LosslessCut

    • Audio/Video

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • 2016-11-0713_37_22-loeis4c.png


      294912c1a6a37691nrz2h.jpgWie oft ärgert sich ein „Fimschaffender“, wenn er in seinem „fertigen Werk“ eine Szene oder einen Abschnitt findet, den er nicht mehr als so passend erkennt und ihn löschen möchte. Nun ist das nicht so einfach, wenn er nicht den ganzen Film neu erstellen möchte. Mit "LossLess Cut" hat er aber die Möglichkeit, schnell und bequem, unbrauchbare Szenen aus seinem Film zu entfernen.
      Diese Freeware ermöglicht, extrem schnell und ohne Qualitätsverlust einzelne Ausschnitte zu exportieren und damit los zu werden. Mit "LossLess Cut" stellt der Autor Mikael Finstad ein tolles Tool als Open Source zur Verfügung, das mittels ffmpeg Teile eines Filmes sauber ausschneidet.


      Kleiner Film als Anleitung: Klick!

      Home/ Autor: Mikael Finstad
      System: Windows, andere Systeme
      Lizenz: Freeware (Open Source)
      Sprache: Englisch
      Downloads: Lossless-Varianten Cut

      Fazit: Wenn man perfekt, bequem und verlustfrei unbrauchbare Szenen aus Filmen entfernen möchte, ohne das gesamte Video neu gestalten zu müssen, ist "LossLess Cut" das richtige Programm, zumal es eine übersichtliche Oberfläche besitzt und der Export eines Abschnitten sehr schnell erledigt ist.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Schau ich mir Zuhause mal an. Kann vielleicht ganz nützlich sein. :top:
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Ich habe mir das Programm mal angesehen. Dachte mir es wäre zb. zum Werbung herausschneiden ganz gut aber es funktioniert anders als ich gedacht habe.

      Die Werbung die ich herausschneiden wollte landet in einer eigenen Datei. Die Ausgangsdatei (aus der ich die Werbung herausschneiden wollte) bleibt unverändert.
    • Drag drop a video file into player to load or use ⌘/CTRL+O. Select the start and end time and press the scissors button. The original video files will not be modified. Instead it creates a lossless export in the same directory as the original file.
      Du musst als das ausschneiden, was du möchtest!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Guepewi schrieb:

      Du musst als das ausschneiden, was du möchtest!
      Ja genau, ich hätte dann viele einzelne Parts die dann noch zugegebenermaßen einfach (cat part1 part2 part3 oder mit ffmpeg) zusammengefügt werden müssen.

      Leider hat das Programm keine Zeitleiste, es ist sehr umständlich zu den Schneidestellen zu navigieren.

      Hinzu kommt noch das bei jedem einzelnen Part das Video am Anfang ohne Bild und Ton läuft. Zumindest auf Ubuntu.

      Fazit: wenn es weiterentwickelt wird kann es sein Potential vielleicht später mal abrufen.
    • Hallo Kater,

      funktionieren tut es aber, jedoch zu kompliziert?

      [OT]
      Mit Musik ist es relativ einfach. Zum Beispiel mit Audacity.
      Audacity
      Vorspann bzw. Nachspann, gesprochenes entfernen.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 68.0.2 - Thunderbird 60.8.0 - ABP 3.5.2 - MBAM 3.8.3 - Tablet PC-LifeTab

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • Programm ist nicht schlecht. Der Kater erwähnte bereits ein paar Mängel. Das Programm richtet sich vermutlich aber auch an Leute die eh in dem Bereich aktiv sind.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Na vielleicht wird Günther in seiner unermüdlichen Suche nach guter Software ein vergleichbares finden was er uns dann vorstellt.

      Denn er hat ja anscheinend einen guten Riecher bzw. gute Quelle wenn man sich die bis jetzt schon vorgestellten Programme betrachtet. :top:
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 68.0.2 - Thunderbird 60.8.0 - ABP 3.5.2 - MBAM 3.8.3 - Tablet PC-LifeTab
    • Es ist gut, aber etwas kompliziert zu bedienen. Mein Freund hat mir empfohlen, den Joyoshare Media Cutter auszuprobieren, der als guter Audio / Video-Cutter, Schreiner, Splitter und Editor funktioniert. Es ist einfach zu bedienen und verursacht keinen Qualitätsverlust.