ImageBanana ist an Bord!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Ja, das da vieles nicht durchdacht ist, den Eindruck habe ich auch. Bin mal gespannt was Du so in Erfahrung bringen wirst. ich selbst muss mich auch noch intensiver einarbeiten.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Hier was lesenswertes:
      datenschutzbeauftragter-info.d…te-datenschutzkonform-ja/

      Die IP-Adresse zu verschleiern, ist eigentlich gar nicht möglich. Internet würde dann eigentlich gar nicht gehen.
      Ob die zu was anderem verwendet wird, als zur Bereitstellung des Dienstes - darauf kommt es an.
      Ist das der Fall, muss der User einwilligen. Damit er einwilligen kann, muss er vorher informiert werden, wozu genau seine Daten verwendet werden.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Das Problem ist, dass der Artikel aus dem Jahr 2011 ist und sich da ja nun einiges ändern wird. Grundsätzlich ist es richtig, dass man den User iformieren und seine Einwilligung einholen muss. Das ist dann halt eine Frage der technischen Umsetzung. Vermutlich müssten die Bildhoster dann vor der Nutzung eine Abfrage zur Einwilligung einbauen. Für Programmierer sicher eine lösbare Aufgabe, aber leider reagiert ImageBanana ja nicht mehr.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Das ist dann halt eine Frage der technischen Umsetzung. Vermutlich müssten die Bildhoster dann vor der Nutzung eine Abfrage zur Einwilligung einbauen.
      Es fragt sich, wie ein Gesetz der EU wirklich greifen soll, wenn die Firma ihren Sitz zum Beispiel in den USA oder in China hat.
      Ob irgendeine von den "Werbefirmen" da wirklich etwas muss, ist fraglich.

      Ich denke eher, dass die gar nichts müssen. Die müssen vielleicht noch nicht einmal die Leute korrekt informieren, die sich über ihre Werbung finanzieren.

      Auch das würde ich einmal sehr genau durchlesen:
      Da steht unter anderem, was Google mit der IP tut:

      Imagebanana schrieb:

      Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
      Ich persönlich denke im Augenblick nicht, dass das wirklich so mit diesem Gesetz Konform läuft, wenn die User nicht vorher zugestimmt haben.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • AHT schrieb:

      Ich denke eher, dass die gar nichts müssen
      Das ist das Problem, außerhalb der EU haben die weiterhin Narrenfreiheit. Man fragt sich halt auch, wie eine Zusammenarbeit mit einem Dienst außerhalb der EU überhaupt noch möglich sein soll. Ja, Google anonymisiert die IP-Adressen und das war bisher Datenschutzkonform! Aber ob das so auch künftig noch ausreicht, weiß ich nicht. Da muss sich Google Gedanken machen, wenn sie nicht alle europäischen Kunden verlieren möchten.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Gibt derzeit einige Petitionen. Schweden und Österreich haben die Verordnung durch ihre Gesetze angepasst. Habe mich da nun beraten lassen, echt zu lachen. Während man in der EU einen auf "Heiligen" macht, so machen andere genau da weiter, wo sie aufgehört haben. (Facebook, Google usw.)

      Wenn ich nun im Park bei uns ein Bild machen würde, wo Frau, Kollegen und Co. drauf zu sehen sind und im Hintergrund eine weitere Person zu sehen ist, so muss ich darauf achten? Als Fotograf soll ich vor einer Hochzeit mir ein Einverständnis aller Leute holen? Es kann IMMER jemand ins Bild laufen! Das geht alles ganz stark an der Realität vorbei. Es ist schon beschämend, dass unsere Regierung damit meint was gutes zu tun, kommt nur in der Realität nicht so an.

      Mich wird diese Verordnung nicht interessieren, ich spiele da gerne mit dem Feuer. In der Praxis lässt sich eh vieles nicht so umsetzen, wie man es verlangt. Typisches Träumen der EU. Was bezwecken die damit? Bringt doch eh nichts, wenn die hier alles anpassen, aber die großen Dienste aus den Staaten weiterhin machen was die wollen.

      Für mich ist das Thema durch.

      openpetition.de/petition/onlin…en-agenturen-kunst-presse

      change.org/p/european-parliame…-so-nicht-in-kraft-treten
    • Adell Vállieré schrieb:

      Wenn ich nun im Park bei uns ein Bild machen würde, wo Frau, Kollegen und Co. drauf zu sehen sind und im Hintergrund eine weitere Person zu sehen ist, so muss ich darauf achten? Als Fotograf soll ich vor einer Hochzeit mir ein Einverständnis aller Leute holen? Es kann IMMER jemand ins Bild laufen!
      Solange die Fotos von Dir als Privatperson aufgenommen werden, nur für private Zwecke sind und nicht veröffentlicht werden, sollte das doch keine Rolle spielen? In welchem Artikel der DSGVO ist das geregelt?
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      nur für private Zwecke sind und nicht veröffentlicht werden, sollte das doch keine Rolle spielen?
      Wenn ich Bilder digital schieße, dann ist es streng genommen bereits eine Datenerhebung. Außerdem dürfte ich, sehr streng betrachtet, die Bilder niemanden zeigen.

      Allerdings steht i der Verordnung auch folgendes, habe mir das ganze Ding durchgelesen:

      Diese Verordnung gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird. Als persönliche oder familiäre Tätigkeiten könnten auch das Führen eines Schriftverkehrs oder von Anschriftenverzeichnissen oder die Nutzung sozialer Netze und Online-Tätigkeiten im Rahmen solcher Tätigkeiten gelten. Diese Verordnung gilt jedoch für die Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiter, die die Instrumente für die Verarbeitung personenbezogener Daten für solche persönlichen oder familiären Tätigkeiten bereitstellen.


      Ich lese allgemein sehr wenig von den Worten "Foto & Bilder". Das Wort "Foto" taucht nicht einmal in der Verordnung auf. Bei Bildern hat man nur zwei Worte: Lichtbilder und Gesichtsbilder. Es ist aber scheinbar noch sehr unklar, was okay ist und was nicht. Man sollte das ganze sehr vorsichtig angehen lassen, also ihr ne, ich mache einfach so weiter. :-D

      Hier kann man lesen: bfdi.bund.de/SharedDocs/Publik…blob=publicationFile&v=44
    • Lichtbild - Wikipedia schrieb:

      Lichtbild ist die älteste Bezeichnung für eine Fotografie (auch: Photographie, kurz: ein Foto). Zur Zeit der Erfindung der fotografischen Verfahren um 1839 wurden fotografische Bildnisse in Deutschland als Lichtbilder bezeichnet; die Bezeichnung Photographie etablierte sich erst später auf Vorschlag des Astronomen John Herschel.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Ein bisschen verrückt sein, kann manchmal durchaus seinen Reiz haben. Diese ganzen Datenschutzgeschichten deuten jedoch darauf hin, dass ein Teil der Menschheit kurz davor steht, dem Wahnsinn zu verfallen. Aber solange bei Facebook noch gepostet werden darf, wo man seinen Hausschlüssel während der Ferienabwesenheit versteckt, besteht noch Hoffnung. Oder?
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()