Windows-Update-Funktion lässt sich nicht deaktivieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Windows-Update-Funktion lässt sich nicht deaktivieren

      Hallo,

      ich schreibe hier, weil ich die Update-Funktion einfach nicht deaktivieren kann bzw. sie schaltet sich immer wieder auf 'Manuell'. Ich weiß, dass ich in die lokale Computerverwaltung hineingehen muss und dann unter 'Dienste', den Update-Dienst ausschalten muss. Ich habe auch schon in der Registry diverse Einstellungen vorgenommen (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\PolicyManager\current\device\Update) - Er macht es nicht, und startet sich immer wieder neu! Kann Jemand helfen?

      MfG KLG3000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Hier werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie die automatischen Updates deaktiviert werden können (ich weiss nicht, welche Windows 10-Version Du hast).

      Diese komplett zu deaktivieren, ist aber keine gute Idee, weil Du dann auch keine Sicherheitsupdates mehr bekommst. Sinnvoll finde ich persönlich nur die Deaktivierung der automatischen Treiberupdates. Und wenn Du was in der Registrierung änderst, ist eine vorherige Sicherung der Registry empfehlenswert. Aber das weisst Du ja bestimmt. :-)
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • KLG3000 schrieb:

      ....Ich habe auch schon in der Registry diverse Einstellungen vorgenommen (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\PolicyManager\current\device\Update) - Er macht es nicht,......
      Guten Morgen.
      Hoffe Du hast dort nichts verbogen in regedit.

      Mal einen "richtigen neu Start" gemacht ?
      Windows Taste + r drücken dann eingeben:
      shutdown -g -t 0 dann „Ok“ drücken.
      Oder :
      Shift (Umschalttaste) gedrückt halten und „Herunterfahren“ anklicken.
      Beides bewirkt, dass Windows 10 einmal voll und ganz heruntergefahren wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucky Devil ()

    • Am sichersten fährt man, wenn man den Update-Dienst manuell einstellet.
      Damit ist garantiert, dass man nicht in der Registry rumschraubt und es dann nicht mehr ändern kann, weil man vergessen hat, welche Schrauben bewegt wurden.

      Einfach in das Suche-Fenster Dienste eingeben und dann zu dem Windows Update Dienste navigieren, dann auf manuell stellen.
      Oder man gibt in Ausführen ein services.msc

      Dann kommt man auch zu dem Dienst.


      [Blockierte Grafik: https://s1.imagebanana.com/file/170820/nUrwGWpD.PNG]
      Gruß Eisbär

      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten.
      Es ist ja schließlich seins.
      Kein Backup? Kein Mitleid!
    • Hallo,

      vielen Dank für den Hinweise.
      ich habe schon die diversen Ratschläge ausbropiert auf der Seite Deskmodder; es hat alles nicht funktioniert. Das Problem dabei ist, selbst wenn der Updatedienst deaktiviert und beendet ist, werden Daten aus dem Internet für das 'Funktionsupdate 1709' heruntergeladen. Da kann man gar nichts gegen machen - Oder ist das nur bei mir so???
      Ich weiß jetzt, dass es der Dienst 'SVCHost', der dauernd Dateien herunterlädt; das Beenden des Dienstes hilft zwar kurzfristig, aber nach dem nächsten Neustart schaltet er sich automatisch wieder auf 'Manuell' und startet sich erneut, mit dem Vorhaben wieder Daten herunterzuladen. ich weiß nicht, was das soll?! :!!:

      Ich werde wohl wieder vollständig zu Windows 7 zurückkehren, oder noch besser zu Windows XP. Nur habe ich bei Windows XP das Problem, dass ich nicht den SATA-AHCI-Treiber für die Festplatte meines
      Intel-Rechners in eine Setup-CD integrieren kann. Also ich weiß schon, wie es funktioniert ABER entweder erkennt er ihn nicht oder es ist immer der falsche Treiber. Vielleicht kann Jemand auch hier helfen?


      MfG
      KLG3000
    • Es ist eine der ELEMENTAREN Neuerungen von Win10, dass sich die Updatefunktion NICHT abschalten lässt. Das ist so gewollt. Die Win-Updates werden von Microsoft als so elementar wichtig angesehen, dass man dies akzeptieren muss, wenn man Win10 benutzen will. Das steht auch in den Nutzungsbedingungen.

      Man kann zwar die Updates mit Tricks und Hacks verzögern, und es existieren im Netz verschiedene Anleitungen zur Komplettabschaltung - aber mal ehrlich: WOZU???

      Kein vernünftiger User sollte auf die Sicherheitpatches verzichten. Das galt schon IMMER für ALLE Windows-Versionen.

      Daher sage ich: Lasst es zu. Es ist sinnvoll.

      Ich merke von den Updates gar nix, das läuft meist gant unauffällig im Hintergrund. Nur gelegentlich verzögert sich das Herunterfahren, aber so what? Wenn er dann fertig ist, fährt er halt dann runter.

      my2ct...

      Rabe
      Computer setzen logisches Denken fort!
      Unlogisches auch....
    • Hallo,

      das wäre auch alles kein Problem, würde ich mit einer DSL-Flatrate arbeiten. Aber ich habe einen Datenvolumen-Tarif mit einer Beschränkung von 15GB pro Monat. Danach wird gedrosselt. Und ständig
      Datenvolumen hinzu kaufen, nur weil Windows 10 das verlangt, kann und werde ich nicht tun.


      MfG
      KLG3000
    • KLG3000 schrieb:

      Ich werde wohl wieder vollständig zu Windows 7 zurückkehren,
      Nicht zu empfehlen, da der Support für den erweiterten Support am 14. Januar 2020 endet.

      KLG3000 schrieb:

      oder noch besser zu Windows XP.
      Sowieso nicht zu empfehlen, da der Support für Windows XP seit Längerem (8. April 2014) eingestellt wurde!

      Siehe auch hier: Ablauf des Supports
      Gruss, Martin



      Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.
    • Hallo, Oldviking,

      ja, ich benutze einen LTE-Tarif.

      ---
      Hallo, buena_vista2,

      ich bin wohl Jemand, der darauf wenig bzw. keinen Wert legt, auf die "essentiellen" Updates für die Windows-Versionen.
      Windows XP werde ich wohl LEIDER dennoch nicht installieren können, weil meine Treiber-CD eben keine (AHCI-)Treiber für Windows XP enthält.
      Man kann zwar im BIOS auch auf den Festplattentyp 'IDE' einstellen, und XP lässt sich auch ohne Probleme installieren und ausführen, aber es ist trotzdem nicht dasselbe!


      MfG
      KLG3000
    • Hallo zusammen,
      ist ja gut und schön, dass Windows 10 immer auf neuestem Stand gehalten wird, aber in meinem Fall ist es so, dass die Updates nicht auf meinem Startlaufwerk installiert werden können (Hardwarefehler). Deshalb wiederholt sich der Update-Vorgang alle paar Stunden und das nervt! Ich muss erst einmal meine Festplatte austauschen und vor allen Dingen eine Spiegelung der alten auf die neue Festplatte vornehmen.
      In älteren Windows-Versionen wurde wenigstens gefragt, ob ein Update durchgeführt werden soll oder nicht. Insofern vermisse ich auch die alten Zeiten.
      Gruß, Günther
    • Hallo Namensvetter,

      bitte nicht ungeduldig sein und den Beitrag erneut posten. Du kannst, wenn du nicht angemeldet bist, deinen Beitrag erst sehen, wenn er von uns kontrolliert und frei geschaltet wurde. Wenn du dich aber anmeldest, siehst du sofort, was du verbrochen hast! ;-)

      Nun zu deinem Problem! Ich wiederhole da den ausgezeichneten Beitrag von Eisbär # 4 !

      Updates aussetzen geht, aber etwas umständlich:
      1. Rechtsklick auf Start => Ausfuhren
      2. Dort services msc eintragen und OK
      3. Liste nach Namen sortieren und nach Windows Update suchen
      4. Mit Rechtsklick nach Eigenschaften suchen
      5. Dort auf Deaktiviert ändern und OK
      That's it!

      Das Ganze kann auf diese Weise rückgängig gemacht werden, wenn der Dienst wieder auf manuell verändert wird.

      Viel Erfog!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Das sich die Windows Updates nicht ausschalten lassen kann ich nur bestätigen.

      Ich habe hier noch einen älteren Laptop der aber dennoch mit Windows 10 läuft. Das Windows Update verträgt er aber nicht. Die Hardware und auch einige Programme funktionieren danach nicht mehr.
      Natürlich sind Updates sinnvoll. Wenn Sie Dir aber den kompletten PC ruinieren macht es einfach keinen Sinn. Windows setzt sich aber durch und ändert die Einstellung der Updates von DEAKTIVIERT nach einiger Zeit wieder auf manuell. Viel Stopmöglichlkeiten hat man hier jedoch auch nicht. Startet der Updater und man ist am PC dann kann man ihn nur über den Taskmanager deaktivieren. Ist man jedoch nicht am PC wird das Update wieder durchgezogen.

      Das dauert dann jedesmal 1-2h bis alles wieder "läuft". Sodann alles fertig ist geht man dann wieder hin und macht das Update rückgängig.
      Bei der Begründun die man angeben muss - warum man das tut - liefert Windows sogar als erste Anwort die richtige Begründung: "Mein System oder meine Hardware funtioniert nicht mehr korrekt nach dem Update".

      Wenn Sie das wissen (und das tun sie ja offensichtlich) finde ich es schon recht dreist das es nicht möglich ist die Updates zu unterbinden.

      Auf der anderen Seite ist ja bereits durchgesickert das Mircrosoft sein Windows in Zukunft nur noch Hardewaregebunden anbieten will.
    • Das Updates kaum unterbunden werden können, hat mehrere Gründe:
      1. Sicherhet des Rechners natürlich.
      2. Natürlich geht es da auch um Profit - denn man möchte natürlich, dass du irgendwann dazu getwungen bist, dir neue Hardware anzuschaffen.
      Das Windows10 die letzte Windowsversion sein wird, hat vor allen Dingen einen Grund: Profit!
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Guepewi schrieb:

      Hallo Namensvetter,

      bitte nicht ungeduldig sein und den Beitrag erneut posten. Du kannst, wenn du nicht angemeldet bist, deinen Beitrag erst sehen, wenn er von uns kontrolliert und frei geschaltet wurde. Wenn du dich aber anmeldest, siehst du sofort, was du verbrochen hast!

      Nun zu deinem Problem! Ich wiederhole da den ausgezeichneten Beitrag von Eisbär # 4 !

      Updates aussetzen geht, aber etwas umständlich:

      Rechtsklick auf Start => Ausfuhren

      Dort services msc eintragen und OK

      Liste nach Namen sortieren und nach Windows Update suchen

      Mit Rechtsklick nach Eigenschaften suchen

      Dort auf Deaktiviert ändern und OK
      That's it!

      Das Ganze kann auf diese Weise rückgängig gemacht werden, wenn der Dienst wieder auf manuell verändert wird.

      Hallo Guepewi,
      danke für den Tipp. Den mache ich mehrmals am Tag, denn das tolle System stellt meine Deaktivierung nach einem gewissen Zeitraum "X" wieder auf "Ausführen" zurück. Ich dachte erst, das geschieht nach einem Neustart, aber NEIN, das geschieht auch während des Betriebs meines Rechners. Ich muss also immer mal wieder nachsehen und auf "Deaktivieren" stellen. Ich möchte das Update auf 1709 nicht, weil da einige von mir benötigte Apps und Programme nicht mehr sauber laufen.
      Heute früh machte ich den Monitor an und hatte ich auf meinem Bildschirm den Hinweis "Kein Betriebssystem gefunden" stehen und war GEZWUNGEN auf 1709 zu updaten. Frechheit kann ich da nur sagen. Habe natürlich wieder auf die Vorgängerversion zuückgestellt.

      Das kann doch nicht sein, dass man hier so derart in die Privatsphäre eingreift und Dinge macht, die man partout nicht möchte. Unmöglich.....

      LG
      Pega
    • Guepewi schrieb:

      Das verstehe ich nicht, denn das müsste dann dauerhaft so eingestellt sein und auch dauerhaft funktionieren!
      Das verstehe ich auch nicht, deshalb suche ich im WWW nach Antworten. Bevor ich mein erstes Post hier eingetragen habe, hatte ich das Windows Update unter den Diensten beendet und deaktiviert. JETZT habe ich nachgeschaut und es ist wieder auf "MANUELL" eingestellt und "wird ausgeführt". Was geht da im Hintergrund vor????
      Ich bin sowas von ratlos und - wie bereits gesagt - such ich verzweifelt nach Lösungen.

      Vielen Dank
      Pega
      (die jetzt den Dienst erneut deaktiviert !!!)
    • Hi,
      auch ich muss leider bestätigen, dass es nicht funktioniet den Updatedienst zu beenden.
      Er schaltet sich selbstätig wieder ein.
      Eine Möglichkeit gibt es noch. Aber nur, wenn der Rechner per WLAN im Netz ist.
      Man kann die WLAN-Vebindung als "getaktete Verbindung" einstellen.
      Es werden dann nur noch Sicherheitsupdates geladen.
      Das funktioniert aber nicht wenn der Rechner per Lankabel angeschlossen ist.
      Gruss Micha

      PS: Vielleicht mal bei den "Geplante Task" nachschauen.
      Möglicherweise ist da einer der den Dienst überpüft und wieder einschaltet.
      Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.