Outlook.com mit interessanten Kalendern erweitern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Outlook.com mit interessanten Kalendern erweitern

      Nutzern von Outlook.com ist in den letzten Tagen vielleicht die neue Schaltfläche Interessante Kalender :co1: aufgefallen, die sich oben im Menüband befindet. Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit dem eigenen, persönlichen Kalender, vorgefertigte Termine hinzufügen. Klickt man auf den neuen Menüpunkt, werden am rechten Bildrand verschiedene Kalender zur Auswahl angezeigt. Noch hält sich die Auswahl aber sehr in Grenzen und findet man dort aktuell nur die Kalender Sport, (enthält die weiteren Kategorien Basketball, Fußball, Golf, Rennsport, Rugby und Tennis), NBA (Amerikanische Basketball-Liga), Bundesliga und 2. Bundesliga.




      Als Anhänger des VfB Stuttgart möchte ich gerne die bereits terminierten Spiele meiner Mannschaft in den Kalender übernehmen. Ich wähle also den Eintrag Bundesliga und suche mit anschließend aus der Liste alle 18 Vereine, den VfB heraus. Die Spieltage werden nun in den Kalender eingetragen. Möchte ich dies aus- oder wieder neu einblenden, klicke ich auf den Namen des Kalenders :coo2: . Der Termin selbst wird im Kalender in einer Kurzform :co3: angezeigt. Für mehr Details :co4: klickt man den Termin einfach wie gewohnt an.



      Die Kalender werden von Microsofts Suchmaschine Bing bereitgestellt. Sicherlich werden in den nächsten Wochen weitere nützliche Kalender folgen.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Es ist also so das man schon wieder nur die Version die man jährlich zahlen muss verwenden kann. Microsoft wird immer unsympatischer. Für was hab ich mir die Version gekauft wenn ich nicht alles damit machen kann. Ich verstehs nicht mehr.
      Einfach alles neue ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.
    • MichiW schrieb:

      Es ist also so das man schon wieder nur die Version die man jährlich zahlen muss verwenden kann.
      Das hat doch damit nichts zu tun. Outlook.com ist das frühere Hotmail. Du verwaltest Deine Mails direkt auf dem Webserver, ohne sie auf einen Mailclient abzurufen. Den Dienst Outlook.com kannst Du nutzen, egal welche Officeversion bei Dir installiert ist, und dort wird Dir alles zur Verfügung gestellt, was Outlook.com eben zu bieten hat, im konkreten Fall die von Jörg vorgestellten Kalenderfunktionen.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • MichiW schrieb:

      Ich verstehs nicht mehr.
      Esther hat es schon erklärt, aber ich fasse es mal nochmals zusammen. :-)

      - Office 2016 = Kostenpflichtig, installiert man sich auf seinem Rechner. Man bezahlt einmalig einen Kaufpreis.
      - Office 365 = Kostenpflichtige Cloud-Version. Hierbei handelt es sich um die Miet-Version, bei der man monatlich eine bestimmte Summe bezahlt.
      - Outlook.com = Kostenlose, webbasierende Anwendung. Man benötigt dafür ein Microsoft-Konto. Darin enthalten sind die unten angezeigten Online-Apps. Das ist alles kostenlos, hat aber natürlich nicht den gleichen Funktionsumfang wie kostenpflichtigen Versionen.



      Gruß
      Schwabenpfeil!
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      - Office 365 = Kostenpflichtige Cloud-Version. Hierbei handelt es sich um die Miet-Version, bei der man monatlich eine bestimmte Summe bezahlt.
      Auch dafür benötigt man ein Microsoft-Konto sonst kann man die Cloud-Dienste nicht verwenden. Schlechter Deal!
      Office 365 kann man sich aber auch wie Office 2016 frei im Handel kaufen.

      EstherCH schrieb:

      MichiW schrieb:

      Es ist also so das man schon wieder nur die Version die man jährlich zahlen muss verwenden kann.
      Das hat doch damit nichts zu tun. Outlook.com ist das frühere Hotmail. Du verwaltest Deine Mails direkt auf dem Webserver, ohne sie auf einen Mailclient abzurufen. Den Dienst Outlook.com kannst Du nutzen, egal welche Officeversion bei Dir installiert ist, und dort wird Dir alles zur Verfügung gestellt, was Outlook.com eben zu bieten hat, im konkreten Fall die von Jörg vorgestellten Kalenderfunktionen.
      Ist so nicht ganz Richtig! Verwalten kann man seine Daten auch mit den installierten Apps wie Mail, Kalender und Kontakte. Der Haken daran: diese Apps werden nur über die Outlook.com-Onlinedienst Synchronisiert. Ohne MS-Konto sind die Apps eigentlich ziemlich beschränkt! Man kann seine Daten auch Direkt auf den Onlineseiten eintragen, hat in Win10 jedoch nicht viel davon, wenn man die o.g. Apps nicht mit dem MS-Konto verwendet.
      Das ist ein Kuddelmuddel! Wo hab ich das denn schon einmal gesehen??....... :thumbdown: G ;-)
    • krasus schrieb:

      Auch dafür benötigt man ein Microsoft-Konto
      Stimmt, für Office 365 braucht man das auch. Ob Office 365 ein schlechter Deal ist, muss jeder für sich selbst abschätzen.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.