospoltert.... :0ahnung:


    Thema:
    das Krankenhaus in Wolgast ( bei uns in der Nähe) wurde in den 30er- Jahren gebaut und bewusst einem Flugzeug (Ansicht von oben) nachempfunden, es war Luftwaffen- Lazarett.
    Guckst Du: Bild
    So sollen wohl alle Gebäude damals gebaut worden sein: http://www.geschichtsspuren.de…tt-als-symbol-t16386.html

    2 Mal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • Wickinger
    ...du bist doch sonst so schnell
    Es geht um den Standort dieses Gebäudes und nicht, was in den 30er Jahren in Europa gebaut wurde !
    Nochmal:
    Der Standort ist Corona in Kalifornien, USA und es ist die Marine-Uni, welche vor ein paar Jahren gebaut wurde.
    Da ist der Hund begraben... !
    Ausgerechnet unsere "Befreier" bauen ein öffentliches Gebäude mit diesem Grundriss ! :P
    Dummheit oder Absicht - das ist hier die Frage ! :D


    Hier noch ein paar Anmerkungen:
    Wer guckt sich das denn je von oben an? Wird schon keiner merken – weiterbauen!
    So ungefähr dachten die Verantwortlichen laut Navy-Sprecher Steve Fiebing, als sie 1967 kurz nach der Grundsteinlegung bemerkten, welche Form der Grundriss eines Gebäudekomplexes der US-Marine in Coronado (Kalifornien) hat.
    Die acht Blöcke stehen in Hakenkreuz-Form zusammen!

    Einmal editiert, zuletzt von horst_ ()

  • Da hat sich der Architekt wohl die falsche Inspiration geholt. :D


    Und das hier jeder, immer alles erst negativ versteht, gilt hier eigentlich schon als normal. Darum melde ich mich hier auch kaum noch. :P

  • Und das hier jeder, immer alles erst negativ versteht, gilt hier eigentlich schon als normal.

    Naja, "jeder" nun auch wieder nicht. :freunde2:


    Es geht um den Standort dieses Gebäudes und nicht, was in den 30er Jahren in Europa gebaut wurde !

    Ja, Horst, das habe ich schon kapiert. :pfeifend:
    Ich wollte nur zeigen dass es auch andere Gebäude mit "eigenartigen" Grundrissen gibt, wenn sie auch schon zig Jahrzehnte früher gebaut wurden.

  • Hier noch einmal die "Denkweise" der Erbauer:
    Wer guckt sich das denn je von oben an? Wird schon keiner merken – weiterbauen!

    So ungefähr dachten die Verantwortlichen laut Navy-Sprecher Steve Fiebing, als sie 1967 kurz nach der Grundsteinlegung bemerkten, welche Form der Grundriss eines Gebäudekomplexes der US-Marine in Coronado (Kalifornien) hat.


    Die acht Blöcke stehen in Hakenkreuz-Form zusammen!

    Es sollte an sich ein Grund zum Lachen sein, dass hier damit schon wieder eine Diskussion entfacht wird, spricht für die Humorlosigkeit einiger Schreiber
    "Schwabi" hat Recht - es ist Karneval und...
    ...mo muss och jönne könne ! Helau ! :huepf:

  • dass hier damit schon wieder eine Diskussion entfacht wird

    Fragt sich nur wer damit angefangen hat.
    Sorry wenn ich mit meinem Beitrag über ältere Gebäude dazwischengefunkt habe.
    Kommt nicht wieder vor.

  • Erst bei der Grundsteinlegung ist es aufgefallen?
    Was war denn das für ein Architekt bzw. Architektenbüro gewesen dem das nicht schon bei Bauzeichnung/plan aufgefallen ist. :hmmm:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.1 - Thunderbird 102.3.0 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Stelle mir vor (bin ja selbst vom Bau), dass die einen Bauplan erstellt haben, auf dem nur ein Viertel geplant und gezeichnet war.
    Alle 4 Teile sehen nämlich auf der Luftaufnahme identisch aus.
    Beim Bau wurde dann, meine Vermutung, der Plan auf dem Areal immer um 90 Grad gedreht, neu angelegt.
    Nach der endgültigen Drehung war dann das Hakenkreuz fertig :D
    Google Earth gab es nicht und bei solchen Großbaustellen herrscht sowieso Überflugverbot


    Da ham'se halt Pech gehabt - arme Architekten ! :zorro:

  • Das sollte eben keine Kritik sein, verstehe nicht warum man gleich so lospoltert..

    Oldviking, da habe ich einen Buchstaben vergessen! Ich bin auch der Meinungen, dass das KEINE persönliche Kritik gewesen ist! Tut mir leid, dass ich da einen wichtigen Buchstaben vergessen hatte.



    Und das hier jeder, immer alles erst negativ versteht, gilt hier eigentlich schon als normal.

    Interessant, dass diese Aussage von Dir kommt. ;) Aber zum Glück ist das nicht so.

  • Ich kann bei Google Earth eingeben was ich will. Ich finde das Gebäude nicht.
    Vielleicht ist es inzwischen ja retuschiert :hmmm:

    Hi Yggdrasil


    Gib in Google Earth oben links in der Suche "Bougainville Rd, Coronado, Kalifornien, USA" ein, da wirst Du automatisch hingeführt.
    Wenn Du nur "Corona, Kalifornien" eingibst, landest Du viel zu weit nördlich!
    Horst hat da 2 Buchstaben vergessen.


    Beachte auch noch die 2 Gebäude links von der Marine Uni, die sehen aus wie Runen.


    [Blockierte Grafik: http://s6.postimg.org/g8d1zjtnh/Bougainville_Rd_Coronado_Kalifornien_USA.jpg]

    2 Mal editiert, zuletzt von bu_vi2 () aus folgendem Grund: Bild eingefügt

  • Tja dann kann man natürlich laange suchen. :D

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 105.0.1 - Thunderbird 102.3.0 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB (2013)] [Tablet Lenovo A10]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!