Angepinnt WinDefAdwProt - mehr Power für den WindowsDefender unter Windows8/8.1/10 und Microsoft Security Essentials

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Alles gut, danke!
      PC: Windows 10 Pro, Intel Pentium G3240 @ 3.10GHz, RAM 4 GB Single Kanal DDR3, Grafik MD20433, Festplatte HDD 1 TB, Audio Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio

      Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330
    • Ich habe das Tool gerade installiert und schon mal einen Schnelltest durchgeführt.

      Das Fenster der Benutzeroberfläche ist bei mir etwas zu klein. Nicht alle Textzeilen sind dadurch komplett zu sehen. Bei manchen fehlen so nun Wörter oder diese sind abgeschnitten, zum Beispiel sehe ich von der Versionsnummer nur die erste Zahl und vom Link zur Hilfe hier im Forum ist nur das obere Drittel zu erkennen.
      In der Höhe und der Breite lässt sich das Fenster leider nicht auseinanderziehen.

      Wie kann ich das vielleicht ändern oder könnte nur der Entwickler selber da irgendwie Abhilfe schaffen?
      Anbei ist ein Screenshot.
      Ich benutze ein 17,3" Notebook mit der Bildschirm-Auflösung 1920 x 1080. Diese möchte ich gerne so beibehalten.

      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Ah ja, daran wird's liegen!
      Ich habe bei den "Erweiterten Skaliereinstellungen" die Zahl von 100 auf 125 gestellt, weil viele Schriften im Browser und bei anderen Sachen doch extrem klein dargestellt wurden.
      Na, dann werde ich mit den abgeschnittenen Wörtern nun eben leben müssen. Ist ja nicht so sehr schlimm, ich weiß ja, wie es komplett heißen soll.
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • @=Skippy=

      Solange AHT nicht da ist, kann ich nur folgendes Vorgehen empfehlen:
      Untersuche mit Reshacker.exe die Exe-Datei und dort suche nach manifest.res und hänge dort an:

      XML-Quellcode

      1. <asmv3:application xmlns:asmv3="urn:schemas-microsoft-com:asm.v3">
      2. <asmv3:windowsSettings xmlns="http://schemas.microsoft.com/SMI/2005/WindowsSettings">
      3. <dpiAware>true</dpiAware>
      4. </asmv3:windowsSettings>
      5. </asmv3:application>
      6. </assembly>

      Mache das ganze natürlich mit einer Kopie und befolge die Anweisungen zum ResHacker.

      Aber ob Du dir das zutraust, möchte ich jetzt mal leicht anzweifeln, aber für den Fall der Fälle, ist hier eine Lösung.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ts-soft ()

    • Danke für den Hinweis, bin in Profan so gut wie raus :-D

      Hab zwar irgendwo noch nen Source um Runtime und compilierten Source wieder zu trennen, und nach Änderungen wieder zusammenfügen, aber da mach ich jetzt nicht, da muß ich zu viel altes Zeug installieren. Hatte auch gar nicht erwartet, das dieses Tool in XProfan programmiert wurde :-D
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Ich habe es nun schon mehrmals probiert, so wie es in Beitrag #90 erklärt ist, aber die Änderung wird nie angenommen.
      Nach dem Speichern und Schließen ist der gesamte Code wie vorher, selbst wenn ich es mit "save as" probiere.

      Mit einem Schreibschutz hat das aber nichts zu tun, oder? Da scheint es ja keinen zu geben.
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Es funktioniert leider nicht bei einer/dieser Profan-Datei :-( . Guck Dir mal mein ComputerInfo für PPF mit dem ResHacker an, da ist das drinnen und Du kannst Dir die Wirkung ansehen, in dem Du die DPI-Zahl Deines PCs änderst.

      Zum Speichern, einfach Datei schließen (Schließenkreuz) und dann Compile und Speichern. Ist aber jetzt egal, weil es einfach nicht funktioniert. Da kann wohl nur noch AHT helfen, wenn der mal wieder auftaucht.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Alles klar.
      Wenn sich da nichts machen lässt ist es auch okay, denn wie schon mal geschrieben kann man ja trotzdem erkennen was es jeweils heißen soll.
      .
      PC & Laptop: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Laptop: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)