Überwachungskameras

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Überwachungskameras

      Hallo Forum,
      ich möchte ein ca. 25 qm großes Wohnzimmer durch eine Überwachungskamera sichern. Die Kamera soll LAN,WLAN unterstützen, eine Microspeicherkarte unterstützen und bei einem Alarm durch den in der Kamera befindlichen Bewegungsmelder das Foto auch auf mein smartphone übertragen.
      Hat jemand zufällig Erfahrung auf diesem Gebiet ? Das Angebot ist so vielfältig, dass man als Laie kaum durchblickt. Ich habe das Gerät D-Link DCS-2530 L ausgesucht, dass teilweise gute Bewertungen hat.
      Mein PC Berater meint aber, ein ordentliches Gerät wird mindestens ab 250€ aufwärts kosten !
      Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

      Viele Grüße
      oldie75
    • Hallo Oldie75,

      schaue Dir mal diese Rezension an: INSTAR IN-6014HD WLAN
      Die Kamera kostet so um die 170 Euro und verfügt über einen Bewegungsmelder und die Möglichkeit im Alarmfall Bilder per Mail zu versenden. Vielleicht wäre das was für Dich?

      Gruß
      Schwabenpfeil!
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • oldie75 schrieb:

      dass sich in Ihrer Abwesenheit jemand zu Ihrer Wohnung Zutritt verschafft.
      Müsste es da nicht auch schon Spuren geben? Ich nehme ja nicht an, dass die Typen einen Schlüssel haben. Ich frage mich nur, was die Überwachungskamera allein bringen soll, wenn nicht auch bewiesen werden kann, dass die damit aufgezeichneten Personen sich unberechtigterweise in der Wohnung aufgehalten haben.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Mark-MS schrieb:

      Wer sagt, dass die nicht im Netzwerk sind?
      Der Zugriff auf die Kamera wird natürlich mit einem sicheren Passwort geschützt. Während die Tochter zu Hause ist, kann sie die Kamera ja abdecken, falls sie bedenken haben sollte.
      Finanziell wäre eine einfache Spycam natürlich günstiger.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Während die Tochter zu Hause ist, kann sie die Kamera ja abdecken, falls sie bedenken haben sollte.
      Da dürfte dann aber auch noch der Datenschutz ein Thema sein, auch in Privaträumen. Wenn sie die Kamera nicht abdeckt oder ausschaltet, wenn sie zu Hause ist, muss sie jeden Besucher, Handwerker, Putzfrau - wen auch immer - darauf hinweisen, dass eine Überwachungskamera läuft, und sie muss das Einverständnis der betroffenen Personen bekommen, dass sie aufgenommen werden.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Es gibt aus sogenannte "Wildkameras" mit Bewegungssensor.
      google.de/?gws_rd=ssl#q=wildkamera&tbm=shop&*

      Und einen Hinweis muss es nur in öffentlich zugänglichen Räumen geben. In meinen eigenen 4 Wänden darf ich Filmen so lange und viel ich will, und wer sich unerlaubt Zutritt verschafft, hat m.W. keinen Anspruch auf Information darüber.

      Rabe
      Computer setzen logisches Denken fort!
      Unlogisches auch....
    • ravenheart schrieb:

      Und einen Hinweis muss es nur in öffentlich zugänglichen Räumen geben.
      Das ist nur teilweise richtig.

      ravenheart schrieb:

      In meinen eigenen 4 Wänden darf ich Filmen so lange und viel ich will, und wer sich unerlaubt Zutritt verschafft, hat m.W. keinen Anspruch auf Information darüber.
      Natürlich haben Personen, die sich unerlaubt Zutritt verschaffen, keinen Anspruch auf Information in Privatwohnungen. Wer aber z. B. eine Putzfrau oder einen Babysitter beschäftigt, muss diese über die Überwachung informieren. Das gleiche gilt für Besucher während der eigenen Anwesenheit.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)


    • ich dachte ich bin hier in einem seriösen Forum und werde nicht von Dummschwätzern angemacht !! Lustig ist anders !!
      @oldie75
      Auch wenn es dir nicht passt.
      Dein Ansinnen ist mehr als fragwürdig und unglaubwürdig dazu.

      Damit habe ich eine Antwort auf deinen Kommentar gegeben und bin dann mal weg.

      Edit:
      Jetzt habe ich doch glatt etwas vergessen damit sich niemand verschluckt (falscher Hals).
      Es soll auch Eltern geben, die lassen ihre Kinder überwachen, weil sie absolut nicht loslassen können.
      Das musste noch raus! Sorry! ;-)
      Gruß Eisbär

      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten.
      Es ist ja schließlich seins.

      Mein aktuelles System Meine Ratgeberseiten
      Frauen sollten wie Frauen aussehen und nicht wie tapezierte Knochen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eisbär ()

    • EstherCH schrieb:

      Wer aber z. B. eine Putzfrau oder einen Babysitter beschäftigt, muss diese über die Überwachung informieren.

      Nein das sehe ich nicht so.
      Denn wenn man den Verdacht hat das da etwas nicht mit rechten Dingen zugeht muss man das ja belegen können.
      (Babysitter "misshandelt" das Baby - Putzfrau Putz nicht richtig bzw. Putz nur 1 Stunde, 2 Stunden wird z.b. Fernsehen geschaut oder gelesen, rechnet aber drei Stunden ab.


      OK wenn man den Hinweis gibt das "Überwachungskameras" installiert sind, wegen Einbruch etc., kann man dem entgegenwirken.
      Aber dann kann man den Verdacht ja auch nicht entkräften.


      Von der ganzen Diskussion mal ab, oldie75 hat nach einer Überwachungskamera gefragt. ;-)


      Wenn ich jetzt nach einem günstigen Gebrauchtwagen suche werde ich dann gefragt wozu ich den nutzen will?

      Anderes Beispiel.
      Hier wurde nach einem Fotoscanner gefragt.
      Hilfe bei der Suche nach einem Fotoscanner um meine alten Dias zu digitalisieren
      Da kam auch keine Diskussion auf welche Fotos-Dias.

      Mann sollte sich also auf das wesentliche konzentrieren.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Laptop Packard Bell - AMD Dual - Core E1 - 2500 - 1,4 GHz - 2 GB DDR3 L - 320 GB HDD - Windows 10 Home - 1709[64 Bit] - Firefox 57.0 - Thunderbird 52.4.0 - Avira Free Antivirus - ABP 3.0 - NoScript 10.1 - MBAM Premium 3.1.2 [Tablet Win 10 Home 32-Bit]00
    • *Nobbi* schrieb:

      Nein das sehe ich nicht so.
      Deine Sichtweise in Ehren, hier ist aber die rechtliche Seite ausschlaggebend.

      Da dürfen wir aber keine Hilfestellung geben.

      Nehmt mal die Frage nicht allzu ernst.
      Der nächste fragt nach Hilfestellung für eine (andere) kriminelle Handlung.
      Gruß Eisbär

      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten.
      Es ist ja schließlich seins.

      Mein aktuelles System Meine Ratgeberseiten
      Frauen sollten wie Frauen aussehen und nicht wie tapezierte Knochen!
    • *Nobbi* schrieb:

      Von der ganzen Diskussion mal ab, oldie75 hat nach einer Überwachungskamera gefragt.
      Richtig, und ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass es nicht damit getan ist, eine Kamera zu installieren, sondern dass man sich auch über die rechtlichen Aspekte Gedanken machen sollte.

      *Nobbi* schrieb:

      Nein das sehe ich nicht so.
      Denn wenn man den Verdacht hat das da etwas nicht mit rechten Dingen zugeht muss man das ja belegen können.
      (Babysitter "misshandelt" das Baby - Putzfrau Putz nicht richtig bzw. Putz nur 1 Stunde, 2 Stunden wird z.b. Fernsehen geschaut oder gelesen, rechnet aber drei Stunden ab.
      Dann siehst Du das leider falsch.

      Gemäss deutschem Recht ist zu beachten:

      "Auch in den eigenen vier Wänden hat die Videoüberwachung rechtliche Grenzen. In seinem Haus darf der Mieter oder Eigentümer zwar grundsätzlich tun und lassen was er will, also auch Kameras anbringen. Wenn er damit jedoch andere Personen filmt, kommen deren Persönlichkeitsrechte ins Spiel. Wer in der Wohnung gefilmt wird, muss darauf auf jeden Fall hingewiesen werden – das gilt für Besucher genauso wie für Handwerker. Auch angestellte Putzkräfte dürfen nicht heimlich mit der Überwachungskamera gefilmt werden. Der Mieter oder Eigentümer tritt dabei als Arbeitgeber auf, daher greift der Arbeitnehmerdatenschutz. Auch Angestellte müssen über Überwachungsmaßnahmen informiert werden und sich einverstanden erklären."
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Eisbär schrieb:

      Da dürfen wir aber keine Hilfestellung geben.
      Habe ich auch nicht vor.
      Zudem wird hier wohl kaum einer sein der die rechtliche Seite zu so einem komplexen Thema inne hat.
      Das muss dann oldie75 in Erfahrung bringen.

      Eisbär schrieb:

      Nehmt mal die Frage nicht allzu ernst.
      Deshalb ja auch von mir angemerkt

      *Nobbi* schrieb:

      Wenn ich jetzt nach einem günstigen Gebrauchtwagen suche werde ich dann gefragt wozu ich den nutzen will?
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Laptop Packard Bell - AMD Dual - Core E1 - 2500 - 1,4 GHz - 2 GB DDR3 L - 320 GB HDD - Windows 10 Home - 1709[64 Bit] - Firefox 57.0 - Thunderbird 52.4.0 - Avira Free Antivirus - ABP 3.0 - NoScript 10.1 - MBAM Premium 3.1.2 [Tablet Win 10 Home 32-Bit]00
    • EstherCH schrieb:

      Richtig, und ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass es nicht damit getan ist, eine Kamera zu installieren, sondern dass man sich auch über die rechtlichen Aspekte Gedanken machen sollte.
      Das ist aber ganz allein oldie75 Sache.
      Darüber muss er sich im klaren sein.
      Das ist nicht unsere Aufgabe.

      Und wo ist die Quelle zu diesem Zitat?
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Laptop Packard Bell - AMD Dual - Core E1 - 2500 - 1,4 GHz - 2 GB DDR3 L - 320 GB HDD - Windows 10 Home - 1709[64 Bit] - Firefox 57.0 - Thunderbird 52.4.0 - Avira Free Antivirus - ABP 3.0 - NoScript 10.1 - MBAM Premium 3.1.2 [Tablet Win 10 Home 32-Bit]00