Snappy Driver Installer

    • Systemprogramme/Tools

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Snappy Driver Installer

      2017-11-0909_43_22-sn22bm7.png

      snapydriver5dz22.pngWas die Treiber deiner Maschine angeht, ist es vorteilhaft, du hast dort immer die neusten installiert. Dabei kann dir die Open Source ''Snappy Driver Installer (SDI)'' sehr behilflich sein. Mit dieser Freeware hast du es bei Treiberinstallation leicht, denn winzige, portable Tool sucht dazu auf eine immer aktualisierte Treiberdatenbank zu und vergleicht Treiber mit dem aktuellen System. Neuere Treiber findest du übersichtlich in einem Vergleich Treiber angezeigt.

      Dabei arbeitet ''Snappy Driver Installer'' komplett selbständig, lokalisiert eine vorhandene Treiberversion, holt den neuen Treiber herunterladen und installiert ihn dann selbstständig. So ist dein Windows System immer auf den aktuellen Stand, was die installierten Treiber betrifft.

      Hinweise: Im Downloadbereich gibt es zwei Versionen; Full beinhalten eine Treibersammlung , wird als Torrent angeboten und kann offline betrieben werden. Lite funktioniert portabel und greift online auf eine Treiberdastei. Diese Version ist zu bevorzugen, da sie auch eine 64-Bit-Version beinhaltet.
      Persönlich nehme ich dieses Programm nur, um Infos zu bekommen, welche neuen Treiber man eventuell benötigt und mache mir dann die Mühe, diese dann bei den Herstellern selbst zu suchen.

      2017-11-0910_37_10-we7gzdo.png

      Home/Autor: sdi-tool.org
      System: Windows ((x32 & x64))
      Sprache: Deutsch (automatisch), mehrsprachig
      Lizenz: Freeware (Open Source)
      Downloads: Snappy Driver Installer

      Fazit: ''Snappy Driver Installer'' ist dir eine große Hilfe bei der Erneuerung der Treiber deiner Maschine. Nur solltest du zur Sicherheit einen Wiederherstellungspunkt erstellen, falls etwas schief geht. Beachte bitte auch meine Hinweise oben!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Hi,
      das Programm hat einen kleinen Fehler.
      Da die Übertragung der Daten per torrrrent funktioniert wird auch ein Server gestartet.
      Dieser wird beim Beenden nicht immer richtig geschlossen.
      Man merkt es, wenn man das Programverzeichniss löschen will.
      Mit dem Taskmanmager muss man dann den Task beenden oder den Rechner neu starten.
      Grusss Micha
      Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.
    • Michael H. schrieb:

      Da die Übertragung der Daten per torrrrent funktioniert wird auch ein Server gestartet.
      Mit "torrent" bekommst du aber nicht die Freeware, sondern die Shareware! Und womit bearbeitest du Torrents? Bei mir brauche ich nichts zu beenden wenn ich den qBittorrent schließe.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • meierkurt schrieb:

      In vielen ähnlichen Programmen steckt übrigens Adware ohne Ende drin.
      Richtig, das ist bei Freeware sehr oft so! Ich habe da auf Wunsch ein solches Programm mal vorgestellt und hoffe genug gewarnt zu haben. In dem Fall dürfte es sauber sein! Meine Vorstellungen sind immer alle auf PUPs und Adware überprüft, Stefan, bevor sie angeboten werden!

      Schau: Virustotal!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Wie nutze / aktiviere ich die Wiederherstellungspunkte?

      Hallo - und mein Respekt für die infomative Seite!
      Ich habe heute zum ersten Mal mit SDI versucht die Treiber meines Laptops zu prüfen und ggf. zu aktualisieren. Fazit: Nun funktioniert die Tastatur nicht mehr. Schließe ich per USB eine externe Tastatur an, funktioniert diese glücklicherweise. So komme ich wenigstens ins System. Der Rechner selber scheint problemlos zu funktinieren... touchpad ebenfalls... nur die Tastatur halt nicht.
      Haben Sie einen Rat für mich?

      Besten Dank vorab!
    • Hallo wbla,

      Du hast nur automatische Wiederherstellungspunkte und kannst damit dein System wieder herstellen, wenn du für dein System den Computerschutz eingeschaltet hast.

      2019-04-03 08_25_28-Systemeigenschaften.png


      Hier findest du ach die Möglichkeit, Systemänderungen rückgängig zu machen.

      2019-04-03 08_29_48-Systemwiederherstellung.png

      Um in die Stelle für "Computerschutz" zu gelangen, gehe per Rechtsklick auf "Dieser PC => Eigenschaften".

      2019-04-03 08_44_52-Dieser PC.png
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Guepewi schrieb:

      Michael H. schrieb:

      Da die Übertragung der Daten per torrrrent funktioniert wird auch ein Server gestartet.
      Mit "torrent" bekommst du aber nicht die Freeware, sondern die Shareware! Und womit bearbeitest du Torrents? Bei mir brauche ich nichts zu beenden wenn ich den qBittorrent schließe.
      Hi,
      so richtig verstehe ich dich nicht. :??:
      Ich rede über Snappy.
      Die Lite-Version holt sich die Liste und die Treiberpakete per torrent.
      Wenn du nun Snappy beendest wird der Server nicht beendet.
      Den muss man mit dem Taskmanager beenden oder den Rechner neu starten.
      Gruss Micha
      Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.
    • EstherCH schrieb:

      Und genau das finde ich so supertoll an Windows 10. Echt ... Ich will Originaltreiber und nicht die von Microsoft untergejubelten. Und die Originale suche ich mir manuell beim Hersteller.
      Das ist jetzt zwar schon etwas älter, aber ich bin eben erst darüber gestolpert. ;-) Unter Windows 10 läuft das genauso wie unter Windows 7 auch. Die Hersteller hinterlegen bei Microsoft ihre Treiber und Windows installiert diese, wenn ein passendes Gerät erkannt wird. Es gibt ein paar Ausnahmen, z.B. beim Treiber für Maus und Tastatur. Hier greift Windows 7 und 10 auch mal auf Standard-Treiber zu. In jedem Fall kann man aber über den Geräte-Manager auch andere Treiber installieren. Oder gerade bei Tastaturen gibt es erweiterte Software die zusätzliche Funktionen, wie z.B. Sondertasten unterstützen. Hier installiert man dann eben diese Software statt den Standard-Treiber zu nutzen.

      Mit dem Hinweis von meierkurt war gemeint, dass man kein extra Tool braucht welches nach Treibern sucht, da diese Aufgabe das Windows Update ausreichend wahr nimmt.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Doch, bei Bedarf schon. Aber nur wenn es einen besseren, stabileren Treiber gibt. Das ist dann nicht immer auch der neuste. Die neuste Version bekommt man beim Hersteller.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • MS installiert im allg. nur Basistreiber, also meist ohne Extras, wenn noch kein anderer "aktueller" Treiber installiert wurde. Diese Treiber vertragen sich dann auch meist besser mit den restlichen Treibern. Wer hier keine großen Ansprüche hat, sollte bei diesen bleiben.

      Für die Anderen ist es meist besser den Treiber vom Hersteller zu laden, da dieser erweiterte Möglichkeiten (Soundeffekte, Tastaturbelegungen usw.) bereit stellt, aber auch mehr Resourcen verbraucht.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF
    • So wirklich verstehe ich das jetzt nicht und meine Treiberwelt gerät etwas aus den Fugen:

      meierkurt schrieb:

      WIe gesagt, in der Regel reichen ja die Treiber vom Windows Update aus.
      Mir hat man schon beim Kauf meines ersten Rechners eingetrichtert (und bevor ich überhaupt wusste, was ein Treiber ist ;-) ), nur die Originaltreiber vom Hersteller zu installieren. Auch hier im Forum wird das ja immer gesagt. Das mache ich bis heute und habe deshalb auf dem Windows 10-Rechner auch die Treiberaktualisierung via Updates deaktiviert. Dann kann ich mir also die Mühe sparen, selbst nach Treiberaktualisierungen zu suchen und Windows einfach machen lassen?
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      Ich will Originaltreiber und nicht die von Microsoft untergejubelten. Und die Originale suche ich mir manuell beim Hersteller.
      Was glaubst du, woher die Treiber bei Microsoft stammen? Richtig... von den Chipherstellern, die ihre Originaltreiber bei MS zertifizieren lassen....
      Und was meinst du mit Hersteller? Den Hersteller einer Komponente oder den Hersteller der vom Betriebssystem ausgelesenen Chips auf den Komponenten?