Wechselrahmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wechselrahmen

      Ich habe einen neuen Wechselrahmen geschenkt bekommen. Es ist ein Wintech MOB-16/b, der dafür gedacht war ggf. von meinem alten Betriebssystem XP zu booten,da einige Programme unter Window7 nicht mehr laufen.
      Der Wechelrahmen wurde ordnungsgemäß eingebaut. Dann PC mit eingeschaltetem Rahmen gebootet. Das Ding war extrem laut, was ich zunächst auf den eingebauten Lüfter geschoben habe. Diesen also abgesteckt. Leider hat das nichts am Geräuschpegel geändert. Mein vorheriger Wechselrahmen war ständig und geräuschlos an, da ich auf der innenliegenden Festplatte persönliche Daten hatte, auf die ich von meinem Betriebssystem ( W 7) zwischendurch immer mal zugreifen mußte. Das ist bei dem Wintech Rahmen wegen des Lärms nicht möglich. Zudem kann ich bei laufendem PC die XP Platte im Rahmen nicht " zuschalten", sie wird dann nirgendwo erkannt. Erkannt wird sie nur, wenn ich alles vor dem Hochfahren einschalte..OK, das wäre nun kein Problem, aber was kann ich wegen des Lärms machen? Liegt es vielleicht am Aluminiumgehäuse und den Vibrationen,die durch die HDD entstehen oder ist der Wechelrahmen zu dicht an der eingebauten nächstliegenden Festplatte? Kann man da irgenwas dämmen?.
      Ich bitte um Nachsicht für die evtl. laienhaften Erklärungen, hoffe aber, das mein Problem ersichtlich wurde.
      Wes jemand Rat???

      Danke im Voraus für jede hilreiche Antwort
      Monika3de
    • monika3de schrieb:

      Ich habe einen neuen Wechselrahmen geschenkt bekommen.
      Wenn der Wechselrahmen "Ordnungsgemäß" eingebaut wurde, dann Umtauschen "lassen". Weder der Wechselrahmen noch der kugelgelagerte Lüfter darf nicht solch einen Lärm machen. Einen Ersatzlüfter einbauen bringt es auch nicht, da der Wechselrahmen für ca. 10 € angeboten wird.

      Umtauschen oder auf anderes Modell wechseln, zu mal der nur Sata 1 unterstützt.
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
    • Hi Thomas,
      und danke für die schnelle Antwort. Hatte mir schon sowas gedacht. Umtauschen geht nicht mehr, neuer Lüfter sowieso witzlos,da ja bereits ohne Erfolg abgehängt. Der " allgemeine" Arktis Kühler reicht aus. Nur Sata ist auch ok. Ich werde mich um einen neune Wechselrahmen bemühen. Kannst Du was empfehlen?
    • Ich wollte nur ungefähr Wissen, was wichtig wäre. Also Qualität oder Preis, abschließbar, ein und ausschalter, Alu oder
      Kunststoff, alles was Dir so einfällt. Gibt da so viele Modelle.

      Aber ich denke, der von Salcar könnte schon passen :top:
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
    • Guten Mittag, Thomas

      danke für die Mühe, die Du dir mit mir gibst! Der Rahmen von Salcar scheint nach Rezensionen so seine Tücken zu haben (Schraublöcher, unsolider Stecker, angeschweißte Kabel)
      Aber hier mal meine Angaben:
      Unwichtig: Alu oder Kunstoff, abschliessbar
      Wichtig: Ein-u. Ausschalter, d.h. im laufenden Betrieb zuschaltbar ( kein Muß aber wünschenswert)
      relativ egal: eigener Lüfter, Preis. Preis moderat, d.h. ich kann kein Vermögen ausgeben, es muß aber auch nicht unbedingt ein Billigteil sein.
      Bisher habe ich mit Delock gute Erfahrungen gemacht.Was denkst Du über diesen hier : Delock.Technische Angaben sind etwas spärlich,leider. Aber vielleicht kennst Du ihn.
      Nochmals meinen herzlichen Dank und
      freundlihe Grüße aus dem kühlen und nassen Süden

      Monika
    • Der von Delock ist aber für 2,5" Festplatten, ich denke mal Du hast eine 3,5" Festplatte?

      monika3de schrieb:

      Wichtig: Ein-u. Ausschalter, d.h. im laufenden Betrieb zuschaltbar
      Hört sich gut an, aber das muß auch unterstützt werden! Das heißt HotPlug für die Festplatte, den Wechselrahmen und dem Controller auf Deinem Mainboard. Die Bedingungen sind wohl eher nicht gegeben (sind sie nur selten, meist nur für USB-Festplatten).
      Also ein und ausschalten wohl nur mit ausgeschalteten PC :roll: oder HotSwap! (funktioniert sehr gut).
      Hier noch die Homepage des Autors, weil da gibt es bessere Beschreibung (auf englisch) und aktuellere Version: HotSwap die zweite ;)
      Damit funktioniert das Ganze im Allgemeinen, darf man aber nie vergessen die Platte vorher mit HotSwap auszuwerfen. Ist so ähnlich wie "Hardware sicher entfernen" im Tray, aber für Festplatten.

      Am besten Du suchst jetzt noch ein paar dieser Wechselrahmen raus und postest die Links, damit wir eine Entscheidung treffen können.
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ts-soft ()

    • Habe mir HotSwap die zweite heruntergeladen. Erklärung ist leicht verständlich.
      Folgende Wechselrahmen habe ich mir noch angeschaut:
      Icy box,Icy box II, JOUJYE ST


      Und es stimmt, der Wechselrahmen ist für eine 3,5" Festplatte. Das habe ich bei Delock übersehen
      Obwohl ich selber PCs zusammenbaue und Wartungen durchführe bin ich - was technische Spezifikationen angeht - leider von Wissen unbelastet und auf Hilfe angewisen. Ich bin mehr als positiv überrascht über die Hilfestellung, die ich hier bekommen. D A N K E !!!!!



      Herzlichen Gruß
      Monika

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von monika3de () aus folgendem Grund: die doppelten Links kann ich hier leider nicht entfernen.Sie werden nicht angezeigt. Sie sind von mir aber auch nicht doppelt eingefügt worden

    • Der RaidSonic geht gar nicht, das ist das Innenteil eines anderen Wechselrahmen.
      Ansonsten würde ich eher einen trägerlosen Wechselrahmen empfehlen, das sind die, wo man innen drinnen nicht so viel hat :-) Trägerlose Wechselrahmen
      Sata-Platten sind ja genormt, im gegensatz zu IDE-Platten. Somit kann die Platte selber der Träger sein und benötigt kein Extra-Käfig, bekommt mehr Luft und ist somit auch ruhiger. Ist auf jedenfall die modernere Variante ;-)
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
    • gut, Raid sonic hatte ich geahnt. Trägerlosen Wechselrahmen hatte ich , und die Spangen haben mir die Festplatte verkratzt. Ich bevorzuge daher einen Rahmen mit Deckel.
      was ist mit dem JOUJYE? Würde er Deine Zustimmung finden? Trägerlos mag ja modern sein und dem Modernen stehe ich grundsätzlich offen gegenüber. Weniger modern tut es aber auch, zumal ja auch ich nicht gerade das neueste Modell bin ;-) .
      Du wirst froh sein wenn ein Kauf über die Bühne gegangen ist, dann bist Du mich los ( fürs erste)

      wie immer aber meine endlos währenden Dank!

      Herzlichen Gruß

      Monika
    • monika3de schrieb:

      was ist mit dem JOUJYE?
      Da spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. An- und Ausschalter hat der wohl nicht, aber die anderen auch nicht, das war bei IDE Festplatten noch "in". Aber unterstützt HotPlug, somit sollte er sich auch mit der Software "HotSwap" vertragen, man also die Platte komplett rausziehen muß, statt nur auszuschaltenl.

      Ich hab gleich 2 solcher Wechselrahmen in meinem Gehäuse fest verbaut. Dann hab ich mir noch einen 2,5" Einschub, wie Disketten, wo ich meine BootSSD einschieben kann. Ansonsten wäre es auch unnötig aufwendig, in einem 2 stöckigem Desktop-Gehäuse die Festplatten auszutauschen ;-)
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
    • Hallo Thomas,
      nun melde ich mich doch nochmal. Ich habe einen trägerlosen Wechselrahmen gefunden, der -wie es aussieht- einen Ein/Ausschaltknopf hat und KEINE kratzwütigen Spangen
      StarTech

      Deine Meinung dazu?

      Mich zerrupft der Neid wenn ich lese was Du fest eingebaut hast. Schade, geht bei mir nicht, kein Platz. Für meinen nächsten PC werde ich mir das aber merken. Die Fummelei im Inneren ist mehr als nervig. Für kniffelige Programme zum Reparieren von Festplatten ist es immer ratsam,alle " gesunden" Festplatten zu entfernen und nur die zu reparierende Platte drin zu lassen. Das bedeutet, alles abschnallen, aufmachen, sich durchs Innenleben wühlen, ggf. noch den Lüfter zu entfernen, weil sonst die Festplatt nicht rausgeht, und dann das Ganze hinterher wieder in die Reihe zu bringen.

      So, und nun hoffe ich, dass ich Dich nicht weiter nerven muß... doch, noch eine Frage: Dieser Rahmen wird mit Hot Swap angeboten. Muß das heruntergeladene Programm Hot Swap II trotzdem installiert werden ?

      Ich wünsche Dir ein erholsames Wochenende

      Monika
    • monika3de schrieb:

      der -wie es aussieht- einen Ein/Ausschaltknopf hat
      Ich kann den aber nicht entdecken ;-)

      monika3de schrieb:

      Dieser Rahmen wird mit Hot Swap angeboten
      Das Programm wirste trotzdem laden müssen, weil die Funktion im Rahmen alleine genügt nicht, da muß HotSwap von allem, einschließlich Mainboard, unterstützt werden.

      Dieser Wechselrahmen gefällt mir sehr gut!

      Schönes Wochenende

      PS: Hier noch mal ein link zu meinem Gehäuse: HAF-XB
      Gruß Thomas

      "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren." Benjamin Franklin
    • Gehäuse haben will :-(
      Und Recht hast Du mit dem Ein/Ausschaltknopf. Man sollte eben genauer hinsehen und sich nicht davon ablenken lassen, dass der Käfig,der bei den Bilder dabei ist, nicht das ist, was man letzendlich kaufen will ( den Trägerlosen).
      Und nun biste mich los und kannst Dich geruhsam zurücklehnen und das Wochende geniessen.

      Nochmal meinen ganz herzlichen Dank, Du warst eine echte ( und sehr geduldige) Hilfe !!!

      Monika
    • Ich hätte da noch eine Icy box, allerdings USB 2.0. Über das Gehäuse verhalten sich zwei Festplatten wie eine. Könnte bei Interesse mehr Infos schicken.
      Sieht so aus, ob es genau das Teil ist, weiß ich nicht, war aber kaum in Gebrauch:
      mindfactory.de/product_info.ph…chwarz-Silber_499540.html
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michi ()

    • IcyBox IB-3221STU-B

      Lieferumfang
      Ich habe jetzt nachgesehen und das ist es (in Schwarz) Beispielseite:
      amazon.de/RaidSonic-IB-3221STU…ap-Funktion/dp/B001AIBHEO
      Gehäuse, USB Kabel, Netzteil.
      Den Original-Karton konnte ich wiederfinden, es ist also noch alles da.

      Kurze Beschreibung
      Der Lüfter Schalter ist auf der Rückseite, L, H und Off, auf H ist der Lüfter deutlich zu hören, auf L kaum. Ich hatte den Lüfter nie an, die Festplatten haben alle überlebt. Bei Dauerbetrieb würde ich aber mind. auf L stellen. Es gibt außerdem einen Power Kippschalter. Der Stromstecker ist etwas wackelig, aber das kann ich nicht ändern, das hat der Hersteller so gemacht. Es geht und darauf kommt es an. Vorne gibt es, soweit ich das in Erinnerung habe, noch einen Taster für Backup, welcher Blau leuchtet, da ich das nie verwendet habe, weiß ich das nicht mehr genau.

      Die 3,5" Festplatten werden ohne zusätzlichen Rahmen ins Gehäuse gesteckt, ohne Schrauben o.ä. (ganz einfach), ob ein Wechsel im laufenden Betrieb möglich ist, weiß ich nicht, vermutlich aber nicht. Doch es sind zwei Festplatten im Gehäuse, dass sollte etwas Spielraum geben.

      Test
      Ich habe das Gehäuse mit einer Festplatte getestet und konnte keine Probleme feststellen.

      Info
      Mein Gehäuse gibt es nicht mehr, aber das wäre die moderne Variante mit USB 3 und LED blinkblink:
      amazon.de/dp/B00I4E2FYI/ref=dp_cerb_2

      Preis
      Ich würde die Hälfte nehmen, also 30 Euro plus Versand.

      Ich möchte dir das Gehäuse nicht aufschwatzen, ich gebe die Infos wie ich sie vorfinde. Du musst selbst wissen, ob dir USB 2.0 ausreicht. Ansonsten ist das Gehäuse eigentlich neuwertig, sogar ein Teil der Kratzschutzfolie ist noch vorhanden.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Michi ()

    • Hi Michi,

      danke für Deine schnelle Antwort. Leider kann ich ein Raid System nicht brauchen und für backups habe ich eine eigene Lösung (Acronis), da ich sehr wichtige Dateien grundsätzlich an mehreren Orten speicher.
      Trotzdem herzlichen Dank für die Info und die Zeit und Mühe, die Du aufgewendet hast.

      Herzlichen Gruß

      Monika
    • Du musst das nicht im Raid verwenden.
      Ich habe gerade eine zweite Festplatte eingesteckt und beide Laufwerke werden mit eigenen Laufwerksbuchstaben angezeigt.
      Wie man die beiden Laufwerke zusammenlegt, weiß ich gar nicht, beide sind über ein USB Kabel angeschlossen und werden vom Gehäuse geswitch.

      Ich habe hier eine kleine Bildschirmaufzeichnung erstellt, die dauert etwas lange, weil beide Platten voll sind und 1,5TB durchsucht wird.
      Klick
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi