Youtube: Fremde Welten

  • [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/youtubeoeal8.jpg]Wieder mal ein interessanter Blog von Sven Krumrey, der uns aufzeigen will, wie sich unsere heutige Welt durch Youtube und Co total verändert hat. Er singt dabei ein "Loblied" und zeigt die Möglichkeiten für den einzelnen User, wenn er sich mit Youtube in fremde Welten begibt!


    Interessierte Leser klicken auf diesen Link: Ashampoo Blog!

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Leider wird vieles nicht erwähnt was Youtube aus macht, eigentlich schade.

  • Ironie: Du bist auch nie zufrieden, mein Freund! :lol: Freue dich doch über diesen guten Artikel. Es gibt schlechtere über dein geliebtes YouTube! :D

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Ironie: Du bist auch nie zufrieden, mein Freund! Freue dich doch über diesen guten Artikel. Es gibt schlechtere über dein geliebtes YouTube!

    Erstens: Warum Ironie wenn es deine Meinung ist? Zudem sind wir keine Freunde, dauert noch etwas bis ich anfange so zu denken, wenn überhaupt. ;)


    Zweitens: Ist der Artikel nicht schlecht, doch jemand der mit Youtube nie groß was zu tun hatte und sich nicht instinktiv damit auseinandersetzt, der kann dies aber nicht wissen oder beurteilen. => Mitmachen statt nur zusehen und zu kommentieren.


    Drittens: Ist es nicht mein geliebtes Youtube. Ich frage mich wer diesen Müll jemals behauptet hat.



    2*: Der Artikel bezieht sich nur auf den Inhalt, diesen kann man auch auf jeder X-beliebigen Seite herausfinden. Auf Zusammenhalt in den Communities wird nicht eingegangen => Das was Youtube am Leben hält und Youtube ausmacht. Ohne dies wäre Youtube nie das geworden was es heute ist. Solche Dinge werden im Artikel nicht erwähnt und das finde ich persönlich ziemlich traurig, dies ist nämlich die größte Stärke auf Youtube.


    Das ein Youtuber mit über drei Millionen Abonnenten einfach mal seine Community zu einem Stream eines kleinen Streamers schickt, dieser von ein auf dem anderen Tag einen zuwachs bekommen hat den es auf Youtube bisher nie gab, der auch Zusammenhalt zwischen den Produzenten zeigt, diese Dinge werden leider nicht erwähnt.


    Der Autor ist korrekt, hat sich Mühe gegeben, hat alles neutral bewertet aber vergisst eine große Sache.

  • Schreibe doch auch einen Kommentar auf deren Seite und teile ihnen mit, was Dir noch fehlt.

    Hatte ich anfangs auch drüber nachgedacht, habe mich aber am Ende dazu entschieden es nicht zu tun. Der Artikel ist ja nicht schlecht und ich mag den Artikel wie auch den Autor, es fehlen halt Dinge die Youtube ausmachen und die hätte man sehen müssen wenn man sich wirklich so stark damit beschäftigt hätte wie angegeben. Das soll aber auch nun kein Vorwurf sein. Herr Krumrey hat da einen ganz guten Artikel geschrieben.


    Außerdem hindern mich zwei Dinge:


    • Ich müsste mir dort ein Konto erstellen und ich erstelle mir ungerne überall ein Konto, besonders wenn ich nur einen Satz schreiben würde. :P
    • Habe ich mir versucht ein Konto zu erstellen aber wenn ich auf den Button "Los geht's!" drücken will passiert nichts.
  • Ich fand den Artikel auch ziemlich Interessant.
    Allerdings kam mir so beim lesen desselben dann doch ein Gedanke welcher mir gerade nicht mehr aus dem Kopf will.
    Gibt es tatsächlich Menschen die soviel Langeweile haben, ihr Privatleben öffentlich zur Schau zu stellen? Und wiederum andere (ebenfalls anscheint gelangweilte) Menschen ziehen sich dann solch Käse auch noch von Anfang bis Ende rein?
    Ok, ich meine jedem das was ihm gefällt. Mir soll`s egal sein.
    Für mich ist YouTube vom ersten Tage an bis Dato einfach nur eine Plattform zum Musik hören oder mit viel Glück finde ich eine Serie/Film die im TV nimmer läuft. Und dank diverser AddOns für den Browser (dessen Namen man in diesem Lande ja nicht erwähnen sollte) kann ich auch gepflegt auf GEMA & Co. ein schönes braunes stinkendes Ei legen und diese zwei Dinge (Musik und/oder Film/Serie) trotzdem genießen.
    Und meine Güte ja...YouTube mag vielleicht (für einige Menschen) die Welt verändern/verändert haben. Aber ich glaube kaum das selbige unter geht wenn YouTube morgen verschwinden würde. Übermorgen ist dann schon was neues da.
    Und so ist es auch mit Facebook, Ebay usw...
    Wir sind eine Wegwerf-Gesellschaft. Und da bleiben auch Internetauftritte nicht von verschont. Heute "Hui", morgen "Pfui" und ab damit in die virtuelle Tonne...

  • Aber ich glaube kaum das selbige unter geht wenn YouTube morgen verschwinden würde.

    Würde ich nicht so sehen. Ein Youtuber mit 800.000 Abonnenten macht schon einen ganzen Batzen Geld. Lädt ein solcher Mensch jeden Tag ein Video hoch und erzielt somit pro Video c.a 200.000 Aufrufe pro Tag, dann hat die Person gut im fünf-stelligen Bereich verdient. Youtube ist grade für Publisher eine gute Möglichkeit ihr Produkt zu präsentieren. Das neue Doom, welches vor kurzem erschien (Videospiel) wurde von Youtubern aus einer anderen Gaming Szene vorgestellt, daraufhin sind die Verkaufszahlen explodiert.


    Die Welt würde an sich nicht untergehen, es würde aber Unternehmen einiges schwerer gemacht werden.


    Und grade Youtube Deutschland wird immer schlechter...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!