Windows XP-Rechner bootet nicht

  • Hallo,


    ich habe noch einen guten alten Dell Dimension E520-Rechner mit Windows XP. Ich hatte den vor allem als Spiele-PC genutzt. Beim letzten Hochfahren wurde mir auf blauem Bildschirm mit weißer Schrift eine Fehlermeldung angezeigt. Ich habe dann zunächst mit einer umfangreichen Dell Diagnostics-und Utilities CD den PC gecheckt, ein Festplattendefekt liegt offensichtlich nicht vor. Mit der Recovery-CD habe ich dann mitttels der Wiederherstellungskonsole versucht XP zu reparieren. Der Lauf mit chkdsk /p/r ging auch normal durch, leider ist ein Booten danach immer noch nicht möglich. Es wird mir die Fehlermeldung angezeigt, daß die Datai minint\System32\config\System fehlt oder beschädigt ist. Vorher wurde auch mal die Meldung angezeigt, daß die Datei Windows roots\system 32\hal.dll defekt ist. Ich habe jetzt Ubunto neben XP installiert, so komme ich wenigstens an meine Daten und Dateien heran. Ich würde aber gern dennoch XP gern wieder reparieren und den Rechner damit weiterlaufen lassen.


    Hat jemand eine Idee oder einen Rat für dieses Thema? Und ist es richtig, daß man Windows 10 nicht über XP installieren kann bzw. das kostenlose Update dafür nicht zu nutzen ist?


    Danke im voraus!

    Einmal editiert, zuletzt von Newbie ()

  • Hi,
    versuche den Rechner im "abgesicherten Modus" zu starten.
    Dazu beim Starten (evtl. mehrmals) F8 drücken.
    Es erscheint ein Menü in dem du abgesicherter Modus auswählst.
    Gruss Micha


    Und ist es richtig, daß man Windows 10 nicht über XP installieren kann bzw. das kostenlose Update dafür nicht zu nutzen ist?


    Ja, das ist richtig.

    Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.

  • Hallo Micha,


    vielen Dank! Genau diese Routine habe ich jetzt schon einige mal durchlaufen lassen, leider ohne Erfolg. Es hat sich zwar irgendwann dann ein Setup ergeben und XP neuinstalliert, aber der "normale" Boot mit der vorherigen Desktopansicht etc. funktioniert weiterhin nicht.


    Btw., wie kann ich an meine aktuellen Firefox-Lesezeichen herankommen. Meine Speicherung die ich auf dem Rechner hatte ist leider schon etwas älter, ich hätte gern die Lesezeichen kurz vor dem Crash. In welchem Ordner müßte ich da auf dem XP-Rechner suchen?


    Gruß Newbie

    2 Mal editiert, zuletzt von Newbie ()

  • minint\System32\config\System


    Die Boot.ini im Rootverzeichnis deiner Bootpartition ist eventuell zerschossen. Was steht da zur Zeit genau drin?


    Vermutung: Er versucht zur Zeit ein MINI-Windows von der Recovery Partition über die Boot.INI zu booten. Das schlägt fehl, da dort die benötigten Dateien fehlen, um komplett zu booten.

    Einmal editiert, zuletzt von AxT ()

  • ok, wie finde ich die Datei in dem jetzigen Zustand des PC?


    Zwei Möglichkeiten zur Anzeige der Boot.ini:
    1.
    Die Boot.ini findet man, wenn man im Windows-Explorer auf
    Erweitert >> Ordneroptionen >> Ansicht klickt, und das Häkchen bei
    "Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)" entfernt.
    Nun ist sie sichtbar und im Stamm(Root)verzeichnis zu finden.
    Meistens C:\
    2.
    Der einfachere Weg über die Systemsteuerung.
    Start >> Systemsteuerung >> System >> Erweitert >> Einstellungen
    (unter Starten und Wiederherstellen) >> Rubrik Systemstart
    Hier auf bearbeiten klicken und die Boot.ini wird geöffnet.


    Edit:
    Die Boot.ini kannst du kopieren und als Textdatei abspeichern.
    Den Inhalt dieser Textdatei dann hier posten, damit AHT sieht, wie deine Boot.ini aussieht.

    Einmal editiert, zuletzt von Eisbär () aus folgendem Grund: Edit

  • aber der "normale" Boot mit der vorherigen Desktopansicht etc. funktioniert weiterhin nicht.

    • Was geschieht zur Zeit beim Booten - was ist zu sehen?
    • Gibt es Fehlermeldungen?
    • Linux-Live-CD vorhanden?

      • Wie viele Partitionen sind auf der Systemplatte per Linux-Live CD zu sehen?
  • Boot.ini reparieren
    Wenn Einträge aus der boot.ini gelöscht wurden, kann man diese mit bootcfg wiederherstellen.
    Dazu bootet man den Rechner von der Windows XP-CD und geht mit der R Taste in den Reparaturmodus zur Wiederherstellungskonsole.
    Mit dem Befehl bootcfg /add werden die vorhandenen Systeme gescannt und eingetragen.
    Diese Methode funktioniert nur bei Verwendung der Wiederherstellungskonsole, über die Eingabeaufforderung
    verwendet man bootcfg /rebuild
    hier werden alle Windows-Installationen aufgeführt und man kann auswählen welche Installationen eingetragen werden.
    Das Anlegen einer Sicherungskopie der boot.ini vor einer solchen Maßnahme ist empfehlenswert, mit bootcfg /copy wird diese generiert.

    • Was geschieht zur Zeit beim Booten - was ist zu sehen?
    • Gibt es Fehlermeldungen?
    • Linux-Live-CD vorhanden?

      • Wie viele Partitionen sind auf der Systemplatte per Linux-Live CD zu sehen?

    Hallo,


    danke Eisbär, ich schaue mir das gleich an!


    AHT, es passiert folgendes und ich habe gerade etwas entdeckt! Ich hatte ja Unbutu zusätzlich installiert, um zu versuchen wenigstens an meine Daten heranzukommen. Das hat auch geklappt.


    Beim Neustart startet jetzt Unbutu und gibt mir ja die Wahlmöglichkeit auf XP zu wechseln. Wenn ich das bestätige tauchen mehrere Einträge auf. Zunächst 3 Einträge die "windowsxp" heißen. So hatte ich die Ladekennungen nach dieser Routine genannt:


    http://www.pcwelt.de/tipps/Hal…tart-beheben-1908634.html


    Nach bootcfg /rebuild konnte ich für Laufwerk C,D und F diese Ladekennungen eingeben, habe ich einfach mal für alle drei gemacht und die stehen jetzt untereinander in der Anzeige. Dadrunter stehen dann noch zweimal "Microsoft Windows XP Home Edition" und darunter "Mircosoft Windows Recovery Console". Ich habe eben festgestellt, daß das heute von der Recovery CD erfolgte Setup auf Laufwerk D installiert wurde. Ich habe zunächst die oberste Ladekennung, also neue bootdatei ausprobiert, also wohl Laufwerk C. Da erschien dann die bekannte o. g. Fehlermeldung mit der Meldung "Datei minint\System32\config\System fehlt oder beschädigt". Das erscheint auch, wenn ich einer der beiden Anzeigen "Microsoft Windows XP Home Edition" bestätige. Aber bei einer dieser beiden Anzeigen und bei der zweiten Anzeige von "windowsxp" startes XP, allerdings auf Laufwerk D in der "nackten" Grundversion. Das ist der Stand und ich hoffe, ich konnte als Laie nachvollziehbar beschreiben, was da passiert oder eben nicht passiert. Gruß Newbie

  • Hallo Eisbär,


    das habe ich wie oben beschrieben auch gemacht. Daher kommen die 3 Einträge "windowsxp", die sollte ich nach bootcfg/ rebuild als Ladekennung vergeben und die tauchen als Bootmöglichkeit auf, klappt leider nicht für LW C:, sondern nur für LW D:


    Die Datei "bootini." ist doch sicher nur einmal auf dem Rechner zu finden oder? Dann müßte ich sie doch auch über die Variante finden, wenn er XP auf LW D: bootet oder?


    Gruß Newbie

  • Hallo Eisbär, AHT,


    daß müßte die boot.ini sein:


    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINDOWS=""
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\minint="windows xp" /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS="windows xp" /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINDOWS="windows xp" /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /noexecute=optin /fastdetect ja
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\minint=""
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS="ja" ja
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(4)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /noexecute=optin /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(3)\minint="1" 1
    C:\CMDCONS\BOOTSECT.DAT="Microsoft Windows Recovery Console" /cmdcons


    Gruß Newbie

  • @Newbie
    Deine boot.ini sieht ja "zerwürscht" aus.
    Ja, die boot.ini gibt es nur 1x auf dem System, auch wenn du 2 HDD`s verwendest.
    Meist liegt sie auf "C", aber leider nicht immer.


    Da du noch Ubuntu auf dem System hast und meine ganzen Aufzeichnungen über XP gelöscht sind, kann ich dir hier nicht weiter helfen.
    Ein Linux-System mit XP in Verbindung mit der boot.ini habe ich nie hinbekommen.


    Ich habe dann immer 1 HDD abgeklemmt, damit bei der Installation nichts schief läuft.
    Dann kann man über das Bios aussuchen, welche HDD zuerst booten soll.
    Zum Glück brauche ich mich mit der Boot.ini nicht mehr abquälen, das war oft eine Schinderei, weil unter XP lfd. irgendetwas nicht so lief, wie es sollte.


    Edit:
    So in etwa sieht eine neue, originale Boot.ini aus ohne 2. Betriebssystem und ohne Konsoleneintrag:


    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\windows = "WindowsXP Home Edition" /fastdetect

    Einmal editiert, zuletzt von Eisbär ()

  • Hallo Eisbär,


    ja, die bootini sieht nach den mehrfachen Recovery-Durchläufen in der Wiederherstellungskonsole so aus. Ich hatte ja wie gesagt die oben erwähnte Reparaturroutine mehrfach durchlaufen lassen und nach bootcfg und fastdetect sieht das dann wohl so aus. ;)


    Die Frage ist also, ob und wie man es hinbekommt, daß man wieder normal über LW C. booten kann. ;)


    Vielen Dank für Deine Mühe und Zeit!


    Gruß Newbie

  • Habe ich oben eingefügt.
    Dabei musst du nur rauskriegen, ob dein Windows auf
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS liegt.

  • Dabei musst du nur rauskriegen, ob dein Windows auf
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS liegt.


    Gute Idee, Eisbär, wie mache ich das? ;)


    Gruß Newbie

  • Ich krieg das nicht mehr zusammen, glaube ich. Das wird nur "einrumgeeiere" zumal du Ubuntu sicher auf die gleiche Festplatte installiert hast, statt von einer Live-Ubuntu-CD zu booten und damit deine Daten zu retten.


    ###


    Als 1. musst du wissen, wo deine Boot.ini liegt, auf C wäre ideal und dort sollte im Idealfall dein Betriebssystem installiert sein, also auf C.


    Wo dein System liegt genau, das ist eigentlich egal, du musst nur den Pfad in der Boot.ini dann entsprechend ändern.
    Ich denke, du hast keine vollwertige Installations-CD für XP mit SP2 (oder SP3 war da schon aktuell?).
    Mir einer Recovery-CD ist das eh ein Rummurksen gewesen.


    Dann könntest du von der CD booten, evtl. auch von einer Startdiskette, die gabs auch schon.
    Ich mache jetzt Schluss, es wird dir nicht helfen.
    In der Zwischenzeit hast du WinXP schon 2x neu installiert. :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!