UNO: Facebook, Twitter - extremistische Inhalte löschen

    • UNO: Facebook, Twitter - extremistische Inhalte löschen

      Die UNO-Vollversammlung in New York startet einen Kampf gegen Hass und Hetze im Internet. Das bestehende EU-Internet-Forum soll global ausgebaut werden. Dort treffen sich in regelmäßigen Abständen Vertreter großer Internetkonzerne und verschiedene Staaten. Bereits seit 2015 gilt da ein Verhaltenskodex: Terrorpropaganda oder Hasskommentare müssen innerhalb von 24 Stunden erkannt und dann auch entfernt werden. Das soll nun wesentlich verschärft werden, denn man fordert, dass zukünftig bei Facebook und Co. innerhalb von zwei Stunden solche Einträge gelöscht sein müssen.

      Diese Forderung und Weiteres ist zu lesen auf Heise Online
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!