Illegale Downloads in der Schweiz weiter erlaubt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Illegale Downloads in der Schweiz weiter erlaubt

      Hier noch eine kurze Meldung aus der Schweiz:

      Illegale Downloads sollen weiterhin straffrei sein

      Der Bundesrat will die in die Pflicht nehmen, die geschützte Musik und Filme im Netz illegal zugänglich machen. Justizministerin Sommaruga hat die Gesetzesrevision erklärt.


      Quelle

      Edit:

      Das Wichtigste zu dem Thema:
      • Der Bundesrat möchte das Urheberrecht dem Internetzeitalter anpassen.
      • Wichtigster Eckpfeiler ist der Kampf gegen Piraterie. Wer geschützte Angebote illegal bereitstellt, soll bestraft werden. Der Kampf ziele vor allem auf die ab, die das als Geschäftsmodell betreiben.
      • Weiterhin straffrei bleiben Konsumenten von solchen Inhalten. Laut Justizministerin Simonetta Sommaruga wolle man diese nicht kriminalisieren.
      • Das Gesetz umfasst auch Bestimmungen zugunsten von Künstlern, Produzenten und Bibliotheken. Es sei ein «gutschweizerischer Kompromiss».
      • Die Kunstwerke sollen künftig 70 statt 50 Jahre geschützt werden, die Produzenten sollen eine Video-On-Demand-Entschädigung erhalten und Bibliotheken können kurze Ausschnitte aus Büchern, Filmen und Musikstücken auf ihren Internetseiten zugänglich machen – ohne den Autor um Erlaubnis bitten zu müssen.
      • Eine Verschärfung soll es bei den Rechten an Fotos geben: Sie sollen alle geschützt sein, also auch Bilder aus den Ferien. Bisher waren nur fotografische Kunstwerke geschützt.
      Gruss, Martin



      Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von buena_vista2 ()

    • buena_vista2 schrieb:

      Illegale Downloads sollen weiterhin straffrei sein
      Die gute Schweiz. :top:
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Dann lass doch solche Meldungen, man kann das Theater nicht mehr hören,
      weil es nicht ehrlich ist und den Kern trifft.

      Solche Meldungen lenken in eine Richtung, wie toll man sich doch kümmert.
      Das hat auch mit Meinungsfreiheit nichts zu tun.
      Und ob das eine Info oder Fehlinfo ist, kann ich auch nicht einschätzen.
      Gruß Eisbär

      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten.
      Es ist ja schließlich seins.
      Kein Backup? Kein Mitleid!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eisbär () aus folgendem Grund: Ergänzt bezugnehmen auf die nachfolgende Antwort

    • Meinungsfreiheit und Info dürfte erlaubt sein! Und, ob du das hören oder lesen magst, ist deine Sache! Außerdem, was hat beispielsweise Entwicklung der digitalen Infrastruktur mit einer bestimmten politischen Partei zu tun? Da sind alle gefragt und haben alle versagt!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Guepewi schrieb:

      Außerdem, was hat beispielsweise Entwicklung der digitalen Infrastruktur mit einer bestimmten politischen Partei zu tun?

      Guepewi schrieb:

      Da sind alle gefragt und haben alle versagt!
      ^This.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • EstherCH schrieb:

      Da beisst sich die Katze ja in den eigenen Schwanz. Manchmal sind wir Schweizer wirklich komisch.
      Na ja. Wieso etwas unter Strafe stellen was man eh nicht verhindern kann? Dann lieber das Böse an der Wurzel packen.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Na ja, einen Mord kann man auch nicht immer verhindern und trotzdem ist es zum Glück strafbar.
      Toller Vergleich. Äpfel schmecken ja auch wie Birnen. ;-) (Bei einem Mörder handelt es sich auch bereits um die Wurzel = Verursacher)

      Downloads die im Netz sind wird man nicht mehr so schnell los. Die gibt es an unzähligen Stellen mehrfach. Der Aufwand wäre einfach zu hoch. Bei einem Uploader, wobei die ja auch immer mehrere Angebote haben, ist das allgemeine Interesse höher die dingfest zu machen.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Ja stimmt, der Vergleich ist doof. Verhindern kann man die Downloads nur wenn an die Verursacher Dingfest macht. Aber die Begründung, da man es nicht (kaum) verhindern kann, sollte man es straffrei halten, passt nicht. Aber ich glaube das ist ein unendliches Thema. ;-)
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Ich nehme an, man will dem Otto-Normal-Surfer nicht die Last aufbürden, zu entscheiden, wann eine Downloadquelle legal oder illegal ist. Sicher gibt es Fälle, wo es in der einen oder anderen Richtung eindeutig ist, aber aben auch viele Situationen, wo es eben nicht eindeutig ist.

      Und wenn man den Sumpf der illegalen Uploads austrocknet, ist allen geholfen. Wenn keiner illegale Daten bereitstellt, dann kann auch keiner durch illegale Downloads die Unterhaltungsindustrie schädigen. Man muss nicht mit allem einverstanden sein, was die Schweizer so machen, aber hier finde ich die Richtung vernünftig. Und den windigen Abmahnanwälten, die mit minimaler Arbeit maximale Kohle verdienen wollen, wird auch das Wasser abgegraben.

      Gruß
      Roland
      (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
      AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


      http://www.xprofan.de
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Aber die Begründung, da man es nicht (kaum) verhindern kann, sollte man es straffrei halten, passt nicht.
      Natürlich ist es nicht die beste Möglichkeit, finde es selbst auf einer Art blöd. Aber die Wurzel bleiben nun mal die Uploader, die Uploader verursachen auch den Schaden. Ich kenne genug Leute, mich natürlich eingeschlossen, die auf diversen Wegen eine Software testen wollen (Games beispielsweise) bevor diese gekauft wird. Gefällt es einem , dann wird es direkt gekauft und der Entwickler somit unterstützt. Gefällt es mir nicht, dann landet alles direkt in den Papierkorb.

      Es gibt aber Dinge wo ich kein Verständnis habe. ein gutes Beispiel wäre dein Buch, erinnerst dich bestimmt noch als ich dir die Links zu den kostenfreien Downloads geschickt habe,. Bei solchen Dingen, da es ja auch offizielle Leseproben gab, hört bei mir auch der Spaß auf. Habe dir ja damals direkt die Links zukommen lassen. Bei Games sieht das wieder etwas anders aus. Ein sehr teures Hobby, viele Geringverdiener und da will niemand die Katze im Sack kaufen. Bei Musik, Bücher, Filme und allgemeiner Software (Videoschnitt, PDF Reader und Co.) finde ich sowas auch nicht in Ordnung. Grade bei normaler Software gibt es tausende Varianten, teils auch kostenfrei.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Adell Vállieré schrieb:

      die Uploader verursachen auch den Schaden.
      Naja, der Schaden wird aber eigentlich erst durch den Download verursacht. Wenn ich einen Film oder ein Spiel irgendwo illegal zum Download bereitstelle, habe ich eigentlich noch keinen Schaden verursacht. Ich habe dann aber die Voraussetzung für den Schaden geschaffen. Erst wenn die Leute statt das Produkt zu kaufen den Download starten, entsteht der eigentliche Schaden. Aber ich gebe zu, das läuft jetzt in Richtung "Henne - Ei"-Diskussion. ;-)


      Adell Vállieré schrieb:

      Ein sehr teures Hobby, viele Geringverdiener und da will niemand die Katze im Sack kaufen.
      Ja das ist ein sehr teures Hobby. Ich kann den Ärger und den Frust auch gut verstehen, wenn man sich ein Spiel kauft und dieses dann nicht gefällt. Noch nerviger ist es, wenn das Spiel technische Probleme aufweist, also z.B. ständig abstürzt. Aber auch hier wird ja häufig argumentiert, dass die Hersteller die Verluste durch die vielen Raubkopien auffangen müssen. Das ist sicher nicht der größte Posten, aber auch das macht die Spiele unnötig teuer. Zu teure Spiele = Raubkopien. Raubkopien = Preisanstieg. Auch hier dreht man sich im Kreis...
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Aber auch hier wird ja häufig argumentiert, dass die Hersteller die Verluste durch die vielen Raubkopien auffangen müssen. Das ist sicher nicht der größte Posten, aber auch das macht die Spiele unnötig teuer. Zu teure Spiele = Raubkopien. Raubkopien = Preisanstieg.
      Ich denke eher, dass man diese Theorie heute nicht mehr anwenden kann. In AAA-Titeln, die mal so nebenbei 100 Millionen kosten, nehmen durch Mikrotransaktionen und DLC's unmengen an Geld ein aber verlangen dennoch für Map-Packs usw. Geld. An den Einnahmen wird es wohl kaum liegen. Es gibt auch eine Plattform die Steam sehr ähnelt, nennt sich GOG. Die vertreiben eine gute Politik und Ansicht. Bei GOG werden die Games ohne Kopierschutz angeboten, Entwickler können dort ihre Games ohne Kopierschutz zum Verkauf stellen. "Der Kopierschutz wird eh umgangen, warum also Geld in diesen investieren?" - So geht GOG vor. Uns es funktioniert super.

      Man dreht sich eben im Kreis. Ist halt, jetzt nur im Bezug aufs Gaming, eben der Nachteil, dass es kaum noch Demos gibt bzw. man ein Game anspielen kann. Betas sagen heute nichts mehr aus. Hoffe sehr, dass die Deutsche Politik sich daran ein Beispiel nimmt und es genauso macht.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫