Google will Seiten mit nerviger Werbung abstrafen

  • [Blockierte Grafik: https://s31.postimg.org/vdyy89mwr/info.png]Es gibt mal wieder was neues von Google zu berichten. Laut diesem Artikel auf dem Webmaster Central Blog, möche Google bereits zum Anfang des kommenden Jahres, Webseiten im Ranking abstrafen, die nervige Werbung einsetzen. Natürlich liefert man auch gleich die Erklärung mit, was man für nervend hält und gibt zudem einen Einblick in jene Werbeform, die weiterhin für erträglich gehalten wird. Bereits ab dem 10. Januar 2017 sollten dann die Seiten im Ranking fallen, die sich nicht an Google Vorgaben halten. Als nervig stuft Google diese Werbung ein:

    • Pop-Ups, die während des Besuchs der Seite aufpoppen und einen Teil des Inhaltes überdecken und dann erst wieder umständlich vom Nutzer geschlossen werden müssen.
    • Sogenannte Interstitials, also große Werbeflächen welche die komplette Seite überdecken und die ebenfalls erst geschlossen werden müssen, um fortzufahren
    • Große Werbebanner die erst weggescrollt werden müssen, um den darunterliegenden Inhalt einsehen zu können. Diese Art wird als Above-the-fold Werbung bezeichnet.

    [Blockierte Grafik: https://s14.postimg.org/8jnyzz7a9/google_verbotetebanner.png]
    <-- Diese Werbung möchte Google nicht mehr sehen.


    Gleichzeitig nennt Google Beispiele für Werbung, die nicht als störend empfunden wird.

    • Kleine Hinweisfenster auf die Nutzung von Cookies bzw. Infos zum Datenschutz
    • Hinweisfenster zur Abfrage des Alters
    • Banner die einen angemessenen Platz auf dem Bildschirm einnehmen.

    Ob Google am Ende Seiten mit der falschen Werbeform wirklich abstuft, wird man kaum feststellen können. Ich erinnere hier gerne an die Meldung von Google vor ca. 1 Jahr, als man vorgab künftig Webseiten die Mobil-freundlich gehalten sind, besser zu Platzieren und andere abzustrafen. Meinen eigenen Erfahrungen und Beobachtungen nach hat das kaum funktioniert und ich kenne einige Seiten die selbst heute noch für mobile Nutzer nahezu unzugänglich sind und dennoch weit oben in den Suchergebnissen zu finden sind, während optimierte Seiten irgendwo im digitalen Niemandsland gelistet werden.

  • Ja, in der Theorie könnte Chip dann wirklich einpacken. Aber ich habe so meine Zweifel, ob Google solch großen Seiten dann wirklich bestraft. Ich habe so die Befürchtung, dass man wieder nur die kleinen betroffen sein werden.

  • Ich habe so die Befürchtung, dass man wieder nur die kleinen betroffen sein werden.

    Aus dem Text lese raus das User die Werbung bewerten können/dürfen, wäre vielleicht auch gar nicht so verkehrt. Allerdings sehe ich dann ein ganz anderes Problem...es würden viele Angebote auf Ebay auftauchen in denen man Bewertungen kaufen kann...


    Bin mal gespannt. Ich hoffe der gelbe Riese handelt hier verantwortungsvoll.

  • Stimmt, und man könnte die Konkurrenz womöglich absichtlich schlecht bewerten und anschwärzen. Da bin ich mal gespannt, wie sie das verhindern möchten.

  • wie sie das verhindern möchten.

    Man könnte beispielsweise eine Sperre einrichte. Pro Werbung bzw. Werbungstyp auf jeder Seite nur ein Vote. Oder prüfen, falls irgendwo her plötzlich viele Votes kommen, wie diese entstanden sind, ähnlich wie bei den Youtube 301+ Views. Mal abwarten :P

  • Ja, das ist der Witz an der Geschichte. Google lebt ja auch von der Werbung und schlägt selbst immer wieder vor, Layer u.ä. zu verwenden um damit die Einnahmen zu erhöhen. Das das Werbenetzwerk selbst dann entscheidet was nervig ist und was nicht, ist schon bemerkenswert.

  • Mal abwarten. Ich würde mir gerne ein Addon wünschen welches ähnlich wie WOT funktioniert, nur eben auf Werbung spezialisiert ist. Hinzu kommt noch eine Meldefunktion wenn kleine Seiten von irgendwelchen "großen" ohne Grund downgevotet werden, kann man dies melden. Man schaut sich die Seite dann an und sieht ja ob die Bewertungen einen Grund haben.

  • Ja, so in die Richtung müsste das gehen. Es ist nur kurios, da Google selbst diese Art von Werbung ja auch (noch) anbietet. Wäre ja seltsam, wenn ihre eigenen Produkte dann zu einer Abwertung führen könnten. Ich bin da aber auch ein bisschen skeptisch, ob Google das wirklich künftig im Auge behalten will.

  • Richtig. WOT ist ein Thema für sich. Da war auch schon dieses Forum mal negativ bewertet. Ist leider so, Negativwertungen sind schnell abgegeben, wenn mal einer unzufrieden ist oder einfach nur ein Problemchen nicht ganz richtig einordnen kann, Positivwertungen werden recht selten abgegeben. Und WOT basiert nun mal darauf, daß jeder seine Wertung abgibt. Verhältnis von Negativwertungen zu Positivwertungen dient dann als Kennzeichen für diese Seite. So ein Wertungssystem kann also nicht wirklich funktionieren. Dazu müßte jede Wertung überprüft werden. Und das ist wohl kaum möglich. Deshalb haben ich mich auch bald wieder von WOT getrennt.


    Gruß Volkmar

  • Adell, WOT sollte man auch nicht zu viel vertrauen, da kann Hinz und Kunz Seiten bewerten

    Man muss nicht jeden Eintrag prüfen. Bei WOT haben viele Leute die Seite negativ gemeldet, manchmal taten dies tausend User an einem Tag. Da wird es wohl nicht so schwer sein mal eben diese Seite zu besuchen und vorher zu schauen was die User zu ihrer Bewertung geschrieben haben um zu überprüfen was da los ist. Bei WOT kann ich es verstehen, da arbeitet vielleicht ein kleines Team, bei google aber sitzen hunderte von Team.Alleine die ganzen Youtubereports werden total fix rund um die Uhr abgearbeitet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!