Kaspersky schafft Auto-Update nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Zapruder,

      ja, wir können Dein System mal kontrollieren.


      ===== Punkt 1 =====
      Suchlauf mit Farbar Recovery Scan Tool im Normal-Modus

      Lade die passende Version von Farbar Recovery Scan Tool herunter FRST.exe (32-Bit) ::: FRST64.exe (64-Bit).
      Speichere das Tool auf Deinem Desktop (nicht woanders hin).
      Wenn Du unsicher bist, ob Dein Windows unter 32-Bit oder 64-Bit läuft, kontrolliere das hier:
      Start => Rechtsklick auf Computer => Eigenschaften => Systemtyp

      • Starte die FRST.exe respektive die FRST64.exe per Doppelklick -
        Vista- und Win7-Benutzer starten per Rechtsklick und wählen Als Administrator ausführen.
      • Mache Haken bei:
      • BCD auflisten
      • MD5 Treiber
      • Shortcut.txt
      • Addition.txt
      • Dateiliste 90 Tage
      • Akzeptiere die Bedingungen mit "Ja" und klicke Untersuchen


      Das Tool erstellt drei Berichte namens FRST.txt, Shortcut.txt sowie Addition.txt im gleichen Pfad, in welchem sich die FRST.exe befindet. Lade die Berichte bitte hier im Forum als Anhang wie folgt hoch: => im Textfeld unten Dateianhänge anklicken => auf Hochladen klicken => Datei auswählen => die Datei wird automatisch hochgeladen.

      Hinweis:
      FRST wird aktuell häufig aktualisiert - neue Versionen werden automatisch heruntergeladen.
      Ältere Versionen werden in den Ordner FRST-OlderVersion verschoben.
    • Hallo Zapruder,


      ===== Punkt 1 =====


      Kaspersky versteht sich nicht gut mit dem Windows Defender, daher diesen bitte wie folgt komplett deaktivieren:

      Windows Defender komplett deaktivieren

      Start => Systemsteuerung => Klassische Ansicht => Windows Defender oder
      Windows Defender starten (C:\Programme\Windows Defender\MSASCui.exe)

      Extras => Optionen => Automatische Überprüfung => Haken bei "Computer automatisch überprüfen" entfernen.
      Extras => Optionen => Echtzeitschutz => Haken bei "Echtzeitschutz aktivieren" entfernen.
      Extras => Optionen => Administrator => Haken bei "Dieses Programm verwenden" entfernen.

      Start => services.msc ins Suchfeld eingeben.
      Es öffnet sich das Fenster der Dienste
      Doppelklick auf den Dienst "Windows Defender"
      Starttyp auf "Manuell" umstellen.
      Dienststatus beenden, falls der Dienst noch gestartet ist.



      ===== Punkt 2 =====

      Warum hast Du diese DHCP-Server eingetragen?

      Tcpip\Parameters: [DhcpNameServer] 10.0.0.138
      Tcpip\..\Interfaces\{863F109C-8E0D-4EFE-99A2-41EDFF07EF39}: [DhcpNameServer] 10.0.0.138

      whois.domaintools.com/10.0.0.138



      ===== Punkt 3 =====

      Wozu nutzt Du Intel(R) Smart Connect Technology 2.0 x64

      Das würde ich deinstallieren, wenn Du es nicht unbedingt benötigst.

      intel.de/content/www/de/de/sup…chnologies/000005632.html




      ===== Punkt 4 =====


      Das Kaspersky-Problem dürfte hier zu finden sein:

      addition.txt schrieb:


      Name: klids
      Description: klids
      Class Guid: {8ECC055D-047F-11D1-A537-0000F8753ED1}
      Manufacturer:
      Service: klids
      Problem: : This device is not present, is not working properly, or does not have all its drivers installed. (Code 24)
      Resolution: The device is installed incorrectly. The problem could be a hardware failure, or a new driver might be needed.
      Devices stay in this state if they have been prepared for removal.
      After you remove the device, this error disappears.Remove the device, and this error should be resolved.

      Ich würde daher dazu raten, Kaspersky Internet Security komplett zu deinstallieren, einmal neu starten.
      Danach dann KIS neu installieren.
    • Danke für die Hilfe.

      ===== Punkt 2 =====


      Warum hast Du diese DHCP-Server eingetragen?


      Tcpip\Parameters: [DhcpNameServer] 10.0.0.138
      Tcpip\..\Interfaces\{863F109C-8E0D-4EFE-99A2-41EDFF07EF39}: [DhcpNameServer] 10.0.0.138


      whois.domaintools.com/10.0.0.138




      ===== Punkt 3 =====


      Wozu nutzt Du Intel(R) Smart Connect Technology 2.0 x64


      Das würde ich deinstallieren, wenn Du es nicht unbedingt benötigst.


      intel.de/content/www/de/de/sup…chnologies/000005632.html
      Irgendwelche Tipps wie ich diese 2 Punkte beheben kann?
      Win 7/64.
    • DHCPNameServer passt, den würde ich nicht ändern.
      10.0.0.138 ist die Adresse der bei dem Interface angeschlossenen (angesteuerten) Hardware, die für die IP-Adressenverteilung im lokalen Netzwerk sorgt.
      Eine bestimmte Hardware nutzt diese Adresse, die vermutlich an dem Gerät angeschlossen (bzw. über WLAN oder LAN verbunden) ist oder angeschlossen bzw. verbunden war.
      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Hallo Zapruder,

      prima, dann kommen wir zu den noch nötigen Abschlussarbeiten :-)


      ===== Punkt 1 =====

      DelFix von Xplode

      • Lade DelFix herunter und speichere es auf dem Desktop.
        Das Programm stammt vom Autor Xplode und ist für alle Windows-Versionen geeignet.
        DelFix entfernt die meisten zur Bereinigung verwendeten Programme, die Quarantäne der Scanner, den Java-Cache und löscht sich abschließend selbst.


      • Starte DelFix mit Rechtsklick auf das Icon und wähle "Als Administrator ausführen" (bei XP mit Doppelklick starten).
      • Mache Haken bei folgenden Elementen:

        Aktivierung der Benutzerkontensteuerung
        Entfernung der Bereinigungsprogramme
        Löschung der Wiederherstellungspunkte
        Wiederherstellung der Systemeinstellung




      • Klicke auf Start.
      • DelFix wird die angehakten Aufgaben erledigen.
        Bei "Entfernung der Bereinigungsprogramme" wird Delfix diverse Bereinigungsprogramme und sich selbst löschen.
      • Nach dem Lauf von DelFix erscheint ein Log. Poste dieses hier in den Thread.




      ===== Punkt 2 =====

      Datenträgerbereinigung

      Öffne den Windows-Explorer mit der Tastenkombination Windowstaste + E.
      Mache einen Rechtsklick auf die Partition, die Du bereinigen möchtest und wähle Eigenschaften, fange mit C:\ an.
      Es erscheint das Fenster mit den Eigenschaften dieser Partition.
      Gehe zum Reiter "Allgemein" und klicke auf den Button "Bereinigen".
      Es erscheint das Fenster "Bereinigung des Datenträgers" bzw. "Datenträgerbereinigung".
      Beim ersten Scanvorgang auf überflüssige Objekte wird noch nicht im WinSxS-Ordner von Windows gesucht.
      Klicke anschließend auf die Schaltfläche "Systemdateien bereinigen", um den gründlicheren Suchvorgang zu starten.
      (Die Funktion "Systemdateien bereinigen" gibt es bei WindowsXP und Vista nicht).
      Die Liste mit Ergebnissen enthält dann u. a. den Punkt "Windows Update-Bereinigung".

      Setze den Haken und klicken Sie auf "OK".
      Bestätige die Abfrage, dass die Dateien unwiderruflich gelöscht werden durch Klick auf "Dateien löschen".
      Es werden vorhandene temporäre Datei und Update-Überreste gefahrlos entfernt.
      Gib mir bitte durch, wieviel MB bereinigt wurden.




      ===== Punkt 3 =====

      Eset Online Scan

      Da wir nur einen kleinen Teil des Systems sehen und analysieren können, überprüfe Dein komplettes System mit dem ESET Online Scanner. Bitte während des Scans alle evtl. vorhandenen externen Festplatten einschalten/anschließen. Außerdem während des Scans alle Hintergrundwächter (Anti-Virus-Programm, Firewall, Skriptblocking und ähnliche) abstellen und nicht vergessen, sie hinterher wieder einzuschalten. Je nachdem, wie viele Daten auf den zu scannenden Medien liegen, kann dieser Scan unter Umständen einige Stunden in Anspruch nehmen.

      Browser starten.

      Nach hier gehen => eset.com/de/home/products/online-scanner/
      Wer NoScript im Einsatz hat, bitte eset.com erlauben.

      Auf den Button Jetzt prüfen drücken.

      Die ESETOnlineScanner_DEU.exe herunterladen, speichern und die Installation durch Doppelklick auf diese Datei starten.
      Die Lizenzbedingungen akzeptieren.

      Haken machen bei => Erkennung evtl. unerwünschter Anwendungen aktivieren

      Auf Erweiterte Einstellungen klicken und diese Einstellungen machen:



      Auf Aktuelle Prüfziele ändern klicken und alle Laufwerke anhaken.

      Auf den Button Scannen klicken.
      Nun werden zunächst die aktuellen Signaturen heruntergeladen.
      Die Prüfung beginnt anschließend automatisch.

      Warten, bis der Scan durchgelaufen ist. Wenn Funde gemacht wurden, auf Liste der gefundenen Bedrohungen klicken und dann "Als Textdatei exportieren" und auf dem Desktop als eset.txt speichern.

      Eine bebilderte Anleitung ist hier zu finden: wiki.botfrei.de/ESET_Online_Scanner
    • buena_vista2 schrieb:

      Zapruder schrieb:

      Es scheint als hätte ich mich zu früh gefreut, es funktioniert schon wieder nicht.
      @Zapruder
      hast Du alles von @_Petra_ Beitrag #12 abgearbeitet?
      Ok hab ich jetzt gemacht, ich war mir nicht sicher ob ich damit warten soll weil jetzt Kasperksy doch nicht funktioniert.
      Bei Punkt 2 hab ich ein Problem, ich finde die Option Systemdateien bereinigen nicht.
      Ich hab die Reiniging 2 Mal durchlaufen lassen, beim 1 Mal wurden 1,93 GB bereinigt beim 2 Mal 3,23 MB.
      Eset Online Scan mach ich jetzt.
      Dateien
      • DelFix.txt

        (1,22 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Win 7/64.