Google zeichnet jedes Deiner Worte auf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Google zeichnet jedes Deiner Worte auf

      Autor: Schwabenpfeil!
      Google zeichnet jedes Deiner Worte auf

      "Google weiß, was Du letzten Sommer gesagt hast". Es klingt ja fast wie der Titel eines schlechten Horrorfilms, aber so hätte man die Überschrift auch wählen können. Android-Nutzer, die zur Suche Google Now nutzen und Suchanfragen einsprechen müssen wissen, dass Google tatsächlich jede Anfrage in einer Audiodatei abspeichert. Man würde nun meinen, dass alles was man nach der Aktivierung der Spracheingabe durch den Befehl "OK Google" einspricht, aufgezeichnet wird. Aber tatsächlich ist auch dieser Befehl schon bei den Aufnahmen zu hören. Es wird also eine Suchanfragen nicht nur selbst gespeichert, sondern auch einige Sekunden davor und danach. Hinzukommt, dass offenbar auch immer wieder Aufnahmen zu finden sind, die definitiv keine Suchanfragen darstellen. Offenbar wird die Anfrage und somit die Aufnahme gelegentlich versehentlich ausgelöst, z.B. durch ein Gespräch oder anderes, akustisches Signal. Man kann sich vorstellen, dass hierbei mitunter Gespräche aufgezeichnet werden, die nun wirklich niemanden etwas angehen und von sehr privater Natur sind.

      Was weiß Google und wie kann ich die Aufzeichnungen unterbinden?

      In der Verwaltung des Google-Kontos unter myactivity.google.com/myactivity?restrict=vaa kann man sehen, welche Suchanfragen Google gespeichert hat. Darunter sind unverfängliche Anfragen wie z.B. nach der aktuellen Uhrzeit auf Hawaii, aber eben auch alle anderen Dinge, die man seinem Smartphone oder Tablet "anvertraut" hat. Neben den Anfragen, die klar zuzuordnen sind, sind aber gerade die Aufnahmen unter Google App von besonderem Interesse.


      Bild 1: Anzeige aller aufgezeichneten Spracheingaben

      Öffnet man diesen Menüpunkt werden diverse Vorgänge mit dem Zusatz Kein Transkript verfügbar angezeigt. Unter dieser Bezeichnung speichert Google alle Spracheingaben, die nicht verstanden und zu denen entsprechend auch keine Ergebnisse geliefert wurden. Hier lohnt ein aufmerksamer Blick und hier sollte man einmal etwas näher hinhören. Ein Klick auf den Menüpunkt Wiedergeben spielt die Aufzeichnung ab.


      Bild 2: Sprachaufzeichnungen wiedergeben.

      Aufzeichnungen löschen und neue verhindern

      Um die vorhandenen Aufnahmen zu löschen klickt man links auf der Seite auf Aktivitäten löschen nach und wählt anschließend über das Dropdown-Menü die Option Gesamt bisher. Damit werden alle Aufnahmen bist zum heutigen Tage gelöscht.

      Bild 3: Alle Aufzeichnungen löschen

      Um nun zu verhindern, dass Google weitere Aufzeichnungen vornimmt, klicken Sie links auf den Menüpunkt Aktivitätseinstellungen und stellen dort den Schieberegler im Abschnitt Sprach- & Audioaktivitäten nach links. Es öffnet sich ein Dialogfenster indem Sie gefragt werden, ob die Funktion wirklich abgeschaltet werden soll. Bestätigen Sie dies mit einem Klick auf Pausieren. Google Now ist damit weiterhin nutzbar, die Spracheingaben werden aber nicht mehr aufgezeichnet und nicht mehr gespeichert.


      Bild 4: Neue Aufzeichnungen verhindern