Verlangsamt Kaspersky meinen Rechner?

  • OK, dann wollen wir mal...

    Drivers.txt schrieb:

    Processor 1: AMD A10-7300 Radeon R6, 10 Compute Cores 4C+6G
    ...
    Geschwindigkeit von Prozessor 1: 1900MHZ
    Gerade bei Notebooks kann es dazu kommen, dass die Stromspareinstellungen die Prozessorfrequenz herunterregeln, obwohl Leistung gebraucht wird. Das ist meist eine Einstellungssache. Der Prozessor lief mit einem Takt von 1900MHz bei dem Test - das ist OK für den Prozessor. Da hakt es also nicht.


    Eventlog schrieb:

    18.6.2017 0:25 Uhr 35s
    Record #3764
    Computername->...
    Wlclntfy:
    Warning
    Der Winlogon-Benachrichtigungsabonnent <GPClient> war nicht verfügbar, um das Benachrichtigungsereignis zu verarbeiten.
    Es gibt zu mindest zeitweise Probleme mit dem Gruppenrichtlinienclient und es kommt dabei zu Loginproblemen in den Rechner. Microsoft rät hier, den Gruppenrichtlinienclient unter Windows8 / 8.1 in einem eigenen SVCHOST-Prozess ausführen zu lassen. Wir werden das noch tun.

    Die hellblaue Linie zeigt hier die Prozessorauslastung des Hintergrundwächters deines Virenscanners Kaspersky.
    Während des Starts des Scans zog der Wächter teilweise über 50% der Prozessorleistung.
    Ich würde da auf jeden Fall mal was anderes ausprobieren.
    Testen würde ich da mal den eingebauten WindowsDefender (entspricht unter Windows8.1 Microsoft Security Essentials) und die Freeware von Avast.

    Die rote Linie ist die Prozessorauslastung von FireFox. In welchem Maße FireFox durch die Kasperky Erweiterung Leistung verloren geht, kann ich nicht genau sagen. Das Leistung verloren geht, sieht man in den LOGs:

    Threads.txt schrieb:

    ##################################
    #* Threads der Internetbrowsers *#
    ##################################

    firefox.exe PID 5296
    TID: 5916
    Startadresse: 1759511878
    Geschützt: nein
    Status: wartet
    Code ist in Modul: C:\Program Files (x86)\Kaspersky Lab\Kaspersky Internet Security 17.0.0\inproc_agent.dll
    Hinweise auf Malwarebefall sehe ich zur Zeit nicht.


    Eventlog.txt schrieb:

    18.6.2017 0:45 Uhr 10s
    Record #4539
    Computername->...
    Service Control Manager:
    Error
    Der Dienst "PAExec" ist als interaktiver Dienst gekennzeichnet. Das System wurde jedoch so konfiguriert, dass interaktive Dienste nicht möglich sind. Der Dienst wird möglicherweise nicht richtig funktionieren.
    Ich habe den Verdacht, dass du am 18.06.2017 eine Fernwartungssoftware installiert hast, die bei dir nicht korrekt funktioniert hat. Ist dem so?
    Fall nicht, müsste ich noch einmal etwas genauer schauen...
    ________________________________________________________

    PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
    Mfg AHT
  • Hi, ja ich hatte am 18.06 meinen Grafiktreiber versucht zu updaten, weil ich dachte, dass die Geschwindigkeit vielleicht daher kommt.. Hatte nicht ganz funktioniert, deshalb hatte ich den PC nochmal per Systemwiederherstellung hergestellt und anschließend unter dem Reiter "PC auffrischen" nochmal auf Standard gesetzt
    Hatte leider alles nichts gebracht.
    Das mit dem Hostprozess müsstest du mir dann noch einmal im Detail erklären =)
    Also zieht Kaspersky tatsächlich sehr viel von der LEistung?
    Firefox selber dürfte ja im Prinzip nicht soo viel ziehen, aber Kaspersky läuft da natürlich ebenfalls mit.
    Never ask the tight-rope walker how he keeps his balance. If he stops to think about it, he falls off.
  • Wir stellen jetzt zuerst einmal den besagten Dienst so um, dass er in einem eigenen SVCHOST-Prozess läuft.

    Dafür das tun:
    • PPFScan.exe starten.
    • Lass auf Nachfrage des Programms die 64Bit Version des Scanners starten.
    • Klicke im Menü des Scanner unter Programm auf PPFScanner mit Servicerechten starten. Der Scanner wird sich neu starten. Unten links wird das Wort System stehen.

    • In das Texteingabefeld über dem Button Script ausführen folgenden Text einfügen (das was in der Box steht - ohne das Wort Quellcode und die Zeilennummern). Achte darauf, dass dir der gesamte Inhalt der Box angezeigt wird. Rechts neben dem Wort Quellcode in der Box befindet sich ein Zeichen mit zwei kleinen Papierblättern. Klicke zum Kopieren des Textes in der Box da drauf. Dann Rechtsklick auf den erscheinenden Text, der blau unterlegt ist:

    Quellcode

    1. REM->Muss mit Servicerechten gestartet werden!
    2. CREATE_FOLDER->C:\GPSVC_Sicherung
    3. REGISTRY_SAVE->HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\gpsvc>C:\GPSVC_Sicherung\GPSVC.REG
    4. SET_REGISTRY_DWORD_VALUE->HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\gpsvc
    5. ->Type
    6. ->$10
    7. REBOOT->

    • Klicke dann auf den Button Script ausführen und bestätige die erscheinende
      Messagebox mit Ja.
    • Warte, bis der Scanner sich selbst beendet.
    • Lasse das Script bei einer Meldung nicht abbrechen!
    • Klappt alles, startet sich der Rechner neu. Einmal meölden, ob der Rechner neu gestartet wurde.
    ________________________________________________________

    PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
    Mfg AHT
  • Viel wird er nicht finden, wir suchen aber noch mal nach Adware.
    Das tun:
    • Lade dir bitte von hier den AdwCleaner herunter und speicher es auf dem Desktop ab.
    • Schließe alle offenen Programme und Browser.
    • Starte die adwcleaner.exe
    • Klicke im Hauptfenster auf "Suchen"
    • Warte bis der Scan beendet ist.
    • Klicke im Hauptfenster auf "Löschen"
    • Bestätige die erscheinenden Meldung mit OK
    • Der Rechner wird sich neu starten.
    • Nach dem Neustart öffnet sich ein Textdokument.
    • Lade das Log AdwCleaner[C...].txt, das sich nach dem Neustart geöffnet hat, bei workupload.com/ hoch und poste den Downloadlink hier im Forum.
    ________________________________________________________

    PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
    Mfg AHT
  • Bevor du einen anderen Virenscanner testest, möchte ich ganz gerne noch einmal einen genaueren Blick auf die Hardwaredaten werfen.
    Das tun:
    • Die PPFScan.exe starten.
    • Lass auf Nachfrage des Programms die 64Bit Version des Scanners starten.
    • Klicke im PPFScanner oben links wieder auf den Menüpunkt Programm, es öffnet sich dann ein Untermenü.
    • Wähle im Untermenü Script laden und ausführen.
    • Du hast dann im daraufhin erscheinenden Dialog die Möglichkeit, durch die Ordner zu browsen und eine Datei auszuwählen. Wähle hier die Datei Hardwaredaten.scp aus, die sich im PPFScanner Ordner befindet, klicke dann aufÖffnen und bestätige die erscheinende Messagebox mit Ja.
    • Nach dem Scan beendet sich der Scanner und es öffnet sich im Windows-Explorer der Ordner C:\PPFS_Scan5. Es befinden sich dann im Ordner C:\PPFS_Scan5 einige Text-Dateien. Lade bitte alle Dateien, die du dort findest, bei workupload.com/ hoch und poste die Download Links hier.
    Das geht sehr schnell.
    ________________________________________________________

    PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
    Mfg AHT
  • Festplatte sieht OK aus. RAM ist auch ausreichend drin.
    Ich würde Kasperky einmal vom Rechner schmeißen.
    Danach den Windows Defender einmal starten und ihn aktivieren.
    Teste die Kiste damit dann aus.
    Läuft sie besser, müsste man noch ein paar Einstellungen des Defenders ändern, damit der besser Adware erkennt und manchmal auch einen Komplettscan durchführt.

    Es kann sein, dass die Sache auch mit dem Defender nicht besser wird. Von der Systemauslastung ist das nicht unbedingt der schmalste.
    Ziemlich wenig Resourcen frisst zur Zeit scheinbar die Freeware von Avast. Auch den würde ich danach mal testen.

    Bei beiden sollte man die Einstellungen etwas ändern, die der Scanner normalerweise wählt.
    ________________________________________________________

    PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
    Mfg AHT

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AHT ()

  • Hatte nur Angst, dass das Problem schlimmer wird, aber wenn das nur an Kaspersky liegt, dann belass ich das so. Bin sehr zufrieden mit dem Programm, hatte nie einen Virus und blockt auch alle Werbeseiten
    Never ask the tight-rope walker how he keeps his balance. If he stops to think about it, he falls off.