Google: Suche nervt dauernd mit Chaptcha!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Google: Suche nervt dauernd mit Chaptcha!

      Seit Kurzem werde ich von der Google-Suche damit genervt, dass ich bestätigen muss, kein Roboter zu sein. Ich muss dauernd einen Captcha bedienen, bevor sich das Suchergebnis öffnet.
      Hat das von euch auch schon einer gehabt und wie bekomme ich diesen lästigen Mist weg?

      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/2017-06-2413_29_35-htctsbh.jpg]
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Sobald eine Antwort von Google vorliegt, werden wir sie hier als Update veröffentlichen.
      Der Zeit-Artikel ist von 2013, aber immer noch aktuell. ;-) Ein Antwort haben sie von Google offenbar nicht erhalten, schade eigentlich. Das Problem habe ich auch immer mal wieder und ich trenne dann einfach meine Verbindung und baue eine neue auf. Mit neuer IP-Adresse klappt es dann i.a.R. wieder. Beim ersten Mal hat mich die Meldung aber auch sehr irritiert und ich dachte schon, dass mein PC infiziert sei.

      Alternativ nutzt man vorübergehend andere Suchmaschinen wie z.B. Bing.de :-)
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Solche Google-Meldungen erhalte ich öfter mal, wenn ich per VPN suche. Naja, meist suche ich ja über startpage.com, da passiert das dann nicht.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF
    • AHT schrieb:

      Hast du mehrere Android Handys im Haus, die über die WLAN Schnittstelle ins Netz können?
      Also bei mir geht noch ein Windows Phone ins gleiche Netz. Wie ist das bei Dir, Günther?
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Ich komme jetzt erst wieder, um zu antworten.
      Eigentlich ist es wie bei dir Jörg, ein PC und mein Smartphone, die andere Kiste und das Tablet schlafen schon länger!

      Übrigens danke, dass das so geregelt wurde.

      AHT schrieb:

      Hast du mehrere Android Handys im Haus, die über die WLAN Schnittstelle ins Netz können?
      Du kannst meine Antwort oben lesen.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Ich habe das Problem mit dem Capatcha ebenfalls öfters und erst seit kurzem.
      Hatte meinen PC wegen Hardwareaufrüstung neu aufgesetzt mit Win7 x64 Ultimate. Da war noch der Firefox 53.0.3 aktuell. Kurz drauf kam der 54.0 und der Mist ging los.
      Dann kam auch kurz drauf das Update des FF für mein Handy. Und zack, da ebenfalls der gleiche Mist. (Android 4.4.4 auf Samsung S3).
      Am Handy, wie auch am PC gehts mal wieder für ein paar Stunden, dann wenn ich richtig Pech habe, teils "Tagelang" nicht.

      Nutze ich einen anderen Browser (z.B. den IE 11) und rufe Google auf, alles Top. Nutze ich mit dem FF eine andere Suchmaschine wie z.B. Yahoo, ebenfalls alles Top.
      Nur der FF (Betriebssystem bzw Gerät egal) mit Google, das funktioniert definitiv NICHT.

      Der Trick mit einer anderen IP funktioniert bei mir auch nur bedingt. Habe UM mit (scheinbar) statischer IP4. Selbst wenn ich "stundenlang" die FritzBox vom Netz nehme, bekomme ich anschließend die gleiche IP wieder zugewiesen.

      Lange Rede, ich habe hier den immer bescheidener werdenden Firefox im Verdacht. Bei dem was ich bisher alles ausprobiert habe, kann es nur an dem liegen.
      Denn es hilft rein gar nichts, was man dazu an Tipps im Netz findet. Kein IP-Wechsel, nicht den Firefox zurück setzen bzw. neu installieren, oder ohne AddOns nutzen. Nix nada...

      Ausschließen tue ich bei mir:
      - Verseuchtes System (PC) --> Da erstens frisch aufgesetzt, zweitens der "exakt" gleiche Fehler am Handy ebenfalls auftritt, es mit anderen Browsern und/oder Suchmaschinen einwandfrei funktioniert.
      - Das meine aktuelle IP zum Pool der gesperrten IPs bei Google gehört und es daran liegt --> Denn gehe ich am Handy anstatt mit Wlan aus meinem Heimnetzwerk (Ergo selbe IP wie mein PC), dann mit meinem Handy übers Mobile Internet rein, in dem Moment wo der Fehler da ist, habe ich den Fehler ebenfalls. Und das Mobile Netz hat ja eine andere IP als mein Inet-Anschluß
      - Tatsächlich zu viele gleichzeitige Zugriffe aus meinem Netzwerk auf Google -> Mein Heimnetzwerk besteht aus 2 PCs per LAN, 2 Handys per Wlan. Andere am Heimnetzwerk angebundene Geräte sind entweder nicht zugegen (z.B. Handys von Freunden/Familie etc.) oder aber sind von mir für den Zugriff aufs Internet in der FritzBox gesperrt. Sprich, respektive sind es max. 4 Geräte zur Zeit die gleichzeitig online sind/sein könnten. Und die verursachen wohl kaum so viele Anfragen, das Google hier einen Grund sieht mir ein Capatcha aufs Auge zu drücken
    • Meine 2 Eurocent: Der Firefox ist hier ein "Guter" und hat noch nie nach Captcha verlangt.
      Hingegen Tor, Safari und Opera mehr oder weniger regelmäßig und dann bis zu 6,7,8 x hintereinander.

      Im Gegensatz zu Firefox sind die anderen Browser nur minimal (Ad Blocker) oder gar nicht - Safari & Opera - mit
      Erweiterungen versehen. Firefox zudem sehr restriktiv eingestellt
    • @Guewepi:
      Ok, bin ich also (wahrscheinlich) nicht paranoid oder so. Wenn Du selbiges vermutest ... :lol:

      Aber es ist in letzter Zeit, so empfinde/erlebe ich es zumindest, das irgendwie alle auf den Google-Browser schwören und versuchen den Firefox schlecht zu machen...gerade an meinen Chef denken muss (Admin in einer Computerfirma). Oh man, was lästert der über den Firefox... :roll:
      Zugegeben, in letzter Zeit sind mir am FF auch einige Dinge aufgefallen die mir missfallen. Aber direkt zu sagen: "Der Firefox ist unsicherer als Google Chrome" etc., ne also ich weiß nicht.
      Letztlich sollte es doch einem schon der gesunde Menschenverstand sagen, das ein Browser, entwickelt von einer Datenkrake wie Google gar nicht sicherer sein kann als ein Konkurrenzprodukt wie Firefox.
      Also wer so was glaubt, der glaubt wohl auch daran das es den Weihnachtsmann und Osterhasen tatsächlich gibt.
      Was jetzt im Umkehrschluss natürlich nicht heißen soll, der Firefox ist das NonPlusUltra und der macht nix, ist nen braver Jung.
      Aber diese zur Zeit überall aufkommende Begeisterung für Chrome ist doch schon erschreckend.

      Nu denn, wie auch immer. Ich für meinen Teil mache es jetzt so das, solange der FF in Kombi mit Google rum zickt, ich mir eine Ersatzsuchmaschine in die Suchleiste packe und gut ist. Irgendwann vergoogelt sich das Problem von alleine...
      Möge die "entgoogelung" mit uns sein :thumbsup:
    • Alter Bekannter schrieb:

      Ok, bin ich also (wahrscheinlich) nicht paranoid oder so.
      So paranoid finde ich das gar nicht.
      Der "ungeqwöhnliche Datenverkehr" muss ja gar nicht "ungewöhlich vieler Datenverkehr" bedeuten.
      Eventuell macht Google das gleiche, was hier im Forum geht - die versuchen Bots am Useragent zu erkennen.
      Bekannte Agents von Browsern dürfen anfragen, wie oft sie wollen. Unbekannte Agents werden abgeblockt, wenn sie innerhalb kurzer Zeit eine weitere Anfrage stellen.
      FireFox hat sehr oft Updates. Jedes Mal gibt es da einen anderen Useragent.
      Der Agent einer neuen Version von Google ist Google dabei aber immer bekannt.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • @AHT:
      Ok, so ganz verstanden mit dem Useragent habe ich das zwar jetzt nicht. Aber das meinem heutigen Geisteszustand geschuldet sein :pfeifend: :lol:

      Aber langsam glaube ich wirklich ich spinne. An meinem System hat sich die letzten Stunden nix geändert. Konnte auch nicht, weil mein PC seit gestern Nachmittag aus war. Und bevor ich ihn gestern Nachmittag ausmachte, funktionierte Google wie von Geisterhand wieder (davor 3 Tage am Stück nix). Jetzt eben Heim gekommen, PC an, Firefox gestartet, gebe einen Suchbegriff in der Suchleiste ein (die über Google sucht)....BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄM....wieder diese f#*$%& Capatcha :cursing: :cursing: :cursing:
    • Guepewi schrieb:

      so dass ich vermute, Google hat etwas gegen den neuen Fuchs und möchte seinen Browser pushen.
      Nicht nur gegen Firefox, auch gegen andere Browser, habe ich unter Android schon länger bemerkt.
      In Boat-Browser habe ich die Google-Seite als Startseite festgelegt, da kommt dann immer ich möge doch die Google-Such-App nutzen.
      Dass Chrome der "bessere" Browser ist erscheint natürlich auch, zum Glück nicht ständig.
      R.I.P. ♥





    • Mit dem Browser hat das auf jeden Fall nicht zu tun :-D
      Es gibt da wohl verschiedene Ursachen, wobei die häufigste hängt mit der IP zusammen. Wenn man von seinem Provider eine IP aus einem Nummernblock mit ungewöhnlichem Netzverkehr erhält, dann ist man mit betroffen.

      Gegenmaßnahmen:
      Neue IP per Router anfordern, kann helfen.
      Oder noch einfacher eine gesicherte Startseite, die zwar über Google sucht, aber nicht direkt. Ich nutze da z.B. startpage.com/deu/
      Gibt da aber noch mehr von.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF