Avira PC Cleaner

    • Sicherheit/Datensicherung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Avira PC Cleaner



      Wenn du auf Nummer Sicher gehen möchtest, kannst du einen Schnell-Check auf PC-Viren mit "Avira PC Cleaner" machen. Dieses kostenlose Tool prüft dein System auf Schadstoffe und befreit den Rechner von gefundener Malware.
      Du kannst also mit dem "Avira PC Cleaner" deinen Computer zusätzlich auf Infizierungen durch Schadsoftware überprüfen, gefundene Viren und Trojaner entfernen und das System reparieren, wenn du einen Verdacht hast. Installiere diese Freeware auf deinen Rechner, zusätzlich! "Avira PC Cleaner" lässt sich nach der Installation auf Wunsch auf einen USB-Stick kopieren, um damit auch auf anderen Maschinen prüfen zu können., weil du dann diese Sicherheitssoftware stets dabei haben kannst, um anderswo auf Virenjagd gehen kannst.




      Home/Autor: Avira
      System: Windows
      Sprache: Deutsch, weitere Sprachen
      Lizenz: Freeware
      Download: Direkter Downloadlink

      Fazit: Gehe auf Nummer Sicher und prüfe gelegentlich deinen Rechner mit "Avira PC Cleaner" auf Viren und sonstigem Gesindel. Sei dir dabei aber klar: Diese kostenlose Software ersetzt auf keinen Fall deinen installierten Virenscanner, sondern gibt dir nur die Möglichkeit einer zusätzlichen Überprüfung deiner Maschine.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • LOGs vom Scan befinden sich bei dem Tool unter %Temp%\cleaner\pccleaner\setup\Report.
      Die sind (wie bei Avira üblich) sehr aussagekräftig und sehr gut.
      Zwar erstellt der Scanner eine Quarantäne - ich habe aber noch keine Möglichkeit gefunden, diese wirklich wieder herzustellen.
      Man sollte sich deshalb zuerst einmal die Details vom Scan ansehen, bevor man wirklich etwas löschen lässt.
      Ein wirklich sehr gelungener On Demand Scanner von Avira.
      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Scan beendet

      Sowohl auf dem Laptop als auch auf dem Tablet:
      Es wurde keine Schadsoftware gefunden :thumbsup:
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Laptop Packard Bell - AMD Dual - Core E1 - 2500 - 1,4 GHz - 2 GB DDR3 L - 320 GB HDD - Windows 10 Home [64 Bit]- Firefox 55.0.2 - Thunderbird
      52.3.0 - Avira Free Antivirus - ABP 2.8.2 - NoScript 5.0 - MBAM Premium 3.1.2 [Tablet Win 10 Home 32-Bit]
    • AHT schrieb:

      Ich komme bei mir weder mir Chrome noch mit FireFox beim Klick auf den Link auf diese Seite.
      Bei mir wird immer das geöffnet:
      Dito. Kann ich bestätigen. Hier genau so :top:

      Der Knabe kommt ziemlich gemästet daher: 180 MB sind starker Tobak für einen Reiniger.
      Die man aber dann nirgends findet. Die .exe und das Tool tun harmlos mit ein paar kb :0ahnung:

      Groß ist dann die Verunsicherung beim Scan: NOCH KEINE PROBLEME GEFUNDEN, steht da
      O Gott o Gott o Gott - warum findet der nix?!?
      Die Probleme sind doch DA und der dicke Junge findet sie NICHT?!?
      Ende gut, alles gut! Es heißt dann Keine Funde / Keine Probleme oder ähnlich.
      Vor lauter Aufregung konnte ich es mir nicht merken :wink:

      Der langsame Scan... wie lange mag der wohl dauern? :0ahnung: Bestimmt den ganzen Tag
    • Das würde ich auch nicht sagen. Ich gerade eben einen Fall, wo nichts war und im Hintergrund ein TDSS Rootkit auf dem Rechner war.
      Durch Adware war nebenbei der DNS-Nameserver für alle Netzwerkgeräte so eingestellt, dass alle Anfrage an einen Adwareserver gingen. Auch schön für Pishing...
      Es kann sehr gut sein, dass alles in fremder Hand ist, obwohl nichts ist.
      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Ich habe mitgelesen: Google Chrome. Deshalb sind hier regelmäßig am Start:
      Adware Cleaner, Junk Ware Removal Tool, Rogue Killer.

      Sollte etwas größeres gefunden werden - was Jahre her ist - wird nichts gelöscht, sondern
      zuerst Malwarbytes Antimalware benutzt und erst danach z.B. noch den Adware Cleaner
    • Nutzt man selbst Antivir als Virenscanner, ist der Einsatz des PC Cleaners auch vollkommen unnötig. Der nutzt die gleichen Signaturen wie der Virenscanner von Avira und erkennt allerhöchstens weniger, nicht mehr.
      Interessant wird die Sache erst, wenn man andere Scanner nutzt - zum Beispiel den Windows Defender unter Windows10.
      Der ist zwar (mit aktivierter Adwarerkennung) beim Finden von Adware meiner Ansicht nach besser als Avira, findet aber mit Sicherheit auch weniger Trojaner, da Microsoft nicht so stark mit Generiken arbeitet, wie Avira.
      Was Avira findet ist aber, wie gesagt, mit Vorsicht zu genießen und zu prüfen. Es kommt des Öfteren vor, dass es sich nicht um Malware handelt.
      Nutzt man Avast, wird der Scanner eventuell mehr Hinweise auf Adware liefern, als man die von Avast erhält
      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • AHT schrieb:

      Nutzt man selbst Antivir als Virenscanner, ist der Einsatz des PC Cleaners auch vollkommen unnötig. Der nutzt die gleichen Signaturen wie der Virenscanner von Avira und erkennt allerhöchstens weniger, nicht mehr.
      Gilt das auch für den Echtzeit Scanner oder nur für den System Scanner?

      AHT schrieb:

      Das RootKit hätte keines der Tools gefunden.
      Danke für den Tipp



      Dann hole ich mir gleich die neueste Version von Kasperskis TDSS Killer. Und den 2 anderen Knaben.
      Eset lief "erst" vor ca 3 Wochen. Ohne "Fang"

      Es ist halt so: Da scannt man und prüft und überwacht und wenn nie etwas gefunden wird
      scannt man mit weniger Programmen. Eine natürliche Folge. Natürlich trügerisch, aber so ist das eben :pfeifend:
    • Im Prinzip dürfte der PC Cleaner nicht mehr tun, als der Systemscanner von Avira das tut (eher weniger, wenn ich das richtig sehe).
      Der Systemscanner bietet dabei aber noch mehr Optionen für die Durchsuchung von Dateien - der PC Cleaner durchsucht nur ausführbare Dateien.
      Die Signaturen dürftem dem entsprechen, was der Systemscanner und der Guard von Antivir verwendet.

      Auch bei Nutzung des TDSSKillers kommt es auf die Auswertung des LOGs an. Man läuft entweder sonst Gefahr, Sachen zu übersehen - oder Sachen zu löschen, die gar keine Malware sind.
      Nicht umsonst habe ich den User in dem besagten Beitrag einen Screenshot von den Funden machen lassen. Ich wollte, dass dort nur eine Sache gelöscht - nicht alles, was der vielleicht anzeigt.

      Lurker schrieb:

      @AHT Logfile per workupload via PN, sollte es dich interessieren
      Nein - solange du nicht die Befürchtung hast, dir was eingefangen zu haben, interessiert mich das nicht.
      Bei dem besagten User gab es Hinweise auf die Installation von Malware durch das Nichtfunktionieren von Chrome.

      Und nochmal: Egal welche Software du ausführst - alles das besagt nicht, dass der Rechner malwarefrei ist.
      Schaust du in die LOGs des Gerätes, stand dort in der Datei ppRegistry.txt folgendes:

      ppRegistry.txt schrieb:

      ###############################
      #NameServer und Netzwerkkarten#
      ###############################
      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\NetworkCards\2]
      ServiceName = {94C53D2E-6AFC-4D72-8795-5EAFDB3D2FB4} ($1)
      Description = 802.11n Wireless LAN Card ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\NetworkCards\3]
      ServiceName = {DDA5229D-F455-4838-ADF5-ED4A167FEE71} ($1)
      Description = Realtek PCIe GBE Family Controller ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{26b11a49-585f-4b43-a90c-9af3c3d7b25b}]
      NameServer = ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{67a25788-f525-46ce-ab11-7e982400689c}]
      NameServer = ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{7cc90037-43b0-48c7-acd1-c07a7fb200fb}]
      NameServer = 82.163.143.157 82.163.142.159 ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{94c53d2e-6afc-4d72-8795-5eafdb3d2fb4}]
      NameServer = 82.163.143.157 82.163.142.159 ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{94c53d2e-6afc-4d72-8795-5eafdb3d2fb4}]
      DhcpNameServer = 192.168.178.1 ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{9b745669-e9ba-46af-846c-01f893d990ea}]
      NameServer = ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{dda5229d-f455-4838-adf5-ed4a167fee71}]
      NameServer = 82.163.143.157 82.163.142.159 ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{dda5229d-f455-4838-adf5-ed4a167fee71}]
      DhcpNameServer = 192.168.178.1 ($1)


      [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters\Interfaces\{f0cfb104-9210-4079-ae63-b5467fbb75ef}]
      NameServer = ($1)
      Hier sind nur Einstellungen des Rechners geändert - da läuft gar keine Malware. Trotzdem kann das selbe erreicht werden, wie mit einer Infektion. Ein fremder DNS Server bestimmt hier, welche Internetseiten der User angezeigt bekommt - nicht mehr der User selber.
      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AHT ()