Kontaktdaten von Lumia930 auf Sim-Karte speicher?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Kontaktdaten von Lumia930 auf Sim-Karte speicher?

      Hallo Freunde,

      wie die Beschreibung schon andeutet, möchte ich meine aktuellen Kontakte auf die vorhandene SIM-Karte speichern.

      Frage 1.) geht das überhaupt? und wenn "ja";

      Frage 2.) wie?

      Irgendwie find ich keine passende Funktion im Menü.
      Grund: Bei der Datenübertragung auf das Lumia950XL kommt immer die Fehlermeldung, das die Daten nicht übertragen werden können. Zwar wird mit der Übertragung begonnen aber kurz darauf wird die Verbindung und die Übertragung wieder getrennt.

      LG MamPitz!
    • Hallo MamPitz,

      laut diesem Artikel praxistipps.chip.de/windows-ph…m-kopieren-so-gehts_43609 soll das für Windows Phone Geräte nicht zur Verfügung stehen.
      Äähhm Du hast doch ein Windows Phone?

      Über die Windows Cloud ist es aber möglich.


      Btw. Ich habe das bei mir, Lumia 820, auch schon gesucht.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - [64 Bit]
      Firefox 78.0.2 - Thunderbird 68.10.0- uBlock Origin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • Hallo *Nobbi*,

      irgendwie hatte ich schon derartiges befürchtet. Und auch der Artikel lässt ja keinen Zweifel daran. Eigentlich Schade!
      Und "ja!" das Lumia930 ist ein Windows Phone (8.1)! Mir gefiel die Oberfläche besser und die Bewertung im Verhältnis zu einem Samsung Galaxy S5 war wesentlich besser. Da ich nur die Grundfunktionen benötige; welche übrigens auch ohne MS-Konto ganz gut laufen; war die Entscheidung also nicht schwer. Zumal Windows 8.1 auch auf dem Rechner und Tablet waren/sind.


      *Nobbi* schrieb:

      Über die Windows Cloud ist es aber möglich.

      Genau das möchte ich ja nicht. Mir ist die gesamte: "Du musst ein Konto haben um was machen zu können!" zu suspekt. Da ich es nicht nur Privat verwende, ist es auch die sicher Art meine Kontakte zu schützen.
      Da wird ich wohl mal wieder in den sauren Apfel beißen müssen und alles von Hand eintragen. Na das kann wieder lustig werden!

      Aber dennoch vielen Dank!
      LG MamPitz!
    • Hi,

      so wie ich das lese

      MamPitz schrieb:

      Da wird ich wohl mal wieder in den sauren Apfel beißen müssen und alles von Hand eintragen.
      nicht das erste mal.
      Also Erfahrung?

      Jedoch

      MamPitz schrieb:

      Na das kann wieder lustig werden!
      sehr Arbeitsintensiv da eine Vielzahl von Kontakten.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - [64 Bit]
      Firefox 78.0.2 - Thunderbird 68.10.0- uBlock Origin
    • Hallo *Nobbi*,

      kurz gesagt: Ja und Ja!

      Familie alleine hat schon etwas in die 60 Kontaktdaten! Dazu dann noch Freunde; Freundesfreunde und halt das Geschäft!

      MS muss das demnächst mal ändern und sich nicht nur auf sein MS-Konto berufen. Ein Alternative ala: "Kontaktdaten speichern" kann doch nicht so schwerwiegend sein. Selbst Outlook2000 konnte das schon.

      LG MamPitz!
    • Tja wie ich immer mal wieder so gerne schreibe wenn bei Microsoft (Windows) etwas nicht so ist oder ist was einem nicht gefällt:
      Nichts ist unmöglich, Microsoft! :-D
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - [64 Bit]
      Firefox 78.0.2 - Thunderbird 68.10.0- uBlock Origin
    • Du weißt aber schon, dass du auf der SIM nur sehr begrenzte Möglichkeiten hast?
      meist geht nur Name und eine Nummer dazu.

      Ich kenne das Lumia nicht, aber gibt es dort nicht einen Menüpunkt bei den einzelnen Kontakten, der iwie so ähnlich wie teilen heißt? Damit könnte man evtl die einzelnen auf ein anderes Mobile übertragen, per blauzahn, SD Karte, oder sonstwie. Nur eine Idee, die man aber mal überprüfen könnte.

      Ansonsten, viel Spaß beim neutippen

      PS
      um dir zukünftige neutipperei zu ersparen, speicher doch einfach sämtliche Kontakte als CSV-Datei ab,damit kann eigentlich jedes Programm etwas anfangen, egal ob Mail oder Smartphon. Sollte auf dem PC einfacher gehen als auf dem Smartie.
    • Mitleser schrieb:

      Du weißt aber schon, dass du auf der SIM nur sehr begrenzte Möglichkeiten hast?
      meist geht nur Name und eine Nummer dazu.
      Hallo Mitleser,

      das würde ja schon reichen, da sonst ja nichts weiter auf dem Smartphone abgelegt wird. Es dient zum Telefonieren; so wie man es schon vor 15 Jahren machen konnte mit einem Handy. Nur das man jetzt schon an Hand eines kleinen Bildes sehen könnte, wer anruft, wenn man sich die Mühe machen würde zu jedem Kontakt auch ein Bild zu speichern. Kurz: Es reicht schon Name und Nummer.


      Mitleser schrieb:

      Ich kenne das Lumia nicht, aber gibt es dort nicht einen Menüpunkt bei den einzelnen Kontakten, der iwie so ähnlich wie teilen heißt? Damit könnte man evtl die einzelnen auf ein anderes Mobile übertragen, per blauzahn, SD Karte, oder sonstwie. Nur eine Idee, die man aber mal überprüfen könnte.
      Das Lumia930 ist noch ein Windows Phone 8.1. Auf Windows 10 könnte man zwar Upgraden, doch das 8.1 auf dem Smartphone gefällt mir besser. Das 950/XL hat zwar dann Windows 10, doch so richtig begeistert bin ich davon nicht. Es fühlt sich irgendwie zu Überladen an. Viele Dinge brauch ich nicht, ich bekomm sie aber auch nicht los. Und dieser Drang zu einem MS-Konto geht mir so wieso irgend wie gegen den Strich.

      Mitleser schrieb:

      PS
      um dir zukünftige neutipperei zu ersparen, speicher doch einfach sämtliche Kontakte als CSV-Datei ab,damit kann eigentlich jedes Programm etwas anfangen, egal ob Mail oder Smartphon. Sollte auf dem PC einfacher gehen als auf dem Smartie.
      ich Glaub diese Möglichkeit gibt es sogar, jedoch nur in Verbindung mit einem MS-Konto. Wobei das Format der CSV-Datei, die man mit Outlook von oder für Windows 8.1 erstellt hat, nicht in das Outlook von Windows10 importiert werden kann. Zumindest hatte dies mal ein Familienfreund versucht und war immer wieder damit gescheitert. (Kleiner Tipp: der ist von Berufswegen her mit Windows schon bestens vertraut.)
      Aber Danke für den Hinweis.

      LG MamPitz!
    • Ahja,
      das mit der Begrenzung sollte nur ein Hinweis sein, weil das viele heutzutage nicht wissen.

      Frag mich bitte nicht nach den diversen Winversionen, ich nutze mobil den Androiden und fütter den gockel halt auf die Art mit meinen Daten :zorro:

      Aber die Sache mit dem MS-Konto mag ich auch nicht, Datenexport sollte auch anders möglich sein.
      Ich hatte das irgendwo gesehen, dass csv nur per MSkonto erzeugt werden kann, aufm PC gehts ja auch ohne.
      Was sagst du, win 10 kann damit nichtmal was anfangen, also noch ein Grund mehr, das nicht zu benutzen 8-)

      Wie auch immer, fröhliches tippen dann :pfeifend:


      Edit ist noch was eingefallen:

      Besteht nicht evtl die Möglichkeit, dass dich sämtliche Kontakte, oder fast alle, mal kurz auf dem neuem Gerät anbeamen?
      Dann sparste dir zumindest die nummern tipperei, Name usw mußte trotzdem.
    • Hallo,


      wen oder was meinst damit?

      Mitleser schrieb:

      Was sagst du, win 10 kann damit nichtmal was anfangen, also noch ein Grund mehr, das nicht zu benutzen
      :hmmm:
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - [64 Bit]
      Firefox 78.0.2 - Thunderbird 68.10.0- uBlock Origin
    • Ganz einfach *NOBBI*

      MamPitz schrieb:

      Wobei das Format der CSV-Datei, die man mit Outlook von oder für Windows 8.1 erstellt hat, nicht in das Outlook von Windows10 importiert werden kann. Zumindest hatte dies mal ein Familienfreund versucht und war immer wieder damit gescheitert. (Kleiner Tipp: der ist von Berufswegen her mit Windows schon bestens vertraut.)
      darauf bezieht sich der von dir zitierte Teil.
      Ich nutze halt kein Win 10 und das gibt mir halt noch einen weiteren grund dafür.

      nun klarer?

      also geklärt, kein Klarer (Korn oder so) :saint:
    • Wäre vielleicht einfacher für dich, wenn du dir bei MS ein Konto einrichtest.
      Es kommt mittlerweile nicht mehr darauf an, ob du ein Konto bei irgendjemand hast oder nicht.
      Spioniert wird so oder so...
      Da ich ein Google-Konto habe, hat es viele Vorteile für mich und was die von mir wissen wollten, wussten die auch schon vor der Konto-Eröffnung.
      Bevor du da jetzt stundenlang manuell deine Daten überträgst, wäre die Konto-Eröffnung das kleinere Übel und hat auch Vorteile
    • Hallo,

      ich muss da mal eine Korrektur vornehmen.
      Ich wurde darüber aufgeklärt, das der Fehler nicht im Office-Outlook sondern bei der Kontakte-App von MS bzw deren Online-Version, wo wohl die Möglichkeit eine CSV-Datei zu erstellen/exportieren und später wieder zu importieren besteht, auftritt. Grund soll wohl die Umstellung auf eine neuere Version der Online-Dienste sein, welche mit der Aktualisierung auf Windows10 einher ging.

      @Neuer Gast: ich denke schon, das ich immer noch beeinflussen kann, was diverse "Online-Dienste" von mir wissen müssen oder glauben wissen zu müssen. Den Grundstein dafür kann ich schon einmal damit legen, das ich gewissen Angebote nicht annehmen muss und somit das "Übel" kleiner halten kann, als das es einen Nutzen für mich hätte. Die Frage, was man alles zB aus Windows 10 benötigt, muss eben doch jeder für sich selbst beantworten und einschätzen können. Für mich gibt es bisher noch nichts, was einen Gegenwert darstellen könnt.

      Neuer Gast schrieb:

      Da ich ein Google-Konto habe, hat es viele Vorteile für mich und was die von mir wissen wollten, wussten die auch schon vor der Konto-Eröffnung.
      ...und mit jedem Anmelden oder Einschalten des Rechners kann Google Dein Profil perfektionieren. Wenn den Leuten erst einmal Bewusst werden würde, was sie den Online-Diensten alles so unbedacht vor die Füße werfen, könnt vielleicht einmal ein Umdenkprozess beginnen. Leider läuft die Tendenz jedoch in die falsche Richtung. Aber mit den Jahren kommt dann auch die Einsicht.

      Zusatz: ich hab mir jetzt noch den Display Dock bestellt, was die Eingabe dann wesentlich vereinfachen dürfte.

      LG MamPitz!
    • @MamPitz
      Bin seit 1984 im Internet, (2.500 Baut), habe 6 Mailadressen, eine eigene HP, ein eigenes Forum und seit neuestem auch einen Account bei FB.
      Habe hier in diesem Forum schon einmal geschrieben, dass es mir egal ist, wenn meine Daten gesammelt werden.
      Wenn du Angst davor hast, musst du deine Netzverbindung total kappen, also OFFLINE leben.
      Es wird überall gesammelt, ob Amazon, Ebay, DHL, Hermes oder UPS, ob bei deinem Bürgeramt oder Standesamt, ob in Flensburg oder bei der örtlichen Polizeistelle.
      In dem Roman "1984" von George Orwell wird das sehr schön beschrieben. Da ist die Technik sogar so weit, dass der Einzelne über den Fernseher kontrolliert werden kann.
      Wir sind "gläsern" und wenn du meinst, du könntest etwas durch bestimmte Einstellungen im Programm verhindern, dann kannst du das nur glauben, wissen tust du es nicht.
      Kein Normalbürger weiß, WER WAS WANN sammelt !
    • Hier ist übrigens mein erstes Modem aus "grauer Vorzeit"
      Noch mit Parallel-Anschluss. Es gab nur einen Anbieter (Deutsche Post), der Minutentakt war 0,60 DM
      Keine Grafik, die Oberfläche, wenn sie dann mal geladen war, sah aus wie der heutige Video-Text
      [Blockierte Grafik: https://s9.postimg.org/hvm8zn4kf/erstes_modem.jpg]
      Im Übrigen habe ich bei meiner Aufzählung noch die verschiedenen Browser vergessen.
      CHROME, FirFox, Opera, IE oder der neue Win-10-Browser und viele Andere (auch TOR)
      Alle sammeln und spionieren.
      In meinen Augen hat dieses Sammeln aber auch Vorteile.
      Wenn der BND (einer der größten Sammler) durch sein Spionieren einen Terroristen fängt, ist das für mich ein Erfolg.
      Dann ist es mir egal, ob Windows-X meine "Schuhgröße" oder "Kragenweite" weiß :-)
    • Hallo Neuer Gast,

      wie schon erwähnt, kann sich jeder effektiv für den Schutz seiner Privatsphäre stark machen oder nicht. Da muss ich nicht drauf eingehen, was mir oder Dir persönlich egal ist.
      Es hat weder etwas mit Angst noch mit schädlichen Neigungen zu tun, wenn ich für mich entscheide, das ich mich und meine Familie vor gewissen Diensten sowie Einflüssen schützen möchte. Online zu sein bedeutet nicht Freiwild zu sein und erst recht nicht sich wie dieses "jagen" und "verfolgen" zu lassen nur um hinterher "gemolken" zu werden.

      Goerge Orwell: irgend hab ich das Gefühl, das wir wohl nicht die einzigen waren, die dieses Buch gelesen haben. Wobei, was dazumal beschrieben wurde heute nicht von den Firmen ausging, die wesentlich perfider sind und andere Interessen verfolgen als eine Staatsmacht.

      Neuer Gast schrieb:

      Kein Normalbürger weiß, WER WAS WANN sammelt !

      Und genau das sollte eigentlich komplett anders sein. Nicht nur im Staatssinne, sondern auch im Sinne des "Urhebers" oder "Eigentümers".


      LG MamPitz!