Erweiterung für FileSize()

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Erweiterung für FileSize()

      Hallo Roland,
      ich würde mir für eine kleine Erweiterung von FileSize() wünschen: wenn die Datei nicht vorhanden ist gibt es -1 zurück. Damit würde folgendes entfallen:


      Quellcode

      1. Proc FileSizeEx
      2. Parameters f$
      3. if FileExists(f$)
      4. Return FileSize(f$)
      5. else
      6. Return -1
      7. endif
      8. endproc
      Bestehende Quellcodes sollten zu fast 100% kompatibel sein.
      XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)
      Ryzen 1700X/MSI B350 PC MATE/16GB RAM@2933MHz/Radeon HD7770 OC/Creative X-Fi XTreme Music/90TB HDD+256GB Samsung 960 EVO/28" Samsung 4k
      XBox Classic/360S/One S/One X Scorpio Edition/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84) auf 60" 4k/3D LG
      OnePlus 7 8GB/256GB
      jacdelad.bplaced.net
    • Das ist doch jetzt schon so!

      Wird die Datei nicht gefunden, ist das Ergebnis -1 oder -2. Bei -2 gibt es ein Verzeichnis des Namens.
      In beiden Fällen gibt es eine Warnung, wenn diese nicht mit Set("ErrorLevel", N) ausgeschaltet sind. In einem fertigen Programm sollte man diese ausgeschaltet haben.


      Gruß
      Roland
      (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
      AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


      http://www.xprofan.de
    • RGH schrieb:

      Das ist doch jetzt schon so!

      Wird die Datei nicht gefunden, ist das Ergebnis -1 oder -2. Bei -2 gibt es ein Verzeichnis des Namens.
      In beiden Fällen gibt es eine Warnung, wenn diese nicht mit Set("ErrorLevel", N) ausgeschaltet sind. In einem fertigen Programm sollte man diese ausgeschaltet haben.


      Gruß
      Roland
      Achso, dann liegts am Errorlevel bei mir. :thumbsup:
      XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)
      Ryzen 1700X/MSI B350 PC MATE/16GB RAM@2933MHz/Radeon HD7770 OC/Creative X-Fi XTreme Music/90TB HDD+256GB Samsung 960 EVO/28" Samsung 4k
      XBox Classic/360S/One S/One X Scorpio Edition/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84) auf 60" 4k/3D LG
      OnePlus 7 8GB/256GB
      jacdelad.bplaced.net
    • In der Hilfe steht auch nur folgendes drin:
      "Die Funktion ermittelt die Größe der angegebenen Datei in Bytes."
      XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)
      Ryzen 1700X/MSI B350 PC MATE/16GB RAM@2933MHz/Radeon HD7770 OC/Creative X-Fi XTreme Music/90TB HDD+256GB Samsung 960 EVO/28" Samsung 4k
      XBox Classic/360S/One S/One X Scorpio Edition/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84) auf 60" 4k/3D LG
      OnePlus 7 8GB/256GB
      jacdelad.bplaced.net
    • Ja, da habe ich versäumt, die Hilfe anzupassen. In der nächsten Version steht es. Außerdem ist das Ergebnis inzwischen ein QuadInt.

      Gruß
      Roland
      (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
      AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


      http://www.xprofan.de