Ist bei Virenbefall auch ein externer Datenträger (Platte oder Stick) bedroht ?

  • Die Frage steht schon im Titel:
    Wird ein externer Datenträger auch befallen ?

  • Wird ein externer Datenträger auch befallen ?

    Wenn er ständig angeschlossen ist: Ja!
    Ist der PC befallen und man steckt einen externen Datenträger an:JA!

    Einmal editiert, zuletzt von Oldviking ()

  • Wickinger
    Danke für die Antwort. :top:
    War mir bekannt, habe aber die Frage absichtlich gestellt.
    Viele sind der Meinung, dass externe Datenträger geschützt sind !
    Das ist aber nicht der Fall !

  • Viele sind der Meinung, dass externe Datenträger geschützt sind !

    Höchstens vor Staub und Wasser. :wink:
    Habe da einen USB-Stick von "Corsair", der angeblich nicht nur staub-und wasserdicht, sondern auch vor roher Gewalt geschützt ist.
    Ausprobieren will ich das lieber doch nicht.
    Auch nicht mit Viren.

  • Die "Fragestunde" geht aber weiter... ;)
    Meine externe Platte ist eine CORE, 1 TB mit USB-Anschluss und eigenem Strom-Schalter.
    Trenne ich sie vom Strom, Schalter auf OFF, ist sie immer noch über USB mit dem PC verbunden.
    Jetzt die Frage, bei deren Antwort ich mir selbst nicht sicher bin:
    Können trotz der "Stromsperre" Viren doch noch überspringen ?
    Schließlich werden viele Geräte über USB mit Energie versorgt !

  • Können trotz der "Stromsperre" Viren doch noch überspringen ?

    Wenn sie wirklich NUR über einen eigenen Stromstecker verfügt und nicht anders betrieben wird dann nicht. Wie soll die Platte die Viren denn lesen können bzw. wie will der Virus sich auf diese Platte schreiben wenn diese sich nicht bewegt geschweige die Platte gar nicht im System verfügbar ist? :8O:


    Aber ehrlich...ich habe mich sowas vorher nie gefragt, ist wirklich interessant. :D

  • Da wäre erst mal zu klären, was an der Platte "noch lebt". Kannst Du noch drauf zugreifen? Dann können das Viren auch. Oder kriegst Du beim Zugriffsversuch eine Fehlermeldung? Dann ist nur noch ein bißchen Leben im "USB-Eingangsteil", über den das angeschlossene Gerät erkannt wird. Möglicherweise kann dann aber trotzdem der Controller umprogrammiert werden und die Platte in ein böses Gerät verwandelt werden.


    Gruß Volkmar

  • Wenn sie wirklich NUR über einen eigenen Stromstecker verfügt und nicht anders betrieben wird dann nicht. Wie soll die Platte die Viren denn lesen können bzw. wie will der Virus sich auf diese Platte schreiben wenn diese sich nicht bewegt geschweige die Platte gar nicht im System verfügbar ist? :8O:
    Aber ehrlich...ich habe mich sowas vorher nie gefragt, ist wirklich interessant. :D

    Bin grundsätzlich deiner Meinung.
    Wer sagt mir aber, dass nicht doch über den USB-Anschluss genügend Energie "abgezapft" wird, um "die dunkle Seite der Macht" zu transportieren.
    Es ist fast alles möglich, daher glaube ich, dass das Trennen des USB-Anschlusses die sicherste Möglichkeit ist !
    Verbessert mich, wenn es einer genau weiß ;)

  • Volkmar
    Meine Platte wird nach der OFF-Stellung im Windows-Explorer nicht gezeigt.
    Ist also vom System getrennt.
    Aaaaber ist das überall so ???

  • Das müßte man nun von Fall zu Fall überprüfen. Wenn sie bei Dir nicht mehr angezeigt wird, gehe ich mal davon aus, daß sie total außer Betrieb ist. Aber wie Du schon sagst


    Es ist fast alles möglich, daher glaube ich, dass das Trennen des USB-Anschlusses die sicherste Möglichkeit ist !

    Dann geht auf jeden Fall gar nichts mehr.


    Gruß Volkmar

  • Dies müsste man vielleicht mal testen. Doch wo bekommt man so einen Virus her?

  • Wäre damit gedient? :hmmm:



    Zitat von heise.de

    EICAR Testvirus
    Mit dieser Mail können Sie Ihren Virenwächter auf die Probe stellen.Sie enthält als Dateianhang die Datei eicar.com. Es handeltsich dabei um ein völlig harmloses Programm, das den Text
    EICAR-STANDARD-ANTIVIRUS-TEST-FILE!
    auf der Konsole ausgibt.

    Quelle:



    https://www.heise.de/security/…check/virendummies/eicar/

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!