ICE-Durchsage verdutzt Fahrgäste: Zug hat sich verfahren

  • ICE-Durchsage verdutzt Fahrgäste: Zug hat sich verfahren


    Ein ICE, der eigentlich von Nürnberg nach Hamburg fahren sollte, hat sich verfahren.
    Die Fahrgäste glaubten wahrscheinlich an einen Witz als die Durchsage kam: Der Zug sei "fehlgeleitet" worden, so dass man nun wieder umkehren müsse.
    Wie es zu der Panne kommen konnte, konnte eine Sprecherin der Deutschen Bahn auch nicht so recht erklären.


    Quelle

  • Und natürlich macht man dann Welle, es kommt ja jeden Tag vor...

  • Verrückt, der Zug wurde auf eine eigentlich gesperrte Strecke geleitet. Jetzt stelle man sich vor, dort wären Gleisarbeiten in Gang gewesen oder ein Wartungszug hätte auf dem Gleis gestanden. :(

  • Wenn der Zug nach einer Viertelstunde vom Start in Nürnberg angehalten wurde, war er ungefähr bei uns. Ich frage mich, warum man den nicht von Bamberg aus nach Würzburg weitergeschickt hat.
    Kann natürlich sein dass die Gleise nicht so gut sind und die Fahrt etwas länger gedauert hätte.

    Selbst Unfähige können zu allem fähig sein.

  • Zum Glück ist da zufälligerweise nichts passiert. Da wird wohl irgendeiner eine Abmahnung kassieren oder fristlos gekündigt werden.

    Hoffentlich... :cursing:

  • Zumal der ICE nicht auf allen Strecken fahren kann/ darf/ sollte, da manche Streckennetze nicht für die Geschwindigkeit eines ICEs ausgelegt sind.


    Die Aussage toppt allerdings die lang gehaltene Story vom Adolf H. Schaffner. Bei jedem Bahnhof die Durchsagen wie alte Hitler Aufnahmen klangen, aggressiver Ton, rollendes R, ...

  • da manche Streckennetze nicht für die Geschwindigkeit eines ICEs ausgelegt sind.

    Andererseits kann ein ICE durchaus auch langsam fahren kann. Über die zulässige Höchstgeschwindigkeit informieren genau so wie im Straßenverkehr Schilder und bei der Bahn gibt zudem die LZB dem Bordrechner des Zuges Informationen zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Was mir eher komisch vorkommt, ein TFZ-Führer hat einen Fahrauftrag für eine bestimmte Strecke. Nur dorthin darf er fahren und nirgendwo anders. Abweichungen von der Regelstrecke sind nur durch spezielle Anweisungen erlaubt. Hätte der nicht im Zweifelsfalle sofort anhalten und sich mit dem zuständigen Fahrdienstleiter in Verbindung setzen müssen?


    Gruß Volkmar

  • Hast du dir mal mehrere Stunden so ein ICE Zugführer angeschaut? Die machen eigentlich nichts, außer ab und zu an einem Hebel ziehen, oder schieben. Das ist enttäuschend, wenn man denkt, da geht es ab wie in einem Flugzeug.

  • Hätte der nicht im Zweifelsfalle sofort anhalten und sich mit dem zuständigen Fahrdienstleiter in Verbindung setzen müssen?

    Die Frage ist, ob er die Strecke kennt. Ansonsten wird es schwer, die haben ja keine Hinweisschilder, wo entlang es geht.


    Die machen eigentlich nichts, außer ab und zu an einem Hebel ziehen, oder schieben.

    Und trotzdem ist es ein sehr verantwortungsvoller Job.


    Was denkst Du denn, was ein Pilot bei einem Überseeflug tut?
    Wenn die mal in der Luft und auf Reisehöhe sind, wird es auch sehr langweilig!
    Da muss alle 1/2 Stunde die Fuel Berechnung gemacht werden, ob sie nicht zu viel verbrauchen, obwohl es ja digitale Anzeigen gibt!

  • Da muss alle 1/2 Stunde die Fuel Berechnung gemacht werden, ob sie nicht zu viel verbrauchen, obwohl es ja digitale Anzeigen gibt!

    Ich dachte in der Zeit dürfen die, die Stewardessen vernaschen!?!? :8O:


  • Die machen eigentlich nichts, außer ab und zu an einem Hebel ziehen, oder schieben


    Eben wie im Flugzeug , den Rest macht der Autopilot. Im Übrigen muß der TFZ-Führer die Strecke beobachten, die Instrumente ablesen, die SiFa korrekt bedienen, sonst bleibt der Zug einfach stehen, den Hebel im richtigen Moment ziehen, damit der Zug auch am Bahnsteig hält und nicht 100 m dahinter. Nur ein Lenkrad hat er nicht.
    Was erwartest Du jetzt eigentlich von einem Hochgeschwindigkeitszug? Daß der fortlaufend anfährt und bremst? Das würde den Fahrgästen nicht gefallen und den Fahrplan ganz schön durcheinander bringen. Die Idee des Ganzen ist ja gerade, daß der Zug auf zulässige Höchstgeschwindigkeit beschleunigt und diese nach Möglichkeit beibehält bis zum nächsten Haltepunkt. Und ja, der Zug fährt elektrisch, es müssen keine Kohlen geschaufelt werden :D
    Der ICE ist nun mal so konzipiert, daß der TFZ-Führer vorwiegend eine Kontrollfunktion hat. Die Automatik hält die einmal vorgegebene Geschwindigkeit und sollte sogar auf Haltsignale und Geschwindgkeitsbegrenzungen reagieren, wenn der TFZ-Führer das verpennt. Kann er aber eigentlich nicht, weil die SiFa dann die ganze Kiste anhält. Zumindest Hindernisse im Gleis, beschädigte Oberleitungen und eigentlich auch falsch gestellte Weichen sollte er aber schon erkennen. Das kann die Automatik noch nicht.


    Gruß Volkmar

  • Die Frage ist, ob er die Strecke kennt.

    Sollte er eigentlich. Um eigenständig einen Zug zu führen, mußt Du Streckenkenntnis nachweisen. Und die verfällt, wenn Du die Strecke eine bestimte Zeit nicht gefahren bist. Deshalb wechseln die auch gelegentlich mal ihre Einsätze, damit sie mehrere Strecken kennen und dort als Ersatz einspringen können.


    Gruß Volkmar

  • Stellt einen nicht blöder da als man ist. ;)


    Man hat eben gewisse Vorstellungen, und wenn einem mal die Chance gegeben wird sich das Ganze anzuschauen, und es ist komplett anders als erwartet, ist man eben enttäuscht. :roll:


    Genauso ist ein modernes Reiseflugzeug ebenfalls ein Wunder der Technik. Und trotzdem gibt es im Cockpit aberhunderte Knöpfe, Schalter, Regler, ...

  • Ich dachte in der Zeit dürfen die, die Stewardessen vernaschen!?!? :8O:

    Ne, die müssen uns Passagieren ja die "Wünsche" erfüllen und auch das Essen verteilen.
    Ironie off


    Meine Nichte arbeitete bei Swiss als Stewardess auf der Langstrecke, Bsp. ZRH - LAX.
    Das waren lange Arbeitstage bei mieser Bezahlung. Ja, auch in der Schweiz gibts das!
    Sie hatten dann in LAX schon 2 oder3 Tage frei, halt je nach Rotation, aber sie sagte mir, dass das wirklich ein stressiger Job sei.
    Sie hörte aber nach gut 2 Jahren wieder auf.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!