Hilfe PC fährt einfach runter und wieder hoch ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Hi,

      Hmmm, kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen mit Multimeter zu messen , wenn das Nagelneue auch diese werte anzeigt,
      Könnte es sein das eventuell die sensoren auf dem Mainboard defekt sind bzw. nicht richtig funktionieren ?

      Mein Sohnemann kommt uns ein paar Tage besuchen der bringt mir ein Netzteil mit, das werde ich dann auch nochmal testen.
      "Aller guten Dinge sind drei" ;-)



      Melde mich dann wieder.
      mit freundlichen gruß
      Skorpion
      ---------------------
      ETS2 & ATS Super Spiel :-D


      Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
      Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skorpion ()

    • Hallo Skorpion,

      Skorpion schrieb:

      Könnte es sein das eventuell die sensoren auf dem Mainboard defekt sind bzw. nicht richtig funktionieren ?
      Ich hatte mal den Fall, da waren die Stecker zum "Mutterbrett" auf einer Leitung angekokelt.
      - Es gehen ja mehrere Pins mit 12V zum Motherboard.

      Die Sensoren dürften funktionieren, es ist die Frage welche Pins die überwachen.

      Du hast ja 2 Netzteile getestet, mit dem gleichen Ergebnis.

      upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/35/ATX-Stecker.png

      Der 4polige Stecker dürfte OK sein.

      Bei mir hatte der 20polige Stecker kontaktprobleme und der PC hat sich ohne Bluescreen verabschiedet.

      Es geht genau um Pin 10, den musst Du dir anschauen und nachmessen.


      Tschau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oldi-40 ()

    • Hilfe PC fährt einfach runter und wieder hoch ?

      Hallo Skorpion.


      Eine solche "Desktop-PC fährt plötzlich runter und wieder hoch"-Situation hatte ich auch mal bei meinem früheren ALDI/Medion-PC.


      Ursache war eine gebrochene Kunststoff-Rückholfeder beim Einschaltknopf in der Frontblende.
      Durch diese nicht mehr einwandfrei arbeitende Rückholfeder blieb der Stift des PC-Ein/Aus-Schalters immer genau in der Position stecken, die normalerweise den Schalt-Impuls auslöst.


      Mein Tipp lautet also:
      Überprüfe mal die Freigängigkeit des PC-Ein/Aus-Schalters. Dazu eventuell auch mal vorsichtig die Gehäuse-Frontblende abmontieren.
    • Oder mal was zum Nachrüsten. Mit einem preiswerten Gehäuse, einem AM3 Motherboard und einem FX 6 Kerner könntest du für >= 150 EUR was neues aufbauen. Grafikkarte, RAM, Laufwerke kann man ja weiterverwenden.

      Der Athlon ist ja eh Steinzeit, Nachkaufen lohnt sich da nicht.

      Der AMD FX ist bei AMD wegen des Ryzens ein sehr preiswertes Auslaufmodell, die Leistung dürfte aber noch für mehrere Jahre genug sein.
    • Hallo Leut´s,

      Danke für die restlichen Antworten.



      So jetzt kam ein Hellblauer Bildschirm, Wo das Stand *Auf dem PC ist ein Problem aufgetreten, er muss neu gestartet werden.
      Es erden einige Fehlerinformationen gesammelt, und dann können sie einen Neustart ausführen.

      Stillstandcode: MEMORY MANAGEMENT

      So jetzt kommen die beiden Programme ins Spiel *WhoCrashead* und *BluescreenView*

      Ich hoffe das ist jetzt richtig, so wie ich das gemacht habe ?


      bluescreenview

      Spoiler anzeigen

      ==================================================
      Dump-Datei : 122417-7687-01.dmp
      Absturzzeit : 24.12.2017 13:24:54
      Fehlerprüfstring : MEMORY_MANAGEMENT
      Fehlerprüfcode : 0x0000001a
      Parameter 1 : 00000000`00000031
      Parameter 2 : ffff950e`586bc350
      Parameter 3 : ffffde81`cfe92000
      Parameter 4 : ffffa60b`b92a9338
      Verursachender Treiber: ntoskrnl.exe
      Verursachende Adresse: ntoskrnl.exe+1640e0
      Dateibeschreibung : NT Kernel & System
      Produktname : Microsoft® Windows® Operating System
      Hersteller : Microsoft Corporation
      Dateiversion : 10.0.16299.125 (WinBuild.160101.0800)
      Prozessor : 64-Bit
      Absturzadresse : ntoskrnl.exe+1640e0
      Stapeladresse 1 :
      Stapeladresse 2 :
      Stapeladresse 3 :
      Computername :
      Pfad : C:\WINDOWS\Minidump\122417-7687-01.dmp
      CPUs : 4
      Hauptversion : 15
      Nebenversion : 16299
      Dump-Dateigröße : 1.210.228
      Dump-Dateizeit : 24.12.2017 13:34:50
      ==================================================



      bluescreenview
      Spoiler anzeigen

      ==================================================
      Dateiname : ntoskrnl.exe
      Adresse in der Stapel: ntoskrnl.exe+63101f
      Von Adresse : fffff802`f7294000
      Bis Adresse : fffff802`f7b66000
      Größe : 0x008d2000
      Zeitstempel : 0x5a29b8d4
      Zeitstring : 07.12.2017 22:55:32
      Produktname : Microsoft® Windows® Operating System
      Dateibeschreibung : NT Kernel & System
      Dateiversion : 10.0.16299.125 (WinBuild.160101.0800)
      Hersteller : Microsoft Corporation
      Pfad : C:\WINDOWS\system32\ntoskrnl.exe
      ==================================================

      WhoCrashedOutput
      Spoiler anzeigen

      Welcome to WhoCrashed (HOME EDITION) v 5.54




      This program
      checks for drivers which have been crashing your computer. If your
      computer has displayed a blue (or black) screen of death, suddenly
      rebooted or shut down then this program might help you find the root
      cause of the problem and a solution.


      Whenever a computer
      suddenly reboots without displaying any notice or blue (or black) screen
      of death, the first thing that is often thought about is a hardware
      failure. In reality, on Windows most crashes are caused by
      malfunctioning device drivers and kernel modules. In case of a kernel
      error, many computers do not show a blue or black screen unless they are
      configured for this. Instead these systems suddenly reboot without any
      notice.


      This program will analyze your crash dumps with the
      single click of a button. It will tell you what drivers are likely to be
      responsible for crashing your computer. It will report a conclusion
      which offers suggestions on how to proceed in any situation while the
      analysis report will display internet links which will help you further
      troubleshoot any detected problems.


      To obtain technical support visit www.resplendence.com/support


      Click here to check if you have the latest version or if an update is available.


      Just click the Analyze button for a comprehensible report ...





      Home Edition Notice


      This version of
      WhoCrashed is free for use at home only. If you would like to use this
      software at work or in a commercial environment you should get the
      professional edition of WhoCrashed which allows you to perform more
      thorough and detailed analysis. It also offers a range of additional
      features such as remote analysis on remote directories and remote
      computers on the network.


      Please note that this version of WhoCrashed is not licensed for use by professional support engineers.


      Click here for more information on the professional edition.
      Click here to buy the the professional edition of WhoCrashed.




      System Information (local)


      Computer name: DESKTOP-B1LA7DA
      Windows version: Windows 10 , 10.0, build: 16299
      Windows dir: C:\WINDOWS
      Hardware: ASRock, FM2A88X-ITX+
      CPU: AuthenticAMD AMD Athlon(tm) X4 860K Quad Core Processor AMD586, level: 21
      4 logical processors, active mask: 15
      RAM: 8507953152 bytes total






      Crash Dump Analysis


      Crash dump directory: C:\WINDOWS\Minidump


      Crash dumps are enabled on your computer.


      On Sun 24.12.2017 13:24:54 your computer crashed
      crash dump file: C:\WINDOWS\Minidump\122417-7687-01.dmp
      This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x1640E0)
      Bugcheck code: 0x1A (0x31, 0xFFFF950E586BC350, 0xFFFFDE81CFE92000, 0xFFFFA60BB92A9338)
      Error: MEMORY_MANAGEMENT
      file path: C:\WINDOWS\system32\ntoskrnl.exe
      product: Microsoft® Windows® Operating System
      company: Microsoft Corporation
      description: NT Kernel & System
      Bug check description: This indicates that a severe memory management error occurred.
      This
      might be a case of memory corruption. More often memory corruption
      happens because of software errors in buggy drivers, not because of
      faulty RAM modules. This problem might also be caused because of
      overheating (thermal issue).
      The crash took place in the Windows
      kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be
      identified at this time.




      On Sun 24.12.2017 13:24:54 your computer crashed
      crash dump file: C:\WINDOWS\memory.dmp
      This was probably caused by the following module: ntkrnlmp.exe (nt!KeBugCheckEx+0x0)
      Bugcheck code: 0x1A (0x31, 0xFFFF950E586BC350, 0xFFFFDE81CFE92000, 0xFFFFA60BB92A9338)
      Error: MEMORY_MANAGEMENT
      Bug check description: This indicates that a severe memory management error occurred.
      This
      might be a case of memory corruption. More often memory corruption
      happens because of software errors in buggy drivers, not because of
      faulty RAM modules. This problem might also be caused because of
      overheating (thermal issue).
      The crash took place in the Windows
      kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be
      identified at this time.







      Conclusion


      2 crash dumps have
      been found and analyzed. No offending third party drivers have been
      found. Connsider using WhoCrashed Professional which offers more
      detailed analysis using symbol resolution. Also configuring your system
      to produce a full memory dump may help you.



      Read the topic general suggestions for troubleshooting system crashes for more information.


      Note
      that it's not always possible to state with certainty whether a
      reported driver is responsible for crashing your system or that the root
      cause is in another module. Nonetheless it's suggested you look for
      updates for the products that these drivers belong to and regularly
      visit Windows update or enable automatic updates for Windows. In case a
      piece of malfunctioning hardware is causing trouble, a search with
      Google on the bug check errors together with the model name and brand of
      your computer may help you investigate this further.


      Will hoffen das es hilfreich ist ?

      Solltet ihr noch andere infos oder ähnliches haben wollen, einfach schreiben.
      mit freundlichen gruß
      Skorpion
      ---------------------
      ETS2 & ATS Super Spiel :-D


      Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
      Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!


      Dieser Beitrag wurde bereits 22 mal editiert, zuletzt von Skorpion ()

    • This indicates that a severe memory management error occurred.

      ntkrnlmp.exe wird nicht gefunden. Das dürfte ein Installationsfehler des Systems sein. Welches hast du überhaupt? Ach ja, eben beim Durchlesen gelesen: Windows 10. Hast du aufgestockt von W7? Könnte da passiert sein.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Nee habe nicht aufgestockt.

      Ich vermute immer noch die Grafikkarte , habe jetzt mal eine andere eingebaut aus einen funktionierenden PC mal schauen wass passiert.
      Denn wie schon gesagt das Problem ging los nachdem ich die Karte getauscht habe.
      mit freundlichen gruß
      Skorpion
      ---------------------
      ETS2 & ATS Super Spiel :-D


      Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
      Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!


    • Hallo Skorpion,

      Skorpion schrieb:

      Ich vermute immer noch die Grafikkarte , habe jetzt mal eine andere eingebaut aus einen funktionierenden PC mal schauen wass passiert.
      hast Du auch an der Grafikkarte den Zusatzstecker angeschlossen?

      In meinem Beispiel war der Stecker in der Grafikkarte nicht eingesteckt und die Karte bezog ihren Strom über einen 12V Pin vom Mainbord.

      Da hat der 12 Volt Pin das Zeitliche gesegnet, sprich ist verbruzzelt, hochomig geworden.

      Normal spricht Fehler 1A für einen Speicherdefekt.
      Aber wenn die Spannungen nicht stimmen ...

      Berichte mal weiter.

      Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

      Tschau
    • Hallo,

      So, ich habe jetzt ca. 3 Tage die Ausgeliehende Grafikkarte **NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB** im Rechner drinnen, bis jetz läuft alles stabil, ich lasse
      Sie noch 3-4 Tage drinnen um ganz sicher zu gehen.
      mit freundlichen gruß
      Skorpion
      ---------------------
      ETS2 & ATS Super Spiel :-D


      Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
      Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!


    • Hallo,

      Leider wurde meine Hoffnung gerade zerstört :cursing: , der PC ist heute auch mit der neu eingebauten Grafikkarte runter und wieder hochgefahren
      ohne Bluescreen Anzeige, warum zum Teufel geht das 4 Tage gut, ich werde jetzt mal Speicher Test machen.

      Welches Programm eignet sich am besten dazu ?
      mit freundlichen gruß
      Skorpion
      ---------------------
      ETS2 & ATS Super Spiel :-D


      Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
      Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!


    • Hallo

      ich schließe mich der Meinung an. Speichertest mit memtest86+ laufen lassen.

      Wichtig : Sollten mehrere RAM Module verbaut sein diese auch einzeln prüfen um den defekten Riegel finden zu können.

      Von der Spannungsversorgung sieht es ja soweit gut aus allerdings kann trotzdem das Netzteil nicht ausgeschlossen werden :roll:

      Aber schauen wir mal was der RAM Test bringt ;-)
      Viele Grüße von sea
      ----------------------------------------------------------------------
      SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
      ----------------------------------------------------------------------
      meine Homepage: http://www.pcdietmar.de
      meine Wettercam : wettercam1.click2stream.com/
    • sea schrieb:

      Hallo

      Von der Spannungsversorgung sieht es ja soweit gut aus allerdings kann trotzdem das Netzteil nicht ausgeschlossen werden :roll:
      sea ich hatte ein zweites Netzteil angeschlossen, das gleiche Problem .......


      Mein Sohn meinte das Tool währe auch gut Memtest86+ 5.01 kann man auf CD als ISO Datei brennen und kann damit vom LW Booten, oder seid ihr anderer Meinung ?
      Das werde ich mal über Nacht laufen lassen, und dan schauen ob Fehler gefunden werden.
      mit freundlichen gruß
      Skorpion
      ---------------------
      ETS2 & ATS Super Spiel :-D


      Ich bin eigentlich ein netter Kerl.
      Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!


    • Skorpion schrieb:

      Mein Sohn meinte das Tool währe auch gut Memtest86+ 5.01 k
      Das ist genau das Tool, das ich # 53 angeboten habe! :thumbsup:
      memtest86.com/download.htm




      Skorpion schrieb:

      Das werde ich mal über Nacht laufen lassen, und dan schauen ob Fehler gefunden werden.
      Das braucht nicht die ganze Nacht! :-D
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • ts-soft schrieb:

      Speichertest reicht im allg. nicht und ist recht langwierig. RAM-Stress Test würde ich erstmal ausführen.
      Memtest86 ist so ein allgemeiner Speichertest, der sehr lange dauert und im Endeffekt nicht viel aussagt. Schaden kann es nicht, aber so ein RAM-Stress Test sagt wesentlich mehr über den Zustand der RAMs aus.[IMG:https://s1.imagebanana.com/file/171228/sa2QzGub.png]
      Mußte nachschauen, ob es mit der Trial-Version läuft, oder ein anderes Tool suchen, das ähnliches leistet, da gibt es noch mehr.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Wenn ich lügend sage, dass ich lüge, lüge ich oder sage ich Wahres?
      ComputerInfo für PPF
    • Hallo

      ich habe es immer als Iso auf eine CD gebrannt und den Rechner dann davon gestartet. Bisher habe ich mit dem Tool immer Erfolg gehabt.

      Wie bereits gepostet bei mehreren Speicherriegeln diese einzeln testen !!!
      Viele Grüße von sea
      ----------------------------------------------------------------------
      SUPPORTER DES MONATS FEBRUAR 2010 von PCVISIT
      ----------------------------------------------------------------------
      meine Homepage: http://www.pcdietmar.de
      meine Wettercam : wettercam1.click2stream.com/