Nach Zurücksetzen von Windows10 wieder Programme installieren!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach Zurücksetzen von Windows10 wieder Programme installieren!

      Hallo ihr Lieben,

      einige haben es vielleicht schon mitbekommen, durch ein misslungenes Update von Windows10 konnte ich mein Betriebssystem nicht mehr hochfahren. Mir blieb nur noch das Zurücksetzen. Die Daten scheinen erhalten zu sein, nur sind alle Programme, die ich selbst installiert hatte, leider gelöscht worden.
      "Suche-Funktion" in der Statuszeile funktioniert nicht mehr!
      Jetzt muss ich die, die nützlich sind, wieder aufspielen. Dazu hätte ich gerne etwas Unterstützung von euch. Gut, womit fängt man an, wohl mit dem dringendsten. Da Windows10 ja den Defender hat, muss ich mir wohl erstmal um Viren und Co. nicht so viel Gedanken machen.
      Ich würde mir gerne Chrome wieder installieren (im Moment arbeite ich mit EDGE). Nun sind meine Favoriten auf der Festplatte auf Anhieb nicht zu finden. Im Netz habe ich aber gelesen, dass es möglich ist, sie wieder zu aktivieren.
      Es ist nur alles etwas kompliziert. Von IE hatte ich die Favoriten zu Chrome installiert.Habt ihr eine Idee?
      bing.com/search?q=chrome+favor…78DBC493EA76B7EB06523D24D
      Und, muss ich erst mal Chrome runterladen, oder ist das eher kontraproduktiv?

      Gruß und danke
      Sylvia
    • Hallo Sylvia,


      nicht böse sein aber ich halte mich hier raus.
      Denn wie ich vermute werden hier zu viele mitmischen und es ein zu großes durcheinander geben so das eine efektive Abarbeitung der zu installierenden Programme schwer wird.


      Tipp von mir, max. zwei Helfer.
      Weniger ist mehr.

      Viel Glück bei der Bewältigung der mit Sicherheit nicht einfachen Aufgabe.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Laptop Packard Bell - AMD Dual - Core E1 - 2500 - 1,4 GHz - 2 GB DDR3 L - 320 GB HDD - Windows 10 Home - 1709[64 Bit] - Firefox 57.0 - Thunderbird 52.4.0 - Avira Free Antivirus - ABP 3.0 - NoScript 10.1 - MBAM Premium 3.1.2 [Tablet Win 10 Home 32-Bit]00
    • Liebe Sylvia, einfach alles installieren. Die meisten Programme werden ihre Einstellungen wieder finden, wenn noch vorhanden und diese auch nutzen. Programme, die ihre Einstellungen nicht finden, deren Einstellungen sind wohl futsch und mußte alle Entscheidungen neu treffen.

      Einstellungen werden im allg. nicht überschrieben oder gelöscht, deshalb gibt es ja den Ordner "AppData", bzw. Anwendungsdaten.
      (Nur so blödsinnige Tools, wie CCleaner machen das :-D beim "bereinigen")

      Also, keinen Kopf machen, einfach loslegen!
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ts-soft ()

    • @nobbi - würde mich aber freuen, wenn du "mitmischen" würdest! Ich glaube auch nicht, dass sich viele danach drängen, hier mitzureden.... Gruß Sylvia :-)

      @Thomas - ja, vielleicht hast du recht. Ich fange einfach mal an, und wenn es Probleme gibt (die wird es sicher geben ;-)), kann ich euch immer noch zurr rate ziehen. Von welcher Seite würdet ihr runterladen, es geht um saubere Links. Von Chip.de? Gruß Sylvia

      Noch was: Ich arbeite ja jetzt mit EDGE, das Programm hat sich positiv verändert. Erinnert mich stark an CHROME. Kein Vergleich mehr zu den Anfängen.
    • Sylvia2004 schrieb:

      Von welcher Seite würdet ihr runterladen
      Da gibt es keine einheitliche Regel, aber Chip kannste nehmen, solange Du "Manuelle Installation" wählst. Ansonsten heise.de oder die Original-Hersteller-Seite, wo man bei der aber auch aufpassen muß, also immer benutzerdefiniert wählen.

      Sylvia2004 schrieb:

      Ich arbeite ja jetzt mit EDGE
      Naja, Chrome wirste wohl trotzdem Installieren müssen, damit Du Deine Favoriten wieder hast ;-)
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
    • Hallo Sylvia,


      las mich vorher noch kurz etwas ausschweifen.


      Wie gesagt reichen max. zwei Helfer.
      So meine Meinung.
      Zu viel Köche verderben den Brei.
      Wenn Du möchtest bin ich gerne einer davon.
      Du bist ja auch dabei und verstehst etwas von der Materie.

      Ich sehe das ja in anderen Threads. Viel zu schnell kommt man vom Thema ab und schreibt etwas was mit dem Thema nichts zu tun hat.

      Was das einrichten mit Software betrifft habe ich zu ME Zeiten reichlich Erfahrung gesammelt.
      Ich war nicht gerade unerfahren im Umgang mit Computer.(Siehe Profil-über mich)

      Doch habe ich in einfach überfüttert.
      Und da hat er gestreikt.
      Lösung war PC neu aufsetzen und damit einhergehend auch installieren der liebgewonnenen Programme die ich schon damals auf eine externe Festplatte gesichert hatte.
      Vor allem wenn man da den Key dafür benötigt.
      Und das habe ich ein paar mal gemacht. (Müssen)
      Ab XP wurde ich reifer.


      Allerdings solltest Du vorher festlegen was Du für Software installieren möchtest, vorzugsweise natürlich die Du schon hattest. Denn damit kennst Du Dich ja aus.
      Und nicht was wir meinen was Du haben müstest. Außer es ist sehr wichtig.

      Mach für Dich eine Liste und setze nach und nach, nach erfolgreicher installation eines Programmes, das nächste zu installierende Programm rein.
      So hat man bzw. Du auch eine Übersicht was schon alles installiert wurde.

      Und immer die Antworten abwarten.
      Zu vorschnelle Eigenmächtigkeiten können Probleme hervorrufen.
      Und die möchte bestimmt keiner. Am wenigsten wohl Du.
      Es gibt nichts schlimmeres wenn man zwischendurch Probleme lösen muß.


      Ist die Liste abgearbeitet und sollte es Probleme geben kann man das in anderen Threads Programm für Programm lösen. Ist es natürlich dringlich dann sofort.


      Und nur nicht huddeln.
      Schritt für Schritt kommt man sicher ans Ziel und zu einem funktionierenden PC.
      Das wirst Du hinterher am meisten zu schätzen wissen.


      Also dann los gehts.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Laptop Packard Bell - AMD Dual - Core E1 - 2500 - 1,4 GHz - 2 GB DDR3 L - 320 GB HDD - Windows 10 Home - 1709[64 Bit] - Firefox 57.0 - Thunderbird 52.4.0 - Avira Free Antivirus - ABP 3.0 - NoScript 10.1 - MBAM Premium 3.1.2 [Tablet Win 10 Home 32-Bit]00

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • Hallo Nobbi,

      ich weiß. dass du Ahnung von der Materie hast, das hast du schon oft unter Beweis gestellt.
      Weiß du, das Positive ist, jetzt wo kaum noch Programme auf dem Rechner sind, läuft er wie ein Lottchen.;-) Nichts ist so schlecht, das es nicht für irgendwas gut ist. Außerdem ist es eine gute Chance, mal alte Programme auszumisten, die man gar nicht mehr verwendet. Von daher kann ich dem Ganzen sogar noch was Positives abgewinnen. ;-)
      Ich werde es jetzt einfach so machen, wenn ich merke, dass mir ein bestimmtes Programm fehlt, werde ich es neu installieren. Installiere gerade Word und Outlook2010. Die brauche ich unbedingt.

      LG, bis bald
      Sylvia
    • Sylvia2004 schrieb:

      Ich werde es jetzt einfach so machen, wenn ich merke, dass mir ein bestimmtes Programm fehlt,
      Hallo Sylvia, das ist genau die richtige Einstellung. Je mehr unnötige Programme du installierst, desto lahmer wird deine Maschine! Also, nur was man benötigt und dabei aufpassen, dass man bei der Installation eines benötigten Programms keinen "Murks" macht. Sonst beginnt der Ärger erneut! ;-)
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Hallo,
      und schon geht es los.... ;-). Früher gab es für Windows-Produkte wie Word etc. eine sogenannte WIN-Ini. In der waren alle Einstellungen für das Programm gespeichert. Ist es möglich, dass sie noch auf meiner Festplatte existieren? Ich hatte nämlich Word und Co nach meinen Bedürfnissen gestaltet. Jetzt ist nichts mehr davon übrig. Könnt ihr mir dabei weiterhelfen?

      Gruß
      Sylvia
    • Der Ordner ist egal, wenn Word seine Einstellungen systemgerecht speichert, und davon würde ich mal ausgehen, dann findet Word diese auch. Es ist ja nicht mehr so, das Einstellungen im Programm-Ordner gespeichert werden!

      Lediglich wenn Du Deinen Benutzernamen geändert hast, gehen alle Einstellungen für den Benutzer flöten. Das wirste aber wohl nicht gemacht haben, oder?
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
    • Sylvia, was Word betrifft, würde ich Dir empfehlen, wenn dann alles wieder so ist, wie Du es haben möchtst, zumindest mal Deine normal.dot auf einem externen Datenträger zu speichern. Zumindest für mich ist diese schon die "halbe Miete".
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)