CPU ersetzen: Hohe Auslastung in Spielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • CPU ersetzen: Hohe Auslastung in Spielen

      Hallöchen zusammen,

      ich habe mir vor ein paar Tagen Assassins Creed Origins gekauft, um ein paar Tage meines Urlaubes endlich mal wieder ein wenig zu zocken. Voller Vorfreude startete ich das Spiel. Die Ernüchterung setzte allerdings relativ schnell ein, nachdem ich feststellte, dass das Spiel selbst in den niedrigsten Einstellungen in Full HD kaum auf über 30 FPS kam. Da meine Grafikkarte (MSI R9 280) zu dem Zeitpunkt bereits drei Jahre alte war entschied ich mich kurzerhand dazu eine neue zu kaufen (Sapphire RX 580 Nitro+). Diese kam heute an und ist bereits eingebaut. Das Spiel läuft mittlerweile auch besser, allerdings hätte ich mir eigentlich ein bisschen mehr erwartet. In Full HD, kann ich ich in der Einstellung Hoch ganz gut spielen. In den Städten fällt die Framerate, dann aber wieder auf 30 FPS.

      Da meine CPU auch schon einige Tage auf dem Buckel hat, habe ich parallel zum Spiel mal den Performance Monitor mitlaufen lassen und die Prozessorauslastung (Prozessorzeit) mitgeloggt. Diese zeigte mir eigentlich durchgängig eine Auslastung von mindestens 95% an, wobei ich drauf geachtet habe alle Programme bis auf das Spiel zu beenden. Die Auslastung bei CS:GO lag bei maximal 50%. Meine Frage wäre an dieser Stelle jetzt, ob es hier sinvoll wäre auch gleich eine neue CPU zu kaufen, oder ob das Spiel die CPU Ressourcen nur reserviert und quasi garnicht nutzt. Dann würde ein Upgrade schließlich auch keine Abhilfe schaffen.

      Mein System:
      Sapphire RX 580 Nitro+
      Intel i5 2400
      Gigabyte H67MA-USB3-B3
      8GB Ram

      Danke schonmal und Gruß,
      armin
    • Bei der alten Technik bedeutet ein CPU Upgrade gleichzeitig ein neues Motherboard und gleichzeitig den Umstieg auf DDR4 Speicher. Dürfte sich nicht lohnen, ein Neukauf wäre da sinnvoller, zu mal der Rest des Systems bei Umrüstung die neue CPU ausbremsen dürfte.
      Lieber arm und reich als krank und gesund. Wer den Pfennig nicht ehrt, der kennt seinen Wert.
    • Armin.v.b schrieb:

      Diese zeigte mir eigentlich durchgängig eine Auslastung von mindestens 95% an, wobei ich drauf geachtet habe alle Programme bis auf das Spiel zu beenden.
      AC: Origins läuft auch mit einer neueren Denuvo Version (4.7), dazu kommt noch VMprotect. Letzteres sorgt, zumindest laut Spielern, für eine ziemlich hohe CPU Auslastung. Ubisoft gab bereits ein Statement ab. Angeblich sei der Kopierschutz dafür nicht verantwortlich. Spieler haben allerdings ganz andere Testergebnisse erzielt. Das Game selbst hat auch eine schlechte Performance. Bei mir läuft AC. Origins auf dem PC auch nicht wirklich sauber...dabei kann ich die meisten Games flüssig in 4K zocken.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.