Angepinnt WinDefAdwProt - mehr Power für den WindowsDefender unter Windows8/8.1/10 und Microsoft Security Essentials

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Ich habe gerade eben noch ein Update für das Tool hochgeladen:
      1. Unter Windows8 / 8.1 wurde der Button Offlinescan angezeigt - das sollte nicht so sein, da diese Systeme den Offlinescan nicht unterstützen. Der Button wurde da entfernt.
      2. Eine kleine Erweiterung des LOGs für Windows8 /8.1 und Windows10 wurde hinzugefügt. Bislang zeigte das LOG dort nur die ThreatID eines Befalls an - lieferte aber keine Infos dazu, welcher Trojaner sich dahinter verbirgt. Jetzt werden die ThreatIDs gefunder Malware und die dazugehörige Beschreibung aus dem Katalog des Defenders unter den Erkennungen aufgeführt. Über die ThreatID lässt sich dann weiter unten (unter dem Strich) nachsehen, was den Rechner da genau befallen hat:
      [Blockierte Grafik: https://i.imagebanana.com/img/jnep8zr3/1.png]
    • LOGs vom WindowsDefender unter Windows10 auswerten

      In den LOGs des Defenders ab Windows 10 (wie sie unter anderem auch WinDefAdwProt erstellt), findet man sehr oft merkwürdiges IDs in Form von Zahlen.
      Was diese IDs bedeuteten und welche Infos sie über die Bereinigung und den Befall zusätzlich liefern, findet man in dieser Auflistung:
      Unteranderem geben diese IDs an, welcher Teil des Defenders den Threat gefunden hat, ob er bereits ausgeführt oder geblockt wurde und ob eine Löschung erfolgreich durchgeführt wurde.

      Die weiter unten unter dem Strich stehenden IDs des Malwarekatalogs sind hier übersetzt:
      Eine CategorieID vin 8 bedeutet zum Beispiel, dass das ein Trojaner war. Eine von 27, dass das eventuell ungewollte Software ist (PUP = Potential Unwanted Program oder PUA = Potential Unwanted Aplikation).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von AxT ()

    • Habe gerade das LogFile angesehen. Scheint noch zu funktionieren. Folgender Text im LogFile:

      MpCmdRun: Command Line: "C:\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\platform\4.12.17007.17123-0\MpCmdRun.exe" SignaturesUpdateService -ScheduleJob -HttpDownload -RestrictPrivileges -Reinvoke
      Start Time: ?Mo ?Dez ?18 ?2017 15:00:01

      Start: Signatures Update Service
      Update Started
      Search Started (Direct HTTP) (Path: go.microsoft.com/fwlink/?LinkI…96-481F-9042-AD358843EC24)...
      Installation Completed
      Search Started (Direct HTTP) (Path: go.microsoft.com/fwlink/?LinkI…96-481F-9042-AD358843EC24)...
      Installation Completed
      Update completed succesfully. no updates needed
      End: Signatures Update Service
      MpCmdRun: End Time: ?Mo ?Dez ?18 ?2017 15:00:03
    • Hallo Garfield58

      Ich hatte gestern ein Offlinescan durchgeführt. Hat alles geklappt. Nur kann ich mit dem Bericht nichts anfangen. Das heißt ich kann kein englisch und kann mit den ganzen Daten nichts anfangen. :roll: Ich denke aber, das dieser Scan auch ein Zeichen ist, dass das Tool noch funktioniert. :-) Wie siehst Du das?

      MfG, Tobbi
      Die Welt hat Rätsel, aber ebenso viele Lösungen.
    • Garfield58 schrieb:

      Guten Tag, die Plattform Deskmodder.de berichtet das Windows Defender den Speicherort verändert hat. deskmodder.de/blog/2017/12/16/…rt-nach-dem-neuen-update/
      Meine Frage ist: Funktioniert unter diesen neuen Bedingungen noch die WindefAdwProt.exe ?
      Ich bedanke mich für eine Antwort im voraus.
      Danke

      An der Funktionsweise des Defender hat sich nichts geändert. Man hat nur eine Verlagerung der Dateien vorgenommen, wobei ich die Begründung wohl eher nicht nachvollziehen kann.
    • Hallo und alles Gute für 2018!

      Ist etwas bekannt, dass dieses Tool sich unter W10 Pro 64 mit Avira Pro in die Quere kommt?

      Ausserdem hat ATI 2018 ja auch eine Art "Echtzeitschutz", Active Protection genannt. Kann es hier zu Unverträglichkeiten kommen?

      Was haltet ihr generell davon, den Defender, Avira Pro und WindDefAdwProt auf einem Rechner zu verwenden, nicht immer ist mehr auch besser.

      Auch würde mich eure Meinung zu Avira Pro interessieren, es hat hier ja nicht nur Freunde ...
    • KURU schrieb:

      Hat mit dem "Echtzeitschutz" von ATI 2018 jemand Erfahrungen?

      KURU schrieb:

      Und wie ist eure Meinung zu Avira Pro?
      In diesem Thread geht es um WindDefAdwProt im Zusammenhang mit dem Windows Defender. Wenn Du Fragen zu anderen AV-Produkten oder Programmen hast, erstelle bitte dafür gesonderte Themen.

      Danke.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • KURU schrieb:

      Ich habe die Fragen wegen ATI und Avira im Zusammenarbeit mit diesem Tool gestellt, aber wenn nicht, dann nicht.
      Dass dieses Tool keinen Einfluss auf andere AV-Programme als den Defender hat, wurde ja beantwortet:

      Volkmar schrieb:

      Dieses Tool macht ja selbst nichts, es erweitert nur den Funktionsumfang des Defenders. Macht also nur Sinn, wenn Du den Defender einsetzt.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Update hochgeladen

      Der Scantask wurde nicht richtig eingetragen. Problem wurde behoben.
      Bitte alte Version ersetzen und Einstellungen neu abspeichern.
      Wo lag das Problem:
      1. Der Update Task wurde doppelt eingetragen. Beim Senden einer internen Message wurde da scheinbar eine Variable zerschossen. Die Variable wird jetzt erst erstellt, nachdem die Message gesendet wurde. Das klappt.
      2. Auf sehr langsamen Rechnern wurde nur der erste Task eingetragen. Habe vor dem Eintragen des zweiten Tasks einen Sleep Wert etwas erhöht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AxT ()

    • Nach dem neuen herunterladen von WinDefAdwProt ist die Versionsnummer 3.1.3.18 Größe 816KB. Ist das die neue Version?
      Danke für Rückinfo.
    • Nochmals ein Update hochgeladen:
      • Die aktuelle Version wird nun in der Titelzeile des Fensters angezeigt. Sie ist Version 3.1.3.23.
      • Die Probleme beim Erstellen des Scantask sind jetzt auf jeden Fall behoben. Hab den Fehler gesehen und gefixt. Es funktionierte vorher mit der Umstellung schon - Update ist nicht zwingend erforderlich, wenn ansonsten alles geht.
      • Ich lasse nun den Browser zum Anzeigen der Links auf 32Bit Basis mit Befehlen der Programmiersprache ermitteln. Eventuell funktioniert das sicherer. Es geht um das Problem hier: WinDeAdwProt, kleines Problem?
    • Mich hat etwas genervt, dass es ziemlich umständlich in Windows10 geworden ist, einen kompletten Virenscan per Hand durchzuführen. Man muss da schon etwas klicken und suchen. Deshalb wurde noch ein Update hochgeladen:
      • Die aktuelle Version wird nun in der Titelzeile des Fensters angezeigt. Sie ist Version 3.1.4.24.
      • Über das Menü des Scanners kann nun unter Programm und Schnelltest mit Virenscanner durchführen eine Schnellüberprüfung durchgeführt werden.
      • Über das Menü des Scanners kann nun unter Programm und Komplette Überprüfung des Rechners auf Viren ein kompletter Systemscan durchgeführt werden.